ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Chinaroller springt nicht mehr an

Chinaroller springt nicht mehr an

Themenstarteram 27. Juni 2020 um 14:41

Gruß!

Ich habe seit 2 Monaten das Problem das mein Chinaroller nicht mehr an springt... Es war eigentlich nur die Einspritzdüse kaputt, welche ich ersetzt habe. Da es dann immer noch nicht funktioniert hat, habe ich noch eine neue Zündkerze eingesetzt, was auch nichts brachte. Ich habe dann mit dem Mechaniker der Firma gesprochen, welcher gesagt hat, dass ich mal Deo als Startpilot probieren soll, da ich kein richtigen Startpilot habe. Aber Deo brennt ja auch wie der Teufel. Das hat auf jeden Fall auch nichts gebracht. Er ging 2 mal kurz an und dann direkt wieder aus. Die Zündkerze ist auch nicht sonderlich nass, er ist also wahrscheinlich auch nicht abgesoffen. Die Batterie hab ich gestern Abend voll geladen wieder ran gegangen. Luftfilter ist auch sauber. Er spritzt auch Ordnungsgemäß ein. Ich habe heute früh mal den Ansaugstutzen ab geschraubt und somit das Einlassventil des Kolbens freigelegt. Dann hab ich den Kickstarter getreten. Aus dem Kolben kam dadurch ein tüchtiges Blubbergeräusch und eine blaue Flamme. Dann hab ich wieder alles verbaut, aber er geht trotzdem nicht. Ich bin langsam mit meinen Ideen am Ende... Hättet ihr noch eine Idee?

Inneres des Rollers
Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 28. Juni 2020 um 9:13

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 27. Juni 2020 um 16:53:34 Uhr:

Ach du liebe Zeit, das sind ja Methoden. Also wenn der Kunde die Garantieleistungen selbst übernehmen soll, dann isses aber Ernst. Zeigt aber, welche offensichtliche Überforderung des Systems vorliegt.

Naja, die nutzen Corona als Ausrede

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 9:17

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 27. Juni 2020 um 17:35:23 Uhr:

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 27. Juni 2020 um 16:19:09 Uhr:

Ich hab aber auch keine Geräte zum Fehlercodes herausbekommen

@Chinabetrieben

Hast den verlinkten Post mit der Fehlercodeliste wohl nicht gelesen, sonst wüßtest du, wie sich bei der Delphi Einspritzung der Inhalt des Fehlerspeichers per MKL ausblinken läßt. ;)

Gruß Wolfi

PS: Hast du ein bißchen Ahnung von der Materie oder bist ein

"blutiger" Anfänger. :D

Nachtrag: Was hat denn der Mechaniker im Auftrag der Firma Capillar GmbH repariert, als er mal bei dir vorbeigeschaut hat?

Naja, Englisch, muss ich mich erstmal bisschen einlesen ;)

Mittlerweile weiß ich schon ein wenig. Aber ich Schraub nicht so freizeitlich rum oder so. Aber ich hab rausbekommen, dass er Luft normal ansaugt, erbenzin bekommt und nen Funken hat, also weiß ich nicht so richtig warum er nicht startet

Der Mechaniker der da war, hat nichts repariert, weil er das richtige Teil nicht mithatte. Die ersten Gespräche mit denen hat meine Mam geführt, und da haben die anscheinend was falsch verstanden

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 9:19

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 27. Juni 2020 um 17:08:54 Uhr:

Kann ich nicht glauben das die Leitung dicht ist ,ausser es ist kein Druck drauf.:)

Doch, das ist tatsächlich Dicht. Das war auch ohne das Klebeband dicht, aber weil ich Angst hatte das die Stelle weiter aufreibt sodass es bald nicht mehr dicht ist, hab ich das Iso-Band drumrum gemacht

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 27. Juni 2020 um 16:50:09 Uhr:

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 27. Juni 2020 um 16:33:46 Uhr:

Dann würde ich lieber nicht daran rumfummeln. Wenn dabei irgendwas schief geht und das sichtbar ist, war's das mit deiner Garantie. Und Geräte um etwas auslesen zu können bekommt ein Kunde niemals.

Da war schon mal einer da, der wusste auch das ich selbst schon geguckt hab. Den hat es nicht gestört. Und der mit dem ich jetzt immer übers Telefon geredet habe, der ist ebenfalls von der Firma und der hat mir sogar erzählt was ich wie daran machen muss. Also scheint es die ja ne zu stören :D

Wie soll das denn dann mit der Kostenerstattung durch das garantiegebende Unternehmen ablaufen? :confused:

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 28. Juni 2020 um 09:17:31 Uhr:

Der Mechaniker der da war, hat nichts repariert, weil er das richtige Teil nicht mithatte.

Deswegen sollten Garantiearbeiten in einer Fachwerkstatt erfolgen, insbesondere, wenn der Garantiegegenstand nicht stationär ist sondern mobil wie im hier vorliegenden Fall.

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 28. Juni 2020 um 09:19:38 Uhr:

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 27. Juni 2020 um 17:08:54 Uhr:

Kann ich nicht glauben das die Leitung dicht ist ,ausser es ist kein Druck drauf.:)

Doch, das ist tatsächlich Dicht. Das war auch ohne das Klebeband dicht, aber weil ich Angst hatte das die Stelle weiter aufreibt sodass es bald nicht mehr dicht ist, hab ich das Iso-Band drumrum gemacht

Dann war der Schlauch nicht defekt ,sondern nur angescheuert.

Ja dann...

Irgendwie sieht der Haltewinkel für den Gaszug am Drosselklappengehäuse verbogen aus. Der Zug ist jedenfalls nicht in einer Flucht mit der Seilführungsrolle und die Gummitülle ist angefressen. War da auch ein Marder dran und hat woanders noch genagt?

Gruß Sympat

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 12:26

Zitat:

@Sympat schrieb am 28. Juni 2020 um 12:25:12 Uhr:

Irgendwie sieht der Haltewinkel für den Gaszug am Drosselklappengehäuse verbogen aus. Der Zug ist jedenfalls nicht in einer Flucht mit der Seilführungsrolle und die Gummitülle ist angefressen. War da auch ein Marder dran und hat woanders noch genagt?

Gruß Sympat

Also ich hab keine Kabelbrüche oder sowas gefunden.

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 12:28

Zitat:

@Drahkke schrieb am 28. Juni 2020 um 10:15:28 Uhr:

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 28. Juni 2020 um 09:17:31 Uhr:

Der Mechaniker der da war, hat nichts repariert, weil er das richtige Teil nicht mithatte.

Deswegen sollten Garantiearbeiten in einer Fachwerkstatt erfolgen, insbesondere, wenn der Garantiegegenstand nicht stationär ist sondern mobil wie im hier vorliegenden Fall.

Naja die schicken ja die Monteure zu mir nach Hause, aber bis ich mal nen Termin bekomm, da hab ich immer keine Lust. Wenn ich in die Werkstatt gehe, muss ich es selbst bezahlen irgendwie

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 12:32

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 27. Juni 2020 um 17:35:23 Uhr:

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 27. Juni 2020 um 16:19:09 Uhr:

Ich hab aber auch keine Geräte zum Fehlercodes herausbekommen

@Chinabetrieben

Hast den verlinkten Post mit der Fehlercodeliste wohl nicht gelesen, sonst wüßtest du, wie sich bei der Delphi Einspritzung der Inhalt des Fehlerspeichers per MKL ausblinken läßt. ;)

Gruß Wolfi

PS: Hast du ein bißchen Ahnung von der Materie oder bist ein "blutiger" Anfänger. :D

Nachtrag: Was hat denn der Mechaniker im Auftrag der Firma Capillar GmbH repariert, als er mal bei dir vorbeigeschaut hat?

Ich habe das heute mal probiert mit der MKL, die hat mir tatsächlich paar mal was geblinkt, aber mehrere Sachen hintereinander, und ich war nicht vorbereitet das aufzuschreiben. Aber jetzt funktioniert es iwie nicht mehr :(

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 28. Juni 2020 um 12:28:10 Uhr:

Naja die schicken ja die Monteure zu mir nach Hause, aber bis ich mal nen Termin bekomm, da hab ich immer keine Lust. Wenn ich in die Werkstatt gehe, muss ich es selbst bezahlen irgendwie

Daß du nach drei erfolglosen Reparaturversuchen das Recht auf Wandlung hast, ist dir bekannt?

Zitat:

@Chinabetrieben schrieb am 28. Juni 2020 um 12:32:09 Uhr:

Ich habe das heute mal probiert mit der MKL, die hat mir tatsächlich paar mal was geblinkt, aber mehrere Sachen hintereinander, und ich war nicht vorbereitet das aufzuschreiben. Aber jetzt funktioniert es iwie nicht mehr :(

@Chinabetrieben

Lies den verlinkten Thread zum Znen 125 nochmal genau durch. Dort steht viel Wissenswertes über die Delphi Einspritzung drin, mußt dir halt etwas Zeit dafür nehmen.

Gruß Wolfi

PS: Die Ziffer '0' wird durch 10 Blinkimpulse dargestellt, jeder Fehlercode ist 4-stellig und entspricht der OBD-Norm. Den Ausblinkvorgang startet man durch dreimaliges Ein-/Ausschalten der Zündung in kurzer Folge hintereinander; beim dritten Einschalten dann den Zündschlüssel in Stellung 'Ein' belassen und die Blinksignale (4 Blinkseqzenzen je Fehlercode) notieren.

Zitat:

@Sympat schrieb am 28. Juni 2020 um 12:25:12 Uhr:

Irgendwie sieht der Haltewinkel für den Gaszug am Drosselklappengehäuse verbogen aus. Der Zug ist jedenfalls nicht in einer Flucht mit der Seilführungsrolle und die Gummitülle ist angefressen. War da auch ein Marder dran und hat woanders noch genagt?

Gruß Sympat

Hi Sympat,

dein gutes Auge ist mir noch in Erinnerung. :)

Bei der “angefressenen“ Gummitülle tippe ich auf die Helmfachschale, welche im Fahrbetrieb daran scheuert. Ist mir auch aufgefallen, hat jedoch im Gegensatz zur mit Klebeband umwickelten Scheuerstelle an der Benzinleitung wohl keine Auswirkung auf die Startfähigkeit des Motors. ;)

Gruß Wolfi

PS: Hast du vielleicht zufällig eine Reparaturanleitung o.ä. für die Delphi Einspritzung, welche in einigen Zweirädern aus China eingebaut ist?

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 28. Juni 2020 um 13:57:08 Uhr:

 

PS: Hast du vielleicht zufällig eine Reparaturanleitung o.ä. für die Delphi Einspritzung, welche in einigen Zweirädern aus China eingebaut ist?

Leider nicht, keine Anleitung vorhanden.

Gruß Sympat

@Sympat

Auch von mir eine Anerkennung an Dein kritisches Auge :)

Zitat:

Der Zug ist jedenfalls nicht in einer Flucht mit der Seilführungsrolle und die Gummitülle ist angefressen. War da auch ein Marder dran und hat woanders noch genagt?

@Chinabetrieben

Das Loch in der Gummitülle sieht mir nicht nach Scheuerstelle aus !

Ich hatte an einigen Autos schon viele Probleme mit Mardern, die sich an

Zündkabeln und Kühlerschläuchen ausgetobt haben :D

Mit ihren spitzigen Zähnen durchstoßen sie (nachher beinahe unsichtbar) die

Gummiummantelung, was sich erst bei Hochspannung durch einen zur Masse

überspringenden Lichtbogen oder bei Druck im Kühlsystem durch austretendes

Kühlmittel bemerkbar macht :eek:

Wenn der Motor anspringt, spürt*, hört und sieht (bei Dunkelheit) man diesen

Lichtbogen.

*Für ein gesundes Herz ist die Spannung am Zündkabel von ca. 10.000 V nicht

lebensgefährlich aber sehr unangenehm ( etwas stärker wie ein elektr. Weidezaun)

Habe aber auch schon erlebt, dass der Marder das Hauptzündkabel komplett aus

der Zündspule gerissen hat :D Dann war natürlich auch nichts mehr,

mit Anspringen :mad:

Loch in Gummitülle
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Chinaroller springt nicht mehr an