ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. China Roller 4 Takt Sachs 49er bzw Rex RS 450 springt nicht an

China Roller 4 Takt Sachs 49er bzw Rex RS 450 springt nicht an

Themenstarteram 18. Juli 2021 um 22:37

Hallo zusammen,

ich habe bei meinem China Roller, Sachs 49er Bj2006, bereits folgendes geprüft/gewechselt aber bisher will der GUTE immer noch nicht anspringen:

- Zündfunke war anfangs nicht vorhanden. Auslöser war die Zündspule, welche ich gewechselt habe. Zündfunke nun da.

- Zündkerze ist ebenfalls neu. Eine NGK CR7HSA

- Vergaser ist neu, beim Versuch des Anlassens kommt auch Benzin durch den Benzinschlauch

- Die Ventile habe ich eingestellt Einlass 0,05 mm und Auslass auf 0,10 mm

- Kompression überprüft. Ergebnis 10 Bar und damit io. Sprit wird auch angesaugt, der Kompressionstester hatte ebenfalls Benzin beim test abbekommen

- Der Roller stand vier Jahre, den Sprit habe ich erneuert

Trotz aller Bemühungen gibt der Gute bisher kein Lebenszeichen von sich. Lediglich 1x kurz als ich etwas Sprit manuell in die Zündkerzenöffnung gegeben hatte, anschließend Zündkerze und Stecker drauf und gestartet habe. Jedoch hat das aha Erlebnis nur für ca 2 Sek angehalten und der Roller ist wieder aus gegangen.

Habt ihr einen Rat für mich, was das noch sein kann?

Ähnliche Themen
54 Antworten
Themenstarteram 19. Juli 2021 um 18:54

Noch jemand eine Idee? kann es vielleicht an der CDI liegen? Steuert diese den Zündzeitpunkt oder wie läuft das bei den China Rollern? Noch einen anderen Ansatz den ich angehen kann?

Da würde ich den Fokus auf die Kraftstoffversorgung legen.

Kommt bei dem neuen Vergaser ausreichend Sprit in die Schwimmerkammer?

Sind alle Bohrungen und Düsen frei?

Warum eigentlich ein neuer Vergaser?

Themenstarteram 21. Juli 2021 um 8:25

Danke für den Hinweis. Der alte Vergaser war verkeimt und über diesen wurde auch kein Sprit angesogen. Eine Reinigung brachte keine Abhilfe, also kam ein neuer rein. Mit dem neuen klappt zumindest das Sprit ansaugen über den benzinschlauch beim Startversuch.

Ich hatte mich nun vorerst auf die CDi fokussiert. Vielleicht ist der vorhandene Zündfunke nicht stark genug oder kommt zur falschen zeit. Die neue CDI müsste heute oder morgen eintreffen.

Zitat:

@Meisternico schrieb am 18. Juli 2021 um 22:37:58 Uhr:

Lediglich 1x kurz als ich etwas Sprit manuell in die Zündkerzenöffnung gegeben hatte, anschließend Zündkerze und Stecker drauf und gestartet habe. Jedoch hat das aha Erlebnis nur für ca 2 Sek angehalten und der Roller ist wieder aus gegangen.

Was sagt uns die Logig ?

Zündung ist schon mal vorhanden, kann also nur an der Kraftstoffversorgung zum

Motor liegen :cool:

Siehe Raymundt`s Fragen:

Zitat:

Da würde ich den Fokus auf die Kraftstoffversorgung legen.

Kommt bei dem neuen Vergaser ausreichend Sprit in die Schwimmerkammer?

Sind alle Bohrungen und Düsen frei?

Warum eigentlich ein neuer Vergaser?

Ein neuer Vergaser muss mit der Leerlaufgemisch-Schraube erst einmal in

Grundeinstellung gebracht werden, damit ein Motor überhaupt anspringt !

Danach erfolgt bei betriebswarmen Motor die Feineinstellung ;)

Eventuell hast Du auch einen undichten Ansaugtrakt wo an irgendeiner stelle zusätzlich Luft angesaugt wird. Wäre auch schlecht für das Startverhalten.

Themenstarteram 22. Juli 2021 um 11:13

Der neue Vergaser ist auf Grundeinstellung eingestellt, sodass zumindest ein start damit klappen sollte.

Den Ansaugstutzen hatte ich auch schon ausgebaut und zumindest keine offensichtlichen Beschädigungen feststellen können.

So oder so die CDI hatte ich nun schon bestellt und trifft heute ein. Mal sehen ob es was bringt.

Ansonsten habt ihr recht, muss ich mich weiter um die Benzinzufuhr kümmern. Dann wird es wohl der Ansaugstutzen, den ich als nächstes tausche. Irgendwann muss der Roller ja mal zünden :-)

Themenstarteram 22. Juli 2021 um 13:05

Die neue CDi ist eingetroffen aber wie von euch erwartet leider noch der alte Stand. der Roller startet nicht. Was sich bei dem Sachs 49er BJ 06 von den anderen China rollern unterscheidet ist aus meiner Sicht der Ansaugstutzen. Da habe ich im Netz nur andere gefunden. Meiner hat mit einem Schlauch nochmal eien Rückführung zum Luftfilterkasten. Jeder andere ja nur den Schlauch für den Unterdruck zum Benzinhahn. Auch finde ich diesen Ansaugstutzen wie er verbaut ist so nicht zum neu bestellen. Ich habe mal ein Bild angefügt.

20210708-111012

Dann klemm den Schlauch ab oder verschließe den Anschluss mal. Das kann so nicht sein.

Themenstarteram 22. Juli 2021 um 13:48

ich hatte auch schon einen Ansaugstutzen bestellt, die Standardvariante und diesen montiert. Aber auch damit ist der Roller nicht angesprungen.

Zitat:

@kranenburger schrieb am 22. Juli 2021 um 13:24:31 Uhr:

Dann klemm den Schlauch ab oder verschließe den Anschluss mal. Das kann so nicht sein.

Ist aber so.

Erkenne momentan aber auch nicht was der Grund für diesen Schlauch ist.

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 22. Juli 2021 um 19:40:37 Uhr:

Erkenne momentan aber auch nicht was der Grund für diesen Schlauch ist.

Hi,

der TE müßte einfach nur den transparenten Schlauch am ASS nachverfolgen, wo das andere Ende angesteckt ist. :D

Meine Vermutung: Der Schlauch geht zum Air-Cut-Off Valve des Keihin Vergasers. Das Leerlaufluft-Abschaltventil wird durch den starken Unterdruck im Schiebebetrieb bei geschlossener Drosselklappe betätigt, um das Abmagern des Gemisches zu reduzieren. In Reparaturhandbüchern wird das ACV oft als Leerlaufregler oder Leerlaufstabilisierungsventil bezeichnet.

Gruß Wolfi

Nachtrag: Hab' das Foto vom abgebauten ACV-Deckel (Bild 1) deines Keihin ausgegraben und angehängt. Der transparente Schlauch geht doch beim Vergaser des TE (Bild 2) genau dorthin, wo der Deckel des ACV ist.

ACV-Deckel, Feder, Membrane
ACV-Deckel

Ich hab auch ein ACV ,ein Schlauch geht auch darauf,aber das ist der normale 6er Unterdruckschlauch der mit einem T Stück weiter zum Benzinhahn geht.

Der hier betroffene Schlauch geht aber hinten in den Ansaugschlauch.

Das würde ein überbrücken der Drosselklappe bedeuten wenn der Schlauch frei durchgängig wäre.

Vom Luftfilter zum Ansaugstutzen geht wohl überhaupt nicht, da wird es mit den Anschlüssen wohl verwechselt worden sein.

Da könntest du recht haben,wenn da aber keiner gemurkst hat wirds wohl Serienmässig so sein.

Der Schlauch sieht mir extrem dick aus ,kann aber innen einen 6 Durchmesser haben.

Dieser ASS ist nichts besonderes,hab ich schon öfter gesehen,nur waren die Teile separat veschlaucht,nicht wie bei mir mit T Stück.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. China Roller 4 Takt Sachs 49er bzw Rex RS 450 springt nicht an