ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Blazer S-10 - stottert und schluckt 30 liter auf 100km!

Chevrolet Blazer S-10 - stottert und schluckt 30 liter auf 100km!

Chevrolet Blazer GMT330
Themenstarteram 12. April 2014 um 2:38

Hallo Motortalker,

ich fahre seit ca. 3 Jahren einen 2000er Chevy Blazer 4.3 V6 und hatte bisher eigentlich nie nennenswerte Probleme, obwohl ich min. 500km pro Woche fahre. Leider steht die Kiste jetzt seit etwa einem Monat still und ich weiß nicht mehr so recht weiter.

Das Auto hat schon seit längerem ab und zu im Stand gestottert, etwas mehr verbraucht und die Motorkontrollleuchte war an, allerdings trat das immer nur für 50-200km auf, dann ging die Lampe wieder aus und es lief wieder für 500-1500km normal. Über 5000km ging das so. Dank Vorführeffekt konnte ich den Fehler nie auslesen lassen, gespeichert wurde nichts. Lag letztendlich wohl daran das der Kat geplatzt war, zumindest einer (Doppelkat). Hab ich auch noch nicht behoben, da ich den Chevy in ein paar Wochen still legen und für längere Zeit ins Ausland gehen wollte.

Vor ein paar Wochen trat dann ein neues Problem auf. Nachdem ich routinemäßig die Zündkerzen getauscht hatte fing das Auto nach ca. 70km plötzlich an zu stottern, Kontrollleuchte blinkt wie wild, Benzingeruch, Zündaussetzer, keine Leistung und 30 liter Sprit auf 100km weg (15l sinds normalerweise). Das Auto also direkt zur Werkstatt gefahren, da war die Leuchte dann allerdings wieder aus...

Erster Gedanke war Zündkerzen oder Kabel. Die neuen Zündkerzen waren natürlich pechschwarz. Zündkerzen, -kabel und -verteiler erneuert. Testfahrten gemacht, Auto läuft. Ich fahr von der Werkstatt heim und nach wenigen Minuten geht die Leuchte wieder an, lief aber noch normal. Nach ca. 70km fängt die Lampe dann schon wieder an wie blöd zu blinken und es geht nur noch stotternd voran, bis zur Werkstatt hab ichs aber nicht mehr gewagt. Kerzen wieder pechschwarz. Kerzen gereinigt, neue Zündspule und neue Batterie ausprobiert, Auto fährt 10km normal, dann wieder das gleiche.

Der Motor schüttelt im Leerlauf sehr stark, sobald man ein wenig gas gibt läuft er ruhig. KpA-Anzeige schwankt auch leicht wenn der Motor läuft, Drehzahl bleibt aber konstant oder schlägt nur sehr selten aus. Wenn ich versuche ausrollen zu lassen, dann geht die Geschwindigkeit nur auf 30kmh runter. Temperaturanzeige ist zwar normal, aber der gesamte Motorraum wirkt heisser als sonst. Fehlzündungen hatter nun keine mehr.

Seitdem steht das Auto nur noch. Konnte aber wenigstens einmal mit verschiedenen Geräten und Programmen Fehler auslesen:

P0102

Massen- oder Volumenluftmengenmesser zu niedriger Eingang

P0171

Gemisch zu mager (Bank 1)

P0407

EGR Sensor B Schaltkreis zu niedrig

P0403

EGR Schaltkreis Fehlfunktion

P0443

Verdungstungs-Emissionen Kontrollsystem Durchspül-Kontrollventil Schaltkreis Fehlfunktion

P0222

Drosselklappen-/Ansaugspinnen-Positions-Sensor/ -Schalter B Schaltkreis zu niedriger Eingang

P0123

Drosselklappen-/Ansaugspinnen-Positions-Sensor/ -Schalter A Schaltkreis zu hoher Eingang

 

Ich bin zwar kein Experte, aber ich denke mal das nicht alles kaputt ist und nur 1 oder 2 Sachen die ganzen Fehler verursachen. Meine Frage ist jetzt, was tausch ich zuerst aus? MAF steht für mich im moment auf Platz 1, aber zum rumprobieren etwas teuer. MAF hatte ich auch damals beim Kerzenwechseln ausgebaut, ich entfern dabei immer die Lenkstange etc. (schnellste Methode um an die Kerzen auf der Fahrerseite zu kommen, wenn man kein Spezialwerkzeug hat)

Ist etwas länger geworden als gedacht, aber so hab ich hoffentlich nichts vergessen.

Ich hoffe das irgendjemand was damit anfangen kann, möchte ungern alles durchtauschen.

 

Danke schonmal vorab.

MfG

Marcel

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. April 2014 um 19:25

Hab keinen Button dafür gefunden, wollte nur noch mal mitteilen, dass das Problem behoben ist.

Bin nun 400 km ohne Zwischenfall gefahren, der Motor läuft ruhig und der Spritverbrauch ist wieder wie es sein soll.

 

Vermutliche Ursache:

- Regelsonde Bank 1 defekt oder Problem mit deren Kabel

- dadurch sind die Kerzen auf Bank 1 immer nach kurzer Zeit vollkommen verdreckt und im Sprit abgesoffen, dazu nen Dutzend Fehlercodes (wie auch immer die Lambda sowas verursachen konnte)

Kurze Lösungszusammenfassung:

- Zündkerzen noch einmal alle gereinigt,

- dann die Lambdasonden gegen den Uhrzeigersinn durchgetauscht um zu schauen ob sich was ändert (beim Blazer geht das, weil die Regelsonden genau die gleichen sind wie die Monitorsonde, kA wies bei anderen Autos ist, tauscht man Regelsonden gegeneinander verlagert sich das Problem warscheinlich nur auf die andere Bank)

- nächster Schritt wär nen Satz neuer Lambdas

 

Hoffe das hilft in Zukunft mal jemandem mit nem ähnlichen Problem.

 

}}}}}}}}} PROBLEM GELÖST! { { { { { { { { { {<

 

MfG

Spectre72

 

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Fehler im MAP-Sensor, Ansauglufttempsensor UND im Drosselklappenpoti dürften doch relativ selten gleichzeitig auftreten.

 

Ich tippe auf ein elektrisches Problem: Korrodierter Stecker, durchgewetzte Kabel, Masseproblem.

Nehme mal dein Multimeter zur Hand und checke sämtliche Kabel systematisch durch.

 

Hier gibt es eine gute Hilfestellung:

 

http://handbuch.sayen.ch/esicont/de/srvc/html/BHE010200100W12.html

http://handbuch.sayen.ch/esicont/de/srvc/html/BHE010200200W01.html

 

Dass das ganze erst nach einigen Minuten auftritt, kann natürlich auch am open loop Betrieb zu Anfang liegen. Ansonsten käme natürlich ein thermisches Problem in Frage, was wiederum die Kabelgeschichte wahrscheinlich macht.

 

Einzig der Fehler des MAP-Sensors könnte tatsächlich einer sein. Man liest öfter von defekten MAP-Sensoren bei der 4.3 Liter Maschine. Der kostet aber auch nicht die Welt, gute 40,- Euro inkl. Versand.

Themenstarteram 12. April 2014 um 22:45

@TheGTI

Danke für die schnelle und detaillierte Hilfe, da hab ich ja erstmal ne Hausaufgabe. Denke ich werd das morgen mal nach der Arbeit durchgehen und dann berichten.

MAP hatte ich auch erst im Verdacht, war mir aber nicht sicher ob der Motor überhaupt sowas hat. Dachte man hat entweder MAF oder MAP. Bei Rockauto hab ich auch keinen MAP gefunden. Müsste ja direkt am Intake Manifold sitzen, oder?

Ich muss mich schnell entschuldigen. Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, der erste Fehler beziehe sich auf den MAP-Sensor. (Den der 4.3er eigentlich haben sollte, unabhängig des Baujahres und des verbauten Einspritzsystems). Allerdings beschreibt der erste Fehler Problem mit dem MAF-Sensor. Mein Fehler.

 

Zum Thema: Den LMM kannst du erstmal optisch begutachten. Oftmals hilft schon eine Reinigung , danach mal das Signal bei laufendem Motor auf Plausibilität prüfen. 

 

Interessant ist, dass sich alle drei Fehler auf den Luftansaugbereich beziehen. Zieht er eventuell irgendwo Falschluft? Den Ansaugbereich mal auf Beschädigungen überprüft und/oder abgesprüht? Dass er dann den P0171 speichert, ist natürlich auch klar.

Themenstarteram 13. April 2014 um 22:52

Den MAP Sensor hab ich gefunden, war eig kaum zu übersehen. Habe das Gefühl das der Motor nun ruhiger läuft nachdem ich den mal gereinigt hab, aber kann mich auch täuschen. Den MMF hatte ich schonmal gereinigt, hat leider nicht geholfen. Die Stecker sehen alle in Ordnung aus, auch IAT und TPS. Da es schon dunkel wurde bin ich nicht mehr dazu gekommen zu prüfen ob da auch Saft drauf is. In meinem Haynes gibts sogar 2 Kapitel zu den Themen "Fuel and exhaust systems" und "Emissions and engine control system". Die werde ich da auch nochmal durchgehen.

Das der Motor iwo Falschluft zieht war einer meiner ersten Gedanken nachdem ich die schwarzen Kerzen gesehn hab, aber hab die Idee dann wieder verworfen nachdem wir die Fehlercodes ausgelesen hatten.

Was du sagst ergibt aber Sinn, hatte den Zusammenhang so garnicht bemerkt. Kann natürlich sein das dadurch erst die ganzen Codes verursacht werden.

Zufällig war mir grad beim Abnehmen der Drosselklappenabdeckung aufgefallen, dass der Schlauch der von der Abdeckung zum Motorblock geht, am Motoreingang sehr locker sitzt. Crankcase Air Intake nennt sich das glaube ich und müsste ja dann auch irgendwie die Verbrennung und somit das PCV Valve beeinflußen, was sich wiederum auf Emissionen auswirkt, wenn ich das richtig verstanden hab. Bin da nur Laie.

Werde mir das morgen noch einmal bei Tageslicht anschauen. Danke aufjedenfall noch einmal für die Hinweise, ich glaube wir nähern uns der Ursache.

Themenstarteram 18. April 2014 um 23:41

Eine Undichtigkeit wo er Falschluft ziehen könnte hab ich bisher nicht gefunden. Hab mal im laufenden Betrieb alle Möglichen Undichtigkeiten mit WD40 abgesprüht, aber keine Veränderung bemerkt. Son Vakuum Leck macht ja normalerweise auch Geräusche, aber könnte man durch die laute Lüftung auch leicht überhören. PCV Ventil scheint in Ordnung zu sein.

Die Drehzahl hatte seit ich den MAP Sensor mal gereinigt hatte nicht mehr geschwankt. Dafür lag die Drehzahl jetzt im Stand immer knapp bei 900, ich glaub um die 500 wäre normal. Hatte den Map Sensor jetz nochmal abgezogen und seitdem schwankt die Drehzal wieder im Leerlauf umher, aber jetzt wieder um 500 rum. Tauschen sollte ich den vllt doch mal, auch wenn kein Code darauf hinweist.

Ich habe mal für jeden Code die möglichen Ursachen vermerkt:

P0102: MAF

P0171: MAF, PCV, Lambdasonde, Ölfilter, Injektor, Falschluft oder Undichtigkeit der Abgasanlage

P0123: TPS

P0222: TPS

P0403: AGR Unterdruckmagnetschalter

P0407: AGR Ventil

P0443: Absaugventil oder Magnetschalter des Aktivkohlefilters

Da der Spannungsprüfer den Geist aufgegeben hat und ich den ganzen Tag über arbeite, bin ich noch nicht dazu gekommen die Teile mal durchzutesten.

Alle Codes stehen scheinbar für unruhigen Leerlauf und P0171 erklärt den hohen Verbrauch, aber wo liegt die Ursache für diesen Code?

MAF und PCV wurd gesäubert, Injektor hab ich mir noch nicht angeschaut. Öl und Ölfilter hab ich vor kurzem aus Langeweile gewechselt, weil das Auto im mom eh nur steht. Vakuum Leck hab ich noch keins entdeckt, auch wenn das am plausibelsten scheint.

Der Endtopf hat aufjedenfall nen paar Löcher und scheppert, den nehm ich die Tage mal ab. Der Kat is ja auch hinüber, also können die Lambdasonden eh nur Mist regeln. Was genau würde passieren wenn ich die Lambdasonden einfach abstecke?

Hallo check mal die eng1 fuse die sitzt im sicherungskasten im motorraum, ist ne 20 amp sicherung und da hängen die meisten sensoren dran, evtl ist die wegen massenschluss durch

wenn ja dann kann es an der lambda heizung liegen die gehen gerne mal kaputt

gruss

Themenstarteram 23. April 2014 um 23:54

@PKM680

Danke für die Antwort. Hab das Problem möglicherweise schon gelöst.

 

Die Ursache scheint aber tatsächlich bei der Lambda gelegen zu haben.

Mir war wieder eingefallen das wir damals beim ersten Auslesen nen Fehlercode hatten, der aber nach dem Löschen nie mehr wieder kam. Der bezog sich auf ne Lambda und wir dachten das der Fehler vom Kat verursacht wurd. Deswegen hatte ich den gar nicht mehr auf dem Schirm.

Hab den Code dann aber noch mal rausgesucht und recherchiert. Dabei fällt direkt auf das die Symptome zu 100% zutreffen.

P0134 Lambda Bank 1 Sensor 1

P1134 Folgefehler

 

Symptome:

- Check engine light illumination

- Poorly running/engine missing

- Blowing black smoke

- Poor fuel economy

- Dying, stuttering

Read more at: www.obd-codes.com/p0134

Copyright © OBD-Codes.com

 

mögliche Ursachen:

- Bad O2 (oxygen) sensor

- Bad heater circuit in the O2 sensor

- Wiring or connector to the sensor frayed / broken

- Blown heater circuit fuse

- Holes in the exhaust system

- PCM failure

Read more at: www.obd-codes.com/p0134

Copyright © OBD-Codes.com

 

Heute noch mal Fehler ausgelesen und dann alle gelöscht. Waren auch ein paar neue dabei.

P0105 Saugdruck-/ Atmosphärendrucksensor

P0740 Drehmomentwandler Überbrückungskupplung Schaltkreis Fehlfunktion

P1860 Unbekannter Diagnose Fehlercode

 

Hab die Zündkerzen noch einmal rausgedreht und gesäubert. Bank 1 (also ZK 1, 3 und 5) waren schwarz und in Benzin getränkt. Bank 2 (ZK 2, 4 und 6) sahen normal aus. Auffällig das die defekte Lambda ja auch Bank 1 war.

Die 3 Lambdas hab ich daraufhin einfach mit WD40 eingesprüht und rausgedreht, dann gegen den Uhrzeigersinn durchgetauscht. Die angeblich defekte Sonde ist nun hinter dem kaputten Kat, wo es eh keinen Unterschied macht.

Bank 1 -> Nach-Kat -> Bank 2 -> Bank 1

Der Motor lief daraufhin zum ersten mal seit Monaten im Stand ruhig.

Hab ne kurze Testfahrt gemacht und der Blazer lief perfekt. Leider hab ich nach nem kurzen Zwischenstopp irgendwie vergessen die Motorhaube richtig zu schließen. Kurz vor zuhause hat mir dann nen starker Windstoß die Haube in die Frontscheibe gedrückt. Da ich nur langsam gefahren bin is der Schaden (zumindest optisch) nicht so groß und man sieht es nicht auf den ersten Blick, aber Motorhaube und Windschutzscheibe sind hin.

Bin noch 70 km gefahren, aber sieht alles gut aus bis jetzt. Ich berichte sobald ich genauer sagen kann ob es gelöst ist.

 

Themenstarteram 28. April 2014 um 19:25

Hab keinen Button dafür gefunden, wollte nur noch mal mitteilen, dass das Problem behoben ist.

Bin nun 400 km ohne Zwischenfall gefahren, der Motor läuft ruhig und der Spritverbrauch ist wieder wie es sein soll.

 

Vermutliche Ursache:

- Regelsonde Bank 1 defekt oder Problem mit deren Kabel

- dadurch sind die Kerzen auf Bank 1 immer nach kurzer Zeit vollkommen verdreckt und im Sprit abgesoffen, dazu nen Dutzend Fehlercodes (wie auch immer die Lambda sowas verursachen konnte)

Kurze Lösungszusammenfassung:

- Zündkerzen noch einmal alle gereinigt,

- dann die Lambdasonden gegen den Uhrzeigersinn durchgetauscht um zu schauen ob sich was ändert (beim Blazer geht das, weil die Regelsonden genau die gleichen sind wie die Monitorsonde, kA wies bei anderen Autos ist, tauscht man Regelsonden gegeneinander verlagert sich das Problem warscheinlich nur auf die andere Bank)

- nächster Schritt wär nen Satz neuer Lambdas

 

Hoffe das hilft in Zukunft mal jemandem mit nem ähnlichen Problem.

 

}}}}}}}}} PROBLEM GELÖST! { { { { { { { { { {<

 

MfG

Spectre72

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Blazer S-10 - stottert und schluckt 30 liter auf 100km!