ForumCelica, MR2, Supra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica, MR2, Supra
  6. Celica für einen Anfänger??

Celica für einen Anfänger??

Themenstarteram 19. Juni 2005 um 13:56

Moings Leute, ich hätte mal an euch eine Frage, aber vorweg...

Falls diese Frage schon einmal aufkam, dann sorry, ich bin keine Leseratte...

Was denkt ihr über dieses Fahrzeug?

Fahrzeugart: Sportwagen/Coupé

EZ: 03 / 1991 TÜV: 05 / 2007

Laufleistung: 149890 km

Leistung: 115 kw / 156 PS

Getriebe 5-Gang

Türen: 3 Tank: Benzin

Farbe: Rot

 

Ausstattung:

ABS, Alufelgen, Breitreifen, Servolenkung, Tuning Fahrwerk, Katalysator,

Wegfahrsperre, Winterreifen,

Innen: 2x elektrischer Fensterheber, Colorverglasung, Radio, Sitze: Velours Anthrazit, teilb. Rücksitzbank,

T 18 CeLica 2,0i G.KAT SERVO ABS Leder Lenkrad ALUFELGEN RADiO CASS. Soundsystem, Z.V., ELektronische Wegfahrsperre, a.w. 4xWinterräder, CoLorverglasung, Scheckheftgepflegt, V.max 220 Km/H, Verkauf an Handel Gewerbe Export. Sehr Gepflegter Zustand viele Neuteile, BARPREiS.>!< z.Z.keine E.Mail,s! INZAHLUNGN./ mögl.mehr Fotos

Der Preis beläuft sich auf 1,999€

Ist dieses Fahrzeug für einen Fahranfänger ideal? Wie steht es mit der Qualität dieses Autos hinsichtlich der Haltbarkeit. Wie sind die Steuern und die Versicherungskosten?

Ich würde mich über eure Hilfe freuen

lg Flo

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hy,ich hab mir auch überlegt den celica zu holen aber mit 105 ps für den anfang ,da ich mein Füherschein ja auch erst seit kurzem habe.

Themenstarteram 19. Juni 2005 um 15:03

naja, ich habe ja meinen schon seit einem Jahr und habe schon erfahrung gemach mit stärkeren fahrzeugen, da

ich öfters mit dem 145PS starken Mondeoi meiner Eltern Runden drehe. Aber auch nur, wenn mein Vater danebensitzt, is eine Versicherungskiste... Daher kann ich behaupten, dass ich gewissenvoll fahre, und nicht wie ein paar meiner schulkameraden, wo einer schon drei tage nach prüfung das auto gebumst hat und eine, die mit 60 in der 30er-Zone geblitzt wurde...dazu sage ich nur:

[L]aughing [o]ut [L]oud!!!

Warum nicht. Als Fronttriebler unkritisch zu fahren und auch nicht wirklich übermotorisiert. Jedoch sollte man vorher die laufenden Kosten bedenken.

Themenstarteram 19. Juni 2005 um 15:35

naja, das ist ja die frage, wie die kosten sind. wenn es hier einen gibt in der community, der so ein fahrzeug fährt, der soll sich docvh bitte mal melden und reinschreiben...auch wenn es nciht mehr soviele gibt :)

Das ist viel zu individuell. Steuer werden so um die 300€ sein fürs Jahr und Versicherung mußte halt mal bei deinem Makler anfragen da das ja je nach Person verschieden ist.

Oder mal im Netz gucken. Viele Versicherungen bieten doch Online-Beitragsrechner an.

Günstig sind z. B.:

www.huk.de bzw. die Discount-Tochter www.huk24.de

www.ontos.de

Moin,

Wir hatten den Fall mal durchgerechnet. Wenn du pro Monat 1000 km fährst (das ist recht realistisch) solltest Du so 200-300 Euro im Monat für's Auto übrig haben (ist halt individuell verschieden). Sonst darf NIE was am Auto kaputt gehen, und REIFEN darfste dann auch nie kaufen müssen.

Ich würde dir einfach raten, die Geschichte mal durchzurechnen. Und wenn dir wer erzählt, das er das Auto mit 300 Euro Einkommen im Monat fährt, dann macht er auch nix anderes mehr. Versicherung, Steuern und Sprit sind recht teuer. Wenn deine Eltern davon NIX übernehmen, wird es sehr schwer so ein Auto am Anfang zu halten.

MFG Kester

Vielleicht hilft auch das

http://www.motor-talk.de/t704992/f197/s/thread.html

hab selbst zur zeit n 88psler mazda und fahr auch gewissen voll mit dem BMW meiner eltern... aber wenn man allein im BMW sintzt dann kann man einfach nicht anders, als das gas pedal mal durchzudrücken... is so :P

Hi,

hatte selber mal etwa 3 Jahre einen solchen Celica.

War absolut unauffällig.

Worüber man sich aber im klaren sein muss: Ersatzteile sind für dieses Auto nicht gerade günstig.

Hatte in den 3 Jahren aber keinerlei Probleme. Service immer in einer freien Werkstatt gemacht - mehr war nicht. Mir ist damals leider einer reingefahren und ich hab ihn als Unfaller verkauft.

Leistung hat der doch schon ganz ordentlich, muss aber recht hoch drehen, um gut zu gehen.

Verbrauch hatte ich damals etwa 10 L bin aber eher ein gemütlicher Autofahrer.

Versicherung weiß ich nicht mehr.

Steuer dürfte wohl noch keine Euro2 haben.

Der Preis ist wohl angemessen, wenn er ordentlich dasteht.

Das Problem bei der Celica ist, dass wenn man sie haben will, man keine Alternative duldet.

ÜBerleg Dir, ob Du ihn Dir leisten kannst BEVOR Du ihn Probe fährst.

Ciao

Pfau

Wißt ihr vieleicht wie viel der celica mit 105 ps an liter Benzin verbraucht?

Könnt ihr mir vieleicht sagen wie viel der celica t18 105 ps an Sprit schluckt?

Moin,

Dafür gibt es mittlerweile einige Quellen ...

z.B. unter www.autodaten.net werden die Drittelmixverbräuche angegeben. Weiterhin kannst du auch einfach mal nach Spritspar monitor googlen. Da sind viele Praxisverbräuche aufgelistet. Dann kann du dir aufgrund VIELER Daten deine eigene Meinung bilden.

MFG Kester

Anschaffung

 

Also ich muss sagen ich habe mir auch einen zugelegt

mit der gleichen laufleistung und PS in der versicherung ist er bei mit z.b billiger als mein POLO 86C und Honda crx usw.

Ich habe gehört das es vom motor usw ein zuverlässiges auto sein soll habe kein rost oder sonst was dran motor komplett trocken kein öl verlust usw ich bin gegeistert *ggg*

 

Mfg Sandro

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica, MR2, Supra
  6. Celica für einen Anfänger??