ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. CBR 125 jc39 springt nicht an

CBR 125 jc39 springt nicht an

Themenstarteram 28. Dezember 2021 um 16:30

Moin, meine Tochter fährt eine jc39 und dieser Hobel macht mich fertig.

Ich habe schon eine eine gute Grundkenntniss was Schrauben am Motor angeht aber hier komme ich im Moment nicht so ganz klar.

Nachdem das Moped getankt wurde (mit Benzin) fuhr es noch ein paar hundert Meter, stotterte und ging aus .

Also erstmal neue Kerze rein und alle Filter gesäubert: nichts gebracht.

Beim Startversuch kommen evtl mal ein bis drei Zündungen am Stück zustande aber dann kommt nichts mehr . Kerze entsprechend feucht . Einspritzanlage getauscht , selbes Ergebnis. Alle Sicherungen sind ok. Einspritzdüse beim Startversuch auf ein Blatt Papier gerichtet , Sprit kommt.

Wenn ich Gas (Bunsenbrenner) vor den ansaugkanal halte springt der Ziegenbock an und läuft bis ich das Gas weg halte.

Sie hat einen Zündfunken, Luft und Sprit aber ich weiß nicht warum sie nicht läuft. Hat jemand eine Idee was da faul ist ?

Mit netten Grüßen

Carsten

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo, nur ein Gedanke: wie sieht es mit der Batterie aus?

Themenstarteram 28. Dezember 2021 um 16:40

Das Ding hat natürlich nach ein paar Minuten aufgegeben und nun hängt das x te Mal das Ladegerät dran . Für alle Startversuche habe ich eine volle Pkw Batterie angeklemmt.

Manche Hondas mögen keine Kurzstrecke. Und manche Hondas sind Rätzelratekönige, die einfach aufs verrecken nicht anspringen wollen, wenn die Schächte auch nur einwenig zu viel Benzin gezogen haben.

Also mal ohne Einspritzung und mit offenem Gas die Maschine vor sich her Drehen lassen mit dem Anlasser.

Dann ohne Gas, wichtig, wenn man Gas gibt, wird die Zündung deaktiviert und die Maschine startet entsprechend nicht. Sozumindest bei der Tochter CBF.

Genauso mögen Sie keine haltleere Batterie.

Wenn du nun also das mal durchprobiert hast, dann bleibt nur noch eins übrig, dass die Einspritzung einen defekt hat oder falsch angesteuert wird.

Also dann diesen Strang ausmessen oder vom Fachmann kontrollieren lassen.

Manche Düsen sind leider mit der Zeit auch defekt und geben viel zu viel raus.

Da stellt sich mir die Frage, sind die Kerzen denn jedesmal nass?

Darf man fragen, wo du herkommst, wenn du mit Moin anfängst?

Themenstarteram 28. Dezember 2021 um 17:38

Also , die Batterie hat Verstärkung bekommen von einer Pkw Batterie. Sollte helfen.

Brennraum sollte frei sein , da sie auf Gas läuft .

Zündung wird deaktiviert?

Klingt komisch, kommt aber mit auf die Merkliste .

Ursprünglich komme ich aus Hamburg lebe jetzt aber fast genau in der Mitte zwischen HB und H.

In Hamburg hätte man ja mal vorbei schauen können ;-)

Gas ist deutlich empflambarer als das Benzingemisch. Sagt meiner Meinung nach nicht aus, ob da die Brennkammer wirklich trocken ist.

Dann bleibt eigentlich wirklich nur noch die Düsen und Einspritzung übrig. Wobei ich jetzt mal Falschluft ausgeschlossen habe.

Zitat:

@CarstenRohner schrieb am 28. Dezember 2021 um 16:30:21 Uhr:

 

Nachdem das Moped getankt wurde (mit Benzin) fuhr es noch ein paar hundert Meter, stotterte und ging aus .

Vielleicht liegt es ja am Sprit? Ist schon seltsam, dass das Moped genau nach dem Tanken zu spinnen anfing.

Versuch es doch mal mit frischem Sprit aus einem Kanister.

Zitat:

@dirty-harry0_2 schrieb am 28. Dezember 2021 um 18:46:21 Uhr:

Zitat:

@CarstenRohner schrieb am 28. Dezember 2021 um 16:30:21 Uhr:

 

Nachdem das Moped getankt wurde (mit Benzin) fuhr es noch ein paar hundert Meter, stotterte und ging aus .

Vielleicht liegt es ja am Sprit? Ist schon seltsam, dass das Moped genau nach dem Tanken zu spinnen anfing.

Versuch es doch mal mit frischem Sprit aus einem Kanister.

Das bringt mich gerade auf die Idee, dass Wasser irgendwie drin ist oder ausversehen mit reingekommen ist.

Themenstarteram 29. Dezember 2021 um 10:18

Ich werde nachher Mal den Sprit tauschen und dann Meldung machen.

@CarstenRohner Bzgl Sprit:

Ich habe mal längere Zeit mit mein Auto bei der gelb-blauen billig Tanke hier in NRW getankt (keine Ahnung, ob es die auch im Norden gibt) und dann hatte ich genau danach Probleme mit der Gas Annahme gehabt: Dass der Motor plötzlich nicht mehr geliefert hat, ein paar Sekunden danach kam die Kraft wieder (und das mit Schwung). Als ob da mit Wasser oder Luft gestreckt wird/ wurde.

Gefühl war quasi so wie ein Luftloch beim Fliegen ...

Danach habe ich bei der Konkurrenz getankt, auch wenn ein paar Cent/ L teurer, aber seitdem, nie wieder ....

Luft unwahrscheinlich, weil die steigt hoch und fertig. Aber wer weiß was die noch dazupampern.

Auch freie Tanken "strecken" den Sprit nicht. Das ist genauso guter Sprit wie an den Markentanken. Kommt ja auch aus derselben Raffinerie ;-). Was aber öfter mal passiert: Die Erdtanks werden an den Wartungsdeckeln undicht. Dann dringt Regenwasser ein und verunreinigt den Kraftstoff. Ich habe vor x Jahren mal übergangsweise an einer Tanke gearbeitet. Da ist genau so ein Fall aufgetreten: Da war dann kein "Tiger" mehr in dem Erdtank sondern mehr Wasser. Die Fahrzeuge, die an den betroffenen Säulen getankt hatten, sind teilweise keine 200 m mehr weit gekommen. An den Fahrzeugen mussten die Tanks erst entleert und Vergaser bzw. Einspritzanlagen gereinigt und neue Kraftstofffilter verbaut werden. Mit frischem sauberen Sprit liefen die Fahrzeuge dann wieder.

Themenstarteram 18. Mai 2022 um 13:04

So, es ist vollbracht und mir fällt gerade ein das ich vergessen habe das Ergebnis zu Posten .

Nach einer Investition von 5 Euronen für Sprit und knapp 300 für Arbeitslohn läuft der Trecker wieder

Was war es ? Ninja der Vorgänger hat an der Spritpumpe rumgebastelt und eine Dichtung nicht korrekt eingesetzt. Könnte man erst sehen wenn man den ganzen Rotz zerlegt hat. Die Pumpe sitzt ja bekanntlich mit Druckminderer und soweit er im Tank . Alles war raus und dann Stück für Stück zerlegt und an einer Dichtung sah man dann an dem Abdruck das was schief saß und es deshalb Druckschwankungen gab mit denen das Moped nicht klar kam. Was für ein Aufwand.

Es hat auch etwas gedauert bis ich durch Mundpropaganda zu der Schrauberei in Sulingen fand.

Keine Namen aber der Zausel handelt auch mit atv's .

Danke für die Rückmeldung.

Für die Zukunft :

Bei ner Einspritzer-Muehle immer zuerst Fördermenge der Benzinpumpe ermitteln im Schadensfall.

Oder halt Kraftstoffhaltedruck messen,wenn Manometer zur Hand.

Gibt's für 20 Euro .

Am besten in einwandfreien Zustand ermitteln

Dann hat man Referenzwert.

Na dann immer weiterhin gute Fahrt. War ich mit der Einspritzung doch auf der richtigen Fährte ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. CBR 125 jc39 springt nicht an