ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Carglass Werbung irreführend ?

Carglass Werbung irreführend ?

Themenstarteram 2. Mai 2012 um 0:39

Hallo, habe gerade im Fernsehen die neue Carglass Werbung gesehen. In dieser wird behauptet, dass die Windschutzscheibe den Airbag stützt. Ist diese Aussage richtig ???

Beste Antwort im Thema
am 2. Mai 2012 um 13:29

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

Die Carglass-Werbung ist schon seit JEHER das widerlichste, was die Werbungslandschaft zu bieten hat... Da geht nur noch "Seitenbacher" drüber. :mad:

S. Bild.

 

:D

 

Die besch...... und nervtötende Werbung von Carglass hat mich dazu veranlasst, den Laden zu meiden. Als wirklich mal ein Steinschlag zu reparieren war, habe ich den örtlichen Autoglaser aufgesucht. Der kann das genauso und ist sogar günstiger (kein Wunder, der muss ja keine solche Werbekampagne finanzieren).

 

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Zitat:

Und dennoch ist und bleibt eine geklebte Windschutzscheibe ein mittragedes Bauteil der Karosserie und trägt zu Karosseriesteifigkeit bei.

Die Verklebung übt keine Versteifung aus, die Verklebung ist und bleibt elastisch.

Nicht die Scheibe stützt die Karosse, sondern umgekehrt.

Da die Scheibe meist nach aussen gewölbt ist, kann sie genauso wenig halten, wie eine falschrum gebaute Staumauer.

Schon mal berechnen lassen, wie dick eine gewölbte Verbundglasscheibe wird, wenn sie auf 1m Länge nur 30kg Last oder Zug aushalten soll ?

das die Scheibe zur Steifigkeit und Stabilität beiträgt sollte jedem bekannt sein, wenn es so ist wie du sagst dann könnte man mit einem Auto gar nicht Vollgas fahren auf der Autobahn, da es die Scheibe nicht aushalten würde, halte mal bei tempo 200 die Hand aus dem Fenster, diese Kräfte wirken auch auf die Windschutzscheide, wenn sie nach innen gewölbt wäre dann würde sie nicht standhalten können, ich weiß es jetzt nicht da muss ich mal googeln, aber 30 kg auf den m² wird so einen Scheibe locker aushalten

Ich habe bei der Feuerwehr schon auf Frontscheiben gestanden! Mit Sauerstoffflasche und Ausrüstung! (110kG gesamt!)

Die Scheibe ist nicht gebrochen! Und ich musste ganz schön zutreten, damit diese bricht! Ok, mit dem Federkörner, bekommt man die Scheiben schnell gebrochen! Diese wirken aber hochgerechnet wie ein 300kG Klotz auf die kleine Spitze!

Und sooo elastisch ist die Scheibe auch nicht geklebt! Sie ist sehr zäh verbaut. Sie soll auch nicht unbedingt bei einem Unfall das Fahrzeug stützen, sondern nur während des Betriebs die Verwindungssteifigkeit verbessern! Und das tut sie. (Papier/Stoff über einen Holzrahmen geklebt erfüllt diesen Zweck auch sehr gut! Beispiel: bespannter Bilderrahmen!)

MfG

am 14. Mai 2012 um 9:48

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Die Verklebung übt keine Versteifung aus, die Verklebung ist und bleibt elastisch.

Nicht die Scheibe stützt die Karosse, sondern umgekehrt.

Da die Scheibe meist nach aussen gewölbt ist, kann sie genauso wenig halten, wie eine falschrum gebaute Staumauer.

Schon mal berechnen lassen, wie dick eine gewölbte Verbundglasscheibe wird, wenn sie auf 1m Länge nur 30kg Last oder Zug aushalten soll ?

Ich weiss zwar nicht, wo Du Dein Wissen Deine Weisheiten her hast, aber sie entsprechen definitiv nicht dem Kenntnis- und Entwicklungsstand des 2. Jahrzehntes des 21. Jahrhunderts in dem wir leben.

Wenn man Deine Aussagen über den Airbag und die versteifende Wirkung einer Windschutzscheibe so liesst, dann muss man ja glauben, dass die Fahrzeugentwickler alles Idioten sind, welche keine Ahnung von Physik oder sonstigen haben.

Dies zum Beispiel schreibt die Toyota Kundenbetreuung:

Zitat:

Die Windschutzscheibe hat keine stützende Funktion für den Beifahrerairbag.

Jedoch ist die Windschutzscheibe ein tragender Bestandteil der Karosserie und trägt somit essential zur Festigkeit dieser bei.

Hier noch etwas von der technischen Entwicklungsabteilung von Jaguar und Land Rover:

Zitat:

Wie Ihnen als Autoglas-Spezialist bekannt ist, hat eine eingeklebte Frontscheibe einen großen Anteil an der Stabilität des Fahrzeugs. Daher wird sie auch als "mittragendes Teil der Karosserie" bezeichnet.

Da Crashtests nur mit Fahrzeugen durchgeführt werden, welche technisch in einwandfreiem Zustand sind, haben wir leider nicht die Möglichkeit zu sagen wie stark die negativen Auswirkungen sind, die im Falle eines Unfalls mit einem Riss in der Frontscheibe entstehen.

Mit Sicherheit können wir jedoch sagen, dass die von uns gewährleistete Stabilität der Fahrzeuge nicht mehr gegeben ist, wenn die Frontscheibe durch einen Steinschlag oder Riss beschädigt ist. Daher stellt ein Riss in der Frontscheibe auch einen erheblichen Mangel am Fahrzeug dar und muss beseitigt werden.

Weiterhin ist nur eine 100%ige Funktion des Airbags gegeben, wenn dieser sich an der Frontscheibe abstützen kann. Dies wird, wie zuvor schon erwähnt, in zahlreichen Versuchsreihen und Tests mit einer intakten Windschutzscheibe geprüft. Bei einem Riss in der Windschutzscheibe können wir eine 100%ige Funktion des Airbags NICHT gewährleisten. Die negativen Auswirkungen sind von uns nicht zu benennen, da wir keine Versuchsreihen mit gerissenen Frontscheiben an unseren Fahrzeugen durchführen.

Die Aussage finde ich arg albern, möchte nicht wissen, in wievielen Fällen eines Frontalaufpralls noch vor dem Moment der Airbagauslösung die Scheibe reisst... Dann wär die gesamte Konstruktion ziemlich unsicher.

am 14. Mai 2012 um 19:37

a) seit dem ersten vollverzinkten Audi 100 mit eingeklebten Scheiben sind diese tragendes Teil der Karosserie und tragen wesentlich zu deren Stabilität und Verwindungssteifigkeit bei.

b) Was Verbundglas heute aushalten kann.

c) gerade beim crashtest mit dem Audi A6 ist sehr schön zu sehen, daß der Beifahrerbag an der Scheibe im oberen Drittel anliegt. Knallt nun die Rübe des Beifahrers in den Bag steigt der Druck in diesem und damit auch die Kraft auf die Scheibe. Der maximale Druck in einem Airbag beträgt zwischen 0.4 und 0.5 bar (ohne die Rübe des Beifahrers). Stützt sich dieser auf einer Fläche von einem viertel Quadratmeter auf der Scheibe ab, sind das immerhin mehr als die Gewichtskraft von 1000 kg Masse im Erdschwerefeld ! Das zwar nur sehr kurz, aber immerhin ........

 

Gruß SRAM

am 18. Mai 2012 um 16:35

Hallo zusammen,

so nun zwei weiter Aussagen, welche ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Das Ford Kundenzentrum Abteilung "Spezialisten für TI und Sonderanfragen" schreibt folgendes:

Zitat:

Eine Abstützung des Beifahrerairbags an der Frontscheibe ist je nach Fahrzeugausführung zur richtigen Positionierung des Airbags möglich. Ob diese Funktion durch eine Beschädigung der Frontscheibe beeinträchtigt wird, können wir pauschal nicht beurteilen. Eine Entscheidung hierzu kann im Einzelfall ausschließlich durch eine Untersuchung des betroffenen Fahrzeuges, gegebenenfalls durch einen KFZ-Sachverständigen, getroffen werden.

Und die Skoda-Technikabteilung gibt folgendes preis:

Zitat:

Die Frontscheibe gehört zu den tragenden Teilen des Fahrzeugs und ist für bis zu einem Drittel der Strukturfestigkeit verantwortlich. Auch der Beifahrer-Airbag kann nur einwandfrei schützen, wenn er nach dem Auslösen von der Frontscheibe unterstützt wird.

Bitte bedenken Sie auch, dass ein Fahrzeug wegen einer gerissenen Frontscheibe auch von der Polizei stillgelegt werden kann, wenn diese der Meinung ist, dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Das hast du schonmal gepostet. Einen Account mit praktischer Werbewirkung für Autoglaser kann ich ehrlich gesagt als Quelle bei einem solchen Thema nicht ernstnehmen. :rolleyes:

am 19. Mai 2012 um 15:12

Verbundglas kann auch heute nicht mehr aushalten als früher, wenn es durchsichtig sein muss.

Eine begehbare Scheibe, die nur 60x110cm gross ist, ist mind. 26mm dick und mit 3 lagen Glas versehen. Durch die mehrfach verklebtenen Lagen werden die ursprünglich farblos und klaren Scheiben grün, ähnlich derer in Werttransporten und vor Kassen von Banken, die viele noch kennen, die ähnlich stabil sind.

Bei trüben Scheiben geht mehr, da Folien mit Gewebe verwendet werden können..

Eine nach aussen gewölbte Scheibe, egal, ob aus Krümel- oder Verbundglas, kann weder Druck noch Zug von Oben noch von der Seite schadslos überstehen, sie kann ledidlich den Druck der auf die Fläche gegen die Wölbung wirkt, gleichmässig auf die Aussenkanten verteilen..

Scheiben mit einem Knick in der Mitte, gibt es heute nicht mehr, die konnten einiges aushalten, auch manchen Überschlag eines Fahrzeugs, ohne das sie zu Krümeln wurden

http://www.autoviva.com/dkw_3_6_f93_karmann_cabriolet/photo/28322

http://www.supercars.net/Pics?...

http://static.ddmcdn.com/gif/porsche-356-029-2-20.jpg

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Eine begehbare Scheibe, die nur 60x110cm gross ist, ist mind. 26mm dick und mit 3 lagen Glas versehen.

Genau!, Frontscheiben sind ja auch dazu gedacht, dass man täglich drauf rum läuft. Auch, müssen sie täglich fallenden Gegenständen stand halten.

MfG

Hi,

findet ihr nicht das es langsam übertrieben wird von der Carglass werbung im Fernseher?sogar im radio geht es weiter!

ERSCHRECKEND :eek: :eek: :eek:

Gruß

George

Übertrieben ist es allemal. Komplett falsch sind einige Aussagen aber nicht.

Und natürlich ist die Werbung extrem nervig.

MfG

am 19. Mai 2012 um 16:52

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

Das hast du schonmal gepostet. Einen Account mit praktischer Werbewirkung für Autoglaser kann ich ehrlich gesagt als Quelle bei einem solchen Thema nicht ernstnehmen. :rolleyes:

1. Es sind zwei neue Stellungsnahmen, wie jeder der den Thread tatsächlich auch gelesen hat und nicht nur dumme Kommentare hinterlässt, festgestellt haben müsste.

2. Es sind nicht meine Aussagen, sondern Aussagen von denjenigen, welche sich mit Fahrzeugen auskennen sollten.

3. Wer bei solch einem Post, welchen ich zitiert habe, noch den "Danke"-Knopf betätigt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

4. Sorry, dies ist normal nicht meine Art, aber das musste einmal raus, nachdem ich hier soviel Schwachsinn lesen muss und einschlägig bekannte und durch die Fahrzeughersteller bestätigte Aussagen von manch einem einfach ignoriert werden.

Zitat:

Original geschrieben von Autoglasmeister

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von Autoglasmeister

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

Das hast du schonmal gepostet. Einen Account mit praktischer Werbewirkung für Autoglaser kann ich ehrlich gesagt als Quelle bei einem solchen Thema nicht ernstnehmen. :rolleyes:

1. Es sind zwei neue Stellungsnahmen, wie jeder der den Thread tatsächlich auch gelesen hat und nicht nur dumme Kommentare hinterlässt, festgestellt haben müsste.

2. Es sind nicht meine Aussagen, sondern Aussagen von denjenigen, welche sich mit Fahrzeugen auskennen sollten.

3. Wer bei solch einem Post, welchen ich zitiert habe, noch den "Danke"-Knopf betätigt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

4. Sorry, dies ist normal nicht meine Art, aber das musste einmal raus, nachdem ich hier soviel Schwachsinn lesen muss und einschlägig bekannte und durch die Fahrzeughersteller bestätigte Aussagen von manch einem einfach ignoriert werden.

Zu 1 : Hab mich bei der ähnlichkeit deiner Zitate vertan. Mein Fehler.

Zu 2 : Schreibst du! Nachprüfbarkeit? Nicht gegeben!

Zu 3 : Du bist wohl kaum in der Position den Leuten vorzuschreiben was sie zu liken haben.

Zu 4 : Siehe zu 2...

am 19. Mai 2012 um 17:29

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

Zu 1 : Hab mich bei der ähnlichkeit deiner Zitate vertan. Mein Fehler.

Zu 2 : Schreibst du! Nachprüfbarkeit? Nicht gegeben!

Zu 3 : Du bist wohl kaum in der Position den Leuten vorzuschreiben was sie zu liken haben.

Zu 4 : Siehe zu 2...

1. akzeptiert

2. Jeder welcher sich selbst die Mühe machen würde, die entsprechenden Stellen anschreiben würde, der würde auch die gleichen Aussage erhalten.

Aber dazu müsste man ja die Wahrheit erfahren wollen und vielleicht Abschied nehmen von Stammtischweisheiten.

Ich fungiere hier nur als Vermittler, welcher sich die Mühe gemacht hat.

3. Vorschreiben will ich dies auch niemandem und tue dies auch nicht, aber auch ich habe eine Meinung und nur diese habe ich kuntgetan.

Ausserdem ist es ein Danke-Knopf und kein Gefällt-Mir-Button.

4. Siehe 2

am 19. Mai 2012 um 21:13

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Eine begehbare Scheibe, die nur 60x110cm gross ist, ist mind. 26mm dick und mit 3 lagen Glas versehen.

Genau!, Frontscheiben sind ja auch dazu gedacht, dass man täglich drauf rum läuft. Auch, müssen sie täglich fallenden Gegenständen stand halten.

MfG

Und was passiert, wenn man einen Scheibenrahmen unter Druck setzt, wie man uns glauben machen will, das sie zur Steifigkeit beiträgt, ist das Selbe wie im Hausbau, wenn man auch dort auf Verbundglas zugreift... siehe Anhang:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Carglass Werbung irreführend ?