ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac Eldorado

Cadillac Eldorado

Hi, wollte mal in die Runde fragen und wissen wer so einen fährt (ca.Bj.95). Will mir so einen zulegen aber habe nirgends die Möglichkeit über das Fahrzeug schlau zu machen. Vielleicht kann mir ja jemand der einen fährt mal ein zwei wichtige Tipps und Ratschläge geben. Vor und Nachteile allgemein, usw.

Schonmal Danke im voraus.

Gruß Jukka

Beste Antwort im Thema

Klar, der zweite ist der Northstar und erfüllte damals die sehr, sehr strengen kalifornischen Abgasgrenzwerte, somit auch LOCKER die Euro2. Der Northstar erfüllt übrigens auch noch die Euro3, aber in Deutschland wär die Umschlüsselung einfach viiiel zu teuer.

Der erste ist von 92 mit nem 4.9er und da wünsch ich viel Spass mit Euro1 auf Euro2 Umrüstung:) Falls du das schaffst, bitte eigenen Threat; das wollen sicher einige wissen:)

Kaufempfehlungen für den Northstar:

Lies die Fehlercodes aus, geht ohne Werkzeug, Anleitung findet man im Netz, Kurzversion: Zündung an, Warm und Off Taste der Heizung gedrückt halten und Display beobachten...

 

Such am Kühlmittelausgleichsbehälter nach Wasser-Kalk-Kühlmittelspuren (sind weiss-rosa) und auch am Kühlwasser-Crossover des Motors (Dichtungen gehen gerne kaputt)

Starte den KALTEN Motor, mach den Ausgleichsbehälter des Kühlwassers auf und zieh am Gas, achte auf Blubbern und Bläschen, riech am Deckel, ob er nach Abgas riecht.

Lass den Motor etwas im Stand laufen und lass eine zweite Person abwechselnd die Fahrstufe D auf R schalten, beobachte den Weg, den der Motor hierbei kippelt. Sollte nicht länger als 2 cm sein, sonst ist eine Motorhalterung defekt, kostet richtig Geld und ist besch... auszutauschen.

Lass ihn im Stand laufen bis die Kühllüfter einschalten(Kühlmitteldeckel vorher wieder drauf!), beobachte ständig die Temperaturanzeige!

Fahr das Gerät total unamerikanisch und prügel ihn mit hohen Drehzahlen einen Berg hoch oder tret ihn über die Autobahn mit über 200 mindestens 10 Minuten lang und beobachte die Temperaturanzeige!

Wird er heiss oder fängt er zu kochen an, sind die Zylinderkopfschrauben aus dem Gewinde herausgerissen, kostet etwa 4000 Euro zu reparieren und daher werden die meistens verkauft. Im normalen Fahrbetrieb merkt man gar nichts!

Ab und an sind auch Risse im Motorblock oder Zylinderkopf zu sehen.

Achte beim Fahren auf Knack und Poltergeräusche an der Vorderachse, dort sind gerne die Stabis (Koppelstangen) defekt.

Falls der Wagen schwimmt und etwas wie auf Schienen fährt, aber nicht dahin wo du hinlenkst, sind die Traggelenke defekt.

Sitzheizungen vorne sind meistens defekt.

Klimaanlagen funktionieren genauso wie die Heizung EXTREM, also Kühlung ist EISKALT und Heizung ist brutal heiss! Falls die Heizung nicht wirklich heiss wird, ist der Wärmetauscher dicht und muss gespült werden. Geht das nicht, muss ein neuer rein. Austausch ist sehr aufwendig und teuer.

Falls ein Bose-System an Bord ist:

Kopf direkt an jeden einzelnen Lautsprecher bei gaaanz leiser Einstellung und hören, ob was kratzt.

Mach die Zündung mehrmals an und aus und zieh den Schlüssel dabei immer wieder mal ab. Das Bussystem läuft übers Zündschloss und macht ab und an Probleme.

Das sind so mal die wichtigsten Grundzüge...

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Der Wagen gilt weitestgehend als unproblematisch, langlebig und unauffällig. Die ganze Auslegung ist relativ europäisch, was ihn als Amerikaner eigentlich unattraktiv macht. Ich habe mal ein neues 1999er Modell beim GM-Händler probegefahren und bin entsetzt wieder ausgestiegen, da das Fahren in dem Wagen aus meiner Sicht so viel mit Cadillac zu tun hat, wie der Eifelturm mit Nowosibirsk. Straff, harte Sitze, keine Schnörkel, keine netten Details, alles ganz betont sachlich ("häh, das soll ein Cadillac sein?").

Der Northstar-Motor gilt als recht ausgereift - sofern er fachgerecht gewartet wird - und als ausgesprochen sparsam im Benzinverbrauch. So ein sparsames 300-PS-Auto wirst Du in Europa nirgends finden.

Der Wagen ist vollgestopft mit allerlei elektrischen Helferlein. Die meisten davon sind robust und versehen langlebig ihren Dienst. Als anfällig gilt der Klimakompressor und die elektronische Fahrwerksregellung (sofern vorhanden).

Über eines sollte man sich alledings nicht hinwegtäuschen lassen: die Autos gibt es zwar schon für recht kleines Geld zu kaufen, bei den Teilen wird man allerdings teilweise preismäßig vom Stuhl gehauen. Da kommt dann ganz deutlich durch, daß es sich um ein Auto der Luxusklasse handelt. Allerdings sind Mercedes- oder Lexus-Teile auch teuer und außerdem kann man die Cadillac-Parts manchmal auch günstiger direkt aus den USA bekommen (Dollarkurs).

Technisch ist der Wagen recht komplex und durch enge Bauweise auch wie ein Europäer total verbaut. Da wird der Kerzenwechsel zum Halbtagesjob für Leute mit Gummifingern.

Technisch eng verwandt ist er mit dem viertürigen Cadillac Seville/STS.

Fazit: Ein Cadillac für Leute die eigentlich keinen Cadillac wollen - oder umgekehrt - ein Cadillac, um den Cadillacfahrer einen großen Bogen machen.

Hi,

hab da nochmal eine Frage, den den ich mir holen will hat ein Problem. Er würde bei 30-40Km/h kurz ruckeln. Was könnte das sein?

Gruß Jukka Wajda

Das kann von der versifften Zündkerze bis zum kapitalen Getriebeschaden alles sein.

Gibt es einen Fehlercode im ECM?

Da tipp ich mal lieber aufs Getriebe...aber wie gesagt, kann einiges sein...

Zitat:

Original geschrieben von Jukka

... ein Problem. Er würde bei 30-40Km/h kurz ruckeln...

Kauf ihn Nicht!

Was ist eigentlich der Unterschied zum Nothstar?

Zitat:

Original geschrieben von Jukka

Was ist eigentlich der Unterschied zum Northstar?

Du hast also den 4.9 V8 im Visier?

Der Unterschied zum Northstar besteht schon einmal darin, dass der 4.9er Euro1 hat und viel Drehmoment bei geringer Drehzahl, dafür aber nicht allzuviel Leistung bei höherer Drehzahl.

Der Verbrauch liegt etwas höher als beim Northstar.

Der Northstar will im Alter gut gepflegt werden und fällt gerne durch herausgerissene Zylinderkopfgewinde auf.

RIESENREPARATUR ! Hab ich gerade hinter mir:/

Der Northstar ist ein erheblich moderneres (für damalige amerikanische Verhältnisse) Hochleistungsaggregat. Debüt 1992. Er ist komplett aus Alu, hat 2 obenliegende Nockenwellen und Vierventilköpfe. Die 300 PS müssen ja irgendwo herkommen.

Der 4,9er ist die letzte Ausbaustufe des "HT4100". Das war ein Mini-V8 (wieder für amerikanische Verhältnisse), der die Spritspar-Hysterie der ausgehenden 70er nach dem erfolglosen Konzept des "V8-6-4", ein 6L V8 mit Zylinderabschaltung) mit dem simplen Rezept "Kein Hubraum, keine Leistung" realisierte. Jedenfalls erschienen 1983 (Debüt des HT4100) die 135PS nicht nur für die Amis geradezu lächerlich wenig.

Der HT 4100 (1988 auf 4,5L und 155 PS, 1991 183 PS, 1992 4,9L und 200PS vergrößert) ist vom Layout ein klassischer Ami-V8. Zentralnockenwelle, Zweiventilköpfe. Ungewöhnlich, und heute nach vielen Jahren auch problematisch war der Materialmix mit Alublock und Graugußköpfen.

Dieser Motor wurde erstmals im Eldorado und Seville eingesetzt, folgte dann auch in den großen Fullsize-Modellen (de Ville). Die waren damit natürlich hoffnungslos untermotorisiert. Erst die kompakten frontgetriebenen Fleetwood und deVille ab 1984 erlaubte immerhin normale Fahrleistungen. Und die noch kompakteren Eldorado / Seville ab 1985 waren mit ihm endlich auch einigermaßen gut motorisiert.

Mehr Drehmoment als der NorthStar hatte der 4,9er auch nicht. (4,9er: 373Nm, Northstar: 393Nm)

"hat 2 obenliegende Nockenwellen", richtig, aber pro Zylinderkopf, insgesamt also 4 :)

Dass der 4.9 mehr Drehmoment hatte war nicht Teil meiner Behauptung, sondern dass er im unteren Drehzahlbereich Kraft hat. Der 4.9er hat sein höchstens Drehmoment bei 3000 U/min, der Northstar bei 4400 U/min !

Zum Cruisen ist der Northstar zwar durchaus geeignet, aber der ältere Motor war meiner Meinung nach angenehmer. Der Northstar geht halt ab 3500 U/min höllisch ab, wenn man den tritt!

E1 Norm? Hat der nicht G-Kat und damit mindestens E2?

Natürlich hat das Auto einen G-Kat der Norm E2 (aka Euro 1).

GM-Fahrzeuge nach 1994 können in der Regel auf Euro 2 umgeschlüsselt werden. Einen Umrüstsatz für ältere Modelle gibt es nicht.

Ja is ne fiese Gesetzgebung in Deutschland...

E1 ist nicht Euro1!

und E2 ist leider nur Euro1 !

Der 4.9 kann meines Wissens nicht auf Euro2 gebracht werden.

Ich will mir den hier mal näher anschauen, bei dem müsste doch Euro2 drin sein oder?

http://www.mobile.de/.../da.pl?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen