ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac DeVille 1966 Heizungsprobleme / Temperaturanzeige schwankt

Cadillac DeVille 1966 Heizungsprobleme / Temperaturanzeige schwankt

Cadillac De Ville 4
Themenstarteram 10. April 2015 um 11:18

Hallo liebe Gemeinde,

 

ja ich bin es schon wieder ;-) und dieses Mal mache ich ein neues Thema auf.

 

Also zu meinem anderen kleinen Problemen die noch im Raum stehen bei meinem Cadi.

1. Die Temp.Anzeige geht manchmal gar nicht, manchmal schwankt sie extrem (Sprunghaft). Könnte das ein Masse-Problem sein oder etwas ernstes ? Vielleicht weiß einer von euch wo der Sensor am Motor sitzt?

Das Rep.Handbuch ist bestellt und auf den Weg zu mir, vielleicht kann ja mir einer vorher weiter helfen.

 

2. Die Heizung funktioniert nicht, eventuell ist dort ein Zusammenhang ???? Die Klima funktioniert wunderbar, man könnte glatt einen Gefrierschrank draus machen. Er hat die Klimaautomatig verbaut.

3. Die Tachobeleutung funktioniert nicht mehr seit kurzem. (Zigarettenanzünder leuchtet noch)

Und vielleicht noch eine vierte Sache:

Welche Servoflüssigkeit kann ich zum nachfüllen nehmen ? Die grüne ist ja eher für neue Autos, die rote vielleicht ? Jetzt ist eine Flüssigeit drin die der Motorölfarbe entspricht. Oder sollte ich ein Hydraulik-Öl verwenden ??

Ist halt ziemlich doof weil ich nicht weiß was dort jetzt drin ist.

Vielleicht hat einer von euch eine Idee. ;-)

 

Vielen Dank für eure Mühe und Geduld mit mir.

Der Cash

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi,

keine Antworten bisher? Na, dann versuch' ich's mal - zumindest teilweise...

Also, da sich Wasser ja nicht "sprunghaft" erwärmt oder abkühlt, würde ich eher auf ein Elektrikproblem tippen (Geber oder direkt am Instrument - korrodierte Kontakte o.Ä.).

In Kombination mit der nicht gehenden Heizung könnte das aber auch auf zu wenig Kühlmittel hinweisen... wie sieht denn Dein Kühlmittelstand aus?

Und noch'ne Frage: Hast Du einen Wärmetauscher (für die Heizung) installiert und ist der auch richtig angeschlossen oder evtl. wg. Defekt überbrückt bzw. umgangen?

Mal checken... vielleicht ist er ja wirklich auch nur leergelaufen.

Hat die Kiste eine dimmbare Instrumentenbeleuchtung? (Bei meinem Chevy dreht man da an dem Knopf, den man sonst nur zieht oder drückt). Wenn der Poti da angegammelt ist, bleibt's dann auch mal gerne dunkel.

Ggf. aufmachen und reinigen (z.B. Kontaktspray).

Hoffe, ich konnte was Hilfreiches absondern :)

Gruß aus dem sonnigen Süden ;)

Ulli

Themenstarteram 12. April 2015 um 15:13

Mmh waren vielleicht zu viele Fragen auf einmal.

 

Klar auf Elektrikprobleme schiebe ich das auch nur wo sitzt der Temp. Sensor ?

Kann es sein das der hinten mittig zur Spritzwand auf dem Motorblock sitzt ? Das wäre jetzt meine Idee.

Kühlmittelstand ist alles i.O.

Keine Dimmbare Instrumentenbeleuchtung. Sie ist quasi von jetzt auf gleich ausgefallen

(Sicherungen unter dem Daschboard sind alle heil auf dem ersten Blick)

Sonst keiner eine Idee für meine Probleme ?

Schönen Sonntag

der Cash

1. Der Temperatursensor sitzt zumindest bei einem 68er hinten links am Zylinderkopf.

2. Der Ausfall der Instrumentenbeleuchtung und die extrem schwankende Temperaturanzeige sind auf ein Masseproblem zurück zu führen.

3 Die Instrumentenbeleuchtung ist dimmbar. Der Zugschalter für das Licht ist auch drehbar und steuert über den Drehwinkel den Strom für die Instrumentenbeleuchtung. Wenn hier nichts mehr kommt, kann es sein, dass die inneren Widerstandswendel gebrochen sind. Ersatz für den Schalter gibt es noch von AC Delco, Typ D6251D, Standard Motor oder AirTex für weniger als 25 € bei Rockauto.

Themenstarteram 12. April 2015 um 17:51

Danke dir @Quart für diese tolle Antwort.

Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen: Ich habe da wirklich mal dran gedreht aber das am Tage, nun kann es gut sein das genau deswegen die Beleuchtung "gedimmt" ist, wahrscheinlich so sehr das Sie aus ist. Und bei der nächsten Nachtfahrt habe ich daran natürlich nicht mehr gedacht.

Danke vielmals, ich wusste nicht dass das geht. :eek:

Zum Thema Temp.Sensor bin ich mir nicht sicher ob man das eins zu eins von dem 68´er Modell übertragen kann da der ja den 472ci Motor hat. Aber ich werde deinen Rat nächste Woche mal befolgen und dort schauen.

Ansonsten glaube ich auch an ein Masseproblem, ich wollte halt genau deswegen wissen wo er sich befindet um die Leitungen zu kontrollieren.

Thanks

Der Cash

Themenstarteram 13. April 2015 um 17:46

@Quart, nochmals vielen Dank.

Das Licht geht wieder. War auch ein kleiner Wackelkontakt drin. Außerdem war er auch herunter gedimmt, ich habe es jetzt schön hell. So hell war das nichtmal als ich den Cadi geholt habe. (freue mich über jede Kleinigkeit)

Temp.-Sensor ist gefunden, und zwar wenn ich vor dem Auto stehe rechte Zylinderbank gleich vorne.

Steckkontakt ist sauber, Kabel hat keine Brüche (soweit ersichtlich). Sind diese Sensoren anfällig?

Sollte ich auf Verdacht einen neuen kaufen oder kann man diesen auf Funktionalität prüfen ?

Kostet ja bei Rockauto nicht die Welt.

 

Und zum Thema Heizleistung: Ich denke der Heizkörper befindet sich hinter dieser Abdeckung (Siehe Bild) ???

Korrekt ???

49-110-1966-cadillac-sedan-20de-20ville-10-7247043648115762071

Nein. :p

Das Teil im oberen Teil des Kreises ist m.E. der Evaporator der Klimaanlage, der ähnlich wie eine Heizung funktioniert, nur eben genau umgekehrt. Er erzeugt kalte Luft. Damit hat der DeVille aber anscheinend keine Schwierigkeiten.

Wenn die Heizung nicht funktioniert, gibt es vier Möglichkeiten:

1. Der Verstärker (Steuereinheit) ist kaputt. Die Klimaautomatik besteht tatsächlich schon aus elektrischen Bauteilen, die spinnen können.

2. Der Transducer ist kaputt (er übersetzt ein elektrisches Signal in Vakuum und müßte unter dem Handschuhfach sitzen. Er sieht aus wie eine sehr große Aluminium-Zigarrenhülle.

3. Der Kühlmittelstand ist zu niedrig. Das wurde jedoch bereits ausgeschlossen.

4. Das Wasserkontrollventil ist kaputt. Auf der gleichen Seite wie der Evaporator, nur weiter vorne, ungefähr auf Höhe der Vorderachse, müßte sich ein Untertassen-großes Ventil befinden (Bild), auf das zwei Wasserschläuche und ein oder zwei Vakuumschläuche zulaufen. Das ist das Wasserkontrollventil, welches darüber entscheidet, ob der Wärmetauscher der Heizung warmes Wasser bekommt oder nicht. Dieses Ventil kann im Zustand "geschlossen" fest sitzen.

Bedauerlichweise nennt das Handbuch in allen Fällen als Abhilfmaßnahme: Replace. Das Wasserkontrollventil ist u.U. noch neu zu bekommen, die Steuereinheit und der Transducer nicht. Die werden hie und da überarbeitet, das kostet aber. Bevor ich die auf Verdacht austauschte, würde ich sie gründlich überprüfen, das zu erklären würde aber den Rahmen hier im Forum deutlich sprengen.

Besorge Dir erst einmal von Detroit Iron die CD mit Werkstatthandbuch und bebilderten Teilekatalog. Die Dinger sind ihr Gewicht in Gold wert. Das Handbuch versetzt Dich in die Lage, die einzelnen Komponenten sicher zu unterscheiden und gibt diverse Hinweise zur Fehlereingrenzung.

74604-ra-p
Themenstarteram 14. April 2015 um 15:20

Danke Quart,

Ich besitze nun das Shop Manual in Papierform. Ich habe in der Garage kein Computer und ich stehe eher auf etwas handfestes zum Blättern. ;)

Ich werde mich da erst einmal durchwühlen.

Vielleicht finde ich ja den Fehler noch irgendwie. Wenn nicht, gibt es eben keine Heizung. :rolleyes: Ist ja auch kein Daily Driver ...

Wenn ich jetzt die Temperaturanzeige zum "Anzeigen" überredet bekomme, bin ich mehr als zufrieden.

 

Ich danke Dir für die tolle Hilfe.

Der Cash

Themenstarteram 14. April 2015 um 21:46

Vielleicht habe ich den Kreis etwas falsch gesetzt ;-) der Wärmetauscher sitzt etwas weiter rechts. Angeschlossen ist er, also muss ich weiter schauen. Wasserkontrollventil sollte dann das hier sein? (Siehe zweites Bild). Aber ob´s defekt weiß ich nicht.

 

Das erste Bild zeigt den Temp.Sensor, vielleicht ist das ja für den einen oder anderen interessant der auch den Sensor sucht.

Schönen Abend

der Cash

Dsc00425ber
Dsc00423

Ja, das könnte es sein. Verfolge die dicken Schläuche, einer muss irgendwie vom Motor heißes Wasser bekommen, der andere muss Richtung Spritzwand zum Wärmetauscher gehen. Wenn der Motor warm ist und die Klimaautomatik auf maximale Temperatur gestellt wird, müssen beide Schläuche am Ventil warm werden. Wenn nicht, öffnet es nicht.

Dann kann es fest stecken oder es bekommt vom Transducer das falsche Vakuum (ich weiß leider nicht, ob der Transducer beim Heizen Vakuum erzeugen soll oder ob er das beim Kühlen tun soll).

Wie auch immer, wenn Du von der maximalen Temperatur auf minimale Temperatur umstellst, muss sich das Vakuum ändern. Tut es das nicht, liegt der Fehler beim Transducer oder bei der Steuereinheit.

Das kann man einfach überprüfen, Stecker am Transducer abziehen und Voltmeter anschliessen, Temperatur vom einen in das andere Extrem wechseln, dann muss sich die Spannung ändern. Tut sie das, dann ist der Transducer der Übeltäter. Wenn nicht, die Steuereinheit. Bekommt die überhaupt Strom?

Themenstarteram 15. April 2015 um 20:57

Also die Schläuche werden warm, somit kann es an dem Ventil nicht liegen.

Nebenbei wollte ich noch anmerken das nach einer Reinigung der Kontakte, der Temp.Sensor wieder das macht was er soll nämlich zuverlässig funktionieren.

 

Ich denke das meine Schalteinheit einen weg hat. Auf jeder Stellung kommt kühle bzw. bei Klimaanlage richtig kalte Luft raus. Aber auf dieser Stellung (siehe Bild) kommt gar nichts. Die Anlage bleibt still.

Ich denke dass das der Fehler ist oder ? Ich muss die Einheit demnächst mal ausbauen.

 

Einen Voltmeter habe ich leider nicht. Bisher habe ich immer ganz Steinzeitlich mit einer selbstgebastelten Prüflampe geschaut ob Strom anliegt oder nicht. (Ich sollte mir mal ein Voltmeter zulegen)

Dsc00448

Hallo Cash,

hier noch eine Antwort für den Punkt 4 deiner Anfrage:

In die Servolenkung kannst du Automatik-Getriebeöl (rot) füllen.

Grüße,

Michael

Themenstarteram 25. Juni 2015 um 18:29

Danke Michael. Mittlerweile ist alles aufgefüllt. Die Heizung heizt, die Klima kühlt und die Anzeigen funktionieren. Nur die Batterie muss noch neu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac DeVille 1966 Heizungsprobleme / Temperaturanzeige schwankt