ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy Maxi 1,6 Motorcode LPG tauglich - alle Info´s gesucht

Caddy Maxi 1,6 Motorcode LPG tauglich - alle Info´s gesucht

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 17. April 2008 um 20:30

Hallo,

da der Caddy als Maxi jetzt die richtige Länge hat, ist er für mich interessant geworden. Jetzt interessiert mich der 1,6 Benzin und eine LPG Umrüstung.

Kann mir einer den genauen Motorcode oder Bezeichnung nennen und sagen wie LPG tauglich er ist und ob er Hydros hat, wo dieser Motor schon in anderen Modellen verbaut ist und wer schon Erfahrung mit 1,6 und LPG gesammelt hat.

Danke euch

Jens

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich habe unseren Caddy vor ca. 2 Jahren mit einer Tartarini Anlage umrüsten lassen. Läuft seit 40.000 km ohne Probleme und ohne Zusatzstoffe.

Ich habe gelesen, dass der BSE-Motor (den ich auch habe) nur teilweise mit Zylinderkopf aus Mexico ausgestattet wurde und das dieses auf dem Zylinderkopf zu lesen sei. Ich erlaube mir mal, den Beitrag zu zitieren:

Zitat:

"1,6l Motoren des VAG-Konzern, Kennbuchstabe BSE, mit der Zylinderkopf Kennung Mexico gelten als nicht gasfest. Das gilt übrigens für alle Köpfe mit dieser Kennung, also auch den 2,0l z.B. im T5.

Zu lesen ist diese Kennung an dem Zylinderkopf, auf der Ansaugseite, oberhalb der Ansaugrohre zwischen dem 3. und 4. Zylinder.

Der 3ME soll nicht betroffen sein. Ich übernehme aber keine Garantie."

Leider konnte ich an besagter Stelle nichts finden, vielleicht ist der Schriftzug auch durch Anbauteile verdeckt. Hat jemand von euch die Stelle gefunden und könnte ein Foto davon einstellen?

Gruß, Torsten

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten
am 18. April 2008 um 10:06

Hallo Jens,

habe dir die "Blacklist" vom Gasanlagenhersteller Prins angehängt. Dort sind die Motoren verzeichnet, mit denen es überdurchschnittlich viele Probleme im Zusammenhang mit den Ventil(sitz)en gab.

Unter anderem eben auch beim 1.6l von VW mit Kennbuchstabe BSE, da bei diesem Motor der Zylinderkopf in Mexiko hergestellt wurde.

Weitere Informationen dazu solltest du auch im "Alternative Kraftstoffe" Forum finden.

Mein Autogasumrüster baut bei mir heute eine StarGas Anlage ein, da die alte Anlage von Aldesa den Geist aufgegeben hat. Um eventuellen Problemen vorzubeugen wird dabei auch gleich Flashlube verbaut.

 

Themenstarteram 18. April 2008 um 21:21

Hallo,

also hat der 1,6 den Code "BSE".

Über die google Suche findet man eine Menge und auch viel was einem von dem LPG Umbau abhält.

Aber:

über die Seite von VW Nutzfahrzeuge

http://...olkswagen-nutzfahrzeuge.de/.../de_vwn.html

kommt man auf die Seite von www.umbauten.de (rechts, blaue Schrift und roter Pfeil)

und dort unter Suche "Gas" findet man

http://www.umbauten.de/de/products/503-Fluessiggaskonvertierung

für den 1,6 Caddy.

 

LPG Umbau von VW ab Werk ?

Wer hat Info´s ?

Danke Jens

Hallo

Ich habe schon einen Maxi mit 1,6er LPG gesehen der von IAV umgebaut wurde (die bauen auch die T5 2,0 LPG um).

Aber wie weit das jetzt schon bestellbar oder erhältlich ist weiß ich nicht.

MFG

Themenstarteram 20. April 2008 um 19:25

Zitat:

Original geschrieben von AudiJunge

Hallo

Ich habe schon einen Maxi mit 1,6er LPG gesehen der von IAV umgebaut wurde (die bauen auch die T5 2,0 LPG um).

Aber wie weit das jetzt schon bestellbar oder erhältlich ist weiß ich nicht.

MFG

Hallo,

na das ist doch schon mal ein Anfang.

Ich fahre zur Zeit auch mit LPG aber habe mich über 2 Jahre nicht mit VW beschäftigt, und daher meine Frage:

Wer oder was ist die IAV?

Gibt es da einen Link oder einen Ansprechpartner?

Danke und Gruß Jens

Hier mal der T5 2,0 Liter von IAV:

T5

Themenstarteram 20. April 2008 um 20:07

Zitat:

Original geschrieben von AudiJunge

Hier mal der T5 2,0 Liter von IAV:

T5

Hallo,

also der T5 Umbau ist schon mal ein Erdgas-Umbau und über eine LPG Nachrüstung, habe ich nichts gefunden.

Ich werde mal per Mail nachfragen.

Gruß Jens

Hallo,

Ich habe im Dezember 2007 meinen Caddy Life 1,6 mit der LPG-Anlage von der

Fa.Öcotec umrüsten lassen. Von der Fa. Öcotec wurde der Caddy als unbedenklich

eingestuft, und ich bin bis jetzt mit der Anlage voll zufrieden.

Gruß, Erhard

Zitat:

Original geschrieben von je-bi

 

also der T5 Umbau ist schon mal ein Erdgas-Umbau.

Das habe ich jetzt auch gesehen aber am Caddy stand Groß und Breit LPG.

Hallo,

ich habe unseren Caddy vor ca. 2 Jahren mit einer Tartarini Anlage umrüsten lassen. Läuft seit 40.000 km ohne Probleme und ohne Zusatzstoffe.

Ich habe gelesen, dass der BSE-Motor (den ich auch habe) nur teilweise mit Zylinderkopf aus Mexico ausgestattet wurde und das dieses auf dem Zylinderkopf zu lesen sei. Ich erlaube mir mal, den Beitrag zu zitieren:

Zitat:

"1,6l Motoren des VAG-Konzern, Kennbuchstabe BSE, mit der Zylinderkopf Kennung Mexico gelten als nicht gasfest. Das gilt übrigens für alle Köpfe mit dieser Kennung, also auch den 2,0l z.B. im T5.

Zu lesen ist diese Kennung an dem Zylinderkopf, auf der Ansaugseite, oberhalb der Ansaugrohre zwischen dem 3. und 4. Zylinder.

Der 3ME soll nicht betroffen sein. Ich übernehme aber keine Garantie."

Leider konnte ich an besagter Stelle nichts finden, vielleicht ist der Schriftzug auch durch Anbauteile verdeckt. Hat jemand von euch die Stelle gefunden und könnte ein Foto davon einstellen?

Gruß, Torsten

Hallo,

unser Caddy läuft auch seid ca. 40000 km ohne Zusatzstoffe mit einer deutschen Prince. Die Einstellerei war sehr Aufwändig. Jetzt ist aber dafür alles Top! Werde heute abend gleich mal nachschauen ob ich was an meinem BSE wegen der Kennzeichnung finde.

Gruß Andy

am 22. April 2008 um 17:13

Hallo!

Habe von VWN eine Mail erhalten, dass es bezüglich des Umbaus keine Vorgaben gibt. Laut meinem Freundlichen in Krefeld ist insbesondere der BSE-Motor der umsatzstärkste Motor aus dem VW-Regal. Somit häufen sich Defekte zwangsweise um den BSE-Motor. (Audi,VW,Seat,Skoda).

Mein Freundlicher jedoch verbaut ausschliesslich die Vialle-Anlage, da bei der (und anderen) das Gas flüssig eingespritzt wird und nicht gasförmig. Damit ist eine Kühlung der Ventile vorhanden, jedoch darf man nicht vergessen, dass die Verbrennungstemperatur von Gas höher ist! Die zusätzliche Schmierung/Kühlung mit Lube entfällt dabei.

Zusätzlich bietet die Vialle (Icom wohl auch und vermutlich andere!) den Vorteil, dass der Motorcomputer voll in Betrieb bleibt und somit auch alle Parameter (Klopfsensor, Lambdasonde und hasse nicht gesehen) Verwendung finden, was bei anderen Anlagen teilweise nicht der Fall ist!! Lediglich die Einspritzdüsen werden abgeschaltet.

Zusätzlich werden die neuen Löcher für die Einspritzdüsen beim Hersteller in den Ansaugkrümmer gebohrt, mein Freundlicher hat immer mehrere fertige Krümmer für den BSE da. Und bisher seit 2 Jahren keinen einzigen Defekt und das bei mehreren Umbauten pro Woche!

Vielleicht konnte ich Dir helfen, leider ist der Gasumbau ein breites Gebiet, und die Holländer und Italiener sind uns da weit voraus! Gruß Dett

Hi,

 

hab grad nachgeschaut.

Bei mir steht wenn ich vor dem Motor stehe zwischen den beiden rechten Ansaugbrücken auf dem Zylinderkopf : 3ME oder BME.

Könnte ja Mexico heißen. Wer weiß es genau?

Gruß Andy

am 23. April 2008 um 21:28

Hallo,

ich habe seit ca. 5Wochen eine Vialle Anlage eingebaut.

Ich denke, dass es allenfalls Probleme durch Gas gibt, wenn man ewig Vollgas fährt.

Soweit ich gelesen habe, kommt es in Holland z.B kaum zu Motorschäden durch Gas (120Km/h max halt).

Eine Motorversicherung habe ich dennoch abgeschlossen ;)

Grüße, Thorsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy Maxi 1,6 Motorcode LPG tauglich - alle Info´s gesucht