ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. ca 15 Liter GAS verbrauch, kann man das Optimieren?

ca 15 Liter GAS verbrauch, kann man das Optimieren?

Themenstarteram 20. November 2008 um 10:56

Hallo ´zusammen,

ich habe eine Passat 3b Variant 1,8 L

Nun meine Frage ich habe eine Prinsanlage verbauen lassen. Jetzt komm ich aber mit meinen ca "echten" 60 Litern Gas nur ca 360- 410 km in der Stadt. Ich fahre zügig aber nicht mit quietschenden Rädern an der Ampel. Ist mein Verbrauch normal? Kann man den Verbrauch optimieren, so bringt mir die Gas anlage garnichts, ich fahre mit Benzin was teuerer ist besser als mit Gas.

Ähnliche Themen
15 Antworten

ja zur Zeit spart man mit Gas nur noch ca. 2€ auf 100km

Was deinen Verbrauch angeht, der ist zu hoch. Ich brauche ca. 10,5-10,7 Liter Gas und dazu noch so 1-1,5l Benzin zu früher ca. 9 Liter Benzin. Und jetzt mit Gas fahre ich richtig sportlich durch die Stadt.

gehe zu deinem Umrüster und lass die Anlage ordentlich einstellen! oder stehst du an jeder Ampel? Wie hoch ist deine Durchschnittsgeschwindigkeit? Meine ist bei ca. 30Km/h. Wenn deine sehr viel niedriger ist, zeigt das, dass du sehr viel an Ampeln stehst. Schau mal nach!

Und bist du dir sicher, dass du echte 60L Gas meinst? So ein großer Tank passt nämlich nicht in die Reserveradmulde

Themenstarteram 20. November 2008 um 11:10

jop sind ca . 60 weil da ein 72er drin ist ;-)

Umrüster? kannst einen Empfehlen? War jetzt bei drei Verschiedenen 1. dem Einbauer-mehrmals, dann 2 weitere zu Einstellungsfahrten, keine Änderung. Mhhh

Wie so schreibst du ca 9-10 Liter Gas und 1-1,5 L Benzin? Wenn ich mit Gas fahre verbrauche ich garkein Benzin. 2 Was für eine Anlage hast du?

2€ ersparnis? Also ich spare wenigstens noch um die 4€ ;)

Gas ist wieder billiger geworden.

Mein Durchschnitt lag auf Benzin um die 9,08L wobei man sagen muß, das dieser Verbauch noch mit 15 und 17" Rädern erfahren wurde und man damals auch spritsparender fuhr.

Der Gasverbrauch liegt im Durchschnitt der letzten Jahre bei 11,26L

Mit schweren 18" Rädern, mit noch schwereren 19" Rädern und "Gasfuß" also ich achte überhaupt nicht mehr auf den Verbrauch beim fahren.

Der Verbrauch ist mit den 17" wieder spürbar zurück gegangen obwohl ich jetzt sehr viel Stadtverkehr und Winterreifen fahre.

Am Samstag werde ich 600km Autobahn cruisen, mal sehen was der Verbrauch dann macht.

So sieht mein Verbrauch der letzten Jahre aus:

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/112924.html

Mein Umrüster sagt, der Verbauch ist absolut oke, der darf garnicht weniger Verbrauchen, da man die schweren 19" Räder mit berücksichtigen muß.

Brauchst du kein Startbenzin?

Ich denke der 1-1,5 L war darauf bezogen.

Du solltest auf jedenfall die Gasanlage einstellen lassen. Dein Verbrauch ist deutlich zu hoch!

Vor allem wenn du Serienräder drauf hast.

500 km sollte ich immer schaffen ich eigentlich immer schaffen, dann ist der normal noch nicht leer.

60-63L bekomm ich in den Tank wenn der richtig leer ist!

Ich fahr den Tank aber normal nie ganz leer, weil ich nie viel Sprit dabei hab um mit Benzin zu fahren.

Zitat:

Original geschrieben von Andy_bln

 

Und bist du dir sicher, dass du echte 60L Gas meinst? So ein großer Tank passt nämlich nicht in die Reserveradmulde

Ich habe sogar einen 80 Liter Tank in meiner Reserveradmulde.

Tanken kann ich ca. 60 Liter da ja nach oben und unten je 10% frei bleiben. Mein Verbrauch liegt auch so bei 13-14 Liter, allerdings fahre ich auch rasant.

15!!! Liter???

Das geht ja mal gar nicht! Wenn ich piano auf der Autobahn unterwegs bin (130) dann komm ich 600km mit meinen effektiv 60 Litern.

Ohn, ich spar noch ne menge mehr als ihr :) Wohne an Belgiens Grenze. Und da zahl ich 35 Cent je Liter *grins*

Ach ja, ich fahr nen 1,8T.

Ja ich bin ja nicht mit 130 unterwegs. Bei mir fängt der Spass ja erst bei 200 an, dann wirds lustig.

ja mit den knapp 1,5 Litern Benzin meine ich das Startbenzin. Ist nun im Winter natürlich mehr, da man länger braucht, ehe der Motor auf Temperatur kommt.

Euer großer Tank macht mich neidisch. Bei ging der 63 Liter Brutto Tank (reichlich 48 Liter netto) gerade so rein dass der Deckel gerade so unter leichter Spannung noch zu geht.

Und großartig mehr als 2€ spart man derzeit nicht, weil Benzin auch nur noch 1,149 kostet... und wenn ich dann für 62 Cent Gas tanke und das Startbenzin dazu rechne, spare ich persönlich genau 2,04€. Gut, wenn man ständig lange Strecken Autobahn fährt, braucht man auch kaum noch Startbenzin...

Hier mal mein Sritmonitor: http://images.spritmonitor.de/279400_5.png <- draufklicken

P.S. Passat-Pilotin: Du solltest auch mal dein Benzin bei Spritmonitor eintragen um selber zu sehen, wieviel das ist und dass 4€ Sparen nur schwer drin sind :)

 

ACH SO: Ich habe eine Zavoli Alisei Anlage und habe die bei ATU einbauen lassen

Bei mir sieht's nicht viel anders aus.

Unter 14 Liter Gasverbrauch komme ich in Berlin bei ständigem Stop and Go auch nicht.

Fahre allerdings Automatic, wo der Verbrauch ja eh immer ca. 1 Liter höher ist.

Was soll's, Auto wird gebraucht, wird das Benzin wieder teurer - wird wieder mehr gespart und mal davon abgesehen das wir überhaupt Auto fahren schonen wir mit dem Gasbetrieb die Umwelt wenigstens noch ein wenig.

Gruß Markus

Zitat:

Original geschrieben von italjener

Ja ich bin ja nicht mit 130 unterwegs. Bei mir fängt der Spass ja erst bei 200 an, dann wirds lustig.

200 KM/h dauerhaft?? Würde ich auch gern machen. Das trau ich mir irgendwie nicht.

Hab Angst um meine Ventile etc.

Ansonsten liegt mein Gasverbrauch 50% Stadt / 50% Landstraße oder Autobahn aktuell bei errechneten 16-17l

(3bg 2.8 V6 4M TT5)

Die 200 Km/h machen deinen Ventilen nichts. Da wird nur die Lambdasonde gecrillt.

Wobei mir da gerade einfällt, dass der Spritverbrauch auch enorm ansteigt, wenn die futsch ist. Das sollte der Threadersteller mal checken lassen

mein 2,8er braucht im schnitt auch knapp 14l gas (siehe spritmonitor in der sig.) und das startbenzin ist nicht der rede wert da ich langstrecke fahre, und bei 200km/h mach ich mir wenig gedanken der muss auch öfters mall vollgas auf der bahn aushalten, sonst hätte es kein auto werden sollen ;)

 

@te

der BC müsste ja immernoch annähernd das gleiche anzeigen wie vorher, bei mir sind es laut BC meistens 10,5l - 11,8l (ca. 12,6l - 14,2l , also recht genau 20%).

 

wenn der BC auch einen höheren verbrauch anzeigt würde ich den fehler erstmal wo anderst suchen, oder eine gegenprobe im benzinbetrieb machen.

ansonsten musst du dir halt einen fähigen umrüster suchen, was natürlich nicht immer ganz einfach ist.

 

aus welcher region kommst du denn, felleicht kann dir ja jemand einen tip geben.

ja fahre mal eine woche auf benzin und schaue mal, wieviel Benzin er verbraucht. immerhin hast du auch nur einen 1.8er und kein 2,8 Liter Spritvernichter ;) und schaue mal bei spritmonitor nach, was identische Fahrzeuge da verbrauchen ;)

Themenstarteram 10. Dezember 2008 um 9:58

Hi und danke für die vielen Antworten und Erfahrungen. Leider bin ich ja in Sachen son bissel Laie ;-), nun hab ich Gottseidank einen Kunden der Autotunning macht, dem hab ich gesagt das mir der Verbrauch zu hoch istdas man da bestimmt was machen kann. Er hat soweit alles durchgesehen und nichts defektes gefunden. Nun hat er mein Steuergerät ausgelesen und die "Zündungszeiten vorgestellt so das er jetzt minimal früher zündet. Da ich nun Laie bin hätt ich doch ne 2te Meinung. Was bedeutet das Zündungszeit geändert auf bissel früher, ist das schlimm für irgendwas? Er sagte ich soll auf keinen Fall mit Benzin nicht mehr Vollgas fahren, weil das nicht gut wär....

Den Zündzeitpunkt verändert?

Hmmmmm

Wozu? Ich weiß, im Vergleich zu anderen Motoren zündet der ADR recht früh, aber das ist NORMAL!

Normal hab ich glaube um die 13° vor OT!!! Wenn der Motor zu früh oder zu spät zündet ist das überhauptnicht gut für den Motor. Gut wäre jetzt zu wissen, auf wieviel grad der Zündzeitpunkt nun eingestellt ist.

Wie der Zündzeitpunkt genau war muß ich nochmal nachsehen. Mußte mich damit ja auch schon beschäftigen. Wenn die Steuerzeiten nicht stimmen, dann stimmt der Zündzeitpunkt nämlich auch nicht.

Ich weiß noch als wir meinen Motor mal ausgelesen haben, als wir noch nicht wußten das der so "früh" zündet, da haben wir auch erst nen Schreck bekommen, im Nachhinein stellte sich heraus, das das völlig i.O. ist.

Du kannst schon vollgas fahren. Gerade auf Benzin. Es ist sogar besser und wird empfohlen für längere Vollgasfahrten, also alles was über das letzte drittel (so ungefähr) des Drehzahlbereiches geht auf Benzin umzuschalten und nicht auf Gas zu fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. ca 15 Liter GAS verbrauch, kann man das Optimieren?