ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63T S204 gesucht...worauf muss ich achten

C63T S204 gesucht...worauf muss ich achten

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 2. Juli 2017 um 10:34

Moin liebe Benz-Fraktion!

bei mir wird sich das Fahrprofil im nächsten Jahr deutlich ändern (von jetzt 35tkm/a auf ca. 10). Daher möchte ich meinen Diesel loswerden und auf einen kleinen Kombi mit maximalem Qualm an der Kette wechseln. Da BMW nix vernünftiges in dem Segment zu Stande bringt trage ich mich mit dem Gedanken die Lager zu wechseln und suche jetzt nach einen guten C63T.

Ich habe vor den Wagen ordentlich umzubauen. Momentan liebäugle ich sehr mit dem kleinen Kompressorumbau inkl. Klappenanlage von HMS oder von Väth.

Da ich mich im Schwäbischen noch nicht so auskenne frage ich mal nach was für ein Basisfahrzeug sinnvoll wäre. Momentan schau ich auf die Sonderausstattung 471 Sperrdiff mit RDK. Das sollte meines Erachtens unbedingt sein, wenn 850 Nm über die Hinterachse herfallen.

Macht sie Sport-Parameterlenkung (213) Sinn?

Ich kenne nur die variable Sportlenkung von BMW und die ist UNVERZICHTBAR. Alle autos ohne fahren sich wie Traktoren, wenn man sich einmal dran gewöhnt hat.

Was sollte er noch unbedingt haben?

Danke in Voraus.

VG Dieselmeister

Ähnliche Themen
9 Antworten

vergiss das mit dem Umbau, kostet ein Schweine Geld, bekommst Du nie wieder und macht das Auto nicht besser

stecke das Geld besser in einen guten ausgestatteten MOPF, eventuell einen Edition 507

und solltest Du mehr Qualm unbedingt brauchen, dann nimm entweder den W205 oder eine E-Klasse mit zwei Turbos, da geht das alles viel einfacher

Themenstarteram 2. Juli 2017 um 11:18

Zitat:

@XN04113 schrieb am 2. Juli 2017 um 10:48:47 Uhr:

vergiss das mit dem Umbau, kostet ein Schweine Geld, bekommst Du nie wieder und macht das Auto nicht besser

stecke das Geld besser in einen guten ausgestatteten MOPF, eventuell einen Edition 507

und solltest Du mehr Qualm unbedingt brauchen, dann nimm entweder den W205 oder eine E-Klasse mit zwei Turbos, da geht das alles viel einfacher

Ich bin mir auch wegen des Umbaus noch unschlüssig. Ich würde auch erstmal Serie fahren und schauen wie es sich entwickelt.

Nur...ich kenne mich. Ich hab jetzt 530 Nm in einem 1er BMW und finde ihn inzwischen grade mal eben so nicht untermotorisiert. Da bin ich halt bei 600 Nm in einem S204 erstmal mäßig überzeugt.

S205 ist leider raus weil zu hässlich...sorry

Ein S212 käme durchaus auch in Frage aber das ist halt schon wieder ein echter Panzer. Den muss ich mit dem Kennzeichen vorn press an die Wand ranfahren damit die Garage noch zugeht.

Dann auch nur vor facelift mit 6,2l Sauger. Das facelift finde ich ähnlich hässlich wie der S205. Das neue Design ist halt echt nicht mein Geschmack.

Zitat:

@Dieselmeister86 schrieb am 2. Juli 2017 um 11:18:15 Uhr:

Ich hab jetzt 530 Nm in einem 1er BMW und finde ihn inzwischen grade mal eben so nicht untermotorisiert. Da bin ich halt bei 600 Nm in einem S204 erstmal mäßig überzeugt.

Diesel und Benziner Drehmoment kann man so nicht vergleichen. :rolleyes:

 

Zitat:

Dann auch nur vor facelift mit 6,2l Sauger.

und für mich wäre der nix, einfach nur billig anzusehen von innen

und ich sitze innen und nicht außen :-)

 

Den S212 gibt es auch im VorMopf als 5.5 BiTurbo. (ab 2011-2013)

Und den kannst verhältnismäßig leicht tunen.

Nur mit Software sind da rund 700-720 PS möglich.

Wenn du wirklich Dampf in der Kiste haben willst, bleibt praktisch nur der S212 E63s Mopf 5,5 BiTurbo. Wie schon gesagt, bekommst du seriös und legal mit vergleichsweise günstigen Mitteln ~700PS, mit einem Stück mehr Aufwand gehen auch ~800PS.

Der Aufwand ist beim 6,3l Sauger deutlich größer, dazu kommen bei 600PS im S204 mit Sicherheit noch Traktionsprobleme, egal ob mit oder ohne Sperre. Auch wird der S204 mit Kompressor ein Stück kopflastiger, durch das Mehrgewicht auf der VA. Den S204 bekommst du mit legalen, vertretbaren Mitteln auf 500-550PS. Das kannst auch mit Sperre auf trockener Straße und guten Reifen auf die Straße übertragen.

Im AOC fährt jemand einen W204 mit 5,5l BiTurbo und Allrad mit knapp 1000PS. Die Umbaukosten waren aber größer als die Anschaffung des Fahrzeugs. Wenn Kohle keine Rolle spielt ;)

P.S. Beim leistungsgesteigerten Kombi, egal ob S204 oder S212, wirst du immer Probleme mit der Traglast der Reifen bei Top Speed (> 300 km/h) bekommen. Das wird immer ganz schwer den passenden Reifen zu bekommen.

Wenn es nur um Leistung geht, führt kein (rationaler) Weg am 5,5er Biturbo vorbei.

Zumal es bestimmt auch sehr gut kommt, wenn so ein Panzer mit 700+PS die linke Spur räumt und entsprechende "Sportwagen" dann alt aussehen lässt.

Ich finde den W204 mit 507 Pferden ausreichend motorisiert. Klar für die Bahn ist mehr immer toll, aber wann und wo kann man das noch ausfahren?

Da nehme ich die Emotionen vom 6.2er und bin einfach glücklich ;)

Ansonsten war das meine Checkliste:

- Scheckheft prüfen!

- wenn Smart Repair o.ä.: Was wurde gemacht, Nachweise; Nachlackierungen wo und warum?

- Motorraum: Zettel, welches Öl drin ist!

- Hebebühne, ob das Auto unten trocken ist und nicht schwitzt (Öl von Getriebe, Diff)

- Korrosion soweit sichtbar

- Zustand Räder/Felgen, Radkästen Steinschläge usw.

- Bremse wie abgenutzt etc. in Verhältnis zur Laufleistung (Riefen, Risse, Grat)

- Innenraum: Sitze Abrieb Wangen, Sitzfläche, Lenkrad, Leder im Allgemeinen, Zierteile Kratzer, Pedalanlage alles in Verhältnis zu Fahrzeughaltern/Kilometerstand

- Kofferraum, doppelter Boden wegen evtl. Unfallschaden, Korrosion im Heckbereich

Geräusche anhören nach dem Kaltstart und im warmen Zustand: Ventilfeder, Nockenwellenversteller/ Nockenwelle = Rasseln beim Starten, Hydros = Tickern, Klackern beim Leerlauf, Kurbelwellensensor

Kurbelgehäuseentlüftung = Pfeifen aus dem Motorraum

Beim Vormopf halt die Geschichte mit den Kopfschrauben, aber ich denke bei dir wird es ja sowieso wenn dann der Mopf werden.

Themenstarteram 6. Juli 2017 um 17:06

Zitat:

@MB-W176 schrieb am 4. Juli 2017 um 19:29:06 Uhr:

Wenn es nur um Leistung geht, führt kein (rationaler) Weg am 5,5er Biturbo vorbei.

Zumal es bestimmt auch sehr gut kommt, wenn so ein Panzer mit 700+PS die linke Spur räumt und entsprechende "Sportwagen" dann alt aussehen lässt.

Ich finde den W204 mit 507 Pferden ausreichend motorisiert. Klar für die Bahn ist mehr immer toll, aber wann und wo kann man das noch ausfahren?

Da nehme ich die Emotionen vom 6.2er und bin einfach glücklich ;)

Ansonsten war das meine Checkliste:

- Scheckheft prüfen!

- wenn Smart Repair o.ä.: Was wurde gemacht, Nachweise; Nachlackierungen wo und warum?

- Motorraum: Zettel, welches Öl drin ist!

- Hebebühne, ob das Auto unten trocken ist und nicht schwitzt (Öl von Getriebe, Diff)

- Korrosion soweit sichtbar

- Zustand Räder/Felgen, Radkästen Steinschläge usw.

- Bremse wie abgenutzt etc. in Verhältnis zur Laufleistung (Riefen, Risse, Grat)

- Innenraum: Sitze Abrieb Wangen, Sitzfläche, Lenkrad, Leder im Allgemeinen, Zierteile Kratzer, Pedalanlage alles in Verhältnis zu Fahrzeughaltern/Kilometerstand

- Kofferraum, doppelter Boden wegen evtl. Unfallschaden, Korrosion im Heckbereich

Geräusche anhören nach dem Kaltstart und im warmen Zustand: Ventilfeder, Nockenwellenversteller/ Nockenwelle = Rasseln beim Starten, Hydros = Tickern, Klackern beim Leerlauf, Kurbelwellensensor

Kurbelgehäuseentlüftung = Pfeifen aus dem Motorraum

Beim Vormopf halt die Geschichte mit den Kopfschrauben, aber ich denke bei dir wird es ja sowieso wenn dann der Mopf werden.

Danke für die Antwort.

Ich leg jetzt nicht unbedingt Wert drauf über 700 Pferde in die Kiste zu bauen. Ich will halt nur einen schönen V8, der auch so klingt und halt dementsprechend geht. Man kriegt einen S204 auch praktisch nicht Probe gefahren... naja wie auch immer.

Mir geht es nochmal um die sport-Parameterlenkung. Hat irgendjemand Erfahrungen mit dem direkten Vergleich mit und ohne?

am 6. Juli 2017 um 17:59

Zitat:

@Dieselmeister86 schrieb am 6. Juli 2017 um 17:06:31 Uhr:

Mir geht es nochmal um die sport-Parameterlenkung. Hat irgendjemand Erfahrungen mit dem direkten Vergleich mit und ohne?

Die ist im C63 doch Serie.

Ansonsten ist sie auf alle Fälle lohnenswert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63T S204 gesucht...worauf muss ich achten