ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63 Amg w204 wie viele km kann er schaffen ?

C63 Amg w204 wie viele km kann er schaffen ?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 2. Februar 2021 um 4:43

Guten Tag

Ich habe einen Mercedes c63 amg w204 mit Performance packet Baujahr 2010 mit momentan 177‘000km und hatte bis jetzt keine Probleme ausser mit der Lenkung und wollte fragen ob jemand sagen kann wie viele km das Auto noch laufen kann. Service und alles rundherum immer perfekt gemacht.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Der Motor selber wenn du lange freude haben willst und immer dein öl früher wechselst als er sollte, schafft locker ne halbe Million. Bei der leistung sagen wir öl Wechsel alle 8 bis 10 tausend oder jedes Jahr.

Zitat:

@masupilami1976 schrieb am 2. Februar 2021 um 05:56:58 Uhr:

Der Motor selber wenn du lange freude haben willst und immer dein öl früher wechselst als er sollte, schafft locker ne halbe Million. Bei der leistung sagen wir öl Wechsel alle 8 bis 10 tausend oder jedes Jahr.

Locker ne halbe Million...

Vielleicht ja, vielleicht nein. Ein Bekannter hatte vor 2 Wochen nen kapitalen Motorschaden am ML63 mit dem 6.2L-Motor. Der Wagen hatte ca 200tkm runter. Ist ihm bei nem Überholmanöver um die Ohren geflogen: 80 km/h Kickdown bei 110 hats Peng gemacht. Ergebnis siehe Bilder...

Gruß Viech

1
2

Alles eine Frage des Geldes: Stecke ich nahezu ungebrenzt rein, dann fahre ich sehr lange.

Bei den Laufleistungen wird wohl langsam alles in Richtung Fahrwerk fällig und die Hardyscheibe hält auch nicht ewig.

Die Frage impliziert allerdings, dass es Lust auf einen Wechsel gibt und jetzt Gründe gefunden werden wollen.

Zu den Schwächen des M156 Motors findet man genügend bei Youtube. Der Nachfolger C63 im 205 scheint robuster zu sein. Wie lange jeder Motor einzeln hält, kann niemand sagen.

Der Nachfolger M177 ist never ever robuster. Ein V8 BiTurbo mit heissem Zylinder V kann im Leben nicht robuster sein!

Man liest aber sehr wenig über Schäden beim M177, andernfalls korrigiere mich. Über M156 gibt viele Videos zu bekannten Schwächen auf Youtube. Hitze hin oder her.

Der eine oder andere Turbolader ist beim M177 schon verglüht. Dazu kommen die immer wieder unterschiedlichen Datenstände, bei denen selbst die Werkstätten keinen Durchblick mehr haben. Dazu ist der M177 auch viel neuer und hat oft noch nicht die Laufleistung von vielen M156.

Jungs ihr fährt ein Hochleistungs Aggregat, so wie wir braucht er auch Nahrung. Der kollege sagt mit Fotos das der von seinem Kumpel bei 200 hin war. Bei einem normalen Auto kannst du alle 15-20 tausend öl wechsel machen, nur bei solchen motoren sollte der wechsel früher stattfinden höchstens 8 tausend Kilometer. Turbo killer sind immer zu 90% die Fahrer 10% liegt an den Teilen.

Bei der Liter- Leistung ist der 6.2er kein Hochleistungsmotor.

Ein A45 hat in meinen Augen einen Hochleistungsmotor, wenig Hubraum, viel PS, und viel Lärm. Was ich aber nicht mag.

Er ist ein kleiner Hochdrehzahlmotor.

Zitat:

@prony85 schrieb am 2. Februar 2021 um 14:06:13 Uhr:

Man liest aber sehr wenig über Schäden beim M177, andernfalls korrigiere mich. Über M156 gibt viele Videos zu bekannten Schwächen auf Youtube. Hitze hin oder her.

Das liegt daran das der m177 garnicht schlecht ist.

Mercedes hat aus dem Desaster von m157er reagiert und einen neuen robusten optimierten Turbo motor gebaut.

Der m177 ist In punkto Kolbenhaltbarkeit genau so gut wie der m156er mit PP oder Edition 507.

M177 hat kürzere kolben was in haltbarer macht der m156er in oben genannten Versionen die verstärken teile vom sls amg.

Das einzige was den m177er groß zuschaffen macht ist das die Benutzer ihre Turbolader nicht ordnungs gemäß kalt und warm fahren.

Und dann ist der schock groß wenn der motor hochgeht.

Es gab letztes auch einen Bericht im netz wo ein Trottel sein c63 hoch gejagt hat weil er ein Burnout machen wollte aber nicht das ESP ausgeschaltet hatte.

Das Auto wollte nicht die Räder im eingeschalteten ESP Modus durchdrehen er versuchte es trotzdem und jagte den Motor hoch.

 

Nichts desto trotz gibt es zumindest den m156er in den anderen Modell Versionen cls e klasse die auch die 300tsd km Geschaft haben.

MfG.

Wie weit er läuft kommt drauf an .

Bei allen Fahrzeugen gibt es Modellschwächen .Manchen kann man vorbeugen , indem man pflegt , oder früh genug austauscht .

Ausserdem , Autos , dei man mehr fordert , verschleißen eher , bzw. brauchen mehr Wartung .

Es hilft auch, sich in Puncto vorsorgender Pflege kundig zu machen .

unsere Diesel fahren wir alle mit 2 Takt Öl drin ( 1/240) , deshalb sterben unsere Pumpen, PD Elemente etc. nicht so schnell .

Einen Sprinter habe ich mit 20 Jahren und über 500 TKM verkauft ( hatte einen Heckschaden den ich nicht reparieren konnte).

Der hatte die erste Kupplung und Turbo drin , verbrauchte auf 1000 Km max 1/10 Liter Öl ( also pro Ölwechselintervall 1 liter) und fuhr mit untr 10 liter Diesel pro 100 KM .

Sharan mit 397 TKM genauso .

VW T4 ist Gegenbeispiel . Wir haben bei 490TKM eine neu Einspritzpumpe eingebaut , startete und lief SUPER .

Allerdings war ich für die Schaftdichtungen zu geizig ( man muss ja nur Öl rein schütten ), was soll ich sagen , meine Frau fuhr dieses Auto in der Hauptsache , mehrfach war er so weit runter , das ich 2 Liter Öl nachschütten musste ( bei ca. 5 Liter Gesamtvolumen) . Folge , ein Pleuel wurde zu wenig geschmiert , fraß fest und riss im oberen Auge .

Ich weiß nicht ob ich damit helfen konnte in der Frage , Fazit ist , 500TKM sind machbar , aber mit entsprechendem Aufwand .

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 2. Februar 2021 um 22:20:38 Uhr:

Zitat:

@prony85 schrieb am 2. Februar 2021 um 14:06:13 Uhr:

Man liest aber sehr wenig über Schäden beim M177, andernfalls korrigiere mich. Über M156 gibt viele Videos zu bekannten Schwächen auf Youtube. Hitze hin oder her.

Es gab letztes auch einen Bericht im netz wo ein Trottel sein c63 hoch gejagt hat weil er ein Burnout machen wollte aber nicht das ESP ausgeschaltet hatte.

Das Auto wollte nicht die Räder im eingeschalteten ESP Modus durchdrehen er versuchte es trotzdem und jagte den Motor hoch.

MfG.

Das Video kenne ich aber nach meinem Verständnis war es eher das Getriebe/Kupplung, die nicht mehr wollte.

Für die ganz Interessierten gibt es hier ein gutes Video zum M156. Auch inklusive Schwächen und worauf man ab 120k Laufleistung so achten sollte. Trotz des Schadens ist das Fazit ebenfalls interessant.

https://youtu.be/sEBLEcDglbI

Hier nochmal die Problematik bei den M156 er Motoren. Was ich bei meinem machen lassen will als vorbeuge sind dir Hydrostoßel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63 Amg w204 wie viele km kann er schaffen ?