ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C280 T - Modell

C280 T - Modell

Themenstarteram 8. Juni 2007 um 19:40

Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, das im Moment viele junge W203-T-Modelle sehr günstig angeboten werden. Wohl bedingt durch den Modellwechsel der ansteht.

Meine Frage nun an euch:

Sind die letzten W203 ausgereift (Verarbeitung, Elektronik, Rostvorsorge, ...) ?

Oder sollte man eher auf den W204 als T-Modell warten (was natürlich auch um einiges teuerer ist).

Mich interessiert der C280 als T-Modell mit der 7-G-Tronic, Command usw.

Ist die 7-Gang Automatik mittlerweile ausgereift (kenne nur die 5-Gang aus dem C220 CDI) ?

Wie ist der Unterschied zwischen C230, C280 und C350 (vor allem interessiert mich der Vebrauchsunterschied im Alltag) ?

Gruß

Karle

P.S: Haben die Modelle mit Sportpaket alle dieses einzelne (für mich etwas komisch wirkende) Endrohr ?

Was ist sonst noch im Sportpaket enthalten bzw. braucht man das überhaupt ?

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 9. Juni 2007 um 10:32

Kann keiner was dazu sagen ?

Ich denke das Thema wurde sicherlich schon besprochen, aber ihr wisst ja wie "toll" die Suchfunktion hier meist geht.

Gruß

Karle

Also ich würde eher zu einem der letzten W203 bzw. S203 (T-Modell) greifen als zu einem S204. Der hat wahrscheinlich noch Kinderkrankheiten am Anfang während beim S203 doch schon das meiste anständig funktionieren. Bei den 3 W203 die wir hatten hat nur einer Probleme mit der Servolenkung gemacht. Wir hatten 2 mal den C230. Netter Motor, schöner V6 und mit 204PS nicht zu schwach. Natürlich geht immer mehr ;) Der 280er wird im Forum vom ein oder anderen gefahren und scheint auch ein klasse Motor zu sein. Zum Sportpaket, es hat den Auspuff mit sportlicherem Klang und ja, das Sportpaket hat bei den Benzinern immer dieses eine Rohr. Dazu hat das Sportpaket ein Sportfahrwerk, die 17" Adharaz Felgen mit 225/45 vorne und 245/40 hinten. Die Leder-Artico-Sportsitze, Alupedale, Schaltknauf und das Sportlenkrad sind noch dabei. Wir hatten alle 3 W203 mit Sportpaket, die haben richtig Spaß gemacht. Natürlich kann man das Sportpaket auch weglassen, mir sagt es aber auf jeden Fall zu.

Gruß Viper

Edit: Hab die große Bremsanlage vergessen, die ist beim Sportpaket auch noch verbaut. Das bedeutet aber auch, das min. 17"-Felgen montiert werden müssen, alles andere passt nicht über die Bremsscheiben.

Nabend,

 

ich fahre den 280er im T-Modell, allerdings handgeschaltet. Kann den Motor als "gut" empfehlen. Der Verbrauch, wobei ich sagen muss, dass ihn derzeit meine Frau meist fährt, liegt durchschnittlich bei 10,6 Liter bei überwiegend Stadtverkehr. Der 350 ist m.E. um einiges bissiger, aber auch teurer! Der geringe Aufpreis von 23 auf 280 ( bei Neuwagen ) spricht meiner Meinung nach für den 280.

So, Pizza ist da :D

Gruß

Markus

Themenstarteram 10. Juni 2007 um 20:48

Hi !

Was für nen Verbrauch habt ihr denn wenn ihr Überland bzw. längere Strecken fahrt ?

Der Verbrauch mit der 7G-Tronic (so würde ich ihn nehmen) sollte ja ähnlich sein ?

Wie groß ist der Mehrverbrauch beim C 350 ?

Wie sind denn die Kosten für Kundendienste. usw ?

Guten Morgen,

bei Überland habe ich so ~ 9 Liter im KI stehen. Du solltest bedenken, dass er anders kann. Berlin -> Düsseldorf, nachts bei freier Bahn auch schonmal 14,5 L/100KM ;)

Ich denke auch, dass die 7G-tronic vom Verbrauch her ähnlich sein dürfte. Aber mal ehrlich, der Wagen hat 230 Pferdchen, die wollen auch versorgt werden.

Den 350 bin ich mehrfach im Sportcoupe mit der Automatik gefahren. Der Verbrauch auf meinen "Teststrecken" damals auch ~12 Liter.

Ich würde empfehlen beide während einer Probefahrt zu beurteilen, dem einen sind die 230 PS schon zu wenig ;)

Zu den Kundendiensten kann ich Dir nicht viel sagen, hatte erst einen und der war kostenlos ;)

Gruß

Markus

Themenstarteram 11. Juni 2007 um 8:58

Hi !

Das man mit einem Benziner mit 230 oder noch mehr PS locker 15 Liter auf 100 km verbraten kann ist nicht die Frage. Von nichts kommt ja schließlich auch nichts.

Mir ist nur wichtig, das der Wagen im Alltagsbetrieb, der ja bestimmt über 95% der gefahrenen km ausmacht einigermaßen effizient zu bewegen ist.

Und das scheint er ja zu sein, wenn man den Wagen mit 10-11 Liter bewegen kann ohne großartig zu sparen.

Hast du bei dir die Thermatic oder die Thermotronic eingebaut ?

Bist du zufrieden mit deiner Variante ?

Die Thermatic ist bei weitem besser verfügbar als die Thermotronic.

Hier schreckt mich nur ab, dass das Teil anscheinend keinen Sonnenstandssensor, Umluftautomatik usw. hat.

Das hat mein jetziges Auto alles. Deswegen die Frage.

Gruß

Karle

Zitat:

Original geschrieben von Karle

Hi !

Das man mit einem Benziner mit 230 oder noch mehr PS locker 15 Liter auf 100 km verbraten kann ist nicht die Frage. Von nichts kommt ja schließlich auch nichts.

 

Wie wär es denn mit dem 320CDI? Der geht wie Schmidt´s Katze und verbraucht fast immer unter 10 l. Kenne den Motor mit 7G-Tronic aus dem W211 MOPF. Liegt bei "normaler Fahrweise zwischen 7 und 8 l.

Der Motor lohnt natürlich nicht unter 15.000 - 17.000 km/Jahr.

Den solltest Du mal Probefahren. M.E. willst Du dann keinen Benziner mehr :).

Grüße Bernd

Zitat:

Original geschrieben von Manchester

Der Motor lohnt natürlich nicht unter 15.000 - 17.000 km/Jahr.

... ähem, und ab wann "lohnt" sich ein 280er? (z.B. im Vergleich zum 180K). Wer nicht die Basismotorisierung nimmt (180 K oder 220 CDI) entscheidet sowieso nach anderen Kriterien, und ganz komische Leute fahren den Diesel sogar freiwillig aus Sapß... :D

Viele Grüße

Moonwalk

hallo,

habe einen der letzten c280 t modelle ende märz in bremen abgeholt. wollte nicht auf den neuen warten und habe ein ausgereiftes, sehr solides auto bekommen. in verbindung mit der sport edition, diamantschwarz, alupedale und -applikationen im innnenraum sehr schönes, sportlich-elegantes auto. die direct-control verbesserungen machen sich ebenfalls positiv bemerkbar, wenngleich der unterschied zum gti natürlich eklatant ist. aber für eine familien/geschäftskutsche sehr ordentlich.

der 3l-v6-motor ist sehr sahnig, beim ausdrehen sportlich-kernig, klar, der gti fühlt sich um welten spritziger und sportlicher an. liegt halt auch an der automatik. habe aber erst 5k drauf und da geht sicher noch was. verbrauch bislang 11,7liter, geht wohl noch runter. ist viel stadtverkehr und AB >160kmh.

insgesamt ein solides, schönes und zeitloses auto, mit dem nachfolger kann ich mich gar nicht anfreunden. und eine diesel kam für mich aus akustischen gründen nicht in frage, zumal die LR für den 220cdi nur 8 eur pro monat günstiger war. da muss ich nicht unnötig meine gehörgänge strapazieren. der 320cdi war dagegen deutlich (ca. 10%) teurer.

gruß shodan

Themenstarteram 11. Juni 2007 um 14:30

Hi !

gefahren werden ca. 25 tkm pro Jahr.

Ich denke der C280 und der C320 CDI liegen in den Fahrleistungen nah beieinander.

Der CDI fährt sich eben anders durch das sehr hohe und früh anliegende Drehmoment.

Das mit dem Verbrauch ist nicht so wichtig, da der Wagen wenn ich einen kaufe eh auf LPG umgerüstet wird. Von dem her sind die Fahrtkosten dann ca. dieselben.

Die Frage Diesel oder Benziner ist immer so ne Sache. Ich bin schon einige Diesel gefahren und Benziner. Jeweils als 4- und 6-Zylinder.

Und momentan bin ich auf dem Standpunkt das an den neuen Common-Rail-Dieseln, gegenüber einem normalen Saugbenziner wie der 280er und 350er einer ist, zuviele Dinge dran sind, die dafür bekannt sind, das sie teuer sind wenn sie kaputt gehen (Turbo, Injektoren, Hochdruckpumpen, usw.)

Außerdem ist die Laufkultur eines 6-Zylinder Benziners noch eine gute Ecke besser wie die des Diesels (wobei die heute auch gut sind).

Gruß

Karle

Zitat:

Ich denke der C280 und der C320 CDI liegen in den Fahrleistungen nah beieinander

Objektiv betrachtet schon, aber der 320er CDI ist gefühlt schon deutlich kräftiger und mich hat bei den wenigen Fahrten mit dem Motor in C und E nie der Klang gestört. Der Diesel brummelt zwar bei Vollgas etwas, aber klingt angenehm dunkel und knattert und nagelt nicht so hell wie andere Diesel.

Themenstarteram 11. Juni 2007 um 17:58

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Objektiv betrachtet schon, aber der 320er CDI ist gefühlt schon deutlich kräftiger und mich hat bei den wenigen Fahrten mit dem Motor in C und E nie der Klang gestört. Der Diesel brummelt zwar bei Vollgas etwas, aber klingt angenehm dunkel und knattert und nagelt nicht so hell wie andere Diesel.

Keine Frage der 320 CDI ist bestimmt ein super Motor :)

Aber da ich Autos meist länger fahre schrecken mich eben die Reparaturen außerhalb der Garantiezeit ab, die bei nem Diesel eben gehäuft auftreten.

Deswegen auch in dem Fall die Entscheidung gegen Diesel pro Benzin.

Vor 2 Jahren wäre die Entscheidung noch für den Diesel ausgefallen, da es bei uns keine LPG-Tankstellen gab, aber das ist mittlerweile anders.

Gruß

Karle

Wenn du den Wagen lange halten willst, kann ich das verstehen, wobei ich auch mit Direkteinspritzern mit Laufleistung bis 180.000km keine Probleme hatte. Weder mit HDI noch TDI-"Technik". Danach können dann Turbo oder Einspritzung allerdings durchaus mal abdanken, was teuer wird.

am 12. Juni 2007 um 8:35

Hallo,

kann nur Positives zum 280 berichten (fahre ihn in der Limousine). Ja, es gibt eine minimale Anfahrtschwäche, die aber auch nur bei Perfektionisten eine ist. ;) Verbrauch nach 22.000 km liegt bei 12 Liter / 100. PS sollten reichen (halt eine Frage des persönlichen Anspruchs), wen Du das Geld übrig hast spricht natürlich nichts gegen den 350er.

Kann jemand mal was zum genauen Vergleich 280 / 350 sagen? Binn zwar den 350er mal gefahren, aber nur kurz somit keine fundierte Aussage meinerseits möglich, da sich meiner noch in der Einfahrtphase befand. Mich stört beim 280 nur der etwas "lahme" 6. Gang. Sollte doch beim 350 besser sein?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen