ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. C-Max Jahreswagen

C-Max Jahreswagen

Ford Focus
Themenstarteram 28. Februar 2015 um 13:14

Ich komme gerade von meinem Ford-Händler nachdem ich diese Woche schon bei Toyota den Prius und den Auris Hybrid Kombi probegesessen bin.

Der neue Focus Facelift ist der Hammer im Innenraum, aber leider etwas zu flach und tief. Deshalb schaute ich mir den C-Max an und was soll ich sagen: sitzt, passt wackelt und hat Luft für mich als relativ großen Fahrer.

Ich habe für Mitte des Jahres unverbindlich vereinbart, dass er sich nach einem C-Max Jahreswagen umsieht (dann natürlich noch mit der alten Optik):

- 140PS Diesel

- Powershift

- der 5 Sitzer

- Winterpaket

- Klimaautomatik

- Tempomat (er schaut nach einem Titanium, wo der eh Standard ist)

- Sync (Bluettoth für Smartphone Kopplung)

- Metalliclack, gerne grau

- Lieber das Ford Radio als das Sony

Gerne kann er hinten die verschiebbaren Sitze haben, ist aber kein Muss. Navi wäre nett, aber für mich auch optional

Ich kenne mich zwar recht gut mit dem Focus aus, aber der Cmax ist fast Neuland für mich. Mein Vater fährt zwar einen von 2012/2013, aber der wohnt 800km entfernt. Er hat den 115PS Diesel als Handschalter und sagt, der Wagen verbraucht so um die 6,5l. Was bei der Fahrweise meines Vaters (selten über 140) mir etwas viel erscheint im Umkreis Ingolstadt.

Mich würde vor allem interessieren, wie sich der C-Max als Pendelwagen und auf langen Strecken macht bei normaler Fahrweise. Ich bin kein Vollgasjunkie, sondern möchte entspannt und trotzdem zügig (sagen wir 140-160 Tacho) ans Ziel kommen.

Wenn ich pendeln muss (z.B. täglich nach Hamburg rein) würde ich auf der Autobahn wohl nur 100-120 Km/h fahren.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Scimitar83 schrieb am 28. Februar 2015 um 17:02:47 Uhr:

Wie hast du es geschafft, den Verbrauch so genau für diese Geschwindigkeitsbereiche nachzumessen?

Mein Arbeitsweg ist relativ lang und jeden Tag gefahren auch langweilig, zu 60% auf einer relativ wenig befahrenen Autobahn ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. Da kommt man im Lauf der Jahre auf verschiedene Ideen und Versuche.

Normalerweise setze ich den Tempomat auf 120km/h, ich fahre aber auch mal ganze Tankzyklen (um 800km = 1 Woche) versuchsweise mit 100, 140 oder 160. Ganz genau ist das natürlich nicht, da ja auch ein Landstraßenanteil dabei ist, aber allemal genauer als die kurzfristige BC Anzeige und gut über die resultierende Durchschnittsgeschwindigkeit zuzuordnen. Sicher auch realistisch im Sinne des Fragestellers. Da es immer die gleiche Strecke ist, ist auch die Reproduzierbarkeit bemerkenswert gut. Dabei kann ich auch immer wieder feststellen welch großen Einfluss mein rechter Fuß und der Reifendruck hat, und wie wenig andere Faktoren (Wetter, Sommer/Winterreifen, Fahrzeugalter, ..... ) im Vergleich dazu haben. So Dinge wie Superdiesel etc. habe ich auch ausgetestet und dabei gnadenlos als "Bauernfängerei" enttarnt. Der C-MAX ist auch schon das dritte Auto, das ich auf diese Weise beobachte, nebenbei gesagt auch das bisher Verbrauchsgünstigste.

monegasse

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich habe zwar die 163PS Maschine mit Handschaltung, vermute aber, dass es keine großen Unterschiede bei den 2,0l Maschinen gibt (zumindest nach Papierform sind die verbrauchsidentisch).

Verbrauch auf der Autobahn bei 140 - 160km/h ca. 7l; bei 100 - 120km/h sind es zwischen 5 und 6l.

Im Schnitt über die bisher gefahrenen 100tkm gemessene 5,7l bei besonnener und verbrauchsbewusster Fahrweise als Pendler. Für die Automatik wird man wohl 0,2 - 0,5l aufschlagen müssen.

monegasse

Themenstarteram 28. Februar 2015 um 14:13

Danke. Der Dieselaufschlag für die Automatik ist ok. Ich fahre öfter in Berlin, Lübeck und Hamburg herum und da bekomme ich jedesmal die Krise mit einem Handschaltgetriebe; zumal ich ja vor dem Focus 8 Jahre lang mit Automatikgetriebe fuhr.

Hat der C-Max Diesel einen größeren Tank oder auch (nur) 55l?

Das war das einzig gute an meinem Passat TDI: 70l Tank und man bekam mit dem Nippeltrick auch über 80l rein.

Nein es sind nur 55 l und den Nippeltrick kannst Du mit dem blöden easy full voll vergessen

Gruß

GalMondi

Zitat:

@picard95 schrieb am 28. Februar 2015 um 14:13:13 Uhr:

Danke. Der Dieselaufschlag für die Automatik ist ok. Ich fahre öfter in Berlin, Lübeck und Hamburg herum und da bekomme ich jedesmal die Krise mit einem Handschaltgetriebe; zumal ich ja vor dem Focus 8 Jahre lang mit Automatikgetriebe fuhr.

Hat der C-Max Diesel einen größeren Tank oder auch (nur) 55l?

Das war das einzig gute an meinem Passat TDI: 70l Tank und man bekam mit dem Nippeltrick auch über 80l rein.

Der 2,0 TDCI hat einen 60 Ltr. Tank !!! :)

Zitat:

@Monegasse schrieb am 28. Februar 2015 um 13:55:48 Uhr:

Verbrauch auf der Autobahn bei 140 - 160km/h ca. 7l; bei 100 - 120km/h sind es zwischen 5 und 6l.

Im Schnitt über die bisher gefahrenen 100tkm gemessene 5,7l bei besonnener und verbrauchsbewusster Fahrweise als Pendler. Für die Automatik wird man wohl 0,2 - 0,5l aufschlagen müssen.

Ich habe den 85kw- Diesel mit Powershift. Bei 140-160kmh zeigt er mir 8-8,5l an, bei 100-120kmh sind es um die 6-6,5l.

 

Zitat:

@Scimitar83 schrieb am 28. Februar 2015 um 16:21:31 Uhr:

 

Ich habe den 85kw- Diesel mit Powershift. Bei 140-160kmh zeigt er mir 8-8,5l an, bei 100-120kmh sind es um die 6-6,5l.

Ich rede nicht davon was er kurzfristig anzeigt, sondern was er real (nachgerechnet und über 100tkm verifiziert) mit meinem pendlertypischen Fahrprofil (keine Kurzstrecken) verbraucht. Kann man auf Spritmonitor genau dokumentiert nachlesen. Der BC ist erfahrungemäß nicht sehr aussagekräftig, vor allem nicht bei Kurzzeitangaben.

Und ja, bei den 2,0l Maschinen passen erprobte 60l in den Tank, nicht 55!

 

monegasse

Wie hast du es geschafft, den Verbrauch so genau für diese Geschwindigkeitsbereiche nachzumessen?

Zitat:

@GalMondi schrieb am 28. Februar 2015 um 14:27:23 Uhr:

Nein es sind nur 55 l und den Nippeltrick kannst Du mit dem blöden easy full voll vergessen

Gruß

GalMondi

Sorry, der Grand C-Max soll laut Prospekt sogar 62 Liter in der Dieselvariante haben.

Allerdings habe ich bei 2 Km Restreichweite 51,87 Liter reingebracht - so habe ich mich täuschen lassen

Zitat:

@Scimitar83 schrieb am 28. Februar 2015 um 17:02:47 Uhr:

Wie hast du es geschafft, den Verbrauch so genau für diese Geschwindigkeitsbereiche nachzumessen?

Mein Arbeitsweg ist relativ lang und jeden Tag gefahren auch langweilig, zu 60% auf einer relativ wenig befahrenen Autobahn ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. Da kommt man im Lauf der Jahre auf verschiedene Ideen und Versuche.

Normalerweise setze ich den Tempomat auf 120km/h, ich fahre aber auch mal ganze Tankzyklen (um 800km = 1 Woche) versuchsweise mit 100, 140 oder 160. Ganz genau ist das natürlich nicht, da ja auch ein Landstraßenanteil dabei ist, aber allemal genauer als die kurzfristige BC Anzeige und gut über die resultierende Durchschnittsgeschwindigkeit zuzuordnen. Sicher auch realistisch im Sinne des Fragestellers. Da es immer die gleiche Strecke ist, ist auch die Reproduzierbarkeit bemerkenswert gut. Dabei kann ich auch immer wieder feststellen welch großen Einfluss mein rechter Fuß und der Reifendruck hat, und wie wenig andere Faktoren (Wetter, Sommer/Winterreifen, Fahrzeugalter, ..... ) im Vergleich dazu haben. So Dinge wie Superdiesel etc. habe ich auch ausgetestet und dabei gnadenlos als "Bauernfängerei" enttarnt. Der C-MAX ist auch schon das dritte Auto, das ich auf diese Weise beobachte, nebenbei gesagt auch das bisher Verbrauchsgünstigste.

monegasse

Zitat:

@GalMondi schrieb am 28. Februar 2015 um 14:27:23 Uhr:

Nein es sind nur 55 l und den Nippeltrick kannst Du mit dem blöden easy full voll vergessen

Gruß

GalMondi

was soll denn der nippeltrick sein?

ist der jugendfrei? ;)

..... mit dem "Nippeltrick" ist sicherlich nicht der Nippel gemeint der üblicherweise durch die Lasche gezogen werden muss. Ich vermute, es geht um den automatischen Tankverschluss der den aufschraubbaren Tankdeckel einspart.

Deshalb muss man den Tankvorgang auch nach dem ersten Abschalten beenden und kann "nicht richtig" volltanken weil die Suppe sonst überläuft.

Themenstarteram 28. Februar 2015 um 21:28

Wenn man beim alten Passat den Tankrüssel seitlich an besagten Nippel gedrückt hatte, konnte man inkl. der Tankentlüftung bis zur Oberkante tanken. Und zwar extrem viel. Einige haben über 90l berichtet.

 

Habe ich aber nur einmal gemacht vor einer extrem langen Autobahnfahrt und auch "nur" 80 Liter.

Aber jetzt in meinem Focus habe ich 55l E10 und 51l LPG an Bord (im 63l Tank). Damit komme ich bei sparsamer Fahrweise auch über 1500km ohne nachzutanken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen