ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. C-Klasse T-Modell vs. Ford Focus Turnier - Unterhalt

C-Klasse T-Modell vs. Ford Focus Turnier - Unterhalt

Themenstarteram 15. November 2016 um 0:23

Hallo zusammen!

Ich muss mir demnächst aus beruflichen Gründen mein erstes Auto zulegen. Eigentlich hatte ich mich nach längerer Recherche schon mehr oder weniger auf einen Ford Focus Turnier festgefahren, mit der 1,5l Eco-Boost-Maschine und 125 PS (Benziner). Gekauft hätte ich den mit etwa 30.000 km auf dem Tacho.

Jetzt hat aber mein Vater vor, sich ein neues Auto zuzulegen und er meinte, ich könne ihm auch seinen alten Benz abnehmen. Das wäre ein ca. 8 Jahre alter Mercedes C-Klasse T-Modell mit 1,8l Maschine (Kompressor), 184 PS (ebenfalls Benziner) und ca. 160.000 km auf dem Tacho. Vom Preis her würde mein Vater schon deutlich weniger haben wollen, als mich der Focus kosten würde, aber darum geht es mir primär nicht.

Was mich interessieren würde wäre eine grobe Hausnummer, um wieviel mehr mich der Gesamtunterhalt des Mercedes im Monat kosten würde verglichen mit dem Ford. Zum einen ist die Versicherung ja wahrscheinlich um einiges teurer, dazu verbraucht der Benz wohl so mindestens etwa 3l mehr Benzin auf 100 km. Außerdem hinzu kommen wahrscheinlich ja höhere Werkstattkosten, da der Benz a) älter ist und b) Mercedeswerkstätten vermutlich teurer sind als Fordwerkstätten. Ihr merkt schon, besonders gut auskennen tue ich mich nicht mit Autos :) .

Wieviel an Unterhalt mich die beides Modelle jeweils genau kosten würden, ist ja schwer zu sagen. Aber hat jemand von euch vielleicht eine grobe Hausnummer, mit wieviel mehr Euro im Monat ich bei dem Benz in etwa zu rechnen habe? Fahren werden ich etwa 15.000 km im Jahr, (Stadt und Landstraße, kaum Autobahn) falls das noch von Interesse ist.

Dass ich den Mercedes für das wesentlich tollere Auto halte, sein nur nebenbei in den Raum geworfen ;) .

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle kein Fahrzeug kaufen, was schon über 160.000 Kilometer auf der Uhr hat.

Selbst bei einem Benz kommen dann, hier und da die Verschleißteile, was ja bei diesem Alter und dessen Laufleistung auch völlig normal ist.

Die 10.000 Euro sind ein normaler Preis für einen C200.

https://m.mobile.de/.../234110776.html

Wenn es ein Schnäppchen wäre, und Dich der Wagen, zum Beispiel nur 8.000 Euro kosten würde, würde ich eventuell das Risiko eingehen, aber so nicht !

Mir ist auch klar, das dein Vater den Wagen nicht verschenken möchte und das meiste rausholen will.

Ich würde mir an deiner Stelle, ein jüngeres Fahrzeug, mit einer deutlich geringeren Laufleistung kaufen.

Den von Dir genannten Focus, könntest Du locker 8 Jahre lang fahren, bis er ca. 160.000 Kilometer auf der Uhr hätte.

Grüße Marcel...

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Hallo,

Den 1.5 Ecoboost gibt's nur mit 150 und 182 PS.

Versicherungskosten hängen von der Einstufung (Typklassen) ab. Kann durchaus auch sein dass der Benz hier günstiger ist, zudem könntest du dir evtl. (da weniger Wert) auch die Vollkasko sparen.

Den Benz könntest du ja auch in einer freien Werkstatt warten lassen, beim Focus sollte man wegen Garantie/Kulanz bei so einem jungen Auto aber besser schon direkt zu Ford gehen.

Hallo,

Mercedes ist in der Wartung das zweitteuerste Auto nach Porsche. Dafür sind die Werkstätten sehr gut und es wird praktisch jeder Furz erkannt und gemacht, manchmal auch zu früh (Bremsen etc.).

Nur eigene Erfahrung,BMW ist dagegen billig (zumindest bei uns im Ort).

ciao olderich

Hi,

der Ecoboost mit 125PS ist ein 1,0l Dreizylinder.

Absolut ein Top Motor mit Fahrspaß und dennoch sparsam.

Bei der Versicherung liegt der Benz in den Typklassen 17 Haftpflicht, 21 Vollkasko, 21 Teilkasko.

Der Ford Focus Turnier bei 15/17/19, wie stark sich das bemerkbar macht hängt von deiner Versicherung ab, Steuer ist auch etwas teuer aber ebenfalls kein großer Betrag.

Alles in allem vielleicht 20€ mehr im Monat.

Was den Spritverbrauch angeht ist der 1,8l Kompressor für das was er leistet relativ sparsam. Im Stadtverkehr musst du aber schon mit 9-10l rechnen. Da ist der ecoboost sicher um einiges sparsamer. Landstraße und Autobahn dürfte sich der unterschied reduzieren.

Reparaturen können bei Mercedes ins Geld gehen, allerdings sind die gängigen Verschleißteile gar nicht so teuer und man kann auch problemlos in freie Werkstätten gehen.

Der Anschaffungspreis spielt eine sehr große Rolle, denn der mit Abstand größte Kostenbrocken beim Auto ist meistens der Wertverlust. Ein junger Ford Focus Turnier wird da wahrscheinlich pro Jahr deutlich mehr Wert verlieren als eine C-Klasse die zum Familienpreis eingekauft wurde. Das könnte die kostennachteile mehr als aufwiegen.

Wie viel wirst du denn in Zukunft fahren und wo am meisten?

Du kennst ja den Mercedes und deinen Vater am besten, wenn der seine Fahrzeuge gut behandelt würde ich dazu tendieren den zu behalten.

Gruß Tobias

Genau diesen MB fahre ich derzeit und kann meinen Vorredner zu den Aussagen zustimmen.

Wenn die C-Klasse wirklich 8 Jahre alt ist, hat sie zumindest noch die alte KFZ-Steuer ohne die Berücksichtigung von CO2 (ca. 120 statt 180 €). Verbrauch bei mir über 50 k: 8,5 Liter (Landstraße und Stadt).

Irgendwas stimmt bei den Ford Focus Angaben nicht.

1.0 Eco 125Ps

1.5 Eco 150/182Ps

1.6 Vct 125Ps

Bis auf den 1.0 Eco ist keiner der anderen wirklich sparsamer als der Benz.

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 15. November 2016 um 09:29:57 Uhr:

Irgendwas stimmt bei den Ford Focus Angaben nicht.

1.0 Eco 125Ps

1.5 Eco 150/182Ps

1.6 Vct 125Ps

Bis auf den 1.0 Eco ist keiner der anderen wirklich sparsamer als der Benz.

Bei Spritmonitor ist der 182er Ecoboost im Schnitt 1 Liter sparsamer als der vergleichbare 184 PS Motor in der C-Klasse.

Da der Mercedes aus Familienbesitz stammt und entsprechend günstig in der Anschaffung wäre, würde ich diesen, trotz höheren Wartungsaufwand, dem Jahreswagen vorziehen. Allein schon wg. des gesparten Geld beim Kauf.

Gruss

Joe

Themenstarteram 15. November 2016 um 10:47

Danke für die bisherigen Antworten! Bei dem Ford würde es sich tatsächlich um das 150 PS-Modell handeln mit 1,5l, da hatte ich mich vertan in meinem ursprünglichen Post.

Wir haben nochmal nachgeschaut, der Benz ist EZ Dezember 2007, ist also neun Jahre alt, gelaufen 163.000km. Mein Vater behandelt seine Autos immer extrem sorgsam, der Wagen ist scheckheftgepflegt, Ölstand wurde immer penibel kontrolliert, er wurde nie getreten (keine "Kriegskilometer") und nie kalt hochtourig gefahren (war selbst schon mehrfach Beifahrer, wenn mein Vater auf den ersten Kilometern nach Fahrtantritt den ehrenamtlichen Stauführer gegeben hat, weil er sein Auto nicht kalt hochjagen wollte). Bis jetzt war auch noch nichts dran an den dem Wagen, fährt sich wie am ersten Tag. Außerdem würde er den Benz vor Übergabe an mich nochmal generalkontrollieren und alles machen lassen, was eventuell anfälllt. Als Preis haben wir uns auf 10.000 Euro geeinigt, was wohl immer noch mehr wäre, als er vom Händler bekäme. Der Ford käme mich, so wie ich in haben wollen würde, um einige Tausend Euro teuerer.

Ich werde wie gesagt so etwa 15.000 km im Jahr damit fahren, vor allem Landstraße, weniger Stadt und kaum Autobahn. Fahren würde ich ihn gerne noch mindestens sechs Jahre.

Da würde ich klar den Benz nehmen.

Ich würde auch eher den Benz nehmen - du kennst die Vorgeschichte, und das spielt eine große Rolle. Kann sein dass der Mercedes bisschen mehr verbraucht, aber bei 15TKm p.a. tut das nicht so viel weh.

Der Focus kann wahrscheinlich nur beim Fahrspaß auf der Landstraße punkten, ich weiß aber ob dir das überhaupt wichtig ist.

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle kein Fahrzeug kaufen, was schon über 160.000 Kilometer auf der Uhr hat.

Selbst bei einem Benz kommen dann, hier und da die Verschleißteile, was ja bei diesem Alter und dessen Laufleistung auch völlig normal ist.

Die 10.000 Euro sind ein normaler Preis für einen C200.

https://m.mobile.de/.../234110776.html

Wenn es ein Schnäppchen wäre, und Dich der Wagen, zum Beispiel nur 8.000 Euro kosten würde, würde ich eventuell das Risiko eingehen, aber so nicht !

Mir ist auch klar, das dein Vater den Wagen nicht verschenken möchte und das meiste rausholen will.

Ich würde mir an deiner Stelle, ein jüngeres Fahrzeug, mit einer deutlich geringeren Laufleistung kaufen.

Den von Dir genannten Focus, könntest Du locker 8 Jahre lang fahren, bis er ca. 160.000 Kilometer auf der Uhr hätte.

Grüße Marcel...

In dem Fall würde ich auch die C-Klasse nehmen. Allerdings würde ich diese keinesfalls mehr zur Wartung zu Mercedes fahren. Das ist wirklich rausgeworfenes Geld.

P.S.: Beim Preis könnte es etwas weniger sein. Da kommt es aber auch drauf an, wie das Fahrzeug ausgestattet ist. Dabei spielen vor allem diese vier Ausstattungen ein Rolle in Bezug auf den Preis: Avantgarde, Xenon, Automatik und Comand.

Für 12.000 Euro bekommst Du zum Beispiel einen 2012 'er Ford Focus Turnier 1.6 EcoBoost (150 PS), mit knapp 42.000 Kilometern auf der Uhr !

https://m.mobile.de/.../234801709.html

Ist zwar etwas OT, aber was hat es mit fahrspaß auf der Landstraße auf sich? Es gibt zwar laut typischen Testberichten mehr oder weniger sportlicher Fahrzeuge, das Potenzial kriegt man aber erst auf abgesperrten Strecken oder Rennstrecken zu spüren. Technisch sind die Fahrzeuge heutzutage soweit, dass selbst die meisten Kleinwagen auf der Landstraße fahrdynamisch unterfordert sind(innerhalb des erlaubten tempolimits). MMn kommt das Klischee irgendwo aus den 70-80ern, wo man noch mit primitiven Schaukelbooten unterwegs war.

Hallo auch,

ich würde dir auch zum Benz raten. Aber rede mit deinem Paps nochmal über den "Freundschaftspreis".

Ich hab mal eben auf die schnelle nen C200 Kompressor Elegance S204 mit deinen Angaben durch den DAT Rechner geschickt und komm auf nen Ankaufspreis von 7.500€.

Zitat:

@olderich schrieb am 15. November 2016 um 04:32:34 Uhr:

Mercedes ist in der Wartung das zweitteuerste Auto nach Porsche.

Das halte ich für pauschalisierten Unsinn. Ich vergleiche regelmäßige die AW's der MB Vertretung bei der ich zum Service gehe mit dem was die VW und Ford-Werkstätten bei meinen Bekannten aufrufen. Die Dienstleistung ist in dem konkreten Fall bei MB am preiswertesten.

Bei nem 8 Jahre alten Benz kannst du aber auch einfach zu ner Taxiwerkstatt gehen wenn mal was ist.

 

Gruß

Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. C-Klasse T-Modell vs. Ford Focus Turnier - Unterhalt