ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Focus ST Turnier neu an Privatkunden ein Problem?

Focus ST Turnier neu an Privatkunden ein Problem?

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 19:15

Hallo, ich möchte mir einen neuen Ford kaufen und habe dabei ein paar Probleme.

Ich möchte einen neuen Focus ST Turnier (Konfiguration schon vorgenommen) bestellen. Ich bin also zu einem örtlichen Ford Vertragshändler um mir zumindest mal einen Turnier von den Platzverhältnissen anzusehen (Kindersitz) und eine Probefahrt zu machen (Stellprobe in meiner Tiefgarage).

Ich habe diesen Händler ausgewählt, weil er in der Region verhältnismäßig groß ist und viele Fahrzeuge mit seiner Werbung unterwegs sind. Außerdem hat er einen ST Line Turnier aus Vorführer stehen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass dort sogar ein neuer Focus ST auf dem Hof steht und im Showroom stand glaube ich sogar ein RS (MK2).

Ich fühlte mich relativ gut aufgehoben.

Der Händler meinte es ist schwer einen ST Turnier zu bekommen. Auf die Frage wieso er nicht einfach einen bei Ford bestellen kann, fiel er aus allen Wolken warum ich einen Neuwagen kaufen möchte. Sowas kauft dort kaum noch einer...

Nach langen Diskussionen warum ich einen Neuwagen möchte, machte er mir gleich klar, dass es für ihn schwer ist den Preis auf der Internetseite von Ford überhaupt zu halten. Ich habe da keinen anderen Preis als den Listenpreis gefunden. Gibt es für den ST etwa schon irgendein Aktion? Der dürfte sich doch im Moment noch von alleine verkaufen?

Er argumentierte auch, dass mein derzeitiges Fahrzeug bei einer Inzahlungnahme an Wert verliert, weil beim Neufahrzeug die lange Lieferzeit dazu kommt. Auf meinen Einwand, dass man sich da sicher einigen kann, ging er bedingt ein.

Wir einigten uns auf einen Termin für eine Besichtigung eines aktuellen Turnier am Freitag. Dass ich vormittags arbeiten muss, war jetzt auch nicht unbedingt selbstverständlich.

Wir gehen beide davon aus, dass wir uns am Freitag nicht einigen werden, aber mir geht es hauptsächlich um die Besichtigung. Ob ich mal ein Auto Probefahren darf wird sich noch zeigen...

Mein jetziges Fahrzeug ist ein Honda CR-V, 5 1/2 Jahre alt, <60,000km, top Ausstattung, AHK, 2.0L Benziner, ebenfalls als Neuwagen gekauft und in nahezu neuwertigem Zustand. Der geht als Gebrauchter in einem Monat problemlos weg.

Bevor ich am Wochenende mit falschen Erwartungen die nächsten Ford Vertragshändler abklapper, würde ich gerne mal hören ob sich Ford mit Privatkunden generell so schwer tut.

Falls jemand einen anständigen Ford Vertragshändler in Vorpommern oder Brandenburg empfehlen kann, wäre ich dafür auch sehr dankbar.

Eine Frage noch: ich dachte die aktuelle Generation (2018) ist der MK4. Er versicherte mir dass das schon die fünfte Generation ist. Bin ich so dämlich was Ford angeht? Ich bin Generation 1 und 3 (meiner Meinung nach) als Dienstwagen gefahren.

Gruß und vielen Dank,

Philip

Ähnliche Themen
24 Antworten

Wie jetzt? Der Händler möchte keinen Neuwagen verkaufen? Sehr ungewöhnlich. Aber vielleicht hat er noch ein paar Lagerfahrzeuge stehen, die er unbedingt loswerden möchte/muss. Sehr komischer Händler, der dir auch noch was von der falschen Generation erzählt. Focus ist indeed in der 4. Generation zu haben. Mk5 ist aktuell glaube ich der Mondeo.

Die Lieferzeiten sind momentan für den Focus wirklich nicht unbedingt prickelnd. Wobei Ford selbst da aber auch einiges durcheinanderbringt. Im Focus Mk4 Forenteil gibt es aber jede Menge Hilfe und Diskussionen.

Aber alles in allem schon ein sehr komischer Händler.

ich denke deine Fragen wären in einem Ford Forum besser aufgehoben. Dort könnte man Dir auch sagen ob es irgendwelche Aktionen beim ST giebt.

Allg. kann ich Dir sagen: Dem Händler bist Du als Kunde völlig egal! Du bist Nur jemand der Ihm Umsatz und somit Gewinn bringt. Diesen Gewinn will er, natürlich legal, maximieren. NUR das zählt für Ihn. Deswegen ist er ja schließlich Autohändler iund nicht bei der Caritas. das gilt prinzipiell für jeden gewerbetreibenden nicht nur für Autohändler. Wenn das Autohaus sich irgendwelche "Krücken" auf den Hof gestellt hat, will es die auch möglichst schnell los werden. Das ist schießlich gebundenes Kapital.

Das es so ist merkt man allein schon an der Aussage, das heute kaum noch jemand Neuwagen kauft. Ich frage mich nur woher die alle kommen, wenn keiner sie kauft. VW baut täglich 4-5000 Golf neu, wo gehen die hin? Eine Aussage die absoluter Nonsens ist. Eigentlich ein Zeichen dafür, das er nur seine Vorführer, Tageszulassungen etc. loswerden will. Warum wohl?

Fehlt nur noch das er Dir "großzügerweise" 24 Monate Garantie gibt aber nur wenn Du zu Ihm in die Werkstatt kommst ;-) oder als teures Extra das 4. Rad.

Ich sag nur: Vorsicht! Ein potenzieller Kundenüberntischzieher. Entweder er verkauft Dir das Auto was DU willst oder garkeins. Geh doch zu einem anderen Händler der Dir nen besseren Preis macht und Dir zumindest nen Neuwagen verkauft. Da Du einen Neuwagen kaufen möchstets geb ich Dir den Tip: Schau Dich mal bei EU Importeueren um. Da bekommst Du Neuwagen zu deutlich günstigeren Preisen. Ohne irgendwelche Einschränkungen. Auch da hört man die dollsten Schauergeschichten die alle tatsachen sind, genauso wie die tatsache, das die erde eine Scheibe ist... Ich habe selber mein Auto bei einbem Importeuer gekauft. Es gibt definitiv keinen nachteil für Dich als Kunde. sogar ein paar Vorteile (neben dem günstigen Preis noch die oft etwas bessere Ausstattung und manchmal schnelle Lieferzeit)

Hallo @ Dreffi , zu Ford kann ich nichts sagen, doch vielleicht möchte

dieser Händler Deinen Honda nicht haben, da kann Dein Auto dann

noch so gut sein.

Ich habe Ähnliches vor vielen Jahren bei Mitsubishi erlebt,als ich einen

neuen kurzen Pajero kaufen wollte. Der Händler wollte meinen

Landrover Discovery nich-t in Zahlung nehmen. Als ich privat verkauft

hatte, sollte ich plötzlich 8-12 Monate auf das Auto warten, verabredet

war, ich nehme seinen Vorführer. Der Händler ist mein Nachbar, doch

ich bin nie wieder dort rein gegangen. Mittlerweile bin ich 5 Autos weiter.

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 19:59

Ohne Quatsch. Meine Frau und ich fühlten uns im falschen Film.

Ich dachte der Händler klatscht beide Hände zusammen und holt den Sekt raus, wenn ich mit der festen Kaufabsicht für ein 39000€ (Listenpreis) Fahrzeug ankomme. Ich denke mit 30 Jahren liegt man ungefähr in der Zielgruppe für einen ST.

Draußen auf dem Hof stehen mindestes 10 Neuwagen, inkl. eines aktuellen ST!?

Das Autohaus war außer uns leer, vier Mitarbeiter anwesend und ich musste mich erst noch zu einem Verkäufer durchfragen.

Die Lieferzeit ist mir total egal. Und den Wertverlust für den Ankauf kann man doch entsprechend einpreisen. Schlug ich selbst vor... Lieferverzögerungen sind dann halt unternehmerisches Risiko.

Mein aktuelles Auto kaufte ich in dem Autohaus, in dem ich seit mittlerweile 12 Jahren Kunde bin. Da ist die Atmosphäre total entspannt, man kennt sich halt.

Beim letzten Neuwagenkauf meiner Eltern war ich beratend dabei und der Verkäufer war sogar das (negative) Beispiel eines aufdringlichen Verkäufers. Der klebte förmlich an einem und wollte unbedingt verkaufen.

Ich würde prinzipiell beim Angebot immer dem Händler den Vorrang gewähren, wo ich auch eine Probefahrt etc. mache. Ich habe jetzt bei einem anderen Händler noch einen ST-Line Turnier gefunden. Dort werde ich vorab mal anrufen ob sie auch wirklich Autos verkaufen.

Nachtrag:

Was ich derzeit für ein Auto habe, hat der Verkäufer erst erfragt, als er uns nach draußen begleitet hat. Daran wird es nicht gelegen haben. Bis dahin wusste er nur, dass ich derzeit einen 5-jährigen Neuwagen habe.

Wenn das Angebot einfach nur schlecht wäre, ok. Aber ich musste wörtlich nachfragen ob dieser Vertragshändler denn überhaupt Neuwagen verkauft!?

Wie gesagt, ich habe schon einen anderen Händler rausgesucht den ich nach der Besichtigung und dem "Angebot" aufsuchen werden.

Ob Deiner Antwort mußte ich schon schmunzeln...........

Richte Dich nach Deinem Gefühl, wo es Dir am Besten gefällt,

ist der richtige Händler für Dich. Mitleid für den Händler ist

ganz verkehrt. Mache mal so wie Du es für richtig hälst.

Diese Erfahrung vertrete ich noch heute.

Du hast Zeit, Dein Honda hält noch lange ..........

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 20:26

Die Einstellung hatte ich bis Heute...

Ich habe keinen Stress, deswegen ist mir die Lieferzeit auch total egal.

Was ich nicht habe, ist Zeit etliche Händler abzuklappern.

Eigentlich bin ich ein perfekter Kunde, dachte ich:

-Neuwagen

-fertig konfiguriert

-Kaufabsicht (nicht nur „Interesse“)

-Zahlungsfähig (behaupte ich mal)

Meine Frau und ich sind immer noch total perplex...

Er erklärt mir, dass er keine Autos über 20.000€ auf den Hof stellt (wovon mehrere dort standen), mag aber keinen Neuwagen für 39.000€ bestellen.

Zitat:

@Dreffi schrieb am 20. Mai 2019 um 19:15:41 Uhr:

Der Händler meinte es ist schwer einen ST Turnier zu bekommen.

Hast du mit dem Geschäftsführer selbst gesprochen oder nur mit einem angestellten Verkäufer?

meine Vermutung geht sogar noch weiter: Der Händler ist fast insolvent und bekommt von Ford keine hochwertigen Autos mehr geliefert.

Such Dir einen anderen Händler. Der bei dem Du warst taugt einfach nix. Ein Händler der so einen Kunden wie Dich nicht mit Kußhand und rotem Teppich nimmt hat wahrscheinlich zu viel Geld oder ist pleite und kann sich keinen Neuwagen mehr ans bein binden. Und da er Dir das ja so nicht sagen kann werden die fadenscheinigsten Ausreden gesucht. der Händler scheint nix von Ehrlichkeit gegenüber dem kunden zu halten. wer weiß was für ne Gurke er Dir andrehen will.

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 7:03

@Drahkke

Mit einem Angestellten. Hier in der Region sind aber in der Regel nur wenige Mitarbeiter in einem Autohaus, ein enger Kreis sozusagen.

In meinem bisherigen Autohaus hatte der GF allerdings immer Zeit und mir auch zwei von drei Autos verkauft.

@StephanRE

Er ging davon aus ich möchte, dass er mir einen passenden Gebrauchtwagen besorgt. Die Frage nach einem Neuwagen brachte ihn total aus dem Konzept. Er schwärmte mir immer wieder von wenige Monate alten Fahrzeugen von Werksmitarbeitern vor. Ich habe klargemacht, dass ich kein Interesse daran habe.

Er war so ehrlich zu sagen, dass sie aufgrund geringer Verkaufszahlen keine gute Konditionen bekommen und deshalb über eine Agentur die Neuwagen bestellen. Es stand aber ein nagelneuer Focus ST MK4 auf dem Hof. Irgendwo her muss der ja kommen. Ein paar teurere Ranger stehen da auch.

Wie der Wagen auf dem Papier behandelt wird ist mir egal. Ich will nur einen ungefahrenen.

Ich werde mir nichts andrehen lassen. Die Besichtigung am Freitag soll nur zeigen wie der Kindersitz ins Auto passt und gerne würde ich den Wagen zu einer Probefahrt in die heimische Garage ausführen.

Ich versuche Menschen nicht nach ihrem Aussehen zu beurteilen. Insbesondere Zahlungsfähigkeit lässt sich nach meiner Erfahrung absolut nicht am äußeren Erscheinungsbild erkennen.

Aber wie muss man sich heutzutage (ver-)kleiden um als Neuwagenkäufer ernstgenommen zu werden?

Traurig genug, dass das überhaupt nötig zu sein scheint.

Nur der Vollständigkeit halber, Ford hat letzte Woche das erste offizielle Pressefoto vom ST Turnier veröffentlicht. Die Serienproduktion ist noch gar nicht angelaufen. Du kannst die Platzverhältnisse sicher an einem 'normalen' Turnier testen. Aber für eine Probefahrt mit dem ST Turnier bist Du einiges zu früh am Start.

Wo ist das Problem? Statt sich hier Tagelang aufzuregen und Romane zu schreiben, mach einfach die Seite apl24.de, carneoo oder meinauto auf und bestelle dort mit dem maximal möglichen Rabatt ohne großartig mit irgendwelchen dummen Verkäufern zu lamentieren.

Freitag kannst Dir den Wagen anschauen, Probe fahren und dann fragst Du nach einem Angebot. Da Du Dich vorher schon gut informiert hast (apl24 & Co.) weißt DU was maximal an Rabatten möglich ist. Wenn der Preis vom Verkäufer nicht passt, sagst Du dem das die Internetvermittler diesen und jenen Preis bieten und ob er hier mithalten kann. Wenn nicht, dann Tschüss und bestelle über einen Vermittler.

Was manche sich für einen Stress und Kopf sowie Gedanken machen :) wir leben heute im Zeitalter des Internets, wo man alles analysieren und die besten Preisen raussuchen kann. Da muss man sich nicht über irgendwelche Verkäufer den Kopf zerbrechen und in Depressionen verfallen :)

Beim neuen Ford Focus Turnier ST gibt es z.B. bei apl24 17,05% Rabatt auf einen Neuwagen ohne das Du betteln und in Tränen ausbrechen musst.

https://apl.de/neuwagen/ford/focus_st_turnier/preisliste.php?i=1

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 8:11

@XLTRanger

Danke für die Info. Probefahrt ist eh mit einem normalen Turnier geplant. Hier geht es mir ja nur um die Platzverhältnisse und das spontane Gefühl im Auto. Dazu brauche ich auch keinen ST. Das ist mir schon bewusst.

@NeoHazard

Danke für den Link!

Ich sammle gerade Informationen um eine gute Verhandlung durchzuführen. Das hilft mir dabei.

Wenn ich bei einem online Vermittler kaufe, muss ich mein jetziges Fahrzeug vermutlich selber verkaufen. Das wäre möglich, aber nur meine zweite Wahl.

Ich würde einfach mal zum anderen Ford Händler fahren .

Unser großer Ford Händler Vor Ort da wollte der Seniorchef in den 90ern auch keine Neuwagen verkaufen er hat fast jeden Kunden indirekt als dumm hingestellt der sein altes Auto nicht weiter gefahren ist.

Seit einigen Jahren hat der schwiegersohn jetzt die Verkaufsleitung nun ist es noch schlimmer der Herr will von der Kundschaft die Schuhe geküsst bekommen und angebote werden handschriftlich auf einem Schmierzettel überreicht.

Der Laden läuft nur noch weil die Werkstatt bisher immer top war.

Aber seit einiger Zeit scheint es nicht mehr rostig zulaufen.

Wundert auch keinen mit so einen Verkauf hat der Händler jede Menge Kundschaft vergrault dauerhaft

 

Denke dein Verkäufer kann sich bei einen werkswagen oder jungen gebrauchten mehr provision einstreichen.

Da Ford ja seit einigen Jahren auf der Webseite immer neben den Listenpreisen auch immer die aktionspreise angibt und wahrscheinlich die meiste Kundschaft denkt beim Händler gibt es auf diese aktionspreise noch mal satte Prozente. Kommen da viele Händler in Erklärungs not .Denn eigentlich ist der aktionspreis schon fast der Endkauf Preis.

Aber trotzdem du willst einen Neuwagen möchte der verkäufer nicht geht man zum anderen Händler. Hat man doch als Kunde heutzutage gar nicht mehr nötig überall denn Bittsteller zumachen

am 21. Mai 2019 um 9:48

Der Händler hat die Antwort schon selber gegeben: er kann für Neuwagen nur schlechte Konditionen bieten, da er nicht direkt, sondern über einen anderen Händler einkauft. Sein Gewinn ist bei Gebrauchten größer.

Ford Händler gibt es ja zum Glück genügend. Also nicht ärgern sondern auf zum nächsten Händler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Focus ST Turnier neu an Privatkunden ein Problem?