ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bußgeldbescheid € 83.50 wegen abgelaufener 5 Tages Kurzzeitkennzeichen Verkehr

Bußgeldbescheid € 83.50 wegen abgelaufener 5 Tages Kurzzeitkennzeichen Verkehr

Themenstarteram 22. Januar 2021 um 20:09

Guten Abend alle beisammen

Heute am 22 Januar 2021 ist dieser Liebesbrief der Bußgeldstelle im gelben Umschlag in den Briefkasten geflattert.

Es geht um das Parken eines Autos mit abgelaufenem 5 Tages Kennzeichen am 28 Oktober 2020

die Kurzzeitkennzeichen wurden auf meine Lebensgefährtin zugelassen, diese hat aber das Auto dort nicht geparkt.

In genau der gleichen Angelegenheit hatte die Bußgeldstelle auch schon mal

Anfang Dezember 2020 geschrieben, aber wir haben nicht darauf reagiert, und nun kommt heute am 22 Januar 2021 dieser Brief der Bußgeldstelle

Hat jemand die juristische Vorschläge (Kniffe) hinsichtlich " Tipps" , wie man darauf reagieren kann

In der Rechtsmittelbelehrung auf der Rückseite des Schreibens steht auch noch etwas,

dass man 14 Tage Zeit hat, gegen den Bußgeldbescheid Einspruch bzw Widerspruch einzulegen

Bußgeldbescheid Einschreibebrief 5 Tages
Ähnliche Themen
187 Antworten

Zitat:

@windelexpress schrieb am 24. Januar 2021 um 09:36:44 Uhr:

 

So ein Spaßvogel hat man ein zweimal die Woche.

Hier hat es ja schon einer erwähnt,dass solche Spielchen nur zu Mehraufwand in der Verwaltung führen und da die Behörde einen ausgeglichenen Haushalt haben muss, wird sie Haushaltsdefizite durch Erhöhung der Verwaltungsgebühren ausgleichen müssen. Da haben dann alle was davon.

Die Tatsache, dass du als Mitarbeiter einer Behörde Menschen, die sich gegen einen behördlichen Bescheid wehren, als Spaßvögel bezeichnest ist eine Unverschämtheit sondergleichen und zeigt eine gewisse Einstellung gegenüber den Leuten die durch ihre Steuern dein Gehalt bezahlen.

Und zum Thema Verwaltungsgebühren. Das ist doch ein Selbstbedienungsladen. Würde man die ganzen unsinnigen und überflüssigen Vorschriften und Prozesse eliminieren, würde sich die Anzahl der Staatsdiener auf einen Schlag mindestens halbieren lassen. Und dann hätten wahrlich alle was davon. Aber jetzt schweift es zu weit ab.

Zitat:

@windelexpress schrieb am 24. Januar 2021 um 09:36:44 Uhr:

 

..... sonst hätte sie schon die erste Anhörung beantwortet, mit einer ordentlichen Begründung,wäre es dann ggf noch mit einem Bußgeld ausgegangen. Da sie Dir aber hörig zu sein scheint,wird sie Deinen Bockmist nun ausbaden müssen.

Das ist mir auch absolut schleierhaft, warum Lucie nicht darauf bestanden hat, auf dem Anhörungsbogen zumindest ihre persönlichen Daten verifizieren zu dürfen. Dazu ist sie verpflichtet, steht da groß und breit drauf.

Warum sie sich da reinquatschen lässt, ist mir nicht nachvollziehbar. Mal sehen, wann dem Lucie-"Mäuschen" die Augen aufgehen...

Zitat:

@verkehrshindernis schrieb am 24. Januar 2021 um 09:49:19 Uhr:

Zitat:

@windelexpress schrieb am 24. Januar 2021 um 09:36:44 Uhr:

 

So ein Spaßvogel hat man ein zweimal die Woche.

Hier hat es ja schon einer erwähnt,dass solche Spielchen nur zu Mehraufwand in der Verwaltung führen und da die Behörde einen ausgeglichenen Haushalt haben muss, wird sie Haushaltsdefizite durch Erhöhung der Verwaltungsgebühren ausgleichen müssen. Da haben dann alle was davon.

Die Tatsache, dass du als Mitarbeiter einer Behörde Menschen, die sich gegen einen behördlichen Bescheid wehren, als Spaßvögel bezeichnest ist eine Unverschämtheit sondergleichen und zeigt eine gewisse Einstellung gegenüber den Leuten die durch ihre Steuern dein Gehalt bezahlen.

Und zum Thema Verwaltungsgebühren. Das ist doch ein Selbstbedienungsladen. Würde man die ganzen unsinnigen und überflüssigen Vorschriften und Prozesse eliminieren, würde sich die Anzahl der Staatsdiener auf einen Schlag mindestens halbieren lassen. Und dann hätten wahrlich alle was davon. Aber jetzt schweift es zu weit ab.

Also die Vorschrift der Pflichtversicherung um nur eine zu nennen,die die Luzi verletzt hat, ist für Dich unsinnig.

Das was der TE treibt hat nichts mit einem normalen wehren gegen einen rechtswidrigen Bescheid zu tun. Dafür gibt es ja extra das Rechtsmittel des Einspruchs,denn auch MA einer Verwaltung sind nur Menschen und machen Fehler. Sollte sich das ergeben, wird dem rechtswidrigen Bescheid abgeholfen.

Zeige doch mal auf,wo der Bescheid der hier gepostet wurde einen rechtsfehler hat! Für Dich ging das Abstellen des nicht zugelassenen Fahrzeugs also vollkommen in Ordnung?

Dann noch so dumm zu sein,die abgelaufenen KZK dran zu lassen, zeigen doch,dass der TE die Konfrontation suchte.

Nach Schilderung des TE war das von Beginn an Absicht. Das Fahrzeug stand nicht aus Versehen ohne Versicherung, Steuer und Zulassung auf der Straße.

Sich da jetzt rauszuwinden, bei dieser eindeutigen Rechtslage kann nur die Intention eines Spaßvogels sein, genau wie damals das Parken auf der Brücke. Die ganze Action dient nur der Verlustigung des TE.

Zitat:

@Dofel [url=https://www.motor-talk.de/.../...kennzeichen-verkehr-t7025324.html?...]schrieb am 24. Januar 2021 um 10:05:57

 

Das ist mir auch absolut schleierhaft, warum Lucie nicht darauf bestanden hat, auf dem Anhörungsbogen zumindest ihre persönlichen Daten verifizieren zu dürfen.

Wer weiß ob sie den Brief überhaupt gesehen hat.

Themenstarteram 24. Januar 2021 um 10:38

Zitat:

@Steven4880 [url=https://www.motor-talk.de/.../...kennzeichen-verkehr-t7025324.html?...]schrieb am 24. Januar 2021 um 09:19:02 [

Und was, glaubst du, entstehen „beim Bürger“ für Meinungen bei der Aktion die du hier bei unseren Behörden versuchst?

te]

Wenn du einmal Zeitung gelesen hättest oder im Internet nachgeschaut hättest, hättest du festgestellt,

, dass "unsere " Behörden gerade die Gebühren für Wasser Müllentsorgung und so weiter um ca . 1/3

Erhöht haben

Begruendung ist diesmal nicht der Umweltschutz, das Thema ist vielleicht schon zu ausgelutscht,

Begründung ist diesmal das chinesische Virus weswegen die Erhöhung begründet wird

Zitat:

 

Ganz ehrlich, finde solche Aktionen zum kotzen.

Ja, da stimme ich dir zu und finde das auch zum kotzen , denn ich habe viele andere Länder bereist , war auch schon viel in Osteuropa und Russland und den USA , und nirgends wo gibt es ein Problem damit wenn ein Auto abgemeldet geparkt ist , und damit nicht gefahren wird

In den USA im Bundesstaat Alabama ist das sogar gang und gäbe, und erlaubt, die ersten Tage nach dem Kauf eines Autos ohne Kennzeichen zu fahren. Erst danach muss man eine registration, bzw einen Tag/license plate beim DMV

( Department of motor vehicles ) beantragen, wie man weiter mit dem Auto fahren.

In den ersten zehn Tagen reicht in einer Polizeikontrolle der "bill of sale" als Kaufnachweis völlig aus

Zitat:

 

Das ist für mich wie eine Bitte, eine Säge in den Knast zu schmuggeln.

In einem Knast sind Verbrecher

Ein abgemeldetes Auto so parken ist weder ein Kapitalverbrechen, weder noch ein Verbrechen,

Weder noch 1 vergehen, sondern ist und bleibt schlicht und ergreifend nicht mehr als eine Ordnungswidrigkeit mit einer Verjährungsfrist von 3 Monaten

Zitat:

Just my 5 cents

Schlage doch hier bitte nicht mit americanischen Redewendungen um dich, die inhaltlich falsch sind

Es heißt "just my 3 cents"

Und da gibt es sogar eine Webseite drüber, wo sich Verbraucher über Produkte und Firmen beschweren können

https://mythreecents.com/

 

Themenstarteram 24. Januar 2021 um 10:39

Gelöscht – versehentlicher Doppelpost

 

Was interessieren mich die Vorschriften zu Autos in den USA???

Hier ist Deutschland. Hier darf man auch nicht mit einem Gewehr auf der Straße rumlaufen, dort schon.

Was soll das? Du lebst HIER und HIER gelten eben andere Gesetze.

Thread geschlossen.

Das ganze werd ich aber nochmals lesen und mich môglicherweise noch an den einen oder anderen User wenden.

Hier ist mir dann deutlich zu viel OT geschrieben worden.

Ihr wisst von mir, ich mag es ueberhaupt nicht wenn einige meinen hier jeden Thread durch laberposts aus der Richtung zu bringen.

Moorteufelchen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bußgeldbescheid € 83.50 wegen abgelaufener 5 Tages Kurzzeitkennzeichen Verkehr