ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Budget Trackday Auto gesucht

Budget Trackday Auto gesucht

Themenstarteram 19. August 2014 um 15:02

Moin,

ich habe vor, nächstes Frühjahr einen Wagen für Trackdays zu kaufen. Er soll nur für die Strecke sein, braucht deshalb auch keine Zulassung. Ich werde knappe 3000 für den Wagen ausgeben können. Ich dachte an die bewährten Lösungen wie Civic, Clio, 3er. Natürlich bevorzuge ich Heckantrieb, aber wenn die BMWs zu teuer im Unterhalt sind auch gerne Front. Was könnt ihr mir so empfehlen? Mir kommt es weniger auf die mögliche Pace an sondern eher mehr darauf dass der wagen nicht Bremsen und Reifen frisst..

Und auch möglichst etwas hält und keine Rostprobleme bekommt..

Könnt ihr mir bestimmte Modelle/Motorisierungen empfehlen? Und wenn ihr sowas schon mal gemacht habt auch gerne Erfahrungsberichte ??

Ähnliche Themen
14 Antworten

So hart das auch klingt aber für 3000,- bekommst Du nichts womit man auf die Strecke sollte. In der Preisklasse ist Rost definitiv ein Thema und die Frage ist auch wie lange hält die Kiste. Den Verschleiß wirst Du haben und du musst auch immer damit rechnen das Dein Wagen den Trackday auf dem Abschlepper auf dem Weg zum Schrott verlässt.

Du solltest Dich vor allem erkundigen ob ein zugelassenes Auto nicht besser ist. Eingie Trackday Veranstalter schreiben das vor.

Themenstarteram 20. August 2014 um 8:27

Vielen Dank für die Antwort erstmal. Bei dem Veranstalter den ich mir ausgeguckt hatte braucht man keine Zulassung, man kann auch mit "Motorsportfahrzeugen ohne Straßenzulassung" an den Veranstaltungen teilnehmen.

Der Wagen wäre halt nur für die Rensstrecke und würde dann auch kein Geld fressen wenn er nicht benutzt würde..

Anhönger kann man nämloch relativ billig mieten und Führerschein und Kupplung habe ich schon dafür

"Motorsportfahrzeug ohne Zulassung" bedeutet in diesem Zusammenhang aber (ohne es zu wissen, daher ausdrücklich "imho") wohl "mit DMSB-Wagenpass".

Ansonsten kann ich mich HamburgWest nur vollumfänglich anschließen!

Themenstarteram 20. August 2014 um 8:33

Und ich weiß dass sich 3000 echt nach wenig anhört, aber dafür findet man zum Beispiel so etwas wie einen 2004er BMW 318 ti mit 115 000 runter.. Vom Händler.. Ist das etwas womit man deiner Meinung nach nicht auf die Strecke gehen sollte?

Wenn der technisch 100% o. K. ist, keine Einwände. Das möchte ich aber bei dem Preis bezweifeln. Und wenn Du schon bei der Anschaffung ein solch knappes Budget hast, was ist dann mit nötigen Umbauten für die Rennstreckennutzung und daran durchzuführenden Erhaltungsreparaturen? Die bei einem Fahrzeug dieses Alters und mit dieser Nutzung definitiv umgehend und regelmäßig anstehen. Fahrwerksteile, Bremsen, Kühlung, etc.

Themenstarteram 20. August 2014 um 9:21

Oh mann hört sich ja alles nicht so prall an..

Aber ich habe nicht nur insgesamt 3000€ sondern 3000€ für das auto und noch ca. 2000€ für Umbauten, Reperaturen und so und weitere 1000€ für Sicherheitsausrüstung.. Ich plane auch nicht den Wagen jedes Wochenende zu bewegen, sondern eher 2-3 mal im Jahr..

Der Wagen soll ja am Limit bewegt werden, da sollte ALLES in einem Top Zustand sein !

2 Stunden Nordschleife bei 35°C kostet dich ganz locker einen Satz Reifen :D

Mein Vorschlag:

Such dir interessante Veranstaltungen raus und buch ein Auto dazu,

kommt günstiger und bei 2-3 mal im Jahr ist es auch sinnvoller (und sicherer).

Zitat:

Original geschrieben von staffy

Der Wagen soll ja am Limit bewegt werden, da sollte ALLES in einem Top Zustand sein !

2 Stunden Nordschleife bei 35°C kostet dich ganz locker einen Satz Reifen :D

Mein Vorschlag:

Such dir interessante Veranstaltungen raus und buch ein Auto dazu,

kommt günstiger und bei 2-3 mal im Jahr ist es auch sinnvoller (und sicherer).

Yup, "Rent4Ring" hat z. B. umgebaute Suzuki Swift Gti (wirklich klasse gemachte Rennfahrzeuge und erstaunlich schnell) für relativ kleine Münze. Dasselbe bei "Rent a Racecar". Und es gibt natürlich noch andere Vermieter. ;) Die sind mit Vollkasko (5 T€ Selbstbesteiligung) und kosten für einen Trackday nicht die Welt, soweit ich weiß. Man muss nur per Kreditkarte die 5 T€ hinterlegen.

Themenstarteram 20. August 2014 um 11:21

Habe nochmal kontrolliert, man braucht keinen DMSB Pass, es gilt nur eine Lärmgrenze. Ich hatte übrigens an den ATP Papenburg gedacht.

Staffy, das ginge natürlich auch, aber wenn man den wagen zerstört bringen einen doch die Kosten für den Wagen um.. Wenn ich keinen eigenen in die Eand setze muss ich die Leitplanke bezahlen aber mehr nicht..

Themenstarteram 20. August 2014 um 14:27

Das Problem ist, dass ich in Lübeck, eine Stunde von Hamburg entfernt wohne, also maximal im Norden. Von hier aus gestaltet sich ein Trip zu einem der "Ringe" eher schwierig..

Deshalb will ich ja auch auf dem Testgelände in Papanburg fahren, das ist nämlich ca. 2,5 stunden entfernt.. Da habe ich so etwas aber och nicht gefunden.

Tja dann häng da mal eine Stunde ran dann bist Du am Bilster Berg oder in Oschersleben.

Du kannst natürlich auch hoch nach Padborg. bei zwei drei mal im Jahr ist die die Frage berechtigt ob man dafür ein Auto kaufen soll.

Irgendwas ist ja immer...

Wenn Du Dir das gesamte Budget auf drei Termine aufteilst bekommst Du dafür auch noch einen Opel Corsa OPC und einen halben Tag einen Instruktor.

Du sparst Zeit und Kosten für den Transport. Vorallem lernst Du auch noch das richtige fahren und kannst danach beurteilen ob sich der Spaß für Dich wirklich lohnt.

Themenstarteram 3. September 2014 um 17:12

Da irgendwie keiner auf meinen neuen Thread antwortet, mache ich einfach hier weiter: Hat einer von euch Erfahrungen mit dem Mieten von solchen Wagen? Bin erst 18 deshakb finde ich solche späße wie Altersbegrenzung ab 25 o.Ä. Nicht so spaßig..

Ich weiß es nur von der NoS, da wirst Du keinen Vermieter finden, der ab 18 vermietet. Manche ab 21, manche ab 25. Und dann auch immer abhängig vom Auto. Ich tippe, das wird an alle Rennstrecken in D so sein...

Themenstarteram 3. September 2014 um 17:39

Ich habe beim Berg mal angerufen, die meinte sie wüsste es nicht genau.. Beim Padborg Park ist es ab 18, das weiß ich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen