ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Brummende und vibrierende Geräusche Leerlauf 220 CDI MOPF

Brummende und vibrierende Geräusche Leerlauf 220 CDI MOPF

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 13. Mai 2018 um 12:38

Hallo,

bisher habe ich immer nur fleißig passiv mitgelesen, nun muß ich doch mal was fragen. Wir haben uns Mitte 11/2017 einen 2007ér 220CDi T-Mopf mit erst 91tkm gekauft, macht echt spaß das Auto.

Heute morgen beim starten gab es plötzlich knurrende /vibrierende Geräusche im Stand aus dem Motorraum, egal ob auf P/R/N oder D. Die Geräusche verändern sich beim einschlagen der Lenkung, bei vollen Lenkeinschlag gib es am Anschlag (links/rechts) quitschende/zwitschernde Geräusche. Beim fahren hört man nichts.

Der Keilrippenriemen ist vom Verkäufer (MB-Autohaus) im Dezember mit irgendwelchen Rollen gewechselt worden. Ich habe versucht das Geräusch zu "filmen", (läßt sich leider nicht einstellen und kommt auch nicht sehr deutlich rüber) dabei habe ich gesehen das eine Spannrolle da fleißig hin und her wackelt und schräg rechts darunter leckt etwas Öl aus einer Quetschverbindung. Das hatte ich schon beim Kauf angesprochen, da der (Servo?) Schlauch ziemlich verölt war. Das wurde als normales schwitzen abgetan. Da das erste halbe Jahr Händlergewährleistung in ca. 1 Woche abläuft und der Händler sich bei diversen anderen "Kleinigkeiten" schon nicht sehr verständnisvoll zeigte werde ich die nächsten Tage da mal wieder vorstellig werden und möchte vorher hier ein paar Tipps einholen.

Desweiteren läuft der Kühlerventilator nach dem Ausschalten mit dem Geräusch einer auslaufenden Düsenturbine aus, nicht sehr laut aber deutlich wahrnehmbar.

Ich habe schon etwas nach entsprechenden Themen gesucht, scheitere aber vermutlich etwas an den Begrifflichkeiten :-)

Viele Grüße

Ingo

 

Img-6260
Beste Antwort im Thema

Freilauf Lichtmaschine. Ganz typisch für alle Diesel. Komme rum mache ich dir in 10 min fertig.

 

Immer das Gleiche:

 

https://youtu.be/IfFyyfTYtI0

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Video wäre besser

Themenstarteram 13. Mai 2018 um 16:36

Hallo,

die Datei ist zu groß, geht das vielleicht so?

https://c.gmx.net/@327724485484484703/B051X7jSTWK0BrOJhTtIHQ

Nicht schlecht. Da wackelt ja alles. Ich würde die beiden Umlenkrollen und den Spanner erneuern, sowie den Keilrippenriemen.

Themenstarteram 13. Mai 2018 um 16:42

Der Riemen ist im November neu gekommen, irgendwelche Rollen auch.

Die Spannrolle darf nicht sichtbar arbeiten. Da ist irgendwas ausgeschlagen.

Freilauf Lichtmaschine. Ganz typisch für alle Diesel. Komme rum mache ich dir in 10 min fertig.

 

Immer das Gleiche:

 

https://youtu.be/IfFyyfTYtI0

Hier

https://rover.ebay.com/.../0?...

 

Falls es jemand selbst machen möchte, ihr braucht dieses Werkzeug:

https://rover.ebay.com/.../0?...

 

Hier ist ein brauchbares Video dazu. Er ist sich aber unsicher über die Drehrichtung. Beim Lösen die innere Schraube bzw. Welle nach rechts drehen und die äußere nach links.

 

https://youtu.be/liefJYcRMqI

Themenstarteram 13. Mai 2018 um 19:02

Ich werde morgen mal zu meinem freundlichen MB-Autohaus fahren wo ich ihn gekauft habe und mal den Freilauf, die Spannrolle und die leckende Quetschverbindung an der Servoleitung reklamieren. Wird sicher wieder lustig.

Darf denn die Spannrolle etwas „wackeln“ so 2-3mm und wie sieht’s mit der Riemenscheibe aus, muss die komplett ohne Unwucht laufen? Hab nämlich den Eindruck meine hätte eine leichte Unwucht

Der Freilauf kann ganz einfach geprüft werden. Den Riemen runter nehmen und dann den Freilauf ganz schnell links und rechts drehen. Die Lima darf sich nur in eine Richtung drehen. Falls der Freilauf in beiden Richtungen sperrt, dann ist der defekt. Die Dieselmotoren laufen sehr unruhig. Das liegt an der hohen Kompression. In der Kompressionsphase wird der Motor abgebremst und nach der Zündung beschleunigt. Die Unruhe wird zwar mit Wellen und Schwungscheiben ausgeglichen, so dass der Motor nicht wackelt aber die Luafunruhe bleibt. Diese Unruhe wird auf die Lima übertragen. Da Lima immer mehr antreibt und immer mehr Strom erzeugen muss, ist sie der größte Verbraucher. Die abgehakte Drehbewegung des Motors wird auf die Lima grausam eingeprügelt. Damit die Lima nicht ständig beschleunigt und abbremst, gibt es den Freilauf. Wenn der defekt ist, merkt man erst mal wie unruhig unsere Motoren laufen. Die Bremskraft beim Verdichten wird zuerst auf die Lima und von da aus noch viel mehr auf alle Aggregate und auf den Riemen übertragen. Hier ist es richtig geil erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=k2sFn3N2uE8

Die Spannrolle darf leicht wackeln. Sobald sie mehr als 3 mm wackelt, dann würde ich den Freilauf tauschen. Ich persönlich wechsle alle Rollen, Rippenriemen, Spanner und den Freilauf zusammen. Dann hat man gute 100tkm Ruhe.

 

Die ganz alten Diesel OM601-OM603 hatten sogar einen Dämpfer statt Freilauf.

Themenstarteram 14. Mai 2018 um 19:55

Hallo,

kurze Rückmeldung, der Meister sagt auch Freilauf. Termin ist am 24.05. mal gucken ob es alles ohne zu murren gemacht wird.

Vielen Dank erstmal für die Hilfe.

Ingo

Achtung, der 220er hat eine Bosch Lima und dadurch einen Vielzahn in der Welle und keinen Torx.

Zitat:

@Otako schrieb am 15. Mai 2018 um 17:18:38 Uhr:

Achtung, der 220er hat eine Bosch Lima und dadurch einen Vielzahn in der Welle und keinen Torx.

Danke für Deine sehr freundliche Art und Deine Hilfe

Themenstarteram 26. Mai 2018 um 7:50

Hallo,

eine kurze Rückmeldung, alles wieder hübsch.

Der Freilauf ist gewechselt, ein neuer Servoschlauch und

auch ein neuer Lüftermotor ist drin.

Nun hoffe ich mal das der Gute jetzt erst mal läuft.

Vielen Dank nochmal für die guten und schnellen Antworten

Ingo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Brummende und vibrierende Geräusche Leerlauf 220 CDI MOPF