ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Bridgestone Turanza ER300 oder ER300 Ecopia? Welchen nehmen?

Bridgestone Turanza ER300 oder ER300 Ecopia? Welchen nehmen?

Themenstarteram 31. Mai 2011 um 23:59

Hallo,

ich bin auf der Suche nach neuen Reifen in der Größe 205/55/16/V. In der engeren Auswahl ist neben dem Uniroyal Rain Expert2 auch der Bridgestone Turanza ER300. Den hatte ich schon beim vorherigen Auto gefahren und war bis auf den Komfort ganz zufrieden.

Jetzt habe ich gesehen dass es diesen in zwei Versionen gibt. Normal und als Ecopia. Das Profil ist anscheinend gleich.

Ich hab jetzt schon bei einigen Reifenhändlern gefragt und verschiedene Auskünfte bekommen die mir alle nicht weiterhelfen.

Der erste meinte der Ecopia hätte die neuere Gummimischung und sei deshalb besser.

Der zweite meinte der Ecopia sei der Nachfolger der normale ER300 würde wohl auslaufen.

Der nächste sagte der Ecopia ist ein Spritsparreifen Finger weg die bremsen schlecht nehmen sie lieber Michelin die halten auch länger.

Zu guter letzt kam dann die Auskunft das ist doch alles das gleiche die kosten auch beide gleich.

Jetzt weiss ich gar nimmer welchen von den beiden ich nehmen sollte. Oder doch lieber den Uniroyal Rain Expert2?

Kennt sich damit jemand aus und hat evtl. Vergleiche?

Beste Antwort im Thema

Ich habe beide Modelle auf dem Passat gefahren bzw. fahre den Ecopia noch immer.

Meine Erfahrungen sind, dass der Ecopia länger zu halten scheint wie der Vorgänger, zumindest sieht das Profil im nunmehr zweiten Jahr noch immer recht üppig aus, wärend hier beim Vorgänger die Profiltiefe sichtbar nachgelassen hatte.

Anonsten ist der Reifen einen Ticken härter, neigt aber dadurch auch nicht mehr so zu Standplatten wie der Vorgänger: Heute wurde der Passat das erste mal seit gut einer Woche wieder bewegt, von Standplatten keine Spur. Durch die härtere Mischung ist er subjektiv nicht mehr so dynamisch, jedoch lassen sich immer noch sehr hohe Kurvengeschwindigkeiten erzielen, ohne das der Reifen wimmert oder quitscht.

Sonst sehe ich keine sonderlichen Unterschiede.

Meine Empfehlung kann also nur pro Ecopia lauten, zumal du diesen Reifen auch in ein paar Jahren noch problemlos nachkaufen kannst, während das beim Vorgänger nicht so leicht gesagt werden kann.

Gruß

Simon

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Was heisst, nicht beeindrucken lassen. Ist halt seine Erfahrung mit Fulda.

Ich habe bis dato noch nie Fulda gekauft, sondern kenne sie von auserwählten Gebrauchtwagen (Probefahrten) und aus dem Bekannten- Freundeskreis.

Die Bandbreite ist bei Fulda sehr groß, von super zufrieden bis grottenschlecht, auch bei aktuellen Reifen.

Beim ADAC hatten sie mal gewonnen, ein Jahr später, sehr ähnliche Größe waren sie ganz hinten (warum??? da sollte sich jeder seine Gedanken zu machen).

Ich hole mir mehrere Angebote, verhandel ein bisschen und kaufe dann lieber einen Michelin oder Conti, zu sehr guten Preisen.

Themenstarteram 4. Juni 2011 um 23:58

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Die Bandbreite ist bei Fulda sehr groß, von super zufrieden bis grottenschlecht, auch bei aktuellen Reifen.

Beim ADAC hatten sie mal gewonnen, ein Jahr später, sehr ähnliche Größe waren sie ganz hinten (warum??? da sollte sich jeder seine Gedanken zu machen).

Ich hole mir mehrere Angebote, verhandel ein bisschen und kaufe dann lieber einen Michelin oder Conti, zu sehr guten Preisen.

So unterschiedliche Erfahrungen findet man aber bei allen Reifenherstellern.

Ich hatte vor einigen Jahren mal den Conti PremiumContact 2 montiert, der wurde nach 10000Km schon laut und hatte nach knapp 26000 KM trotz vorsichtiger Fahrweise nur noch 2 mm Restprofil.

Danach kam auf Empfehlung des Reifenhändlers der Bridgestone Turanza ER300 drauf, der hatte als ich das Auto verkauft habe nach über 50000 Km noch über 4mm.

Drum kauf ich z.b. keine Continental Reifen mehr.

Meine Freundin ist von ihren ER300 auch ganz begeistert,

ich von meinen P7 net so.

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 22:07

Zitat:

Original geschrieben von chris230379

Meine Freundin ist von ihren ER300 auch ganz begeistert,

ich von meinen P7 net so.

Ich finde außer beim Fahrverhalten bei Nässe und dem besseren Abrollkomfort beim alten P7 ist der ER 300 in allen anderen Punkten besser.

;)

CC307: Genau die Erfahrung habe ich mit dem Conti Premium 2 auf einem Astra Caravan auch gemacht. Hoher Verschleiß, wurde schnell laut und die Nässeeigenschaften wurden schnell deutlich schlechter. Habe danach den Michelin gekauft, der neigt sich nun erst nach über 60000 Km dem Ende (runde 4mm rundum), das auf einem Dieselkombi ist 1a. Zumal er immernoch 1a fahrbar ist, klar ist er bei Nässe nicht mehr Spitze, aber durchaus noch normal fahrbar. Im Endeffekt wird er bei uns fast 3x solange halten wie der Conti und der Michelin ist immer noch leise.

Themenstarteram 7. Juni 2011 um 19:08

Ich habe mich, nachdem mir mein Reifenhändler ein gutes Angebot gemacht hat, für den Uniroyal RainSport2 entschieden.

Bin mal gespant wie der sich schlägt...

Ich bin eigentlich auch ein Freund von Fulda. Fahre im Winter u.a. den Montero I und den Rotego, die sind von Leistung und Verschleiß her super. Auch hatte ich mal den Diadem Linero, da wars genau so. Ausserdem sind sie recht günstig.

Nur der Progresso, der ging bei Sharan Diesel und Ford Fusion Diesel, jeweils mit Turbo, vorn wirklich schnell runter. Klar, ist ne Dieselkrankheit, aber andere brauchten länger.

BTW, die besten Verschleiß- und Rollwiderstandswerte hatte doch letztens in so einem Test der Goodride und noch so ein anderer Kinese meine ich, vielleicht wär da was dabei? :P

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Bridgestone Turanza ER300 oder ER300 Ecopia? Welchen nehmen?