ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibenwechsel - ab wieviel mm?

Bremsscheibenwechsel - ab wieviel mm?

Themenstarteram 12. Juli 2018 um 19:44

Habe einen Hyundai Atos Prime. Laut TÜV sollte in der nächsten Zeit die Bremsklötze gewechselt werden. Da noch etwas anderes anstand, bin ich also zu meiner Bosch Werkstatt. Dort wurde mir gesagt, dass vorne die Bremsscheiben gleich mit gewechselt werden sollten,da nur noch 15mm. Also 1mm unter Herstellerangabe. Diese liegt bei 16mm. Aus Unsicherheit habe ich dann machen lassen. War es ein Fehler? Auf jeden Fall War es teuer! ;)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Itab schrieb am 12. Juli 2018 um 19:44:30 Uhr:

Dort wurde mir gesagt, dass vorne die Bremsscheiben gleich mit gewechselt werden sollten,da nur noch 15mm. Also 1mm unter Herstellerangabe. Diese liegt bei 16mm.

Neuzustand sind beim Atos 18mm, Verschleißgrenze sind die angeführten 16mm.

Wie dick ist denn der Belag noch?

Die Minimum-Angabe von hier 16mm bedeutet, dass man bei Erreichen dieser Grenze die vorhandenen Beläge noch zu Ende fahren kann, also keine neuen Beläge mehr montieren darf.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Bremsscheiben sieht man meistens optisch schon an, das die bald verschlissen sind. Angenommen bei Laufleistung 100.000, ein Grat an der Außenkannte, angerostete Fläche. Dann gibt es kein wenn und aber, neu machen. Wäre auch quatsch, nur die Beläge zu erneuern.

Nein, war kein Fehler, wenn Herstellerangabe Verschleißgrenze bedeutet. War sie jedoch im Neuzustand 16 mm stark, so war sie wahrscheinlich nicht unter der Verschleißgrenze und hätte von der Stärke her nicht erneuert werden müssen. Gibt aber auch andere Kriterien.

Zitat:

@Itab schrieb am 12. Juli 2018 um 19:44:30 Uhr:

Dort wurde mir gesagt, dass vorne die Bremsscheiben gleich mit gewechselt werden sollten,da nur noch 15mm. Also 1mm unter Herstellerangabe. Diese liegt bei 16mm.

Neuzustand sind beim Atos 18mm, Verschleißgrenze sind die angeführten 16mm.

Wie dick ist denn der Belag noch?

Die Minimum-Angabe von hier 16mm bedeutet, dass man bei Erreichen dieser Grenze die vorhandenen Beläge noch zu Ende fahren kann, also keine neuen Beläge mehr montieren darf.

Zitat:

@tommel1960 schrieb am 12. Juli 2018 um 19:55:13 Uhr:

Bremsscheiben sieht man meistens optisch schon an, das die bald verschlissen sind. Angenommen bei Laufleistung 100.000, ein Grat an der Außenkannte, angerostete Fläche. Dann gibt es kein wenn und aber, neu machen. Wäre auch quatsch, nur die Beläge zu erneuern.

Pauschal halte ich das für nicht i. O. Meine haben schon >250 tkm gesehen. Gehen aber jetzt dem Ende zu, weil die Verschleißgrenze unterschritten ist. Neu 25 mm, aktuell 21,2 mm.

Themenstarteram 12. Juli 2018 um 19:59

Danke für deine Antwort! So genau weiß ich es allerdings nicht.

Neu 18mm und Min. 16mm = Tausch war mehr als ok bei 15mm

https://www.kfzteile24.de/.../bremsscheiben?ktypnr=15379

Bei PitStop z.B. 170 € (Ate)

https://www.pitstop.de/Services/Bremsen/Angebot

Was hat Dein FZ gelaufen? Hatte da schon öfters den Spruch aus Werkstätten: Beläge/Scheiben müssen unbedingt neu. Nachdem ich mir die angeschaut hatte (ca bei 50.000), kann noch laufen, nach 2 J TÜV (keine Beanstandung) , kann noch laufen. Hielt 110.000, dann mußten alle 4 Bremsen neu.

Themenstarteram 12. Juli 2018 um 20:15

Vor 5Jahren wurden die Bremsscheiben bereits schon mal erneuert bei 62Tsd km. Jetzt habe ich gerade mal 108000 km.

Themenstarteram 12. Juli 2018 um 20:19

Der Spaß hat mich dann, nur dafür, 300 € gekostet.

---> nicht so rasant fahren, eher vorausschauend ;-)

Spart alles mögliche : Sprit, Bremse, Reifen, Nerven . . .

...anhand der Laufleistung ist es meiner Meinung überhaupt nicht möglich den Zustand einer Bremsanlage zu beurteilen.

Der Fahrstil hat da erheblichen Einfluß auf den Verschleiß... bei vielen wird mir zumindest einfach nur übel, wenn man gezwungen ist hinterherzufahren und an den Bremslichtern zusehen muß, wie sie die Bremanlage zu Tode quälen.

Bei mir werden Bremsscheiben gewechselt, wenn sie richtig <tschuldigung> scheiße aussehen... z.B. wie auf den angehängten Bildern.

 

Eisen-auf-eisen01
Eisen-auf-eisen02
Kloetze01
+2

Normal halten Bremsen ca 100.000 (+/-) Dann fährst Du ja einen ganz schönen "heißen Reifen" :). Bei einem, so einem möchtergern KIA Geländewagen vom Bekannten, waren die Beläge und Scheiben bei knappe 50.000 verschlissen. Liegt dann am Gewicht des FZ, und dem Fahrstil.

Themenstarteram 12. Juli 2018 um 20:55

???Oh, nein, glaubt mir, ich fahre fast übervorsichtig,anfahren und bremsen gehen ganz sachte! Meine Tochter würde sich jetzt vor Lachen, bezüglich - heißen Reifen - krumm biegen.??

Merkwürdig, dann 2 x Bremse neu :confused: Unser Familien Polo hat vorne zwar gute Beläge, aber die Scheiben sehen besch... aus. Der hat jetzt 130.000 runter. Da entscheide ICH, was zum TÜV im Dez gemacht wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibenwechsel - ab wieviel mm?