ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibenwechsel - ab wieviel mm?

Bremsscheibenwechsel - ab wieviel mm?

Themenstarteram 12. Juli 2018 um 19:44

Habe einen Hyundai Atos Prime. Laut TÜV sollte in der nächsten Zeit die Bremsklötze gewechselt werden. Da noch etwas anderes anstand, bin ich also zu meiner Bosch Werkstatt. Dort wurde mir gesagt, dass vorne die Bremsscheiben gleich mit gewechselt werden sollten,da nur noch 15mm. Also 1mm unter Herstellerangabe. Diese liegt bei 16mm. Aus Unsicherheit habe ich dann machen lassen. War es ein Fehler? Auf jeden Fall War es teuer! ;)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Itab schrieb am 12. Juli 2018 um 19:44:30 Uhr:

Dort wurde mir gesagt, dass vorne die Bremsscheiben gleich mit gewechselt werden sollten,da nur noch 15mm. Also 1mm unter Herstellerangabe. Diese liegt bei 16mm.

Neuzustand sind beim Atos 18mm, Verschleißgrenze sind die angeführten 16mm.

Wie dick ist denn der Belag noch?

Die Minimum-Angabe von hier 16mm bedeutet, dass man bei Erreichen dieser Grenze die vorhandenen Beläge noch zu Ende fahren kann, also keine neuen Beläge mehr montieren darf.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Zitat:

@frestyle schrieb am 13. Juli 2018 um 12:41:28 Uhr:

Mich wundert das noch keiner auf die Idee gekommen ist die Scheiben aufzuschweissen und dann wieder Plan drehen :D

Oder ein Blech draufnieten :D

Weiter, es geht doch sicher noch dümmer.

Zitat:

@viktor12v schrieb am 21. Juli 2018 um 10:34:57 Uhr:

 

Oder ein Blech draufnieten :D

Ach, jetzt wird auch klar, warum manche Bremsscheiben so viele kleine Löcher haben. :)

Die sind schon vorbereitet.

Ich wechsle meine Bremsscheiben erst, wenn sie ordnungsgemäß abgefahren sind.

Die Bremsbeläge sind doch noch 1A

Bremsscheibe
Bremscheibe
am 21. Juli 2018 um 11:01

...die Scheiben doch auch... das ist doch diese Weiterentwicklung von den Innenbelüfteten, dann kam noch Innenbelüftet mit Gelocht und inzwischen komplett Luft :D

Zitat:

Oder ein Blech draufnieten :D

eben, macht man ja bei trommelbremsbelägen auch so!:cool:

jundei atos ist doch so ein kei-car, da wundert mich, daß die scheiben nach nur 40tkm mit mutti-fahrstil schon wieder runter sein sollen?

entweder nur stadt-klein-klein mit dauerbremsung oder es klemmen evtl. die beläge und schleifen ständig, was aber nicht auffällt, da nur langsam und kurzstrecke gefahren wird?

Nochmal ne Frage zu dem rostigen Grat an den Scheiben ... Ist das bloße Vorhandensein eines solchen Grats schon ein Indiz dafür, dass die Bremsen (bald) fritte sind oder muss dafür dann schon ein richtiger Absatz da sein (wann wirds bedenklich)?

Auf der Kante der Scheibe steht das Verschleißmaß. Das zählt bei der Mindestdicke. Oder halt im Werkstatthandbuch. Da kann der Dampfkesselprüfverein sonstwas erzählen. Ich habe schon welche wegen Unfähigkeit wieder vom Hof gejagt.

 

mfg

Diese Bremsscheibe könnte man doch noch mit ein paar Punkten wieder anschweisen.

Die ist doch noch fast so gut wie neuwertig :D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibenwechsel - ab wieviel mm?