ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheiben und -beläge runter? Wie erkennen?

Bremsscheiben und -beläge runter? Wie erkennen?

Themenstarteram 26. September 2016 um 12:14

Hallo,

wie kann Frau erkennen, dass Bremsscheiben und -beläge runter sind oder es wann sein werden, wie lang also noch haltbar sind?

Danke.

LG

Carrie

Beste Antwort im Thema

Nur wusste man nicht, ob es das Kratzblech ist oder ein abgefaultes vom Schweller was noch auf der Fahrbahn kratzt. :D

*duckundweg*

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Auch ätere Fahrzeuge haben sehr oft Verschleißanzeiger. D.h. der Bordcomputer gibt eine Meldung, wenn beim Betätigen des Bremspedals die Verschleißkontakte der Bremsklötze die Bremsscheibe berühren. In diesem Fall sollte dann eine Werkstatt deines Vertrauens angesteuert werden.

Und wenn dies nicht ausreichend ist (z.B. Fahrzeug hat diese Warneinrichtung nicht oder nur für die vorderen Beläge), dann hilft nur:

a) nach der Verschleißgrenze der Beläge bzw. Scheiben fragen (für die Scheiben steht das oft auf der Scheibe)

b) Rad abbauen und Scheiben und Beläge (innen und außen) messen.

Die andere Methode (sind die Beläge auf bremst die Metallplatte auf der Bremsscheibe und das klingt anders, auch verschlechtert sich der Bremsweg) ist nicht zu empfehlen.

der Radwechsel für Winterreifen steht doch bald vor der Tür, dann nachschauen, Beläge sollten noch 3-5 mm Belag haben, von Bremsbelagträger Platte gemessen. Mit Platte ca. 5 mm mehr

was hast du für ein Auto, dann kann man mehr erzählen.

also Bj. Typ , zb Golf 4 , Ps , PS usw.

Zitat:

@theilem schrieb am 26. September 2016 um 14:25:00 Uhr:

der Radwechsel für Winterreifen steht doch bald vor der Tür, dann nachschauen, Beläge sollten noch 3-5 mm Belag haben, von Bremsbelagträger Platte gemessen. Mit Platte ca. 5 mm mehr

was hast du für ein Auto, dann kann man mehr erzählen.

also Bj. Typ , zb Golf 4 , Ps , PS usw.

Genau, und bei den Bremsscheiben kann man es "erfühlen". Mit dem Finger über die Bremsscheibe von der Mitte über den Rand streichen. Wenn man am Rand eine richtige "Kante" spürt, ist die Scheibe fällig. Eine innenbelüftete Scheibe sollte maximal 2 mm abgefahren sein.

Zitat:

... wie kann Frau erkennen, dass Bremsscheiben und -beläge runter sind oder es wann sein werden, wie lang also noch haltbar sind?

Die korrekte Antwort an die Fragende, die

(1) ausweislich ihrer Beiträge wohl auf Fahrzeugsuche ist und

(2) sich mit der hier gestellten Frage zu einem immerhin sicherheitsrelevanten Bauteil als Laie (oder Laiin?) zu erkennen gibt,

lautet wohl: Nimm einen Sachkundigen zum Anschauen mit!

meint der HHH1961 (ebenfalls Laie)

Das schadet ja nie, aber warum auf eine konkrete Frage keine konkrete Antwort? Macht ja auch als spätere Besitzerin Sinn, mal von Zeit zu Zeit nachzumessen wie der Stand der Dinge ist. Im Zweifel investiert man ein paar Euro in einen Messschieber.

Da reicht doch bloßes hingucken, mit Messwerten können die meisten eh nix anfangen.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 26. September 2016 um 17:40

Zitat:

@theilem schrieb am 26. September 2016 um 14:25:00 Uhr:

der Radwechsel für Winterreifen steht doch bald vor der Tür, dann nachschauen, Beläge sollten noch 3-5 mm Belag haben, von Bremsbelagträger Platte gemessen. Mit Platte ca. 5 mm mehr

was hast du für ein Auto, dann kann man mehr erzählen.

also Bj. Typ , zb Golf 4 , Ps , PS usw.

Corsa E 1.0 116 PS 2015

Dort sind Verschleißwarnkontakte verbaut. Wenn die Bremsklötze dran sind, dann meldet sich der Bordcomputer.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 26. September 2016 um 18:27:24 Uhr:

Dort sind Verschleißwarnkontakte verbaut. Wenn die Bremsklötze dran sind, dann meldet sich der Bordcomputer.

Nö Paul, da liegst du falsch. Akustisch ja, Warnkontakt der Meldung im Cockpit macht - nein :-)

Pauschal kann man folgende Antwort geben.

Jeder Bremsbeläg (ausser vielleicht bei super Teuren Autos, da habe ich noch nie nachgesehen), haben eine Anzeige für den Verschleiss. Heute mag das ein Sensor sein der dir dann im Wagenineren anzeigt wie es aussieht. Doch obwohl meiner auch solch einen Sensor hat, hat er noch einen Metallischen Anzeiger. Wenn die Beläge unten sind, kommt dieser Metallträger an der Scheibe an und verursacht ein höllisches Quitschen. Ältere Fahrzeuge welche die Sensoren nicht haben, hört man also Quitschen.

Was die Scheibe angeht, die 2mm würde ich mich nicht drauf verlassen. Vielleicht wurde die Scheibe ja geschliffen.

Jeder Hersteller gibt eine Mindestdicke seiner Scheiben an. Das kann man nachmessen. Am besten beim Reifenwechsel der eh dem nächst ansteht die Beläge einer Sichtprüfung unterziehen und die Scheiben messen. Und wenn das ein Fachmann macht, noch besser. Aber dabei stehen und dabei lernen

Zitat:

@OisBayern schrieb am 26. September 2016 um 20:26:17 Uhr:

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 26. September 2016 um 18:27:24 Uhr:

Dort sind Verschleißwarnkontakte verbaut. Wenn die Bremsklötze dran sind, dann meldet sich der Bordcomputer.

Nö Paul, da liegst du falsch. Akustisch ja, Warnkontakt der Meldung im Cockpit macht - nein :-)

Ich irre mich nie. Ich lüge höchstens. :D

Es ist bei Opel seit den 90`gern Standard. Selbst der Bordcomputer von meinem Oldie blendet eine Warnmeldung dafür ins Display ein. ;)

Ich höre hier immer messen. Der TE ist Laie. Soll er sich extra zum Scheiben messen eine geeignete (!) schieblehre kaufen? Und da es die nicht für Zwomarkfuffzig gibt, soll er sich in der nächsten Stahlbauschlosserei zwei Abstandsstücke bauen lassen?

Ist doch ganz einfach:

Wenn die Scheibe einen starken Grat hat (so ca. 5Cent dicke) muss sie neu.

Wenn sie neu muss, muss grundsätzlich der Belagsatz auch neu.

Wenn die Belag Stärke dünner ist als die Trägerplatte: neu

 

Das sind jetzt so phi mal Daumen Angaben, damit auch der Laie in etwa etwas einschätzen kann. Die genaue Beurteilung der Bremse ist eh eine Sache für den Fachmann, weil es da einiges zu beachten gibt, was Fachkenntnis erfordert und nicht mal eben im Forum zu erklären geht. ;)

 

mfg

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 26. September 2016 um 20:34:15 Uhr:

Zitat:

@OisBayern schrieb am 26. September 2016 um 20:26:17 Uhr:

 

Nö Paul, da liegst du falsch. Akustisch ja, Warnkontakt der Meldung im Cockpit macht - nein :-)

Ich irre mich nie. Ich lüge höchstens. :D

Es ist bei Opel seit den 90`gern Standard. Selbst der Bordcomputer von meinem Oldie blendet eine Warnmeldung dafür ins Display ein. ;)

Dann hast noch kein Modell von Opel gehabt die ab ca. 2005 gebaut wurden :-)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheiben und -beläge runter? Wie erkennen?