ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Bremsscheiben und Beläge: Empfehlungen von Marken (Impreza Diesel)

Bremsscheiben und Beläge: Empfehlungen von Marken (Impreza Diesel)

Subaru
Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 7:38

Hallo,

ich benötige neue Bremsscheiben und Beläge für den 2011 Impreza Diesel. Ich fahre zwar ab und an sportlich, aber bin kein Rennfahrer ;) Fahre generell relativ wenig Kilometer.

Im Wald an Automotive-Aftermarket gibt es ja unzählige Marken. Welche davon könnt ihr empfehlen, welche gar nicht?

Ich schreib hier mal eine Liste auf an Marken von denen ich glaube, dass es passen sollte:

Brembo

Ate

TRW

Bosch

...

 

Gibt es auch Kombi an Scheiben und Beläge die man nicht miteinander verbauen sollte?

Danke

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ja, es gibt einige Kombinationen die sich nicht vertragen. Ein Händler/Shop der sich auf bremsen spezialisiert hat hat dafür extra eine Tabelle gemacht. Kannst ja Mal googlen, ich bin aktuel im Urlaub und nur mit dem Handy online, da hab ich keine Lust zu suchen...

DBA scheiben mit Ferrodo. Das fahre ich selber. Keine Schlitze keine Löcher!

Bremse spricht besser an und die Bremsleistung ist früher da... bzw baut auch bei heißer Bremse deutlich langsamer wieder ab.

Da kann man viel rausholen ohne gleich eine andere Bremse zu kaufen.

Selbst Movit sdagt eine 4 Kolben Bremse bringt die gleiche Brermskraft wie 6 Kolben bei denen. Viele kaufen es nur wegen der Optik auch wenn sie vom Fall zu Fall zu einer 4 Kolbenanlage raten. Hat manchmal Verschleißvorteile.

Wiederhole ich jetzt direkt was der Hersteller gesagt hat (Movit)

 

Bei den Marken muss man auch DIfferenzieren. Brembo fahre ich hinten. Sind absolute Standartbremsen und billig gewesen. Außer du willst halt nur normal gute Ersatzscheiben!?

Mit behandelten Scheiben (gibt es aber glaube ich auch von Brembo) wird die Bremse halt deutlich besser und sicherer!

Aber in Zeiten von Ganzjahresreifen usw zieht sowas ja nicht wenn man 1-2 Meter kürzer bremst :D

 

Hinten kommt so wenig Bremskraft an das sich dort hochleistungsscheiben nicht lohnen bzw die gab es garnicht in meinem Fall. Ist eine volle Mixtur. DBA und Ferrodo vorne und Brembo mit EBC black hinten.

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 18:51

also diese matrix kenne ich. mir fällt aber die seite nicht mehr ein. naja, später dan doch mal googlen. soweit ichmich erinnern kann beinhaltet die tabelle jedoch - für mich - recht "unbekannte" marken. gibt natürlich viel am markt, aber TRW war glaub ich nichts dabei.

glaube hinten solte normalgut reichen. würde wenn dann die beschichteten brembos nehmen (heißen brembo UV). Hast du diese? Welche Beläge fährst du hinten mit diesen brembos?

Ich habe gerade geschaut, der Shop ist at-rs.de

TRW ist aber in der Tabelle tatsächlich nicht vertreten

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 13:19

ja genau. die übersicht ist zwar toll, aber ist nur ein bruchtteil der am markt erhältlichen teile. natürlich schwierig alles abzudecken...

kann man annehmen, dass Beläge und Scheiben des gleichen Herstellers ohne Probleme miteinander verwendbar sind? Mir ist natürlich klar, dass es auch dort einschränkunge gibt und jetzt nicht die günstigste/einfachste variante beläge für den otto-normal-verbrauche auf sportbremsen desselben herstellers verwenden sollte/kann.

Ich frage deshhalb, da ein großteil der hinteren beläge für das AKEBONO Bremssystem angeboten werden. Ich habe jedoch TOKICO Sättel. Für Tokico finde ich keine Beläge. Jedoch gibt es einige wenige Hersteler wie z.B. Bosch, welche keine Angabe machen - und ich daher davon ausgehe, dass es egal ist ob Tokico oder Akebono (Originalteilenr. der hinteren Beläge entspricht bei allen Herstellern). Daher tendiere ich zu Bosch Belägen.

Um jetzt das risiko einer unpassenden Kombi von belägen und scheiben unerschiedlicher hersteller zu vermeiden, hätte ich mir - anstatt meiner präferierten Ate oder Brembo Scheiben - doch die Bosch Scheiben zugelegt.

Klar, in der Liste sind natürlich nur die Produkte die der Shop selber im Sortiment hat oder zumindest mal hatte.

Nein, man kann nicht unbedingt davon ausgehen das Scheibe und Belag desselben Herstellers immer harmonisiert.

Ich habe schon von Kombination EBC Scheibe und EBC Sinterbelag gelesen die überhaupt nicht zusammen funktionieren wollten und auch die ATE ceramic Beläge mit den (eigentlich allen) geschlitzten Sportscheiben funktionieren nicht richtig und ATE rät sogar explizite davon ab.

Hier kann man endlos Diskutieren welche Bremsen die besten sind.

Bei Kundenfahrzeuge verbaute ich auf Wunsch nur Original Bremsen von Subaru, diese hatten auch die höchste Laufleistung (bei Vielfahrer) dafür nicht die beste Bremsleistung .

Als Ersatz verbaute ich ausschließlich Bremsen von TRW, womit auch jeder sehr zufrieden gewesen sein dürfte, da es niemals Reklamationen wegen Bremswirkung und Haltbarkeit gegeben hat.

Auch jetzt montiere ich bei meinen Subarus nur Bremsen von TRW, da ich bis jetzt nur Positives berichten kann.:)

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 21:05

Zitat:

@BernhardA. schrieb am 4. Oktober 2019 um 20:05:32 Uhr:

Hier kann man endlos Diskutieren welche Bremsen die besten sind.

Bei Kundenfahrzeuge verbaute ich auf Wunsch nur Original Bremsen von Subaru, diese hatten auch die höchste Laufleistung (bei Vielfahrer) dafür nicht die beste Bremsleistung .

Als Ersatz verbaute ich ausschließlich Bremsen von TRW, womit auch jeder sehr zufrieden gewesen sein dürfte, da es niemals Reklamationen wegen Bremswirkung und Haltbarkeit gegeben hat.

Auch jetzt montiere ich bei meinen Subarus nur Bremsen von TRW, da ich bis jetzt nur Positives berichten kann.:)

danke für deine antwort. mit bremsen meinst du dann beides? - beläge und scheiben (von TRW)?

Ja, auf alle fälle vom gleichen Hersteller

klar hier berichtet jeder von seinen Erfahrungen.

 

also die originalen Scheiben haben 90tkm durchgehalten und dort waren auch Nordschleifenruden nah am Feuerfangen dran dabei. Hatten etwas Heißrubbeln.

Zubehörscheiben von ?? Hatten extremes Heißrubbeln.

Also hinten sind ganz normale Bremsscheiben. Sind nur eben von Brembo. Die waren günstiger als ATE standart deswegen habe ich die genommen. Die DBA vorne sind wärmebehandelt. Gehe jetzt nicht davon aus das die Haltbarkeitswunder sind. Sollten aber nun ohne Rennstreckenbesuche wohl über 100tkm durchhalten. Wie gesagt besser wie original und vom Zubehörhersteller dontknoff braucht man garnicht erst anzufangen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Bremsscheiben und Beläge: Empfehlungen von Marken (Impreza Diesel)