ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Bremsscheiben / Auto vibrieren. Hilfe!

Bremsscheiben / Auto vibrieren. Hilfe!

Themenstarteram 16. Oktober 2006 um 10:30

Moin moin.

Hab nen kleines Problem mit meinem Avensis.

Ist Bj. 99 und hat den 2.0L Motor drin.

Vor einem Jahr trat beim Bremsen ein starkes Ruckeln auf, der Werkstattmeister hat daraufhin die Bremsscheiben abgeschliffen.

Jetzt tritt das gleiche Problem wieder auf. Hauptsächlich auf der Autobahn und bei Bremsungen von z.B. 180 km/h auf 120 km/h.

Was soll ich jetzt tun bzw. dem Meister sagen. Kann man bei solchen Reparaturen auf die Gewährleistung pochen (is ziemlich genau 11 Monate her)

Muss am Mi ca. 1000km fahren.

Vielen Dank für eure Antworten und Mithilfe.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Re: Bremsscheiben / Auto vibrieren. Hilfe!

 

Zitat:

Original geschrieben von MondeoRennfahre

Moin moin.

Hab nen kleines Problem mit meinem Avensis.

Ist Bj. 99 und hat den 2.0L Motor drin.

Vor einem Jahr trat beim Bremsen ein starkes Ruckeln auf, der Werkstattmeister hat daraufhin die Bremsscheiben abgeschliffen.

Jetzt tritt das gleiche Problem wieder auf. Hauptsächlich auf der Autobahn und bei Bremsungen von z.B. 180 km/h auf 120 km/h.

Was soll ich jetzt tun bzw. dem Meister sagen. Kann man bei solchen Reparaturen auf die Gewährleistung pochen (is ziemlich genau 11 Monate her)

Muss am Mi ca. 1000km fahren.

Vielen Dank für eure Antworten und Mithilfe.

Eine Gewährleistung auf Reperaturen gibt es nicht und schon gar nicht auf ein Verschleißteil.

Nun entweder den Meister fragen ob man noch mal abschleifen kann oder halt ein satz neue Bremsscheiben kaufen.

MFG

Themenstarteram 16. Oktober 2006 um 12:40

Wird wahrscheinlich ein neuer Satz Bremsscheiben fällig.

Aber es kann doch nicht sein, dass einer eine Reparatur durchführt und dann für die Konsequenzen keine Haftung übernimmt.

OT des Meisters: Bremsscheiben können sich bei jedem Autohersteller verziehen.

Stimmt das oder ist das übertrieben?

am 16. Oktober 2006 um 15:37

hm. wenn die bremsSÄTTEL festgegammelt sind hilft das alles nichts. also beim nächsten mal unbedingt gleich noch die sättel auf leichtgängigkeit prüfen.

im grunde hat der meistah zwar recht, aber solange alles in ordnung ist und man nicht gerade bergab dauerbremst oder rennen fährt sollte das trotzdem ned passieren

mfg Alex

am 16. Oktober 2006 um 16:17

Mein Vater hatte das Problem mal bei seinem Avensis Verso.

In Italien vollgeladen mit Surfbrett aufn Dach und Fahrräder hinten drauf in den Bergen am Bremsen.

War ja zu erwarten das soetwas kommt.

Wurde insgesamt 2 mal abgeschliffen und dann war es ok.

ist dein Avensis T22 "Scheckheft-gepflegt"? Was für ein Wort... wenn ja, dann soll dir doch bitte deine Werkstatt zeigen daß bei deinem Avensis (oder beim Vorbesitzer weiß es ja nicht) die Bremsen durch die "guten" ersetzt wurden. Ist bei diesem Modell bekannt daß es da Probleme gab. Ab 130 km/h beginnt das Lenkrad zu vibrieren und bei höheren Geschwindigkeiten wirds schlimmer. War damals bei meinem Avensis 2.0 sol Bj. 2000 genauso. Wenn deine Werkstatt das nicht wahr haben will, ruf bei Toyota D an und Frage dort nach. Bei mir hieß es damals "kann bei einem jungen Mann schon sein wenn "der" von 200 runterbremst!!" Tja, das müssen wir Toyota-Fans zugeben, die Werkstätten sind der wundeste Punkt von allem. Hoffe geholfen zu haben.

Bremsscheibenvibration bei allen Automarken

 

Hei

Der Bremssattel muss gut geschmiert sein,die meisten tauschen neue kløtze ohne den stempel im sattel eine halbe umdrehung mit eier Wasserpumpenzange drehen.Unorginale Kløtze werden schneller abgenutzt das sieht man am schwarzen staub in den Felgen.Der schwarze staub vehindert dem Sattel die beweglichkeit.Einmal in der woche mit einem Wasserschlauch den Bremssattel abspuelen.Da in den heutigen Bremskløtzen kein Asbest mehr ist ,nutzen sie sich schneller ab,deshalb ist sauberkeit angesagt.Wenn es Rukkelt beim Bremsen geht der sattel nicht von alleine ganz zurueck da hilft es auch nichts die Bremsscheiben zu taschen oder abzuschleifen

Autoschlosser in Norwegen Slitu

bin in Mannheim Geboren

Re: Bremsscheiben / Auto vibrieren. Hilfe!

 

Zitat:

Original geschrieben von MondeoRennfahre

Vor einem Jahr trat beim Bremsen ein starkes Ruckeln auf, der Werkstattmeister hat daraufhin die Bremsscheiben abgeschliffen.

Wenn es die vorderen Bremsscheiben waren und diese innenblüftet sind, kann man diese nicht abdrehen. Wenn verzogene Scheiben abgedreht werden, entstehen innerhalb der Scheibe unterschiedliche Materialstärken, so daß sich die Scheiben danach schnell wieder verziehen.

1. Verzogene Scheiben kann man nur tauschen, alles andere ist grober Pfusch, insbesondere in der Garantiezeit eine Frechheit(siehe 2.).

2. Innenbelüftete Scheiben verziehen sich durch bei der Herstellung entstandene unterschiedliche Materialstärken und dadurch unterschiedliche Wärmekapazität über den Scheibenumfang, das ist ein Herstellungsfehler!

3. Massive Bremsscheiben verziehen sich durch Rost an der Scheibe und den dadurch beim Bremsen über den Scheibenumfang unterschiedlichen Energieeintrag(Reibwertunterschiede).

Gruß

Bernd

Re: Bremsscheibenvibration bei allen Automarken

 

Zitat:

Original geschrieben von Slitu

Hei

Der Bremssattel muss gut geschmiert sein,die meisten tauschen neue kløtze ohne den stempel im sattel eine halbe umdrehung mit eier Wasserpumpenzange drehen.Unorginale Kløtze werden schneller abgenutzt das sieht man am schwarzen staub in den Felgen.Der schwarze staub vehindert dem Sattel die beweglichkeit.Einmal in der woche mit einem Wasserschlauch den Bremssattel abspuelen.Da in den heutigen Bremskløtzen kein Asbest mehr ist ,nutzen sie sich schneller ab,deshalb ist sauberkeit angesagt.Wenn es Rukkelt beim Bremsen geht der sattel nicht von alleine ganz zurueck da hilft es auch nichts die Bremsscheiben zu taschen oder abzuschleifen

Autoschlosser in Norwegen Slitu

bin in Mannheim Geboren

Auch Aluminiumfelgen kønnen die ursache sein wenn das senterlloch zu gros oder etwas zu klein ist

Re: Re: Bremsscheibenvibration bei allen Automarken

 

Zitat:

Original geschrieben von Slitu

Auch Aluminiumfelgen kønnen die ursache sein wenn das senterlloch zu gros oder etwas zu klein ist

Jo, glaube so ein Problem habe ich mit den "guten ATU-felgen", trotz Zentrieringe. Is vielleicht aber auch die Strafe dafür, das ich diesmal Scheiben und Beläge selbst gewechselt habe (exakt die gleichen Teile wieder drauf, die Toyota draufgemacht hatte). Achso, er hat schon die "andere Bremsanlage, die nicht pulsiert" während der Garantiezeit bekommen.

Achso, habe was wichtiges vergessen: gerade bei Alufelgen lohnt es sich hin und wieder die Radschrauben nachzuziehen, war erstaunt, als ich von Sommer auf Winter gewechselt habe, wie locker die schon waren, kann das auch mal vibrieren (Frag blöd), insbondere wenn die Scheiben dann fest in die Mangel genommen werden und ein ordentliches Bremsmoment auf die "lockeren" Alufelgen geht? Slitu weisst Du was darüber? Andere Frage, wie kommen die Toyotas am Polarkreis klar?

Winter in Norwegen

 

Zitat:

Original geschrieben von fitzcarraldo

Achso, habe was wichtiges vergessen: gerade bei Alufelgen lohnt es sich hin und wieder die Radschrauben nachzuziehen, war erstaunt, als ich von Sommer auf Winter gewechselt habe, wie locker die schon waren, kann das auch mal vibrieren (Frag blöd), insbondere wenn die Scheiben dann fest in die Mangel genommen werden und ein ordentliches Bremsmoment auf die "lockeren" Alufelgen geht? Slitu weisst Du was darüber? Andere Frage, wie kommen die Toyotas am Polarkreis klar?

Hei

Keine probleme mit Toyota im Winter wir benutzen Elektr.aufwærmung fuer oil und wasser.Es ist kalt im durchschnit 15-20 grad kalt aber sehr trockene luft das ist der forteil bei Kælte.Bei feuchter luft wie bei euch 4 grad kalt

das gaspedal einmal ganz durchdruecken und es nicht mehr ruehren und in kurzen abstænden den starter betætigen bis er startet dan einfach losfaren kein gas geben im Lerlauf.

Nach jedem Reifenwechsel ein tag Fahren und die Radmuttern nachziehen,Aluminium Felgen sind ein weicheres Metal deshalb øfters nachziehen

viel glueck Slitu

Re: Re: Bremsscheibenvibration bei allen Automarken

 

Zitat:

Original geschrieben von Slitu

Auch Aluminiumfelgen kønnen die ursache sein wenn das senterlloch zu gros oder etwas zu klein ist

Hallo Slitu,

du mags ja recht haben mit deiner Ausführung, Beläge weicher, Bremstaub behindert das schwimmen des Sattels, Alufelgen usw..

Aber wie ich schon mehrfach gepostet habe habe ich diese Probleme bei meinen ersten und nun zweiten Avensis(T22).

Das ganze hat nichts mit Wartung oder Sauberkeit zu tun, sondern ist Murks von TOYOTA. Wenn ich ein Auto mit 150Ps auf dem Markt bringe und das 200 oder mehr Km/h läuft, sollten die Bremsen so gut sein, das sie 5 maliges abbremsen ohne Schaden überstehen.

Alles andere ist Makulatur und eine Unverschämtheit gegenüber dem Kunden.

Und schlimmer noch ist, das Toyota nicht in der Lage ist dieses Problem dauerhaft zu lösen.

Ich würde mir ja gerne neue scheiben kaufen, aber diesollen dann auch länger als 5000 oder 15000km halten, geht bei anderen Fahrzeugen doch auch oder?

Mann,

kauf Dir neue Bremsscheiben.

Die alten sind durch die Hitze verzogen.

Ebay 59 euro oder von Brembo fuer 89

kostet doch nix.

Zitat:

Original geschrieben von rapalaa

Mann,

kauf Dir neue Bremsscheiben.

Die alten sind durch die Hitze verzogen.

Ebay 59 euro oder von Brembo fuer 89

kostet doch nix.

Nicht so guter Vorschlag mit den neuen Scheiben habe ich

schon zwei mal.

Das ist ja das Problem wenn Du fast nur Autobahn fährst kannst du dir alle 3 Monate neue Scheiben kaufen. das ist ja wohl ein Witz oder??

Rechne mal die Kosten von wegen kostet nix.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Bremsscheiben / Auto vibrieren. Hilfe!