ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheiben abdrehen

Bremsscheiben abdrehen

BMW
Themenstarteram 23. April 2020 um 17:07

Guten Tag,

 

Ich habe seit einiger Zeit ein relativ starkes Lenkradwackeln wenn ich bremse.

 

Ich habe gehört das es möglich ist dass man Bremsscheiben auch abdrehen kann insofern diese noch genug Materialstärke aufweisen.

 

Jetzt ist meine Frage: Kennt jemand in der Umgebung Braunschweig/Hannover/Wolfenbüttel jemanden der diese Diensteleistung anbietet?

 

 

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema
63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Na da muß einer aber das 1. können + wollen und 2. auch günstige Preise anbieten, daß sich sowas rentiert.

Aber ok, wenn sonst schon alles probiert wurde . . . kann man das als letzten Ausweg/Möglichkeit ja echt mal in Angriff nehmen.

(aber dann auch auf der Radnabe montiert lassen, festspannen und dann abdrehen, sonst nützt das auch wieder nix !)

Wir hatten in unserer Werkstatt ein mobiles Bremsscheiben-Abdrehgerät,

womit man die Bremsscheiben eingebaut abdrehen konnte.

Wenn du einen Satz Bremsscheiben für unter 100,- bekommst, mach die drauf - die sind dann auf 100 % Materialstärke.

Wackelndes Lenkrad beim Bremsen kann auch - fahrzeugspezifisch - durch verschlissene Spurstangen-Axialgelenke kommen und (selten) durch ausgeschlagene Traggelenke.

Wieviele km hat der Wagen runter?

Und manchmal braucht's auch einfach nur bissl Geduld :

Bei meinem hatt' ich auch mal paar Wochen ein Lenkradschlottern . . . und dann wurd's von allein wieder besser . . . geht alle paar Jahre mal so . . . kommt + geht auch wieder . . . mit immer den gleichen Scheiben + Rädern usw. Vielleicht darf man auch einfach nicht sooo pingelig sein ;-)

Lenkungsteile (und deren Tausch, falls nötig) hatten da kaum Auswirkungen drauf, konnten den Effekt höchstens etwas mildern (oder eben verstärken, wenn ausgeleiert).

Nur auf Dauer is so'n Geschlotter nix, geht dann doch bissl auf's Material.

Themenstarteram 24. April 2020 um 13:22

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 24. April 2020 um 09:36:11 Uhr:

Wenn du einen Satz Bremsscheiben für unter 100,- bekommst, mach die drauf - die sind dann auf 100 % Materialstärke.

Wackelndes Lenkrad beim Bremsen kann auch - fahrzeugspezifisch - durch verschlissene Spurstangen-Axialgelenke kommen und (selten) durch ausgeschlagene Traggelenke.

Wieviele km hat der Wagen runter?

Habe teure Bremsscheiben drauf die würde ich ungern wegschmeißen.

 

 

Der Wagen hat jetzt 120.000km runter

Manchmal hilft es, mal ne richtig straffe Bremsung aus etwas höherer Geschwindigkeit durchzuführen

zitat: Wackelndes Lenkrad beim Bremsen kann auch - fahrzeugspezifisch - durch verschlissene Spurstangen-Axialgelenke kommen und (selten) durch ausgeschlagene Traggelenke.

Antwort: ja das isses

Haben die Bremsscheiben ebenfalls 120.000 km runter? Falls ja, kann ich nicht glauben, dass man die noch retten will.

Wie ist denn die Dicke der Scheiben: noch im "Soll"?

Zitat:

@hans12345678 schrieb am 24. April 2020 um 16:20:28 Uhr:

zitat: Wackelndes Lenkrad beim Bremsen kann auch - fahrzeugspezifisch - durch verschlissene Spurstangen-Axialgelenke kommen und (selten) durch ausgeschlagene Traggelenke.

Antwort: ja das isses

Umgekehrt :

Das Wackeln kommt erstmal von der Bremse (oder schiefe oder rostige Radnabe, oder beim Wechsel auf Sommerreifen Rost hinter die Scheiben gebröselt odes so), ausgeleierte Teile erlauben dann evtl. stärkeres Rumgewackel.

Denn beim Bremsen drückt's nämlich ziemlich fest auf die Gelenke, freiwillig fangen die erstmal nicht das Wackeln an, können sie dann gar nicht ;-) Das machen sie erst, wenn die Bremse zittert, dann machen die u.U. gern mit ;-)

Was für'n Auto isse denn überhaupt ?

E46 ? die (und auch paar E36) haben gern mal gummigelagerte Traggelenke . . . schon von der Konstruktion her so Wackel(verstärkungs)kandidaten

Beim E46 sind eher mal die ölgedämpften Querlenkerlager ausgelaufen...

Die E36 sind eher straff aufgehängt. Wobei das nicht heißen muss, dass die Dinger nicht irgendwann austauschreif sind.

Die QL-Lager gibt's auch ohne Öl aus Gummi beim E46 . . . und von der Konstruktion her sind die auch neu schon ziemlich weich und beweglich . . . aber vielleicht geht's ja um ganz ein anderes Auto ;-)

Themenstarteram 25. April 2020 um 5:15

Es geht um einen E93 :-) hatte es auch erst im e90 Bereich gepostet aber es wurde verschoben.

Die Bremsscheiben Nachplanen sollte jeder halbwegs fähige Dreher hinbekommen. Wenn die Radnabe i.O. ist, so bringt das Abdrehen auf der Nabe keinen Vorteil, eher sogar einen Nachteil, denn der Taumelschlag (0,01 - 0,03 mm) der Bremsscheibe, unterstützt das Rückstellen der Bremszange.

Bei meinem früheren Brötchengeber hatten wir dazu eine Spannvorrichtung gefertigt, dass die Scheibe wie an der Radnabe aufgenommen werden konnte. Da dauerte das Nacharbeiten zweier Bremsscheiben ne gute 1/4 Stunde.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 25. Apr. 2020 um 07:42:46 Uhr:

denn der Taumelschlag (0,01 - 0,03 mm) der Bremsscheibe, unterstützt das Rückstellen der Bremszange

Für diese Aussage wurde ich hier fast schonmal gelyncht. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen