ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibe hinten von Rost befallen?

Bremsscheibe hinten von Rost befallen?

Themenstarteram 23. April 2020 um 15:05

Hallöchen Motortalk Gemeinde,

Ich war gestern beim Aufbereiter, im nachhinein fiel mir dann auf das meine Bremsscheiben ziemlich verrostet aussehen. Auch nach mehrmaligen Bremsen hab ich die hinteren nicht frei gekriegt. Die vorderen hingegen sehen wieder top aus. Meint ihr ich habs hier nur mit Flugrost zu tun oder muss ich mir Sorgen machen? Packe mal ein paar Bilder zu den beiden hinteren Scheiben dazu.

Bremse 1 hinten
Bremse 2 hinten
Bremse 2 hinten
Beste Antwort im Thema

Unabhängig von der Frage des TS bei der es um Rost im Bereich der Bremsfläche geht und damit eine fehlende Bremsleistung zu vermuten ist, kann mir jemand erklären, weshalb der Rost im Nichtbremsbereich entfernt werden sollte? Noch dazu mit einer Tellerbürste bzw mit Lackierung ect. Oder geht es darum zu den rot ,gold oder schwarz lackierten bzw verchromten Bremssättel eine entsprechende optische Umgebung zu gestalten.

Dann sollte man aber konsequenterweise im Radhaus einen Punktstrahler installieren, der diese Optik auch bei Nacht illuminiert.

Bin immer wieder überrascht, was man am Auto, welches eigentlich zur Überbrückung von Entfernungen dienen soll alles Nichtfuntionales machen kann.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Was meinst du denn mit Flugrost?

Die sichtbaren Bremsflächen sind nicht 100% i. O. aber um die 90 %. Den Rest interessiert eigentlich nur die Optik.

Fahrzeugdaten sind nie verkehrt.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 23. April 2020 um 15:09:09 Uhr:

 

Fahrzeugdaten sind nie verkehrt.

Genau!!

Ich habe auch schon einmal Schmirgelpapier mit UHU-Plus auf einen Bremsklotz geklebt.

Das würde ich, auch wenn es keinerlei schlechte Folgen hatte, nie mehr machen.

schrauber

Themenstarteram 23. April 2020 um 15:17

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 23. April 2020 um 15:09:09 Uhr:

Was meinst du denn mit Flugrost?

Die sichtbaren Bremsflächen sind nicht 100% i. O. aber um die 90 %. Den Rest interessiert eigentlich nur die Optik.

Fahrzeugdaten sind nie verkehrt.

Danke für die schnelle Rückmeldung!

Muss vorweg sagen das ich nicht wirklich viel Ahnung von der Thematik habe, deswegen entschuldige ich mich im voraus falls ich Quatsch sagen sollte.

Flugrost im Sinne davon das es aussieht als ob es anfängt zu rosten.

Welche genau? Bin da auch etwas unbeholfen. Fahre einen 1.4 tsi Scirocco BJ 2008.

VW u. auch andere Hersteller haben enorme Probleme an der Hinterachse. Du wirst in den Fachbereichen viele Fotos mit Rostringen entdecken. Wenn diese auftreten, kann man eigentlich schon 2 neue Bremssättel verbauen.

Die Bremsflächen auf deinen Fotos sind aber durchaus in Ordnung.

Ich bearbeite (verschönere) solche Stellen mit Zinkspray oder billigen Mattlack Schwarz. Je nach Fz. Rad runter. Etwas gebürstet. Pappe zurecht geschnitten als Schablone und drauf damit. Hält 1-3 Jahre und ist beim Reifenwechsel flux erneuert.

 

Das Problem haben alle Hersteller. Vor allem dann wird es rapide schlechter, wenn die heiligen Autopfleger dauernd mit Chemie an der Felge arbeiten.

Hallo,

Für mich ist alles in Ordnung denn die Fläche auf der gebremst wird ist blank.

Seelze 01

Verrostete Bremsscheiben kannst wunderbar mit einer Flex wo Drahtbürste drauf ist sauber machen, holst nur den Rost mit runter und die ist sauber - dazu sollte die Bremsscheibe runter, sofern man nicht auch hinten einfach dran kommt, bei den meisten Autos geht das aber nicht. Schleifpapier oder Flex mit Schleifmitteln würde ich nicht nehmen, damit beschädigst Du die Scheibenfläche...

Falls der Wagen lange gestanden hat, würde ich die Scheibe mal runter nehmen und von hinten auch begutachten, manchmal sieht es auf einer Seite gut aus und auf der Rückseite nicht ganz so.

Themenstarteram 23. April 2020 um 16:15

Zitat:

@TSB69 schrieb am 23. April 2020 um 15:50:42 Uhr:

Verrostete Bremsscheiben kannst wunderbar mit einer Flex wo Drahtbürste drauf ist sauber machen, holst nur den Rost mit runter und die ist sauber - dazu sollte die Bremsscheibe runter, sofern man nicht auch hinten einfach dran kommt, bei den meisten Autos geht das aber nicht. Schleifpapier oder Flex mit Schleifmitteln würde ich nicht nehmen, damit beschädigst Du die Scheibenfläche...

Falls der Wagen lange gestanden hat, würde ich die Scheibe mal runter nehmen und von hinten auch begutachten, manchmal sieht es auf einer Seite gut aus und auf der Rückseite nicht ganz so.

Lange gestanden hat er nicht. Höchstens immer zwei Tage, aber bin generell so unterwegs das ich öfter Motorbremse statt meine Bremsen voll auszunutzen.

Bedanke mich übrigens für das ganze Feedback. Kurze Frage an der Stelle nochmal, es wurde jetzt ja mehrmals gesagt das die Scheibe komplett okay ist, kann ich trotzdem was tun um die Optik etwas zu verbessern? Besonders der Ring sieht ja nicht mehr allzu gut aus. Habe ggf noch Flugrostentferner von Kochchemie oder ist das alles quatsch?

Auch wurde gesagt das die Chemie vom Aufbereiter das ganze schnell zersetzt. War jetzt das erste mal dort und habe vor einmal jährlich bei ihm anzutreten oder wäre das zu viel? Sollte man generell das benutzen von Felgenreinigern vermeiden?

Rostumwandler ist nichts anderes als Phosphorsäure mit etwas Wasser zum dissozieren.

Die Säure ist nicht nur in ganz geringen Spuren im Cola vorhanden, sondern auch freundlich zu den Metallen der Kaffemaschine.

Aber damit meine Bremsscheiben nicht vom Rande her vom Rost überwuchert werden, schlage ich mit einem sehr kleinen Hammer die Rostpartikel möglichst zweimal im Jahr am äußeren Rand der Scheibe ab.

Wenn die Scheibe etwas dünner ist, aber noch weit vom Mindestmaß, wird auch schon der Grat an der Scheibe vor dem TÜV abgeflext. Dann kommt der TÜV nicht auf dumme Gedanken.

schrauber

Unabhängig von der Frage des TS bei der es um Rost im Bereich der Bremsfläche geht und damit eine fehlende Bremsleistung zu vermuten ist, kann mir jemand erklären, weshalb der Rost im Nichtbremsbereich entfernt werden sollte? Noch dazu mit einer Tellerbürste bzw mit Lackierung ect. Oder geht es darum zu den rot ,gold oder schwarz lackierten bzw verchromten Bremssättel eine entsprechende optische Umgebung zu gestalten.

Dann sollte man aber konsequenterweise im Radhaus einen Punktstrahler installieren, der diese Optik auch bei Nacht illuminiert.

Bin immer wieder überrascht, was man am Auto, welches eigentlich zur Überbrückung von Entfernungen dienen soll alles Nichtfuntionales machen kann.

Meine Empfehlung betrifft nur den Rost in der Bremsfläche zu entfernen - falls Standschaden an Rost. Man kann natürlich auch den losen Rost vom Rand damit ablösen, aber das wäre eher Zeitvertreib und Optik als sinnig für die Bremsleistung. Und wenn eine Scheibe so runter ist, das da schon zuviel Belag weg ist wegen TÜV - da sollte man die Scheibe auch tauschen, wär sowas selber machen kann kostet es ja auch nicht viel...

Wenn der TÜV was beanstandet ist es eigentlich meist auch absolut sinnvoll es zu machen!

Falls man Scheiben tauscht, dann ggf. beschichtete holen, da rostet es nicht so am Rand und an der Nabe.

Zitat:

@Seelze 01 schrieb am 23. April 2020 um 15:40:39 Uhr:

Hallo,

Für mich ist alles in Ordnung denn die Fläche auf der gebremst wird ist blank.

Seelze 01

Seh ich auch so, am äusseren Rand liegen keinen Beläge mehr an, bei keinem Fahrzeug, und innen an der Nabe kann man auch schlecht bis in den Übergang gehen. Die Fläche die den Belägen entspricht ist Sauber.

 

Das die Nabe an allen Stellen wo die Beläge nicht den Rost abschleifen können rosten kann ist nun mal ein Problem jeder Bremsscheibe, rostfreier Stahl bremst schlecht und Karbon ist etwas teurer.

man kann die Nabe abseits der Reibfläche Saubermachen und mit Zinkspray behandeln, hält dann zumindest eine Weile.

also vorn den rost weggebremst ok.

hinten noch rost. ursache: beim sanften bremsen wird zuerst oder fast nur vorn gebremst.

Lösung: mehr fahren, fester bremsen damit die hinteren bremsen mehr zum Einsatz kommen., hinterrad feststellberemse betätigen. Bremskverteilung vorn ca 70 %

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibe hinten von Rost befallen?