ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Bremspedal kommt nicht ganz zurück bei laufenden Motor!

Bremspedal kommt nicht ganz zurück bei laufenden Motor!

Themenstarteram 26. September 2014 um 19:03

Hallo,

an meinen Belli, kommt das Bremspedal nicht mehr ganz zurück wenn der Motor läuft?

was kann das denn sein?

verbaut sind BKV und eine 2 kreisbremsanlage, Bremskraftregler block , Scheiben vorne,

Ich habs erst bemerkt als ich wagen abstellte und als ich zurück kam waren die Bremslichter an, Bremshebel von Hand zurückgezogen und dann ausprobiert, alles Roger, weiter gefahren und nachher in der Garage war es wieder!

wenn ich es so paar mal trete kein Problem, tritt nur auf wenn der Motor läuft, kanns am Unterdruck liegen?

Unterdruckschlauch geht vom Bkv rüber zur ansaugspinne wo er mit einem t stück noch der Vergaser angeschlossen ist!

Maik

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. September 2015 um 19:25

AUFLÖSUNG

So, es war der BKV, neuen rein und es funzt einwandfrei!

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Kann am BKV oder am Hauptzylinder liegen.

Wie alt ist die Bremsflüssigkeit?

Themenstarteram 26. September 2014 um 23:39

Nabend,

kann ich gar nicht genau sagen, hab den Wagen erst 1 Woche :(

Bkv kann man den irgendwie testen?

Öffne mal den Voratsbehäler für Bremsflüssigkeit.

Wenn sie dunkel und trüb ist, war der Wechsel schon vor Jahren fällig.

Unterdruckschlauch vom BKV prüfen.

Wenn B.-Flüssigkeit gewechselt werden muss,

das Leitungssystem gründlich spülen.

BKV wird mit Unterdruckmanometer geprüft.

Habe aber mehr das Leitungssystem und den Hauptzylinder im Verdacht.

Themenstarteram 28. September 2014 um 8:18

Also Bremsflüssigkeit,

ist ziemlich gut in Schuss, ziemlich Goldig! Dot 3, Leitungen/Schläuiche zu den Bremsen sind wohl auch neu!

 

gibts nen Test für den HBZ

Bild_1

Einfachste Sache. Ist die Feder vom Bremspedal dran, die das Pedal hoch zieht, noch da? Ist glaube ich bei den alten üblich. Kenns zumindest von Cadillac so.

Kann am Bremskraftverstärker selbst liegen. Wenn das Ventil im BKV nicht richtig aufmacht, der den Unterdruck entweichen lässt, wenn du das Bremspedal los lässt. Oder es gibt in der Mechanik irgendwo eine eingelaufene oder trockene stelle

An den Hauptbremszylinder glaube ich nicht so recht.

Themenstarteram 28. September 2014 um 17:50

Feder ist dran, hwn ich natürlich zuert kontrolliert!

Wenn der motor nicht läuft iwt es ja aucj jicht!

MAIK

Bremsflüssigkeit sieht TOP aus.

Schliesse mich Markus an.

BKV-Ventil prüfen.

Wurde vielleicht der BKV oder der HBZ mal gewechselt?

Bei Bendix- und teilweise auch bei Delco-Moraine-Bremsen

ist der HBZ mit dem BKV über eine einstellbare Stange verbunden. Diese wird im Werk exakt auf die beiden Teile eingestellt. Wird der HBZ oder der BKV oder beides gewechselt, muß die Stange wieder entsprechend spielfrei eingestellt werden. Ist das nicht der Fall, ist Spiel im System und ggf kehrt das Pedal nicht an den Endpunkt zurück. Auch dürfte dann ein längerer Pedalweg zu beobachten sein.

Um die Stange korrekt einzustellen benötigt man eine kleine Lehre, die man leicht selber machen kann, die es aber auch zu kaufen gibt. Einstellen nach Versuch und Irrtum ist auch möglich, dauert aber etwas länger.

Hier ist die Stange bei einem CHevrolet C10 zu sehen.

Zitat:

Ist die Feder vom Bremspedal dran, die das Pedal hoch zieht, noch da? Ist glaube ich bei den alten üblich. Kenns zumindest von Cadillac so.

Eine "Rückholfeder" am Bremspedal gibt es nicht. Die Rückstellkraft des Pedals kommt aus der Kolbenfeder des HBZ und aus der Membranfeder des BKV.

Themenstarteram 29. September 2014 um 8:50

Zitat:

Original geschrieben von spechti

Wurde vielleicht der BKV oder der HBZ mal gewechselt?

Bei Bendix- und teilweise auch bei Delco-Moraine-Bremsen

ist der HBZ mit dem BKV über eine einstellbare Stange verbunden. Diese wird im Werk exakt auf die beiden Teile eingestellt. Wird der HBZ oder der BKV oder beides gewechselt, muß die Stange wieder entsprechend spielfrei eingestellt werden. Ist das nicht der Fall, ist Spiel im System und ggf kehrt das Pedal nicht an den Endpunkt zurück. Auch dürfte dann ein längerer Pedalweg zu beobachten sein.

Um die Stange korrekt einzustellen benötigt man eine kleine Lehre, die man leicht selber machen kann, die es aber auch zu kaufen gibt. Einstellen nach Versuch und Irrtum ist auch möglich, dauert aber etwas länger.

Hier ist die Stange bei einem CHevrolet C10 zu sehen.

Zitat:

Original geschrieben von spechti

Zitat:

Ist die Feder vom Bremspedal dran, die das Pedal hoch zieht, noch da? Ist glaube ich bei den alten üblich. Kenns zumindest von Cadillac so.

Eine "Rückholfeder" am Bremspedal gibt es nicht. Die Rückstellkraft des Pedals kommt aus der Kolbenfeder des HBZ und aus der Membranfeder des BKV.

Themenstarteram 29. September 2014 um 8:53

Zitat:

Original geschrieben von spechti

Wurde vielleicht der BKV oder der HBZ mal gewechselt?

Bei Bendix- und teilweise auch bei Delco-Moraine-Bremsen

ist der HBZ mit dem BKV über eine einstellbare Stange verbunden. Diese wird im Werk exakt auf die beiden Teile eingestellt. Wird der HBZ oder der BKV oder beides gewechselt, muß die Stange wieder entsprechend spielfrei eingestellt werden. Ist das nicht der Fall, ist Spiel im System und ggf kehrt das Pedal nicht an den Endpunkt zurück. Auch dürfte dann ein längerer Pedalweg zu beobachten sein.

Zitat:

Original geschrieben von spechti

Zitat:

Ist die Feder vom Bremspedal dran, die das Pedal hoch zieht, noch da? Ist glaube ich bei den alten üblich. Kenns zumindest von Cadillac so.

Eine "Rückholfeder" am Bremspedal gibt es nicht. Die Rückstellkraft des Pedals kommt aus der Kolbenfeder des HBZ und aus der Membranfeder des BKV.

Ja gewechselt wurden schonmal die Teile, original,1 Kreis , nur weiß ich nicht wann, werd mal den HBZ ziehen und mir das anschauen, hat schon einen ziemlich langen Pedalweg!

Themenstarteram 30. September 2014 um 13:12

Zitat:

Original geschrieben von schleuti

Bremsflüssigkeit sieht TOP aus.

Schliesse mich Markus an.

BKV-Ventil prüfen.

so hab mal das Rückschlagventil zwischen unterdruckschlauch und BKV getestet also läßt nur Luft in einene richtung durch, also ok!

gibts noch ein Ventil?

@mach1

um die Stange einzustellen muß man das von vorne machen, also HBZ ziehen ? und wie läßt sich die Stange da einstellen, rein o. rausdrehen?

also das Problem tritt nur auf wenn Unterdruck angeschlossen ist, bei Betätigung ohne Untredruck schlauch kommt das Pedal immmer in die ausgangstellung zurück!

Unterdruck dran, 2-3 mal btätigen und es komm nicht mehr ganz zurück!

auch hab ich das gefühl er zieht das Pedal immmer mehr rein!

deswegen das Ventil im BKV testen. Nicht das checkvalve was drausen dran hängt. Der Unterdruck im BKV muss ja irgendwo raus, wenn du von der Bremse gehst. Wenn das nicht richtig arbeitet, bleibt der Unterdruck drin und es kommt nicht zurück

Themenstarteram 1. Oktober 2014 um 19:55

Zitat:

Original geschrieben von Markus_E

deswegen das Ventil im BKV testen. Nicht das checkvalve was drausen dran hängt. Der Unterdruck im BKV muss ja irgendwo raus, wenn du von der Bremse gehst. Wenn das nicht richtig arbeitet, bleibt der Unterdruck drin und es kommt nicht zurück

Wie komm ich da dran, muß der bkv dafür raus?

 

jupp, das sitzt im BKV. Dafür muss man ihn zerlegen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Bremspedal kommt nicht ganz zurück bei laufenden Motor!