ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Bremsen Probleme beim S213 und starkes Wummern ab 110 km/h

Bremsen Probleme beim S213 und starkes Wummern ab 110 km/h

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 8. Febuar 2018 um 19:01

Hallo,

eigentlich nicht mein Bereich hier, aber ich habe einen Bekannten der ein Problem mit seinem E200d hat.

Der Wagen ist 11 Monate jung und hat erst rund 15.000 km gelaufen. Beim Fahren auf der Autobahn zittert das Lenkrad minimal und ab 110 km/h entsteht im Fahrzeug ein Wummern was so ähnlich klingt wie es früher mal bei den Schiebedächern Klang, wenn man schnell gefahren ist. Also wie so eine Luftsäule.

Das ist zwar unangenehm, aber beim Bremsen wird es heftig. Die Bremse rubbelt wirklich total extrem, sowas habe ich noch nicht erlebt. Man merkt es auch schon bei niedrigen Geschwindigkeiten, wenn man etwas stärker bremst. Das Auto bleibt stabil, aber das kann nicht normal sein. Es trat nach seiner Aussage auch recht schlagartig auf, es ging keine Vollbremsung oder ähnliches voraus.

 

Gibt es damit beim 213er öfter Probleme? Ein Arbeitskollege meines Bekannten hatte wohl ein ähnliches Problem und es wurden Scheiben und Klötze an allen 4 Rädern getaucht. Kurze Zeit später hatte er das Problem anscheinend schon wieder.

Die Werkstatt hat meinem Bekannten nun das gleiche angeboten.

Schafft das wirklich Abhilfe oder woran kann das liegen?

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 8. Febuar 2018 um 19:28

Oh, Tschuldigung. Sehe gerade, dass es solch ein Thema schon gibt.

An die Moderatoren, bitte löschen.

Ey das ist doch wirklich nicht wahr. wir schreiben das Jahr 2018 und diese Probleme hatte ich schon im Jahr 1984!

 

Wäre mal interessant was Brembo Anwender

erleben.

s210, s211, s212 ....... ewig grüßt das Murmeltier .....

Themenstarteram 9. Febuar 2018 um 5:48

Klingt ja wahrlich nicht gut. Scheint ein bekanntes Problem zu sein ?!? Beim Freundlichen hat man dieses Problem angeblich noch nie gehabt (Niederlassung Hamburg).

Wenn ich im Internet (und auch auf Motor Talk) ein wenig stöbere, dann finde ich dazu eine ganze Menge, aber keine wirkliche Lösung. Ist das Problem denn inzwischen gelöst, oder experimentiert man damit noch herum? Das Auto ist so wirklich nicht mehr fahrbar und es müsste dringend was gemacht werden, aber Teile tauschen die es am Ende nicht sind kann ja nicht sein. Was passiert wenn es wieder und wieder auftritt, wie einige hier schildern? Die Garantie ist zuende und dann zahlt der Kunde selbst? Oder sollte man dann auf eine Wandlung spekulieren?

So,wie du das beschreibst, kann das aber auch von den Reifen/ Rädern kommen und wird nur beim Bremsvorgang noch verstärkt wahrgenommen. Ist das "Wummern" evtl. schon ab ca. 80 km/h zu vernehmen? Scheint mir eher nach einer Unwucht an einem oder beider Räder an der Lenkachse. Würde da erstmal die Räder verdächtigen und die auf Unwucht testen lassen. Ist aber auch nur eine Vermutung wegen deiner Schilderung und leichtes Schlagen in der Lenkung ab 110 km/h.

Themenstarteram 9. Febuar 2018 um 20:12

Das Wummern kommt erst ab 110 km/h. Darunter ist nichts. Ein leichtes Zittern bei ca. 80 km/h. Ist aber weniger störend.

Zum Testen wurden heute zwischenzeitlich die Sommerreifen aufgezogen. Ändert aber nichts am Fahrverhalten.

Zitat:

@moki93 schrieb am 8. Februar 2018 um 22:01:25 Uhr:

s210, s211, s212 ....... ewig grüßt das Murmeltier .....

Stimmt bei meinen Fahrzeugen so nicht:

210er - nein

211er - nein

Jetzt beim 213er (hatte ich im anderen Thread schon beschrieben): - ja. Wurde auf Garantie gewechselt.

Es gibt jetzt von ATE Austauschlösungen. Siehe Taxiteile.

dto

Themenstarteram 10. Febuar 2018 um 8:01

Die Bremse von ATE wird dann auch von MB auf Garantie verbaut oder muss man die dann im Zubehör kaufen und selber bezahlen?

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 10. Februar 2018 um 08:01:30 Uhr:

Die Bremse von ATE wird dann auch von MB auf Garantie verbaut oder muss man die dann im Zubehör kaufen und selber bezahlen?

Ich gehe mal davon aus das Mercedes Mercedes-Teile verbaut. Und das sind andere als die ATE Nachbauten.

dto

Themenstarteram 10. Febuar 2018 um 17:18

Sowas dachte ich mir ja. Macht aber eigentlich wenig Sinn, wenn auf dem Fahrzeug noch Werksgarantie ist die Kosten für die Bremse selbst zu tragen.

Ich weiß ja nicht ob es denn früher oder später sowieso drauf hinaus läuft, denn wenn Mercedes keine Lösung anbietet drängen sie den Kunden einfach aus der Garantie hinaus und er zahlt es dann eh selbst.

Aber es ist schon bezeichnend, dass wohl der ATE Nachbau besser ist als das Original.

Hallo

Ich hatte das mit den stark rubbeln den Bremsen auch bei meinem C 300 h.

Dachte an einen großen Schaden.

Problem war dann ich hab das Auto in der Garage gewaschen und die Bremsscheiben bildeten danach einen Hauchdünnen Rostfilm. Der Meister hat mir Fotos gezeigt wo man das gar nicht so stark gesehen hat.

Dann ein paar mal kräftig Bremsen und das rubbeln beim Bremsen war weg.

Also wenn ich jetzt in der Garage selber wasche und die Räder sehr gründlich bearbeite dann fahr ich immer eine Runde ums Eck und bremse die Scheiben trocken, seitdem hatte ich keine Probleme mehr.

Ich hoffe es ist nicht mehr.

Wegen den leichten Vibrationen die ich auch mal hatte google mal nach Sägezahnprofil.

Gruß Sf

Themenstarteram 10. Febuar 2018 um 20:25

Leider ist es das nicht. Auch starkes Bremsen hilft nicht (spätes Bremsen auf der AB Ausfahrt o.ä.). Die Scheiben sind blank haben keine Riefen etc.

Sägezahn fällt weg, da die Reifen zwischen Sommer und Winter gewechselt wurden und auch über Kreuz getauscht wurden. Das hat die Werkstatt gemacht um die Räder auszuschließen.

Die Werkstatt wollte nun die Scheiben und Klötze tauschen und die Bremssättel überprüfen. Laut inoffizieller Aussage eines Werkstatt Mitarbeiter soll es wohl eine Serviceanweisung wegen der Faustsattelbremse geben. Mal schauen, nächste Woche soll der Wagen fertig sein.

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 10. Februar 2018 um 17:18:26 Uhr:

...

Aber es ist schon bezeichnend, dass wohl der ATE Nachbau besser ist als das Original.

Habe ich nicht geschrieben, wäre eine blanke Vermutung. Sie sind nur eben klassich wie 99% aller Bremsscheiben aus einem Teil und damit komplett aus Guss. Vielleicht hat ja einer schon Erfahrung obwohl dass wohl noch nicht so viele Kilometer sein können.

dto

Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 10:09

So wie ich es inzwischen sehe, scheint es keine Lösung zu geben. Ich denke es ist schon klar, dass man sich an jeden Strohhalm klammert, denn das Auto ist so nicht fahrbereit. Mercedes wird jetzt erstmal herum experimentieren und den Kunden dann wieder weiter probieren lassen. Ist nur echt ärgerlich, das Auto ist nicht erst seit gestern auf dem Markt und es scheint ja immer noch keine zufriedenstellende Lösung zu geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Bremsen Probleme beim S213 und starkes Wummern ab 110 km/h