ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Bremsen beim neuen Civic?!

Bremsen beim neuen Civic?!

Themenstarteram 9. September 2006 um 13:51

Hallo allerseits,

ich habe heute meine erste Probefahrt mit dem FK3 gemacht und war alles in allem sehr zufrieden. Will zwar eigentlich nen FK2, aber die haben momentan leider keinen da.

Aber jetzt zu meiner Frage: Auf einer sehr leeren Landstrasse habe ich natürlich auch mal die Bremsen einer genaueren Prüfung unterzogen und bei Tempo 100 mal etwas draufgetreten. Dabei ist mir aufgefallen, dass er beim ersten Versuch leicht nach rechts gezogen hat und vor allem sehr schwammig wurde. Beim zweiten Versuch blieb er relativ spurtreu, aber insgesamt schwimmt er doch sehr(ABS hat meines Erachtens noch nicht eingegriffen). Ist das normal oder war da irgendwas faul?

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
75 Antworten
am 9. September 2006 um 15:54

leigt wohl eher an den reifen als an den bremsen. bei breiten reifen ziehen die jeder rille nach. das phänomen hab ich auch ab und zu. die bremsprobleme machen sich erst bei höheren tempo bemerkbar.

grüße

Matze

bei is nix auffälliges, aber der FK ist nicht ganz so stabil beim bremsen wie andere autos, die ich hatte. liegt vielleicht auch mit an der recht schmalen spur vor allem an der hinterachse. der type s+r haben verbreiterte spur. wird dann sicher besser beim bremsen.

hallo

ich beobachte starken Bremsbelagabrieb, nach dem >WaSCHEN ein paar Km gefahren und schon ist wieder jede Menge Bremsstaub auf der Felge.

Bei einem Bekannten wurden deshalb bein Akkord die Beläge gewechselt !!

Wie ist das bei euch ?

Ist beim FK normal.

Die Bremsanlage scheint zumin beim FK3 sowieso etwas überfordert zu sein.

am 10. September 2006 um 20:24

Zitat:

Original geschrieben von yamakue

Ist beim FK normal.

Die Bremsanlage scheint zumin beim FK3 sowieso etwas überfordert zu sein.

wie meinst du das denn?

Die Bremsen funktionieren sehr gut. Ebenso übrigens auch das VSA, das zwar relativ spät, aber souverän eingreift und somit Spielraum für das sportliche Auftreten des Civic offen lässt.

bin ebenfalls der meinung das die bremsen gut funktionieren.

allerdings habe ich bei starken abbremsen das gefühl das die bremsen nicht gleich sofort durchgreifen.

teilweise ist noch ein "nachtreten" nötig.

vsa hat gut reagiert (war bislang nur zweimal nötig)

was das verziehen beim bremsen angeht würde ich dies auch auf die reifenbreite und rillen schieben.

kommt natürlich darauf auf was man vorher für eine breite gefahren ist.

ab 215er merkt man den unterschied in den rillen

(persönliche erfahrung)

am 10. September 2006 um 22:03

beim ctr sind die bremsen ja auch recht unterdimensioniert für den etwas härteren einsatz! sport bremsbeläge und stahlflexleitungen haben da schon einiges gebracht.

ist vll. auch ne lösung für die FK ler....

habe mit nem etwas größeren setup dann auch zufriedenstellende ergebnisse auf dem track erreicht. also die serienbremse ist ausbaufähig.

das mit den rillen hab ich schon bei den 205er reifen! Aber dummerweise nur bei den sommerschlappen.

was für bereifung hat der fk serie drauf? auch bridgestone re 040? oder was anderes?

grüße

Matze

Zitat:

Original geschrieben von le_smou

was für bereifung hat der fk serie drauf? auch bridgestone re 040? oder was anderes?

mein fk2 hat

Michelin 225 /45 r17 (Serie)

Zitat:

Original geschrieben von tschn

wie meinst du das denn?

Bei etwas zügiger Fahrweise hat man schnell Fading.

Man muss dann schon recht beherzt zutreten.

Sportliche Fahrweise ist dann schon echt abenteuerlich.

Beim Bremsen bei Höchstgeschwindigkeit hat man schnell Vibrationen, weil die Bremsscheiben "überlastet/fordert" sind.

am 10. September 2006 um 22:29

Eine Bremsanlage mit ABS Regelung zieht immer in eine Richtung beim starken bremsen, immer in der Richtung in der das ABS zuerst einbremst. Sensor bedingt ist das einseitig. Ganz normal und bei jedem Fahrzeug zu testen.

Breitreifen unterstützen das zudem, wenn der Belag nicht entsprechend bearbeitet ist.

Aber: du kannst das unmöglich testen auf einer Landstrasse oder AB oder sontwer Strasse! Das ist mehr als unverantwortlich!!

Das macht man nur auf einer abgesperrten Strecke respektive auf den dafür vorgesehenen Teststrecken des ADAC oder der des TÜV/Dekrastellen oder auf den Rennstrecken, die dafür eigens vorgesehene Teststrecken besitzen. Und nur da kannst du testen, wenn du denn dann auch testen kannst.

Ein Bremstest ist gar nicht so einfach, da darfst du schon mit ordentlich KP treten. Sei dir gewiss, die Bremsen des aktuellen Civic s sind prima und absolut standfestig.

Vor jedem Test kontrolliere den exakten Luftdruck!

Kann euch nur dazu raten das wirklich auf einem Testgelände zu machen.

Zitat:

Original geschrieben von yamakue

Bei etwas zügiger Fahrweise hat man schnell Fading.

Man muss dann schon recht beherzt zutreten.

diese erfahrung habe ich auch gemeint - "nachtreten"

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Die Bremsen funktionieren sehr gut. Ebenso übrigens auch das VSA, das zwar relativ spät, aber souverän eingreift und somit Spielraum für das sportliche Auftreten des Civic offen lässt.

Moin!

Liest sich wie aus dem Prospekt, kann ich leider nicht bestätigen.

Bei höheren Geschwindigkeiten + 160, ist das Bremsvehalten mehr als bescheiden.

In schnellen Kurven incl. bremsen, schaukelt sich der Wagen sogar auf.

Bei 2 brenzligen Situationen hats innen geklackert (ABS /VSA), die Verzögerung war gerade so ausreichend und mehr als reintreten ging nicht.

War echt ein sch... Gefühl, wenn das Auto kaum langsamer wird und das Hindernis immer näher kommt.

Bei meinem HRV hatte ich das Gefühl, dass das ABS später eingriff.

cu

Tilo:cool:

ja wie issn das nu mitm Bremsbelagabrieb (Bremsstaub) bei Euch.

Auch so extrem ?

Paar km fahren und schon ist wieder alles schwarz ?

PS Werden bei euch die Vorderreifen und Felgen auch immer so schön warm ? ImVvergleich dazu sind die hinten kalt.

Auch schon nach ein paar Km dahinrollens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Bremsen beim neuen Civic?!