ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Braune Flecken auf dem Auto

Braune Flecken auf dem Auto

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 22:04

Hallo,

irgendwie meints das Schicksal nicht gut mit uns. Unser "neuer" Gebrauchtwagen stand gerade mal 20 Stunden vor unserer Haustür, schon war auf dem Dach ein Katzenhaufen (evtl auch Marderhaufen?).

Zusätzlich befinden sich auch auf der Motorhaube 5-6 ca. 1 Euro-große braune Flecken. Die befinden sich auch auf dem Dach.

Die Flecken waren vorher ganz sicher nicht drin. Wir haben sie erst heute abend gesehen, als schon den ganzen Tag die Sone drauf gescheint hat.

Nun hab ich versucht (man entschuldige es, wir haben uns noch kein Basisputzset fürs Auto besorgt) mit Schwamm und Spüli die Flecken vorsichtig weg zu bekommen. Dies hatte allerdings kaum Erfolg, hatte eher das Gefühl den Lack zu ruinieren :(

Wer weiß Rat, wie wir das Zeug wieder runterbekommen? Dabei haben wirs gerade einen Tag hier stehen *seufz*.

Das Auto steht auf der Straße unter einer Laterne.

Bild ist im Anhang - zwar mehr schlecht als Recht, aber vielleicht erkennt man was. Bessere Bilder könnte ich morgen machen.

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 23. Mai 2012 um 22:27

Hallo,

diese braunen Fleckchen kommen mir sehr bekannt vor. Letzten Sommer im Urlaub hatte ich am Heck meines silberfarbenen Subarus solche braunen, teilweise tropfenartige Fflecken. Ich wollte die Flecken einfach mit feuchten Tuch wegwischen und war geschockt das es nicht weg ging! Also das Zeugs muss von streunenden Katzen oder sonstiges sein. Das Urin der Viecher ist extrem säurehaltig. Deswegen geht es schwer raus; aber es geht raus.

Ich hatte mehrere Reinigungsmittel versucht, und hab es nicht ganz weg bekommen. Danach hab ich nochmal mit Rotweispaste nachpoliert. Dann war es auch fast weg, und mit der Zeit dann auch völlig weg.

Am besten den Lack immer mit Wachsversiegelung behandeln, damit solche Flecken nicht den Lack angreifen können.

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 22:47

Vielen Dank, werden wir ausprobieren und uns dann irgendwann nach Pfingsten wieder melden.

In Zukunft wird einfach der Hund als Wachposten aufgestellt, dann hat sich die Sache und im besten Fall ist Abendessen dann auch gesichert. ;)

Die Rot-weiß Paste hat eine sehr grobe Körnung. Wahrscheinlich muss danach aufpoliert werden. Vielleicht lieber etwas feineres vorab probieren.

am 24. Mai 2012 um 12:41

Hallo,

ich würde es mit folgenden Mittel versuchen:

-Knete

-Pre Cleaner wie Prima Amigo oder Dodo Juice Lime prime

-mildere Politur wie Meguiars Scratch X oder etwas stärker das Meguiars Ultimate Compound - beide haben den Vorteil, dass Du danach nicht noch einmal mit einer feinen Politur drüber musst.

Wenn Du nichts davon zuhause hast, würde ich direkt zur Politur greifen, dann musst Du nicht Knete oder Pre Cleaner kaufen, die dann ggbf. nichts bringen.

Bei der Politur brauchst du einen kleinen Polierschwamm, den gibt es für 1,25 EUR bei Lupus-Autopflege

Gruss

E

am 24. Mai 2012 um 13:25

hatte auch mal so flecken auf dem Fahrzeug. Habe sie mit einem mit Diesel getränkten Tuch wegbekommen. Diesel enthält aber soweit ich weiß Lösemittel ---> mit Vorsicht zu genießen. Dannach hab ich ihn gründlich gewaschen.

Man kann den Fleck zwar nicht gut erkennen, aber meine Freundin hatte auf dem ganzen Auto solche braunen Flecken seit einigen Wochen.

Mit überdosiertem Chemical Guys Citrus Wash & Gloss Shampoo sind die meisten davon weggegangen, bei einigen musste man noch ein wenig mit einem Tuch nachhelfen.

Dodo Lime Prime wurde danach auch verwendet und gewachst, damit es ist Zukunft hoffentlich nicht mehr solche Flecken gibt.

Das Lime Prime ist schon die erste wahl !!!

Für diese Katzen und Marderpisse kann man auch ganz einfach ein wenig Butter (JAAA...!!!) nehmen und abends (wenn die Sonne nicht mehr scheint...) auf den Flecken breitreiben...

Am nächsten Tag, nach nächtlicher Einwirkzeit, kann man die Flecken einfach wegwischen- oder waschen...

Es muss nicht immer "Häck-Mäck-Poly-Sythetic-Prime-Lime-Chemical-Prime-Guys":Dsein..., garnicht.

Themenstarteram 2. Juni 2012 um 2:25

Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Tipps.

Momentan hatten wir nicht wirklich Nerven das Problem anzugehen, aber jetzt muss was getan werden.

Die letzten Tage waren definitiv wieder Marderspuren auf dem Auto bzw. Scheibe und heute sogar ein Kothaufen auf dem Dach (und das obwohl so ein nettes Piepsteil eingebaut ist).

Ich hab jetzt mal feucht über das Dach gewischt, damit das Zeug erst mal weg ist.

Heute Nacht habe ich den Versuch mit der Butter bei 3 kleineren Flecken gestartet. Kann ja fast gar nicht mehr schlimmer werden xD.

Morgen stell ich mal vernünftige Fotos rein und werde weiter berichten. Hoffentlich geht das wieder raus :'(.

am 2. Juni 2012 um 8:44

Bitte mal berichten, wenn du es wirklich mit der Butter testest...glaube da nicht so dran...aber lasse mich gerne überzeugen.

Allerdings hast ja schon länger gewartet. Bei den meisten Verunreinigungen ist schnelles handeln Pflicht.

Wenn es nicht klappt, feine Politur und das lime Prime benutzen.

Die Flecken gehen auch mit WD40 weg und gegen Marder hilft die Abwehrpaste aus der Apotheke ( hält auch Katzen fern) . Lappen oder Kartonstücke mit dem Zeugs einpinseln und an strategisch wichtigen Stellen anbringen ... ;)

Zitat:

Original geschrieben von chopperhill

Bitte mal berichten, wenn du es wirklich mit der Butter testest...glaube da nicht so dran...aber lasse mich gerne überzeugen.

Allerdings hast ja schon länger gewartet. Bei den meisten Verunreinigungen ist schnelles handeln Pflicht.

Wenn es nicht klappt, feine Politur und das lime Prime benutzen.

Die "Butter-Erfahrung" habe ich selbst ganz erstaunt gemacht...

...angewiesen von der damals noch lebenden Großmutter hatte ich die Butter gegen völlig

verhärtete Harzflecken zB eingesetzt...

Es ist tatsächlich so, dass Butter (über Nacht) die grausamsten Flecken in der Lage ist, aufzulösen...

Einfach mal probieren..., Butter macht auch garantiert nichts kaputt und frisst nichts an...

BUTTER...:D:cool:;)

Themenstarteram 3. Juni 2012 um 17:23

So hier mal mein Bericht:

Ich hab das mit der Butter aus purer Verzweiflung mal probiert - und weils das Einzige ist, was vorhanden war.

Leider hat sich bei diesen Flecken nichts getan. Für Harzflecken kann ich mir das gut vorstellen, aber die hier scheinen etwas hartnäckiger zu sein.

Wenn man sich die Flecken genauer ansieht, sieht man am Rand ganz feine kleine Risse und es fühlt sich so an, als hätte sich das Zeug (was auch immer es war) richtig "reingefressen". Nur was zur Hölle kann sowas innerhalb einer Nacht verursachen :( ? Nachbarn kann ich ausschließen.

Im Anhang noch die Bilder von den drei schlimmsten Flecken - alle sind ca. so groß wie ein Eurostück. Insgesat befinden sich auf der Motorhaube ca. 3 davon, der Rest hauptsächlich auf dem Dach.

Das allerdings sieht mir NICHT nach Beton-Wasser-Fecken aus...

Das ist, Du hast wohl recht, regelrecht reingefressen...

Der dunkler abgesetzte Rand ist ggf vom Abtrocknen..., da ist die Masse dessen, was auch immer das war, immer etwas dünner und geringer und verursacht solche Ränder... (Wie auch zB ein Kalkrand von normalem, kalkhaltigen Wasser...).

Neeee..., weisst Du was..., fahr einfach mal zu nem Lackierer oder zu einem netten Aufbereiter..., zeig ihm die Flecken und er soll mal seiner Erfahrung gemäß das "Wundermittel" zücken...

Du wirst sehen..., WENN es eine Lösung gibt, dann fummel nicht selber rum..., lass nen Könner kurz ran, der soll testen und Dir dann das Mittelchen verkaufen..., gut isses.

Und WIR hier sind schon super-gespannt...

Gruß:cool:;):D:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen