ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Braucht Opel einen neuen "Senator"?

Braucht Opel einen neuen "Senator"?

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 17:38

Hallo,

ich möchte nur eine Diskussion anstoßen, in der man die Vor- und Nachteile mal liest/sieht, was einem vielleicht selbst nicht auffällt.

Braucht Opel ein Fahrzeug oberhalb des Insignia? Oder auch anders: könnte man es sich leisten? Wäre es sinnvoll?

Tschüß

Tobi

Beste Antwort im Thema
am 3. Juli 2010 um 13:44

Zitat:

Original geschrieben von Ente Erpel

Zitat:

Original geschrieben von cone-A

 

Also der J, den ich probegefahren habe, war zu den Hs, die ich bisher gefahren habe, ein gewaltiger Fortschritt.

Ich meine damit Fahrverhalten, Geräusche, Schaltung, Armaturenbrett, Sitze (waren keine AGR), Platz auf dem Fahrersitz, Haptik.

Gruß cone-A

Bei mir Zählen praktisches Design, Übersichtlichkeit, Platzangebot (vor allem hinten), Handlichkeit, Sparsamkeit mehr.... Die Geschmäcker sind verschieden. Sowohl im Insignia als auch im Astra J wird der Fahrer vorn vom Design eingemauert, wer es mag.

Dann kauf die einen Dacia Logan MCV :rolleyes:

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

@ omileg:

setz ihn einfach auf die Ignore Liste, dazu ist sie da!

Grüße VC

am 14. Juli 2010 um 20:00

Zitat:

Original geschrieben von Izie

Zitat:

Original geschrieben von cone-A

 

Vom perfekten Auto ist der Insignia tatsächlich wegen des Übergewichts und der Raumökonomie hinter dem Fahrer entfernt, aber alle Mitbewerber haben auch so ihre Leichen im Keller. ;)

Gruß cone-A

Natürlich haben sie das. Es geht aber nicht darum, ob das Auto gut oder schlecht ist, sondern es geht nur darum, dass es ein Opel ist. Und das stört die Menschen.

Es ging in meinem Post darum, das er für die Firmenflottenfahrzeuge nicht existent ist. Einfach weil er dafür ungeeignet ist, die benötigen ein anderes Auto. Was die Privatkunden machen ist etwas Anderes. Die könnne sich Emotionen leisten, Firmen können das nicht. Da ist er einfach in Listenpreis zu teuer, braucht zuviel Sprit, ist zu unbeliebt, zudem unpraktisch und hat zu allem Überfluss noch hohe Leasingraten. Da sich die Wiederverkaufswerte wohl nicht realisieren lassen. Zur Zeit scheint in dem Markt übrigens der Seat Exeo Boden gut zu machen.

Dann gibt es aber einige total bekloppte Fuhrparkmanager. Gerade den ST sieht man immer öfter als Vertreterkutsche.

Wenn man übrigens Deinem Argument folgen würde, hätte kein e46 Touring jemals seinen Weg in einen Fuhrpark gefunden. :rolleyes:

Gruß cone-A

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Braucht Opel einen neuen "Senator"?