ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bosal AK4 Anhängerkupplung geht immer schwerer rein

Bosal AK4 Anhängerkupplung geht immer schwerer rein

Themenstarteram 12. August 2013 um 17:44

Hallo!

Meine abnehmbare AHK kriege ich immer schwerer rein. Hab sie leider recht selten gebraucht (lag die meiste Zeit im Kofferraum), deswegen ist die Gewährleistung schon um.

http://www.bosal.de/.../Default.aspx

Das letzte Mal habe ich eine halbe Stunde gebraucht, bis es geklappt hat. harz-/säurefreies Feinmechanik-Öl hat nicht geholfen. Das silbrige Metallteil, das nach hinten rausschießen sollte wenn man sie einsteckt, ist dann oben bündig mit der eigentlichen, schwarzen AHK statt dass es ein Stückchen rauskuckt. Der Status ist dann natürlich auch nicht grün, weswegen ich den Schlüssel nicht rausbekomme.

Hatte jemand schon das Problem und kann mir sagen, was man da tun kann? Danke!

notting

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hast du mal den Siff aus der Aufnahmehülse entfernt?

Gruß

Themenstarteram 12. August 2013 um 19:47

Zitat:

Original geschrieben von Golfschlosser

Hast du mal den Siff aus der Aufnahmehülse entfernt?

Also das Teil, wo ich die AHK reinstecke, ist bis auf leichten Rost ganz ok. Hab's mit dem Finger abgetastet. Meine Eltern haben sowas ähnliches wie eine AK11 (von unten reinhauen), da gab's nie solche Probleme.

notting

Bearbeite das Ding mal richtig mit einem Dampfstrahler; anschließend neu fetten und dann müsste Ruhe im Karton sein.

mfg

Themenstarteram 19. August 2013 um 17:56

Zitat:

Original geschrieben von Go}][{esZorN

Bearbeite das Ding mal richtig mit einem Dampfstrahler; anschließend neu fetten und dann müsste Ruhe im Karton sein.

Mangels Dampfstrahler habe ich so gewischt, hat aber nichts gebracht. Hab mich nochmal druntergelegt, um zu schauen, wo's klemmt, aber so richtig gut hinkucken könnte man da glaube ich selbst mit Hebebühne nicht (da wo der Kopf zum Kucken hin müsste, ist die Wanne für's Ersatzrad). Ab dem gefühlt 10. Versuch geht's jetzt wieder zuverlässig. Aber wie gesagt, nach einer Zeit der Nichtbenutzung kommt das Problem wieder :-(

notting

Richtig Saubermachen, Fett rein und mit einer Platic tute und Panzerband BEIDE offnungen verschliessen.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von notting

Zitat:

Original geschrieben von Go}][{esZorN

Bearbeite das Ding mal richtig mit einem Dampfstrahler; anschließend neu fetten und dann müsste Ruhe im Karton sein.

Mangels Dampfstrahler habe ich so gewischt, hat aber nichts gebracht. Hab mich nochmal druntergelegt, um zu schauen, wo's klemmt, aber so richtig gut hinkucken könnte man da glaube ich selbst mit Hebebühne nicht (da wo der Kopf zum Kucken hin müsste, ist die Wanne für's Ersatzrad). Ab dem gefühlt 10. Versuch geht's jetzt wieder zuverlässig. Aber wie gesagt, nach einer Zeit der Nichtbenutzung kommt das Problem wieder :-(

notting

Themenstarteram 19. August 2013 um 19:46

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Richtig Saubermachen, Fett rein und mit einer Platic tute und Panzerband BEIDE offnungen verschliessen.

Rudiger

Was verstehe ich nicht. Wie gesagt, hab mit dem Lappen schon sauber gemacht und frisches Öl auch drauf gemacht. Und wie soll ich das Ding reinkriegen, wenn beide Öffnungen verklebt sind?

notting

in dem man vor dem benutzen die Tüte wieder entferne ;)

Siehe oben

Was verstehe ich nicht. Wie gesagt, hab mit dem Lappen schon sauber gemacht und frisches Öl auch drauf gemacht. Und wie soll ich das Ding reinkriegen, wenn beide Öffnungen verklebt sind?

notting

Themenstarteram 19. August 2013 um 21:18

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Siehe oben

Was verstehe ich nicht. Wie gesagt, hab mit dem Lappen schon sauber gemacht und frisches Öl auch drauf gemacht. Und wie soll ich das Ding reinkriegen, wenn beide Öffnungen verklebt sind?

notting

Deine Postings werden immer schwerer zu lesen. Dein ToFu ging ja noch, aber ohne Quote-Tags wird's richtig unlesbar. Und "siehe oben" ist hier IMHO keine sinnvolle Antwort, weil ich ja die oberen Argumente schon eingegangen bin.

notting

Themenstarteram 19. August 2013 um 21:20

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

in dem man vor dem benutzen die Tüte wieder entferne ;)

Achso, "Platic tute" klang nach so einem komischen Spezial-Zeug.

notting

Um den alten verharzten Schmodder aus der Mechanik zu bekommen hilft es nicht, nur von außen mit einem Putzlappen ranzugehen. Wenn man das Ding nicht zerlegen will ist es das Beste,wie bereits gepostet mit einem Dampfstrahler und richtig heißem (!) Wasser dranzugehen. Hat man sowas socht kann man die Kupplung auch mal eine Nacht in Waschbenzin einlegen, danach gut ausschütteln und nochmals ein bisschen durchschwenken. Dann sofort mit neuem Fett versorgen, vorzugsweise Sprühfett (kein Kriechöl!).

Gruß Tobias

Themenstarteram 20. August 2013 um 9:34

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Um den alten verharzten Schmodder aus der Mechanik zu bekommen hilft es nicht, nur von außen mit einem Putzlappen ranzugehen. Wenn man das Ding nicht zerlegen will ist es das Beste,wie bereits gepostet mit einem Dampfstrahler und richtig heißem (!) Wasser dranzugehen. Hat man sowas socht kann man die Kupplung auch mal eine Nacht in Waschbenzin einlegen, danach gut ausschütteln und nochmals ein bisschen durchschwenken. Dann sofort mit neuem Fett versorgen, vorzugsweise Sprühfett (kein Kriechöl!).

Gruß Tobias

Ich bin wie gesagt mit dem Lappen bzw. auch zum Test mit den nackten Fingern in die Halterung und habe nichts verharztes feststellen können. Die AHK an sich hat außerhalb der Halterung immer perfekt funktioniert, wenn man sie durch einen Druck auf den Nippel auslöst.

Verwendet habe ich harz- und säurefreies Feinmechaniköl aus einem kleinen Fläschchen.

Naja, beim nächsten Mal versuche ich das glaube ich doch mit dem Dampfstrahler, wenn ich einen auftreiben kann.

Danke für alle sinnvollen Antworten!

notting

Ich hab jetzt eher die Mechanik im abnehmbaren Teil gemeint. Da ist eine Feder drinne die die Verriegelung betätigt. Ist das Schloss innen zugeschmoddert geht das außerhalb vielleicht noch aber die Kraft reicht nicht mehr für ein korrektes Eisrasten. Das kann man von außen weder sehen noch abwischen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 20. August 2013 um 10:24

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Ich hab jetzt eher die Mechanik im abnehmbaren Teil gemeint. Da ist eine Feder drinne die die Verriegelung betätigt. Ist das Schloss innen zugeschmoddert geht das außerhalb vielleicht noch aber die Kraft reicht nicht mehr für ein korrektes Eisrasten. Das kann man von außen weder sehen noch abwischen.

Gruß Tobias

Achso. Danke!

notting

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bosal AK4 Anhängerkupplung geht immer schwerer rein