Forum6er, 7er, 8er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. BMW Neuling und Fragen zu Winterreifen beim E64 630i

BMW Neuling und Fragen zu Winterreifen beim E64 630i

BMW 6er E64 (Cabrio)
Themenstarteram 19. Oktober 2017 um 22:05

Moin,

mein Name ist René und ich habe mir vor kurzem ein 630i Cabrio gekauft. Bislang war ich bei der Sterngemeinde unterwegs und daher ist BMW Neuland für mich.

Ich habe folgende Fragen zu möglichen Winterreifen:

Ich finde die BMW 18 Zoll Felge "M Doppelspeiche 184" ganz ansehnlich und würde diese gerne im Winter fahren. Allerdings finde ich online nur widerspüchliche Quellen - die einen sagen nur für M6 und andere sagen fahrbar auf allen E63/E64. Ein BMW Händler ums Eck sagt auch nur für M-Modelle (weil der Computer die Felge nicht als Zubehör für meine Fahrgestellnummer angezeigt hat - warum das nicht passt, konnte er mir aber nicht erklären).

Kann mir jemand sagen warum diese Felge nur für M-Modelle sein soll - liegt das an einem anderen Lochkreis oder an anderen Schrauben zB M14 statt M12??? Die Eckdaten der Felge 8x18 ET14 sollten doch eigentlich passen.

Der BMW Katalog im angehängten Bild sagt die Felge sei nicht für M6 - in einer anderen Übersicht wiederum nur für M - wer kann mir sagen ob ich diese Felge fahren kann.

Hier auch nochmal drei Links von entsprechenden Angeboten - auch hier wird teils erwâhnt das diese nur für die M-Modelle sein sollen.

http://www.ebay.de/.../172900362346?...

http://www.ebay.de/.../282693945777?... (Ich weiß das hier der Querschnitt nicht passen würde)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../720542130-223-2893

Dann noch eine Frage zu diesem Angebot:

http://www.ebay.de/.../352163693069?...

Trotz unterschiedlicher Felgengröße auf der VA und HA sind hier rundrum 255/40 montiert - eigentlich sollten es ja 245/40 auf 275/35 sein. Wie kann ich herausfinden ob 255/40 evtl auch freigegeben wäre bzw weiß jemand ob das zulässig ist

Gibt es eigentlich irgendwelche Reifen- / Felgenfreigabelisten für die BMW-Modelle die online abrufbar sind - also für BMW Originalfelgen natürlich!

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe. VG René

Bild #208989767
Bild #208989768
Ähnliche Themen
15 Antworten

auf alle E63 / E64 passen 8 x 18 ET 14 mit 245 45 18

Ich hatte diese WR sowohl auf meinen 645er und jetzt auch auf dem M6. Einige Felgen in dieser Größe sind von BMW und andere Felgenherstellern für den M5 / M6 nicht freigeben, da diese Felgen für die M Modelle nicht geprüft wurden. Diese Felgengröße mit dieser Bereifung passt auf alle 6er E63/E64

Ich habe für Dich mal im BMW Teilekatalog nachgeschaut. Wenn Dein Händler sich mal die Mühe machen würde, im Teilekatalog unter E64 \ Teilegruppen \ Räder nachzuschauen, dann könnte er sehen, dass das

BMW LM Rad M Doppelspeiche 184 8JX18 ET:14 mit der Teilenummer 36 11 2 282 990 für einen 630i E64 geeignet ist!!

Und da ist es egal, ob Du Sommer- oder Winterreifen draufmachst!

Lediglich beim M6 darf diese Felge nur mit Winterreifen gefahren werden (so wie es in Deinem Bild unter "Ausnahme" zu sehen ist).

Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 10:32

Moin,

vielen Dank für die Antworten an RHM3 und M-Treiber. Das heißt im Umkehrschluss das die M-Felgen innerhalb der 6er-Serie abwärtskompatibel sind aber nicht alle E63/E64 Felgen automatisch auch auf den M6 passen wegen anderer Prüfvoraussetzungen. Das macht auch Sinn - daher war es mir auch unverständlich warum eine M-Felge nicht auf kleinere Motorisierungen passen sollte.

Ja das mit den Freundlichen ist so eine Sache - Ihr hättet mal den Blick sehen sollen als er gesehen hat das das Fahrzeug aus 01/2006 ist - eigentlich wollte er mir sagen das der ja schon verschrottet gehört aber er konnte es sich noch verkneifen. Guten Service vom Freundlichen bei Autos älter als 8 - 10 Jahre kann man vergessen - das war aber bei MB auch nicht anders.

Super, dann werde ich mir jetzt doch mal entsprechende "Styling 184"-Angebote raussuchen und vergleichen.

Und noch eine kurze Frage: Jetzt im Sommer hab ich 19 Zoll Mischbereifung drauf - das sieht auch vernünftig aus. Wie breit sollte für hinten eine Spurverbreiterung bei 8x18 rundrum sein, damit die Felge nicht völlig im Radhaus verschwindet - ich finde das sieht immer "unschick" aus.

Danke an alle und Gruß René

Wenn du dich für eine Spurverbreiterung entscheidest musst du sie so wählen, dass sie auch für SR und WR gilt - weil die Distanzscheiben - wenn sie einmal drauf sind - lassen sich nicht ohne besondere Anstrengung wieder ab machen.

Ich habe mich für vorne 24 mm, hinten 30 mm Spurverbreiterung (je D-Scheibe 12 / 15mm) entschieden und musst hinten aber bördeln.

Ob das bei dir auch sein muss hängt davon ab was deine 19 Zöller hinten für eine ET haben.

Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 11:07

Danke schon mal für die Antwort. Als Sommerbereifung fahre ich die Sternspeiche 218 mit VA 8,5x19 ET14 und HA 9x19 ET18 - hier sieht das Erscheinungsbild in den Radhäusern "stimmig" aus.

Wenn dann möchte ich nur auf den Winterreifen Spurverbreiterungen fahren - und eigentlich auch nur auf der HA - es geht mir nur um die Optik - wie gesagt, finde es unschick wenn das hintere Rad im Radhaus "verschwindet" - ich hoffe Ihr wisst was ich meine. Also 8x18 ET14 rundrum und hinten Distanzen drauf, das es zumindest wie eine Mischbereifung aussieht - das hat dann den Vorteil, dass ich trotzdem die Reifen von vorne nach hinten tauschen kann, da ja überall 245/45R18 drauf sind.

Spurverbreiterungen müssen auch in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden! D.h. zweimal vorführen, einmal mit Sommer- und einmal mit Winterfelgen.

Und an "Lava512"

Dein Umkehrschluss gilt nicht automatisch für die 19" M-Felgen. Diese Felgen und Reifengrößen musst Du bei Deinem 630i extra eintragen lassen.

Am Rand noch ein Erwähnung: eine 18" Felge M-Styling wiegt 12,4 kg. Die geschmiedete 19" M-Felge wiegt 10,1 kg!!!

Zitat:

@M-Treiber schrieb am 20. Oktober 2017 um 11:15:58 Uhr:

Spurverbreiterungen müssen auch in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden! D.h. zweimal vorführen, einmal mit Sommer- und einmal mit Winterfelgen.

bei mir hat es gereicht, dass ich eine Winterfelge mit dabei hatte - und die brauchte dann auch nicht eingetragen zu werden -Thema abwärtskompatibel

Text im Schein: Serienrad / Reifenkombination auch in Verbindung mit Distanzscheibe......

Da die 18er als WR Serienrad gilt ist das also zulässig.

Ich hatte das Problem mit Sommer- und Winterreifen bei Eintragung einer Tieferlegung. Aber es stimmt meine Winterreifen waren nicht auf Standardfelgen aufgezogen. Deshalb musste ich wohl beide eintragen lassen.

An RHM3:

Zur Spurverbreiterung habe ich eine Frage: An der Hinterachse sehe ich da kein Problem. Aber wie sieht das an der Vorderachse aus? Ändert sich dabei nicht die Lenkgeometrie?

Ich hatte vor 20 Jahren mal einen Golf mit starker Spurverbreiterung vorne gefahren und der ist beim Beschleunigen und beim Bremsen überall hingefahren, nur nicht geradeaus. Da war die Achsgeometrie völlig ausgehebelt.

Hast Du bei Deinem M6 nach der Spurverbreiterung vorne einen Unterschied in der Lenkung festgestellt?

Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 11:38

Super, danke nochmal für Eure Antworten. Bin jetzt auf jeden Fall schlauer. Das ich die Distanzscheiben auf der HA eintragen lassen muss ist mir klar - aber wie gesagt einmal sollte reichen, da ich diese NUR im Winterbetrieb fahren werde.

Hat trotzdem jemand noch eine Idee wie breit, sprich wie viele mm, die Distanzscheibe sein sollte, damit ich ein ähnlich stimmiges Bild wie bei der Sommerbereifung erhalte - ich will dabei nichts extremes oder noch irgendwelche Karrosseriearbeiten machen müssen.

Da du bei den WR nur ET 14 hast steht die Felge schon 4mm weiter in Richtung Kotflügelkante - wenn du jetzt noch 11 mm Scheibe drauf machst bist du im Grenzbereich des Machbaren ohne bördeln.

@ M-treiber: Ich habe gleichzeitig die Tieferlegung und Spurverbreiterung machen lassen - dann Spur und Sturz neu eingestellt - und ich meine - er fährt sich etwas direkter im Lenkverhalten - also er reagiert bei der kleinsten Lenkbewegung - aber fährt sehr präzise - wie ein ICE auf Schienen (und auch so schnell):D

Wenn man die Einpresstiefe der 19" Felge mit der angedachten 18" Felge vergleicht, dann sind das gerade 4mm, die die Sommerreifen weiter herausstehen!!

Ich würde die neuen Felgen draufmachen, anschauen und dann entscheiden, ob Du überhaupt eine Distanzscheibe brauchst.

Und an RHM3 - Danke für die Antwort!

Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 12:26

Erneut Danke für Eure Antworten - so werde ich das machen - Ich kaufe mir die Felgen, montiere diese und dann schau ich mal ob mit das gefällt oder doch der Optik wegen noch Distanzen verbaut werden.

Eine letzte Frage - meine Radschrauben von den Original BMW 19-Zoll Sommerrädern passen doch auch auf die von mir ausgesuchten "M Doppelspeiche 184" 18Zoll Felgen - oder gibt es innerhalb der diversen BMW-Felgen auch unterschiedliche Radschrauben?

Großes Lob nochmal für die sehr guten und detaillierten Antworten. Well done - VG René

Zitat:

@M-Treiber schrieb am 20. Oktober 2017 um 12:05:52 Uhr:

Wenn man die Einpresstiefe der 19" Felge mit der angedachten 18" Felge vergleicht, dann sind das gerade 4mm, die die Sommerreifen weiter herausstehen!!

Sorry wenn ich widerspreche - die Felgen mit den WR stehen weiter nach außen - siehe Bild

Edit: ja die Schrauben passen

Einpresstiefe

Sorry wenn ich widerspreche - die Felgen mit den WR stehen laut Deiner Berechnung 2,3 mm weiter innen und nicht die von mir angegebenen 4mm.

Ich gebe zu, ich hatte das Maß der Einpresstiefe anders in Erinnerung, sorry! Ich bin vom Felgenrand und nicht von der Felgenmitte ausgegangen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. BMW Neuling und Fragen zu Winterreifen beim E64 630i