ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW N53 - Worstcase Hilferuf.

BMW N53 - Worstcase Hilferuf.

BMW 3er E90
Themenstarteram 4. Oktober 2020 um 3:41

Hallo hab das Forum schon eine weile Verfolgt und muss mich jetzt im ersten Beitrag gleich mit einem Hilferuf äußern.

Zum Problem, ich fahre ein BMW E90 N53 - wer fährt sowas schon freiwillig...

Ich habe seit geraumer Zeit in der Kaltstartphase einen Drehzahlabsacker, sprich er springt ganz Normal an drehzahl geht langsam runter er hält die dann 5-10 Sekunden auf 700 Umdrehungen und dann sackt er einmal bis ca. 400-450 Umdrehungen ab und dann fängt er sich wieder.

Erstmal nicht beachtet, einmal ist es bei dem Absacker nicht geblieben und er hat dann bestimmt 1-2 Minuten stark geruckelt. Habe anschließend den Fehlerspeicher ausgelesen alles Top!

Okey habe dann die Zündkerzen getauscht, das war auch dringend Nötig die wären nicht mehr lange gelaufen. Erstmal alles wieder in Ordnung bis auf die Drehzahlabsacker die sind geblieben.

Jetzt am Freitag, nach der Arbeit den Motor gestartet, sofort einen sehr Unrunden lauf das ganze Auto hat gewackelt ich dachte er fliegt gleich auseinander - Motorkontrollleuchte an. Gleich ausgemacht und Ausgelesen Verbrennungsaussetzer Zylinder 5-6. Fehler gelöscht und wieder Gestartet alles in Ordnung, hat am anfang etwas geruckelt und hab eine weiße Wolke hinter mir her gezogen. Sobald er ein wenig warm war alles in Ordnung.

Also hab ich mir gedacht versuchst du es mal mit Zündspulen habe mir erstmal 2 Stück gekauft. Eingebaut auf Zylinder 5-6. Heute Morgen dann Motor gestartet wieder Drehzahlabsacker aber diesmal nicht so heftig, jedoch leichter Unrunder leerlauf, also wenn man die Hand auf dem Motor hält merkt man so ganz rund läuft die Kiste nicht.

Jetzt am Montag wollte ich nochmal die restlichen 4 Zündspulen tauschen und mal sehen ob es eine besserung gibt was ich mir nicht vorstellen kann da Zylinder 5-6 bereits getauscht wurden.

Zündkerzen sind keine 5tkm alt. Das Fahrzeug hat 90.000km runter.

Ich habe vom Händler noch eine Garantie auf Injektoren, nur wie soll ich beweisen das es die Injektoren sind wenn ich keine Fehlerspeicher einträge mehr kriege?

Und die nächste Frage ist, schade ich jetzt mein Motor damit. Ich fahre mit dem Fahrzeug täglich, und ich möchte dadurch jetzt keinen Motorschaden kriegen weil der Zylinder heiß läuft.

Was würdet ihr als nächsten Schritt vorschlagen?

Danke im voraus!

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 9. Oktober 2020 um 17:57

Update:

Habe Injektoren geprüft stimmt mit dem Steuergerät überein.

Index ist 11

Nun eine Frage hab ein Termin dienstag bei BMW dann wird es sich wohl herausstellen was es jetzt ist.

Kann ich erstmal weiter fahren, ein kollege meinte wenn er Nachtropft riskiere ich einen Motorschaden??

Was war es jetzt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen