ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. bmw m54 (falsch) - luftprobleme

bmw m54 (falsch) - luftprobleme

BMW
Themenstarteram 11. November 2018 um 16:38

ich bin bereits seit längerem auf der suche nach dem grund für gelegentlich unrunden motorlauf(im leerlauf) und motorstart. lmm sensor geprüft... abgesteckt läuft der motor im stand besserer.... neuen sensor drin, problem bleibt. dahet wars der lmm nicht. DISA geprüft... mechanisch alles top, schnappt sofort zurück und hat kein spiel. ziehe ich den DISA stecker und fahre ohne, merkt man sofort einen unterschied. das auto hängt besser am gas, ist spritziger und ganz krass: schaltet sich butterweich (ist ein schalter).

ein heisser tipp von einem user war "falschluft an einem schlauch"

hat jemand noch (konkrete) tipps?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Klingt für mich auch sehr nach Falschluft. Würde definitiv einen Rauchtest machen, ist bei Fahrzeugen dieses Alters immer sinnvoll :)

Themenstarteram 11. November 2018 um 16:47

was kann da in frage kommen? die schläuche zwischen filter und brücke eigentlich nur... oder die DISA hat einen nicht sichtbaren schaden...

Hoffentlich haste den alten LMM Sensor noch, oder der neue war der gute, teuere, orginale von BMW!

Themenstarteram 11. November 2018 um 16:52

hab den alten noch und wieder drin (vdo). der neue war von hella und wurde zurückgebracht..

LMM wars definitiv nicht. mit altem LM und ausgesteckter DISA läuft der wagen einfach top.

Lege mal ein Küchentuchpapier auf die Öffnung vom Öleinfülldeckel, wird das ganz leicht angesaugt liegt es schon mal nicht an der KGE und dem Schlauch zum Ventildeckel. Aber die Dichtung vom Ventildeckel kann trotzdem undicht sein, und Falschluft ansaugen, oder der Luftansaugschlauch nach dem LMM ist eingerissen, porös, löchrig, besonders in den Falten genau nach sehen und etwas auseinander ziehen. Obligatorischen Rauchtest machen!

Themenstarteram 11. November 2018 um 23:06

Zitat:

@BMWBernd320d schrieb am 11. November 2018 um 17:08:08 Uhr:

Lege mal ein Küchentuchpapier auf die Öffnung vom Öleinfülldeckel, wird das ganz leicht angesaugt liegt es schon mal nicht an der KGE und dem Schlauch zum Ventildeckel. Aber die Dichtung vom Ventildeckel kann trotzdem undicht sein, und Falschluft ansaugen, oder der Luftansaugschlauch nach dem LMM ist eingerissen, porös, löchrig, besonders in den Falten genau nach sehen und etwas auseinander ziehen. Obligatorischen Rauchtest machen!

unterdruck ist dabei geöffnetem deckel und laufendem motor... checke den schlauch mal intensiver.. vll. hat die DISA auch einen technischen defekt..

Ich geb dir mal meine übliche Anleitung...

 

Falschluftsuche

Erklärung

 

Das Öffnen des Öldeckels sollte man gleich zu Beginn machen. Sobald hier Rauch rauskommt, den Deckel verschließen und weiterpumpen. Überall, wo jetzt Rauch austritt, ist ein Leck.

 

Die verwendete Pumpe ist eine Absaugpumpe bzw Siphonpumpe für Flüssigkeiten (z. B. Öl und Benzin). Bekommt man im Baumarkt für 10 €. Wird dort meist für Rasenmäher verkauft.

 

 

Hier noch eine Liste möglicher, typischer Lecks ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Faltenbalge Ansaugtrakt
  • alle Leitungen der KGE
  • Ölpeilstab
  • DISA
  • Stopfen Rückseite Ansaugbrücke
  • Ansaugbrücke
  • Sekundärluftpumpe
  • Einspritzdüsen
  • Öldeckel
  • Ventildeckel und Ventildeckeldichtung

Themenstarteram 12. November 2018 um 15:08

Zitat:

@FlashbackFM schrieb am 12. November 2018 um 11:42:22 Uhr:

Ich geb dir mal meine übliche Anleitung...

Falschluftsuche

Erklärung

Das Öffnen des Öldeckels sollte man gleich zu Beginn machen. Sobald hier Rauch rauskommt, den Deckel verschließen und weiterpumpen. Überall, wo jetzt Rauch austritt, ist ein Leck.

Die verwendete Pumpe ist eine Absaugpumpe bzw Siphonpumpe für Flüssigkeiten (z. B. Öl und Benzin). Bekommt man im Baumarkt für 10 €. Wird dort meist für Rasenmäher verkauft.

 

Hier noch eine Liste möglicher, typischer Lecks ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Faltenbalge Ansaugtrakt
  • alle Leitungen der KGE
  • Ölpeilstab
  • DISA
  • Stopfen Rückseite Ansaugbrücke
  • Ansaugbrücke
  • Sekundärluftpumpe
  • Einspritzdüsen
  • Öldeckel
  • Ventildeckel und Ventildeckeldichtung

danke für die kompetente antwort. ich finde es nur seltsam, dass der wagen sahne läuft mit abgesteckter DISA. bei einem z. B. riss im faltenbalg nach LMM, müsste der wagen auch mit ausgesteckter DISA wie n sack nüsse fahren..

Sofern Komponenten der Ansaugung wie der LMM oder die DISA abgesteckt werden und somit elektrisch keine Signale mehr liefern, arbeitet das Steuergerät mit Ersatzwerten. Diese sind vorgegeben, festgeschrieben und hinterlegt und es ist nicht selten der Fall, dass diese Werte wohl besser passen :)

Themenstarteram 15. November 2018 um 18:29

Zitat:

@E_Sechsundvierzig schrieb am 12. November 2018 um 16:43:22 Uhr:

Sofern Komponenten der Ansaugung wie der LMM oder die DISA abgesteckt werden und somit elektrisch keine Signale mehr liefern, arbeitet das Steuergerät mit Ersatzwerten. Diese sind vorgegeben, festgeschrieben und hinterlegt und es ist nicht selten der Fall, dass diese Werte wohl besser passen :)

soweit klar, hab ich schon öfters gehört, nur müsste bei falschluft trotzdem etwas ein rumpeln. das abstecken der DISA und die damit vorgespeicherten werte, beheben ja kaum falschluft..!?

Die Falschluft wird auch nicht beseitigt, das Steuergerät regelt mit festen Werten und somit werden die Abgase nicht mehr geregelt.

Mit Falschluft die vom Steuergerät ja nicht erkannt wird und Regelung, wird der Motor "falsch versorgt" und läuft schlecht.

Der rein mechanische Test war evtl. nicht ausreichend. Da die DISA mit Hilfe von Unterdruck arbeitet, müsstest Du für einen genauen Test einen Unterdruck erzeugen und die DISA elektronisch ansteuern. 50sKid zeigt, wie es geht:

 

https://youtu.be/pg6Jb3qEYvM

Hallo, bei meinem 320i (M54) hat es auch mit merkwürdigen Leerlaufproblemen begonnen bis dann irgendwann, speziell während der Warmlaufphase, die MKL anging. Mein Mechaniker des Vertrauens deutete diesen Fehler zunächst auf verschlissene Lambda Sonden und hat alle ausgewechselt - der Fehler blieb jedoch. Erst das professionelle Diagnosegerät von Hella eines Automobilclubs schlug als nahezu fixen Fehler die KGE vor. Dabei muss ich anmerken dass die KGE, obwohl Defekt, bei allen Selfmade Tests ohne Diagnosegerät gut abschnitt und selbst von erfahrene Mechaniker als intakt diagnostiziert wurde. In Wahrheit waren unter der Ansaugbrücke zwei Schläuche porös über die der Motor im Laufe der Zeit immer mehr Falschluft zog bis irgendwann die MKL anging und immer öfter Zündaussetzer, speziell bei den letzten hinteren drei Zylinder, vorhanden waren. Weiterer Tipp von mir: Wenn die Faltenbälge nach dem LMM kaputt sind dann "pfeift" der Motor beim Gasgeben etwas. Das hört man aber nur bei offenem Fenster und bei genauem Hinhören. War bei meinem E46 auch so, ist aber sehr einfach zu Tauschen.

LG Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. bmw m54 (falsch) - luftprobleme