ForumYoungtimer & Oldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Youngtimer & Oldtimer
  6. BMW E12 520/6 - Startproblem

BMW E12 520/6 - Startproblem

BMW 5er E12
Themenstarteram 5. März 2016 um 15:03

Hallo zusammen,

mein 520/6 (Bj. '78) will nach dem Winterschlaf nicht anspringen. Schon im Herbst hat er immer wieder gezickt, jetzt geht gar nichts mehr. Der Motor dreht, Zündfunken sind da, Sprit ist da. Folgendes habe ich schon versucht:

- Zündverteiler säubern

- Zündkabel auf richtigen Sitz prüfen

- Kerzenstecker/Unterbrecherkontakt/Kondensator erneuern

- Schließwinkel des Unterbrecherkontaktes einstellen

- Zündzeitpunkt einstellen (nur grob, da kein Spezialwerkzeug vorhanden)

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Schrauberbücher und BMW-Werkstatthandbuch geben nichts mehr her. Wer hat noch eine Idee, woran es liegen könnte?

Schraubergrüße

Paul

Ähnliche Themen
3 Antworten

Starthilfe Spray schon mal probiert ?

Sprit wie alt ?

Oder mal warme Zündkerzen von einem anderen Auto reinschrauben.

Anschleppen ist bei sowas aber oft noch besser. Schont Anlasser und Batterie und ermöglicht länger höhere Drehzahlen, das pustet dann auch schonmal den Dreck/Sprit von den Kerzen und die Ventilsitze werden wieder rostfrei (sofern angegammelt).

Wenn er dann einmal (warm)gelaufen war, ist oft alles wieder im grünen Bereich.

Themenstarteram 5. März 2016 um 15:18

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 5. März 2016 um 15:16:24 Uhr:

Starthilfe Spray schon mal probiert ?

Sprit wie alt ?

Anschleppen ist bei sowas aber oft besser. Schont Anlasser und Batterie und ermöglicht länger höhere Drehzahlen, das pustet dann auch schonmal den Dreck/Sprit von den Kerzen und die Ventilsitze werden wieder rostfrei (sofern angegammelt).

Wenn er dann einmal (warm)gelaufen war, ist oft alles wieder im grünen Bereich.

Startpilot hat leider nicht geholfen, der Sprit ist von Oktober 2015, also noch ziemlich frisch. Die Kerzen hab ich vorher gesäubert, da war auch nicht viel Schmokke drauf.

Herzlich willkommen hier beim MT-Forum.

Ich habe es schon erlebt, daß die Zündspule langsam den Geist aufgibt. Kurios dabei war, daß der Zündfunke bei einer ausgebauten Kerze immer gut zu sehen war, aber im eingebauten Zustand wurde der Zündfunke von der Kompression "weg geblasen".

Möglich wären auch alte Zündkabel, die hochohmig geworden sind.

Du schreibst, "Sprit ist da". Wie stark ist der Druck der Spritpumpe? Dieser sollte bei wenigstens 0,3 bar liegen, so ist es zumindest bei meinem alten FIAT.

Gruß, Erik.

Deine Antwort
Ähnliche Themen