Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. BMW 1er Kauf. Probleme?

BMW 1er Kauf. Probleme?

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 3. August 2020 um 12:45

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach meinem ersten Auto. Ich habe 6000€ Budget und würde mir gerne einen 1er BMW von 2011/12 Kaufen mit etwa 100t - 150t Km(Fünftürer). Ich kenne mich nicht besonders gut damit aus, worauf ich achten soll. Bei der Vorgänger Reihe, also die, die bis 2011 gebaut wurde habe ich gehört, dass es häufig zu Problemen mit der Steuerkette kommt und auch andere Kinderkrankheiten auftreten. Ist das bei der Generation ab 2011 auch der Fall oder gibt es andere Probleme? Ich würde mich über eine Einschätzung von euch freuen.

Mfg Jim

Ähnliche Themen
18 Antworten

Was denn jetzt? 1er oder 3er? Im Titel steht 1er, im Beitrag 3er. Dann die nächste Frage: Diesel, Benzin, Fahrprofil? Ein paar mehr Infos wären schon hilfreich.

Für 6000€ gibts bei F2x und F3x schon gar nix seriöses. Da bewegst du dich im Bereich E8x und E9x!

Themenstarteram 3. August 2020 um 13:09

Zitat:

@hydrou schrieb am 3. August 2020 um 12:47:26 Uhr:

Was denn jetzt? 1er oder 3er? Im Titel steht 1er, im Beitrag 3er. Dann die nächste Frage: Diesel, Benzin, Fahrprofil? Ein paar mehr Infos wären schon hilfreich.

Habe mich vertippt sorry. Es handelt sich um einen 1er BMW. Ich bevorzuge einen Benziner aber will einen Diesel nicht ausschließen. Worauf sollte man bei dem Fahrprofil denn achten, habe mich noch nicht damit beschäftigt

Es gibt weitaus bessere Autos für einen Fahranfänger als der 1er! Du musst dir bei deinem Budget darüber im klaren sein, eine herunter gerittene Hure mit gedrehtem Kilometerstand zu erwischen.

 

Die Folgekosten können exorbitant sein.

 

Aber die Alternativen sind auch nicht so cool wie der 1er!

 

Grüße vom Armani-Biker...

Polo oder Corsa. Der 1er in dem Alter ist so als ob man sich für 20.000 Euro einen Ferrari sucht.

Themenstarteram 4. August 2020 um 0:25

Bei mobile.de finde ich einige 1er von 2012 die in einen guten Zustand zu sein scheinen (114i/ 116i oder 118i mit 100.000 - 150.000 km drauf). Sind die alle unglaubwürdig?

Dann musst du mal etwas zeigen. 150.000 wären mir zuviel. Aber das kommt sicher auch auf den Vorbesitzer an. Ein Schnapper ist sicher denkbar.

Ein Kumpel holte sich wie Du auch möchtest für ca. 6000€ einen Bmw E87 (1er, Baujahr 2008-2010 ca).

Hat sich dabei vom Vorbesitzer (der bei BMW arbeitete) noch belabern lassen, das Auto wurde immer warmgefahren bla bla bla.

Nach ich glaube zwei Monaten - Motorschaden.

Die Werkstatt meinte, sowas passiert, wenn man den Motor nie warmfährt und schlecht behandelt.

Also, immer Aufpassen bei solchen Wagen :D

Würde mit dem Budget nicht zu einem 1er raten. Bei so einem gebrauchten mit vielen Kilometern muss man immer mit defekten rechnen.

Themenstarteram 4. August 2020 um 12:14

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der hier zum Beispiel. Man findet auch noch mehr.

Gibt es denn die Möglichkeit den Wagen vor dem kauf vom TÜV durchchecken zu lassen (sofern vorher mit dem Verkäufer vereinbart). Ich erinnere mich, dass ich zum Führerschein so einen Gutschein geschenkt bekommen habe. Wenn der TÜV sagt, dass der wagen in Ordnung ist, kann man darauf vertrauen? Und wie ist das, wenn man einen Händler findet, der einen 1er in der Preisklasse verkauft?

Also wenn der Verkäufer das nicht möchte, dann Finger davon lassen. Es sollte geprüft werden ob Kühlwasser am Turbolader und am Kühlwasserstutzen hinten austritt. Getriebe ölt auch mal gerne an der Schaltwelle und Abtriebswelle. Zusatzdämpfer Hinterachse/Stoßdämpfer sollten auch geprüft werden. Prüfer können ja nicht in den Motor reinschauen.

Ich weiß ja nicht, ob man sich als junger Mensch damit einen Gefallen erweist einen so alten BMW mit hoher Laufleistung zu beschaffen.

Es bleibt ja nicht bei den Anschaffungskosten. Bei dem Alter würde ich auf alle Fälle ein paar Hundert Euro/Jahr für notwendige Reparaturen verplanen und mich dann freuen, wenn das Auto es das Jahr ohne das Budget überlebt hat.

Auch bleibt es als Fahranfänger nicht immer aus mit dem ein oder anderen Pflock Bekanntschaft zu machen.

Ersatzteile eine Premiummarke, auch wenn es hier die Kompaktklasse ist, sind auch teurer.

Ich persönlich bin sehr froh darüber als Fahranfänger zunächst einmal einen Corsa abgenudelt zu haben, ehe ich zu BMW gewechselt bin.

Nach dem Corsa habe ich mit etwas höheren Budget einen 1er E87 angeschafft (damals 6 Jahre alt, 30t km von einem Rentner).

Er hatte bis zum Schluss glücklicherweise keine Steuerkettenprobleme. Aber schon ein einfaches Wechseln der Abgassonde hat um die 400€ gekostet. Injektoren und Zündspulen hat glücklicherweise BMW auf Kulanz ersetzt.

Selbst hätte ich mir das kaum leisten können.

Bin froh mit dem Fahrzeug quasi mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.

Was ich dir damit sagen will:

Ich will dir den 1er nicht ausreden. Jedoch rate ich dir das ganz genau zu überlegen und zu kalkulieren. Für dein Budget stehen dir bei den "nicht-Premiummarken" viel interessantere Angebote zur Verfügung.

Zitat:

@Jim.P schrieb am 4. August 2020 um 12:14:08 Uhr:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der hier zum Beispiel. Man findet auch noch mehr.

Gibt es denn die Möglichkeit den Wagen vor dem kauf vom TÜV durchchecken zu lassen (sofern vorher mit dem Verkäufer vereinbart). Ich erinnere mich, dass ich zum Führerschein so einen Gutschein geschenkt bekommen habe. Wenn der TÜV sagt, dass der wagen in Ordnung ist, kann man darauf vertrauen? Und wie ist das, wenn man einen Händler findet, der einen 1er in der Preisklasse verkauft?

Du bist dir absolut sicher, dass du so einen ungepflegten 1er in absoluter Grundausstattung (kein CID, keine Sitzheizung, keine NSW, keine Alus, Plastiklenkrad, ...) möchtest?

Wenn dein Limit bei absolut 6t€ liegt, nimm einen E87 wenns ein BMW sein muss, ansonsten einen Skoda, Opel oder sonstwas!

 

Edit: Außerdem werden im Inserat alle möglichen SAs angegeben, die das Auto de facto nicht hat! Eben nicht seriös!

Moin liebes Forum,

Ich benutze mal den Tröd weiter für mein Anliegen. Eigentlich bewege ich mich mit meinem Insignia B ja hier auf Feindesgebiet ;) :D

Ein guter Kollege hat 10t€ und ist verliebt in den 1er. Ich hab mal hier das Angebot welches wir uns angucken wollen. Der Händler scheint vernünftig und korrekt zu sein. Konnte bisher nicht wirklich Sachen rauslesen, auf welche zu achten ist. Also wer hier noch Tipps hat beim Kauf - ich würde mich freuen

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen