ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bitte um Hilfe bei der Kaufentscheidung. Obere Mittelklasse Kombi oder großer Van bis 6000€

Bitte um Hilfe bei der Kaufentscheidung. Obere Mittelklasse Kombi oder großer Van bis 6000€

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 22:08

Guten Abend zusammen,

 

Ich hoffe mal wieder auf Hilfe und den einen oder anderen guten Tip...

Ich möchte mir einen Gebrauchtwagen kaufen. Hier die wichtigsten Punkte im Überblick:

- Budget MAXIMAL 6000€

- Ich fahre ca. 12.000 km pro Jahr

- An Bord müssen zwangsweise ne Klimaautomatik und eine Sitzheizung sein, Tempomat brauch ich definitiv nicht.

- In Frage kommen ausschließlich große Kombis (E-Klasse, 5er, A6...) oder große Vans. (Ich hatte mal einen Renault Grand Espace - das geilste Auto, was ich bisher hatte, aber meeega viele Reparaturen...)

- gewünschte Leistung um die 150 PS.

- Gedacht für bequeme Langstreckenfahrten und ab und zu mal eine bequeme Übernachtung, bin 1,83m groß.

Mir ist absolut wichtig, dass der Wagen so ca. 5 Jahre oder mehr hält, also eine gewisse Zuverlässigkeit muss da sein. Mit ist klar, dass es da keine pauschalen Aussagen geben wird, aber ich hoffe, dass ich zumindest Tips bekomme, von welchem Modell/welcher Baureihe ich die Finger lassen sollte und welche sich in der Vergangenheit allgemein als zuverlässig erwiesen haben. Bequemes Reisen ist mir definitiv wichtiger, als sportliches Fahren, dafür hab ich mein Motorrad :-)

Der Onlinerechner im Internet sagt mir, dass ich bei meiner jährlichen Kilometerzahl wohl mit nem Diesel günstiger wegkomme...

 

Na jetzt bin ich aber mal gespannt :p

Ich danke euch schonmal im Voraus für eure konstruktiven Vorschläge.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 15. Mai 2019 um 22:08:37 Uhr:

- Ich fahre ca. 12.000 km pro Jahr

- ...

Der Onlinerechner im Internet sagt mir, dass ich bei meiner jährlichen Kilometerzahl wohl mit nem Diesel günstiger wegkomme...

unter einer Bedingung:

dass keine Injektoren kaputt gehen ... der DPF nicht plötzlich verstopft ist ...

Problem:

Diesel haben mehr teure Teile, die - bei der gewünschten Größe und Preislage - irgendwann mal die Verschleißgrenze erreichen!

(im Vergleich zu einem "einfachen" Benziner)

Werden "außerplanmäßige" Reparaturen vom Onlinerechner berücksichtigt???????????

 

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 15. Mai 2019 um 22:08:37 Uhr:

- Gedacht für bequeme Langstreckenfahrten und ab und zu mal eine bequeme Übernachtung, bin 1,83m groß.

an normalen Kombis würde ich Vectra C und Mondeo - vielleicht noch Volvo V70? und Honda Accord? - in die engere Auswahl nehmen

bequemer sind Autos mit höherem Laderaum = Sharan/Galaxy, Espace, Eurovan, Grand Voyager, ... - allerdings eher mit im statistischen Mittel höherer Werkstattaffinität

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 15. Mai 2019 um 22:08:37 Uhr:

- Ich fahre ca. 12.000 km pro Jahr

- ...

Der Onlinerechner im Internet sagt mir, dass ich bei meiner jährlichen Kilometerzahl wohl mit nem Diesel günstiger wegkomme...

unter einer Bedingung:

dass keine Injektoren kaputt gehen ... der DPF nicht plötzlich verstopft ist ...

Problem:

Diesel haben mehr teure Teile, die - bei der gewünschten Größe und Preislage - irgendwann mal die Verschleißgrenze erreichen!

(im Vergleich zu einem "einfachen" Benziner)

Werden "außerplanmäßige" Reparaturen vom Onlinerechner berücksichtigt???????????

 

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 15. Mai 2019 um 22:08:37 Uhr:

- Gedacht für bequeme Langstreckenfahrten und ab und zu mal eine bequeme Übernachtung, bin 1,83m groß.

an normalen Kombis würde ich Vectra C und Mondeo - vielleicht noch Volvo V70? und Honda Accord? - in die engere Auswahl nehmen

bequemer sind Autos mit höherem Laderaum = Sharan/Galaxy, Espace, Eurovan, Grand Voyager, ... - allerdings eher mit im statistischen Mittel höherer Werkstattaffinität

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 22:55

Hallo Camper,

 

Danke für die Tips, ich denke nicht, dass außerplanmäßige Reparaturen von dem Rechner berücksichtigt werden. Einen vernünftigen Grand Espace bekomme ich leider in der Preisklasse nicht...leider leider :-)

Sharan fällt raus, zu alt für den Preis und ich muss auch keinen PKW mehr von VW haben....aber das konntest du nicht wissen. Das Thema Eurovan hab ich mir auch schonmal angesehen, da haben viele gesagt, ich soll die Finger davon lassen, die Kisten müssen wohl nicht gerade zuverlässig sein. Zum Thema Accord und Vectra...die sind mir zu klein, da würde ich eine Klasse höher bevorzugen.

Ich weiß, ich bin da nicht einfach, was das angeht :-)

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 22:56

Was sagt ihr zu dem? Wie sieht es mit der Modellreihe aus? Gibt's da Erfahrungen?

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=277908229

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 15. Mai 2019 um 22:55:32 Uhr:

Das Thema Eurovan hab ich mir auch schonmal angesehen, da haben viele gesagt, ich soll die Finger davon lassen, die Kisten müssen wohl nicht gerade zuverlässig sein.

was ich so recherchiert habe, betrifft das wohl vor allem die "neuere" Baureihe ab 2002

(807, C8, Phedra)

die allerdings auch eher in Deiner Preisliga zu finden sind ;)

die alten haben einen besseren Ruf - sind aber halt MINDESTENS 17 Jahre alt!

(was dem einen oder anderen Zipperlein förderlich ist)

fahre ja selber einen mit EZ 1996 - der nach Kauf für 250 Euro ca. 1 Jahr und 17.000 km problemfrei gelaufen ist

(und jetzt anfängt, mich mit akuten "Reparaturwünschen" zu nerven)

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 15. Mai 2019 um 22:55:32 Uhr:

Zum Thema Accord und Vectra...die sind mir zu klein, da würde ich eine Klasse höher bevorzugen.

hmmm ...

https://www.motortests.de/.../1-9-cdti-caravan-ftId46704

Opel Vectra C Caravan

...

... - 1850 Liter Kofferraumvolumen

1,16 - 2,18m Kofferraumtiefe

und zum Vergleich werden genannt:

MB E-Klasse Kombi

... - 1950 Liter Kofferraumvolumen

1,25 - 1,883m Kofferraumtiefe

meinst Du, die 100 l = 5 % mehr an Platz reißen´s raus?

PS:

ach ja, warum sind Dir 1.850 l zu klein, wenn Du selber den 5er Touring mit

Ladevolume 1.670 l

und A6 mit (beim Avant)

Ladevolume 1.590 l

nennst???

Die sind ja noch kleiner!

PS2:

Opel Zafira könnte noch eine Option sein ...

Themenstarteram 15. Mai 2019 um 23:40

Echt? Hat der Vectra so viel Raum mehr? Krass, sorry, da hab ich nicht nachgeschaut, mein Fehler und nochmals danke für deine Mühe, ist ja fast schon peinlich;-)

Ich werd mir den Vectra mal genauer ansehen.

Nicht nur der Vectra, auch Passat, Accord, Mondeo und co. sind ähnlich groß wie A6, 5er und E-Klasse.

Der Bergriff "Obere Mittelklasse" beschreibt eher die Ausstattung bzw. je nach Hersteller mehr oder weniger "Qualität".

Größenmäßig sind die alle so zwischen 4,80m bis 5m lang und 1,80 bis 1,90m breit.

Der einzige noch größere Kombi, der mir einfällt, ist der Chrysler 300c Touring (alias Dodge Magnum in den USA), wobei die Raumökonomie bei den Dingern eher bescheiden ist.

Tjaaa, in dem Budget würde ich mich von Audi, BMW, MB und VW abwenden, sie glänzen alle mit hohen Servicekosten und sind sonst meistens auch nur Mittelmaß, häufig aufgrund der hohen Wertstabilität sogar etwas schlechter als die nicht-"Premium"-Konkurrenz. Dazu kommt noch der Rost bei MB und teilweise der konzipierte Kernschrott von Motor, der sich primär in VWs und Audis finden lässt, aber auch BMW bleibt davon nicht verschont

--> Stichwort 4 Zylinder.

Ganz ab davon empfinde ich Vans als nicht nötig, denn Platz ist in jedem Kombi mehr als genug und Omega und Mondeo MK3 und MK4 sind wahre Raumwunder. Der MK5 eher nicht, der ist aber eh nicht im Budget. Dazu verbrauchen Vans häufig mehr und sind auch älter und teurer.

VGL:

2005er Galaxy, 123tkm, 6000€, Becker Navi

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Unserer, ein 2003er Viva oder so, kam auch mit dem Navi, das hatte lustige Sprachsamples, konnte aber sonst nicht sehr viel.

Nach 7 Jahren und 14x tkm ging unserer an einen Werkstattmitarbeiter eines Kölner Fordhändlers, jedem anderen hätte ich die Karre nicht mehr zugetraut. Der Motor (1.9PD) war gut und sparsam, aber alles, was sonst noch aus dem VW-Regal kam, war nicht das gelbe vom Ei. Sei es der gewohnt unhaltbare Softlack, der kaputte innere Türöffner oder der Scheibenwischerhebel, der plötzlich nur noch in einer ganz bestimmten Position wischte, aber dann auf Dauerfeuer. Ein passendes Stöckchen vom Straßenrand schaffte kurzzeitig Abhilfe. Also alles in allem viel zu teuer.

Lieber das Kombiderivat, ne Generation frischer und mit effizienteren Motor, dazu ne ordentliche Ausstattung:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der dürfte auch ein bisschen flotter sein, wenns denn mal sein muss ;)

Citroen C5 Kombi könnte auch noch was für dich sein.

Zitat:

@Citaron schrieb am 16. Mai 2019 um 00:45:51 Uhr:

Der einzige noch größere Kombi, der mir einfällt, ist der Chrysler 300c Touring ..., wobei die Raumökonomie bei den Dingern eher bescheiden ist.

1. falsch:

klobiger ja, mit

300C Touring ... Kofferraum schluckt bis zu 1602 Liter

ist das Schiff eher an der unteren Grenze ;)

2. richtig - die Raumökonomie ist bei dem Schiff somit echt bescheiden!

Schau dir den Benz an. Wenn der gut ist nehmen. Fertig.

Themenstarteram 16. Mai 2019 um 17:43

Ich ärgere mich so dermaßen...der Benz ist so ein schönes Auto... ich hab mit dem Händler heute früh telefoniert, hab fest einen Termin für 17:00 Uhr ausgemacht und war pünktlich da. Wer war nicht da? Genau...der Händler. Ich hab ihn angerufen und seine Ausrede war: "tut mir leid, mir ist ein Termin dazwischen gekommen, ich kann in frühestens 45 min. da sein, gehen sie doch ein Eis essen solange"...Alter...ich mach nicht umsonst Termine!!! Ich bin aus Schleswig Holstein und durch Zufall dienstlich in Bonn und diese dumme Ausrede war besonders frech. Schade schade, aber dann kommt irgendwo irgendwann nochmal woanders ein schönes Auto.

Für max. 6000€ würde ich um Audi, Mercedes und BMW einen großen Bogen machen. Auch im Kombi halbwegs bequem schlafen wird schwer. Stichwort ebene Ladefläche. Ich hab noch keine gesehen bei dem eine komplett ebene Ladefläche bei umgelegter Rückbank entsteht.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 1:06

Das mit dem großen Bogen kann ich nicht nachvollziehen...es gibt einige für die Preisklasse, die völlig ok sind. Ich bitte, bei solchen "Tips" daher um die sachliche Begründung. Schlafen im Kombi ist absolut kein Problem, weil eine Campingvorrichtung eingebaut werden würde.

Zitat:

@Bulli Driver schrieb am 18. Mai 2019 um 22:22:51 Uhr:

Stichwort ebene Ladefläche. Ich hab noch keine gesehen bei dem eine komplett ebene Ladefläche bei umgelegter Rückbank entsteht.

Dann hast Du immer in die falschen Modelle geschaut - es gibt durchaus Fahrzeuge die das können.

Zitat:

@wallbreaker111 schrieb am 19. Mai 2019 um 01:06:36 Uhr:

Das mit dem großen Bogen kann ich nicht nachvollziehen...es gibt einige für die Preisklasse, die völlig ok sind. Ich bitte, bei solchen "Tips" daher um die sachliche Begründung. Schlafen im Kombi ist absolut kein Problem, weil eine Campingvorrichtung eingebaut werden würde.

Naja, da stehen meist (teuere) Reparaturen an. Obere Mittelklasse heisst das auch die Preise für die Reparaturen in der oberen Mittelklasse liegen. Bei deinen Erwartungen/Vorstellungen solltest du mind. 5000€ für Reparaturen in der Haltezeit einkalkulieren (beim Diesel ein wenig mehr, beim Benziner ein bisschen weniger).

Neuer TÜV ist ein Muss wenn du diese Kosten unten halten willst, sonst stehen Fahrwerk, Bremsen und evtl. auch Reifen direkt auf der Liste.

Alles weniger schlimm wenn du das selber schrauben kannst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bitte um Hilfe bei der Kaufentscheidung. Obere Mittelklasse Kombi oder großer Van bis 6000€