ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Billigreifen = billig, aber schlecht?

Billigreifen = billig, aber schlecht?

Themenstarteram 23. Juni 2010 um 17:17

Habe hier im forum schon gemerkt,

das bei manchen forenmitgliedern

der billigreifen so richtig schlechtgeredet wird.

billigreifen sind wie der name ja schon sagt eben billig

und gegen teuroreifen hat er nicht wirklich viele

vorteile, ausser das er "eben billig " ist.

in den letzten jahrzehnten habe ich persönlich

fast nur gute erfahrungen gemacht.

billigreifen reichen für den normalen

straßenbetrieb eben völlig aus

und man spart zugleich noch richtig

kohle!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von abraendas

billigreifen reichen für den normalen

straßenbetrieb eben völlig aus

und man spart zugleich noch richtig

kohle!

Und wie verhält es sich wenn du trotz normalen Straßenbetrieb in eine Extremsituation oder auf regennasse Fahrbahn kommst ?

Ich sehe dies anders: Der Reifen ist die einzigste Verbindung zur Fahrbahn, und dort spare ich nicht.

Ich finde es witzig, wenn tausende von Euros für Felgen und Co ausgegeben werden, und beim Reifen das billigste (nicht günstigste) Angebot welches möglich ist genommen wird um den Preis niedrig zu halten, irgendwie in meinen Augen der falsche Ansatz.

Aber ich bin nun mal so penibel in dieser Beziehung :D

Zitat:

Original geschrieben von Kai70

Zitat:

Original geschrieben von abraendas

billigreifen reichen für den normalen

straßenbetrieb eben völlig aus

und man spart zugleich noch richtig

kohle!

Und wie verhält es sich wenn du trotz normalen Straßenbetrieb in eine Extremsituation oder auf regennasse Fahrbahn kommst ?

Ich sehe dies anders: Der Reifen ist die einzigste Verbindung zur Fahrbahn, und dort spare ich nicht.

Ich finde es witzig, wenn tausende von Euros für Felgen und Co ausgegeben werden, und beim Reifen das billigste (nicht günstigste) Angebot welches möglich ist genommen wird um den Preis niedrig zu halten, irgendwie in meinen Augen der falsche Ansatz.

Aber ich bin nun mal so penibel in dieser Beziehung :D

hat nix mit penibel zu tun. dir ist dein Leben wichtig:-) u auch

das der mitmenschen...

sehe ich auch so!!

Ich sehe es ein, diese Themen machen Bock. Aber grade ist der eine zu, da wird der nächste aufgemacht. Ich prognoszitiere als Teilnehmer:

gromi

christianhe

caravan16v

jokergolf

onkel-howdy

tänzer

cocker

alle anderen seien natürlich auch herzlich willkommen....kinners es führt doch zu nix, wenn überzeugte sich gegenseitig überzeugen wollen.

also ich habe mir vor kurzen einen bmw 530i zgelegt. der war mit winterreifen von "wanli" bestückt,... bei 25grad ,ganz normale fahrban-und belastungsverhältnisse, war sogut wie kein grip vorhanden. das abrollgeräusch war dem eines tracktorreifens ähnlich. zügiges kurvenfahren? vergiss es!! wenn es dann noch nass wird,gute nacht!

diese reifen waren das erste was geändert wurde. sie sind nagelneu,7,5mm profil,.. und sie gehören auf den schrott!

es gibt werkstätten,die sich weigern soetwas zu verkaufen/aufzuziehen,was ich vollkommen richtig finde!

wenn man an dieser stelle spart,dann kann man auch die bremsscheiben mit fett einschmieren,dann nutzen sie steine und scheiben nicht so schnell ab...

Zitat:

Und wie verhält es sich wenn du trotz normalen Straßenbetrieb in eine Extremsituation oder auf regennasse Fahrbahn kommst ?

Gut. Soweit meine Erfahrungen seit vier Jahren. Kauft euch lieber mal die Reifen bevor ihr Urteilt über Dinge die ihr nicht mal selber für mehr als 10 Km gefahren habt, Sachen aus der Presse nachplappern die von den "großen" gekauft wurden kann ich auch.

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Zitat:

Und wie verhält es sich wenn du trotz normalen Straßenbetrieb in eine Extremsituation oder auf regennasse Fahrbahn kommst ?

Gut. Soweit meine Erfahrungen seit vier Jahren. Kauft euch lieber mal die Reifen bevor ihr Urteilt über Dinge die ihr nicht mal selber für mehr als 10 Km gefahren habt, Sachen aus der Presse nachplappern die von den "großen" gekauft wurden kann ich auch.

ich bin sie gefahren,für 80km,...und mehr will ich auch nicht,...weil allein die lautstärke zuviel nerven kostet..

Super, ganze 80 Km. Ich hab 100 tkm auf dem Buckel mit den "billigen Chinareifen". Linglong oder Wanli hätte ich mir auch nicht gekauft, aber die Sportiva und jetzt die Zeetex sind absolut auf der Höhe was die Preisklasse bzw. Leistungsklasse der normalen Alltagsreifen abspielt. Ist doch klar das die keiner verkaufen will und alle Druck auf Tester ausüben, die Gewinnspanne bei den Dingern ist denkbar knapp. Auf der Nordschleife war ich von den Sportiva sogar echt angetan, die bissen sich schön den den Asphalt, hat mich zwar dank TDI-Frontachspower 2 mm profil gekostet aber das wars mir wert ;)

Klar kann man nicht Urteilen bevor man die Reifen gefahren hat, aber zum Testen ist mir mein Geld zu Schade. Ich verlass mich da lieber auf Berichte, wie deine. :D Durch dich kenne ich die Marke Zeetex erstmal, und ich werd sie im Auge behalten. :)

spreche ja nur von diesen wanli dingern(ling long ist da aber nicht viel besser),...und ja,es waren nur 80km,... mehr halte ich mit diesem schrott auf der felge nicht aus:D

Vielleicht hast du auch nur einen Wanli Sommerreifen mit M+S bezeichnung drauf gehabt.

Das sind keine Winterreifein und nur für absolute Könner, die Ihren Wagen bei Schnee stehenlassen und nur wegen der Versicherung M+S Sommerreifen im Winter fahren. ;)

fahre auf meinem Drift IS die von Euch beschriebenen Reifen,

fast egal welches Fabrikat, kann auch schon ältere DOT haben,

muß nur billig sein.

Für meinen Drift IS kommen an die Vorderachse

renommierte Marken, am liebsten weiche Dunlop, auch mal Conti.

Hinten dann auch schon wirklich das billigste, z.B.

Marix, runderneuert, kostet 25 Euro als Neureifen

King Meiler, ähnliche Preis aber nicht runderneuert.

Die Reifen auf der Vorderachse brauchen beim Driften Grip,

gute Seitenführung.

Hinten ist das GEgenteil gewollt. Dafür sind die Reifen auch

genau richtig. Sind teilweise so hart und haben so wenig Grip

das sie sich trotz Motorsport und Flugplatzbeton relativ wenig abnutzen

und selten Platzer haben.

Auf der Straße haben die Reifen wenig verloren,

jeder Meter Bremsweg zählt und die Seitenführung nass

ist meist Katastrophe, somit hohes Risiko...

Gruss

Ich denke, dass wir eine weitere Runde über "Billigreifen gut oder schlecht" nicht brauchen. Dieser Thread würde nicht anders enden als alle anderen gleichgelagerten Threads auch - nämlich mit Hauen und Stechen. Das muss nicht sein finde ich.

*** closed ***

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Billigreifen = billig, aber schlecht?