ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Billiger Neuwagen lohnenswerter als gebrauchtes Fahrzeug?

Billiger Neuwagen lohnenswerter als gebrauchtes Fahrzeug?

Themenstarteram 4. Juli 2015 um 13:03

Hallo zusammen,

Ich habe vor mir fürs Wintersemester ein Auto zu kaufen.

Das würde ich dann mindestens bis zum Ende meines Studiums (ca. 3 Jahre noch) fahren.

Jetzt stellt sich aber die Frage ob es sich lohnt einen Neueagen zu kaufen.

Im Auge hab ich zurzeit den neuen SEAT Leon SC 3Türer 1.2 TSI.

Gibt's als EU-Neuwagen für knapp über 10k€, wenn ich nicht etwas falsch verstanden hab.

Wenn ich mir ältere gebrauchte Modelle anschaue liegen die Preise für akzeptable Fahrzeuge bei 5k-6k€.

Angenommen ich würde mir den Neuwagen holen, dann bekomm ich den nach 3 Jahren mit ~35000km auf dem Km-Stand doch locker für min. 6k€ wieder weg wenn nichts größeres passiert.

Der gebrauchte für 5-6k wäre dann schon min. In 2.Hand, hätte weitere 35km aufem KM-Stand und 3 Jahre älter.

Zudem kommt, dass ich beim gebrauchten wahrscheinlich öfters in die Werkstatt muss.

Ein Neuwagen verliert zwar nach den ersten Kilometern viel an Wert, aber bei Preisen für 10k müsste doch fast das gleiche bei raus kommen.

Ich zahle lieber nach den 3 Jahren 1000€ mehr und hab einen Neuwagen mit Garantie als einen gebrauchten für 6k€ zu fahren der nach dem Studium nurnochnurnoch 2-3k wert ist.

Hoffe mir könnt einer sagen ob ich hier n großen Denkfehler habe, oder ob ich richtig liege.

Danke :)

Beste Antwort im Thema

Grundsätzlich richtig - aber ein paar Sachen hast du übersehen:

Das Basismodell hat weder Klimaanlage noch Radio, mit Klima kostet der schon min. 11.600€.

Die Bilder in den Anzeigen sind Symbolfotos, ein Basismodell hast du wahrscheinlich noch nie gesehen - ich hab eine Anzeige mit Bildern vom Basismodell gefunden, schau hier: http://ww3.autoscout24.de/classified/270882697?asrc=st|as&testvariant=gallery&tierlayer=st

So ein komplett nacktes Basismodell lässt sich kaum wiederverkaufen.

Den Renault Megane gäbe es übrigens mit 110PS, Klima, Tempomat, 5 Türen, 6-Ganggetriebe und 5 Jahren Garantie um 10.400€.

Oder noch besser, du kaufst dir einen Kleinwagen, die sind günstiger im Unterhalt und da gibt es viele Modelle mit Klima als Neuwagen um 8000€.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Grundsätzlich richtig - aber ein paar Sachen hast du übersehen:

Das Basismodell hat weder Klimaanlage noch Radio, mit Klima kostet der schon min. 11.600€.

Die Bilder in den Anzeigen sind Symbolfotos, ein Basismodell hast du wahrscheinlich noch nie gesehen - ich hab eine Anzeige mit Bildern vom Basismodell gefunden, schau hier: http://ww3.autoscout24.de/classified/270882697?asrc=st|as&testvariant=gallery&tierlayer=st

So ein komplett nacktes Basismodell lässt sich kaum wiederverkaufen.

Den Renault Megane gäbe es übrigens mit 110PS, Klima, Tempomat, 5 Türen, 6-Ganggetriebe und 5 Jahren Garantie um 10.400€.

Oder noch besser, du kaufst dir einen Kleinwagen, die sind günstiger im Unterhalt und da gibt es viele Modelle mit Klima als Neuwagen um 8000€.

Themenstarteram 4. Juli 2015 um 14:28

Danke für die schnelle Antwort.

 

So machen die also ihr Geld.

War eben auf der Seite von SEAT im Konfigurator.

Rot als Standartfarbe, bis auf Weiß (180€) kosten alle anderen fast 600€...

Schmutzfänger nichtmal im Basismodell, sondern für ~100€ zusätzlich unterteilt in vorne und hinten.

Weit über 10k€ wollte ich jetzt nicht für einen Neuwagen zahlen.

Bei gebrauchten braucht man beim Kauf immer etwas Glück.

Nach über 100k KM kann was größeres und da hat man keine Garantie mehr.

 

Die Leute erzählen immer so schön, dass der Wagen nach den ersten Kilometern stark an Wert verliert, aber gebrauchte mit ~40k KM bekommt man tortzdem nicht für deutlich weniger Geld.

 

Andere Modelle gefallen mir nicht so sehr wie der SEAT Leon.

Hab eben die Liste überflogen was es da so gibt.

Dacia Sandero, Skoda Citigo, Mitsubishi Space Star, SEAT Mii, Ford Fiesta, Citroen C1, Ford Ka, VW Up.

Jeder hat da einen anderen Geschmack, aber für mich ists preislich top, optisch flop.

gefällt :-)

Gab noch viele andere Modelle die ich im Auge hatte (natürlich gebraucht):

Audi A3, BMW 120, SEAT Ibiza, Mazda 3

 

Aber der SEAT Leon ist bisher das beste.

Kann man sagen wie viel der neue SEAT Leon nach 3 Jahren und 35k KM noch ca. Wert ist?

Nicht das Basismodell, sondern als Beispiel das von der SEAT Seite mit Serienausstattung.

Klima find ich da jetzt nirgends, auch nicht im Konfigurator, aber sollte doch dabei sein.

 

Um die 4k€ Wertverlust ist ja akzeptabel.

Wäre beim gebrauchten fast genau so.

Zitat:

Kann man sagen wie viel der neue SEAT Leon nach 3 Jahren und 35k KM noch ca. Wert ist?

Da sollten die Preise der Gebrauchten eine gute Orientierung bieten, viel anderes werden die sich wahrscheinlich auch nicht entwickeln.

Wenn Leon, dann auf jeden Fall das aktuelle Modell, der alte hat noch die problematischen Steuerketten-TSI.

Edit: Zu welcher Lösung tendierst du jetzt?

Themenstarteram 4. Juli 2015 um 15:41

Einen Leon von 2012 mit 40k KM bekommt man ab 9000€.

Weiß nicht was der damals neu gekostet hat, aber wird wohl auch ähnlich sein.

=> ~6k€ Wertverlust beim neuen SEAT nach 3 Jahren

Allein das Auto würde mich also ~2k€ pro Jahr kosten und nach den 3 Jahren hätte ich nichts mehr.

Ein gebrauchter kostet mich ~7-8k€ und den bekomm ich nach 3 Jahren möglicherweise für 3-4k€ weider weg.

=> ~3-4k€ Wertverlust beim gebrauchten.

Weiß nicht wie es da mit den Problemen nach 40k KM aussieht.

Kleinere Sachen müssten wohl erneuert werden -> +1k€ draufzahlen?

"Wenn Leon, dann auf jeden Fall das aktuelle Modell, der alte hat noch die problematischen Steuerketten-TSI."

Beim neuen Modell kann man jetzt nicht sagen obs das Problem noch immer gibt, oder?

Erstmal klingt der Neuwagen besser, aber 15€k für den Erstwagen sind dann doch etwas heftig.

Fahre zwar schon ohne Probleme seit 3 Jahren mit den Autos meiner Eltern, aber beim eigenen Wagen ist das vielleicht doch noch was anderes.

Und der Verkaufspreis ist jetzt so bestimmt, dass über die 3 Jahre nix ernsthaftes passiert (Unfall z.B.).

Das neue Modell vom SEAT für 10k€ wäre top, wenn nicht die ganzen wichtigen Sachen fehlen würden.

Auf so'n Zeug wie Einparkhilfe kann man gut verzichten, aber Kliima ist fast schon ein Muss.

Und ohne, sagtest du, bekommt man den für einen guten Preis schwer wieder los.

Ich werd wohl noch bis Winter warten und dann den Gebrauchtwagen Markt beobachten.

Hab sowieso vor mir das Auto erst zum Wintersemester zuzulegen, also sinds noch paar Monate.

Zu der Zeit sollen die Preise ja angeblich noch ein klein bisschen tiefer sein.

Als Erstwagen ist ein guter Gebrauchter anscheinend die bessere Wahl.

Worauf man da achten muss steht hier sicherlich im Forum.

Danke für deine Hilfe!

 

Edit: Sehe gerade, dass es einen Mazda 3 für 13,5k gibt mit Klima usw..

Ein gebrauchter Mazda 3 könnts wohl auch werden :-)

Zitat:

"Wenn Leon, dann auf jeden Fall das aktuelle Modell, der alte hat noch die problematischen Steuerketten-TSI."

Beim neuen Modell kann man jetzt nicht sagen obs das Problem noch immer gibt, oder?

Also das Problem gibt es garantiert nicht mehr, VW hat deswegen bei den neuen Modellen nämlich extra wieder auf Zahnriemen umgestellt. Gibt höchstens ein neues Problem :p Aber wohl kaum wieder so ein gravierendes.

Beim Mazda 3 kann man auch das Vorgängermodell nehmen, das ist besonders zuverlässig.

Zitat:

@VergoX schrieb am 4. Juli 2015 um 14:28:05 Uhr:

 

Audi A3, BMW 120, SEAT Ibiza, Mazda 3

Apropos Mazda ;)

Mal über sowas nachgedacht?

Macht unheimlich viel Spaß, ist wertstabil, zuverlässig und verursacht Unterhaltskosten auf dem Niveau eines Klein- bis Kompaktwagen. In den Kofferraum passt ein Bierkasten + Wocheneinkauf. Für einen Studenten sollte das alltagstauglich genug sein.

Themenstarteram 4. Juli 2015 um 16:21

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 4. Juli 2015 um 15:59:15 Uhr:

Zitat:

Beim Mazda 3 kann man auch das Vorgängermodell nehmen, das ist besonders zuverlässig.

Ok, danke für die Info.

Preislich ist da alles noch recht nah beieinander.

Vielleicht tut sich was bis November.

 

Zitat:

@Mr. Moe schrieb am 4. Juli 2015 um 16:02:30 Uhr:

Zitat:

@VergoX schrieb am 4. Juli 2015 um 14:28:05 Uhr:

 

Audi A3, BMW 120, SEAT Ibiza, Mazda 3

Apropos Mazda ;)

Mal über sowas nachgedacht?

Macht unheimlich viel Spaß, ist wertstabil, zuverlässig und verursacht Unterhaltskosten auf dem Niveau eines Klein- bis Kompaktwagen. In den Kofferraum passt ein Bierkasten + Wocheneinkauf. Für einen Studenten sollte das alltagstauglich genug sein.

Danke für den Tipp, aber ist leider nicht ganz mein Geschmack :)

Themenstarteram 12. Juli 2015 um 1:24

Hallo zusammen,

Ich bin's nochmal.

Hab mich nun endgültig gegen einen Neuwagen entschieden.

Da mich beim Leon und Mazda 3 nur die neusten Modelle ansprechen wird das nichts.

Deswegen bin ich nun beim Seat Ibiza und hab gleich paar Fragen.

Ist der Seat Ibiza überhaupt ein empfehlenswertes Auto?

Wenn ja gibt's trotzdem Jahrgänge die große Probleme haben?

Ab welchem Jahrgang sollte man anfangen zu suchen und kann man sagen wie viel Kilometer die im Schnitt ca. schaffen?

Budget wäre nun bis 6000€, Strecke bleiben weiterhin 10000km im Jahr (zur FH und zurück sinds 40km, 90% Autobahn).

Wollte damit so ~3 Jahre fahren ohne große Reparaturen.

Würd mich über eine Antwort freuen :-)

 

Edit: hatte sowas im Auge

http://ww3.autoscout24.de/classified/273251385?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

http://ww3.autoscout24.de/classified/271615717?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

am 12. Juli 2015 um 9:27

Die 3 Zylinder Krücke ist rappelig, macht Ärger mit der Steuerkette,

sparsam ist er auch nicht dafür aber lahm.:rolleyes:

Somit ist die Wahl der gute alte 1.4er.:D

nen hyundai oder kia hat zwischen 5-7jahre garantie,von der sollte man bei nem jahres- oder zumindest jungwagen auch noch was haben ;)

achtung,bei beiden gibts es aber auch bei den garantiebedingungen fiese stolperfallen :eek:

habe vor kurzen gelesen,dass z.b. bei kia die 7jahres-garantie nur vollständig greift,wenn der wagen mit vollen herstellerpreis verkauft wurde & in verbindung mit rabatten nicht mehr voll gelten soll ?!

allerdings gelten diese fahrzeuge auch als robust & zuverlässig :)

bei neuwagen solltest aber neben aufpreislisten & wertverlust auch die regelmässige wartung im hinterkopf behalten,grad hersteller wie z.b. VW (zu denen auch seat gehört) können da schon recht pingelig sein,vor allem auch gerade auch wegen dem ruf in jüngster vergangenheit

immer mehr hersteller bieten da schon recht runde pakete an,z.b. wieder mal hyundai mit 5jahren garantie,wartung & dazu passender finanzierung

kleinwagengrösse wie der seat ibiza wäre da der i20,der derzeit (noch nur) als praktischer 5türer daher kommt & sogar auch recht flott aussieht

http://carcenter.party/hyundai-i20-2015/

Hyundai i20 wäre jetzt auch meine Empfehlung gewesen. Ein wirklich flotter, moderner Kleinwagen mit überaus guter Verarbeitung.

Zum Thema Wertverlust: Je günstiger der Neuwagen, desto weniger lohnt sich ein Gebrauchter. Mein Bruder kaufte sich beispielsweise im Jahr 2009 einen neuen Hyundai I30 für 10500 Euro. Das Auto wurde jetzt verkauft für 6000 Euro. Reparaturen: keine. Wertverlust in 6 Jahren: 4500 (minus damalige Abwrackprämie von 2500 Euro, aber das lassen wir jetzt mal außen vor :) Er nimmt sich jetzt dafür einen neuen I30 mit 5 Jahren Garantie für 11.000 Euro. Eine gute Alternative wäre der schon angesprochene Renault Megane für 10.400 Euro. Oder halt ein I20 für 10.000.

Gebrauchte junge Kompakte sind wirtschaftlich immer ein höheres Risiko. Gerade die Fahrer der VAG Produkte mit der Steuerkettenproblematik werden in den nächsten Jahren ihr blaues Wunder erleben. Denn: Der Motorschaden kommt garantiert. Die Frage ist nicht ob, sondern nur wann. Das wird massive Auswirkungen auf die Gebrauchtwagenpreise haben. Das Opel-Rostproblem der 90er Jahre lässt grüßen.

Viele Grüße

Markus

Vom Ibiza rate ich eher ab, ist qualitativ nicht so toll, da hört man auch öfter mal von Getriebeschäden.

Welche Modelle würde denn noch so in Frage kommen?

Wenn du was flott gestyltes willst, wie findest du Opel Adam oder Honda CR-Z?

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 20:42

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 13. Juli 2015 um 19:58:52 Uhr:

Vom Ibiza rate ich eher ab, ist qualitativ nicht so toll, da hört man auch öfter mal von Getriebeschäden.

Welche Modelle würde denn noch so in Frage kommen?

Wenn du was flott gestyltes willst, wie findest du Opel Adam oder Honda CR-Z?

Hey, danke für den Hinweis.

Hab heut Mittag einen weitern Thread erstellt, weil hier wegen der Überwchrift noch auf die Neuwagen eingegangen wurde :-)

Soll nun ein Gebrauchter werden.

http://www.motor-talk.de/.../...es-der-folgenden-modelle-t5370552.html

Da stehen die Modelle für die ich mich nun interessiere.

Der Opel und Honda sind zu teuer, aber die im anderen genannten Autos gefallen mir sowieso mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Billiger Neuwagen lohnenswerter als gebrauchtes Fahrzeug?