ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. "Leiser" gebrauchter Kombi bis 16.000 € und max.70.000 km

"Leiser" gebrauchter Kombi bis 16.000 € und max.70.000 km

Themenstarteram 11. August 2020 um 17:03

Hallo zusammen,

ich muss mir wohl ein neues Auto zulegen und würde mir gern wieder einen Kombi kaufen. Mein Budget geht bis ungefähr 16000 € und ich wünsche mir ein Auto, in dem ich auf der Autobahn bei 120km/h nicht das Gefühl habe, auf einem Staubsauger zu sitzen :) Wünsche mir also etwas mit Dämmung für entspanntes Fahren.

Leider hab ich jedoch von Autos wirklich gar keine Ahnung. Ein Bekannter hat mir bspw. einen BMW 320d empfohlen, da es von denen ein paar gibt, die im Preissegment liegen und wohl die Langzeitkosten nicht so hoch seien wie bei Audi oder Mercedes. Ein anderer Bekannter empfahl mir einen Volvo V40, da bin ich mir aber nicht so sicher, wie es da mit dem Komfort aussieht.

Jedenfalls wäre ich für Eure Tipps dankbar.

Beste Antwort im Thema

Citroen C5 Tourer in der Exclusive-Ausstattung... bin 2 gefahren, lange Zeit... sehr ruhige Autos.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Brauchst du denn einen Diesel? Wie ist dein Fahrprofil? Gibt es Fahrverbote? Was fährst du im Moment? Welches Platzangebot wird benötigt?

Citroen C5 Tourer in der Exclusive-Ausstattung... bin 2 gefahren, lange Zeit... sehr ruhige Autos.

Themenstarteram 11. August 2020 um 17:59

Zitat:

@friesek schrieb am 11. August 2020 um 17:26:26 Uhr:

Brauchst du denn einen Diesel? Wie ist dein Fahrprofil? Gibt es Fahrverbote? Was fährst du im Moment? Welches Platzangebot wird benötigt?

Diesel würde ich nehmen, wenn es Euro6 wäre, ansonsten ist mir das egal (aus Unwissenheit).

Fahrprofil: ca 22000 km pro jahr

Fahrverbote: ne, gibt es nicht. (der zusammenhang würde mich aber mal interessieren :)

Aktuelles auto: Renault megane (irgendeine billigversion von 2011/2012)

Platz: ein solider Kofferraumplatz wäre schon wünschenswert, ansonsten sind wir nur zu zweit

Danke

Passat. Ein guter Kompromiss, denke ich.

Ich fahre eine C-Klasse, habe aber auch Probefahrten u. a. mit 3er BMW und Passat gemacht. Der Passat war im Vergleich auffällig ruhig im Innenram. War einer von Jahrgang 2016...

Gruß

Da hilft wohl nur eine Probefahrt auf der AB um das zu testen ... Und z.B. beim Ford Focus kenne ich Unterschiede bei der Dämmung zwischen den unterschiedlichen Ausstaungslinien ... kann mir vorstellen das beim ... 3er BMW, weil du den genannt hast, sowas auch gemacht wird ... wenn man sich mal die ganzen Preislisten von Basis zu nahezu Vollauausstatung so anschaut ...

Edit ... ich denke das machen fast alle Hersteller so, von daher kann man evtl. garnicht sagen Model XY ist ruhiger oder lauter, es kommt auch noch auf die Ausführung, Linie, Version, wie man das jetzt auch nennen mag an ...:D

Das nach meinem Empfinden leiseste Fahrzeug in der Mittelklasse ist der Audi A4 ab Baujahr 2016 mit Akustikverglasung.

Bei 120 halbwegs leise schafft heute jedes Auto ab Kompaktklasse.

Für das Budget gibt es sogar Neuwagen mit langer Garantie, was viel sorgenfreier ist als ein ABM Kombi bei dem man nur die billigsten Angebote noch ins Budget pressen kann

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder ein alter Golf mit 3 jahren Anschlussgarantie

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 11. August 2020 um 20:45

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 11. August 2020 um 18:37:04 Uhr:

Passat. Ein guter Kompromiss, denke ich.

Ich fahre eine C-Klasse, habe aber auch Probefahrten u. a. mit 3er BMW und Passat gemacht. Der Passat war im Vergleich auffällig ruhig im Innenram. War einer von Jahrgang 2016...

Gruß

Passat hatte ich auch schon überlegt. Gab es da nicht einige Kinderkrankheiten bzw. recht hohe Wartungs/Reparaturkosten?

Themenstarteram 11. August 2020 um 20:46

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 11. August 2020 um 19:07:10 Uhr:

Das nach meinem Empfinden leiseste Fahrzeug in der Mittelklasse ist der Audi A4 ab Baujahr 2016 mit Akustikverglasung.

Oha, Akustikverglasung kannte ich nicht. Danke für den Tipp.

Ein V40 ist kein Kombi. Das ist einer der engsten Kompaktwagen.

Renault Talisman und Ford Mondeo sind leise (siehe zb ADAC Tests)

Eine unterschätze Variable bei der Lautstärke eines Autos sind die Reifen... es gibt laute und weniger laute... und es gibt leise Reifen. Dazu ist es wichtig, dass die Radhäuser gut gedämmt oder überhaupt gedämmt sind. Einfach mal in die Radhausschale rein greifen: glatt = nix / rauh oder beflockt = gut. Akkustikverglasung erkannt man an einem entsprechenden "Stempel" in der Scheibe. Sieht aus wie ein skizziertes Ohr mit einigen "Klammern" daneben. Gute Autos haben das an der Windschutzscheibe, sehr gute Autos haben das auch an den Seitenscheiben. Kombis haben dazu konstruktionsbedingt eine schlechte Geräuschkulisse als Limousinen oder Hatchbacks. Die besten Werte haben i.d.R Limousinen, bei denen die Rückbank nicht umklappbar ist. Außerdem sollte man sich als Ruhefetischist die Getriebeübersetzungen ansehen und dann ermitteln, in welchem Gang mit welcher Drehzahl der Wagen bei der selbst bevorzugten Geschwindigkeit fährt. Einige Hersteller veröffentlichen dazu die Getriebe- und Antriebsachsdaten, weil ja auch die Achsübersetzung ein Faktor ist.

Ich habe mich sehr lange und immer wieder mit dem Thema beschäftigt und achte beim Kauf auch darauf. Deswegen ist es damals z.B. ein 118d und kein 120d beim 1er geworden. Der C5 überzeugt dabei durch und durch, vorallem der 2.2L mit Wandlerautomatik.

Themenstarteram 12. August 2020 um 11:20

Zitat:

@keksemann schrieb am 12. August 2020 um 09:10:43 Uhr:

Eine unterschätze Variable bei der Lautstärke eines Autos sind die Reifen... es gibt laute und weniger laute... und es gibt leise Reifen. Dazu ist es wichtig, dass die Radhäuser gut gedämmt oder überhaupt gedämmt sind. Einfach mal in die Radhausschale rein greifen: glatt = nix / rauh oder beflockt = gut. Akkustikverglasung erkannt man an einem entsprechenden "Stempel" in der Scheibe. Sieht aus wie ein skizziertes Ohr mit einigen "Klammern" daneben. Gute Autos haben das an der Windschutzscheibe, sehr gute Autos haben das auch an den Seitenscheiben. Kombis haben dazu konstruktionsbedingt eine schlechte Geräuschkulisse als Limousinen oder Hatchbacks. Die besten Werte haben i.d.R Limousinen, bei denen die Rückbank nicht umklappbar ist. Außerdem sollte man sich als Ruhefetischist die Getriebeübersetzungen ansehen und dann ermitteln, in welchem Gang mit welcher Drehzahl der Wagen bei der selbst bevorzugten Geschwindigkeit fährt. Einige Hersteller veröffentlichen dazu die Getriebe- und Antriebsachsdaten, weil ja auch die Achsübersetzung ein Faktor ist.

Ich habe mich sehr lange und immer wieder mit dem Thema beschäftigt und achte beim Kauf auch darauf. Deswegen ist es damals z.B. ein 118d und kein 120d beim 1er geworden. Der C5 überzeugt dabei durch und durch, vorallem der 2.2L mit Wandlerautomatik.

Wow, danke für die Infos. Sehr aufschlussreich. Wieder ne Menge gelernt.

Themenstarteram 12. August 2020 um 16:00

Ich hab das hier gefunden: https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=304995057

Wird als gutes Angebot bewertet. Würde da jemand zustimmen?

suchst Du ein gutes Angebot oder eine leises, ruhiges Auto?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. "Leiser" gebrauchter Kombi bis 16.000 € und max.70.000 km