ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. biker-Klamotten in Amerika ?

biker-Klamotten in Amerika ?

Themenstarteram 13. August 2008 um 8:00

Nehmt ihr eure Lederjacke , Lederhose , Handschuhe , Helm , Nierengurt mir rüber wenn ihr eine Bike-Tour in Amerika macht , oder kauft ihr euch drüben neue Sachen ? Ist das sinnvoll ? Oder günstig ? Gibt es Läden wie bei uns z.B. Polo oder Louis ? ( speziell in Miami ) ?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Moin Hotzeblotz,

Wenn du planst dich eh neu ein zukleiden ... lass deine Sachen hier und statte dich drüben neu aus ...

Läden wie Polo oder Louis haben dort ihren Uhrsprung (Ideentechnisch), sprich ja ...

Gruß

Phil

Sinnvoll ist es sicherlich dann, wenn du sowieso vorhast dir neue Klamotten zu kaufen. Die bekommst du ja nun mal in USA günstiger. Hast hinterhwer auch wenig oder keine Probleme mit dem Zoll, da ja gebraucht.

Anders mit dem Helm. Ich weiss es aus Kanada. Dort darfst du mit unseren Helmen nicht fahren. Wir haben zwar einen höheren Sicherheitsstandard, der wird aber in Kanada nicht anerkannt. Also: besser einen leihen.

Drachen

Klamotten definitv dort kaufen: z.B. HD-Lederjacke hier 579€ - dort 349 US$ - noch fragen?

Helm würde ich ggf. besser dort kaufen als leihen, der 100er ist gut angelegt, die Leihschüsseln bie Eaglerider sind... naja. Mitnehmen wurde ja schon erwähnt ist keine gute Idee.

am 13. August 2008 um 13:08

Hinflug nur in Unterhose mit Badelatschen und Mastercard. :D:D:D

Tip: Bei allen Klamotten (auch nicht von Harley) alle Verpackungen und Preisschilder etc. wegschmeissen. In Deutschland wirst du garantiert gefilzt. Ist einem Kumpel jetzt so gegangen, der hatte nicht soviel eingekauft, da haben die ein Auge zugedrückt.

Mußt dich mal erkundigen wie hoch die Freigrenzen sind.

Grüße

am 13. August 2008 um 14:13

Freigrenze sind 175 Euro

am 13. August 2008 um 14:40

Und immer schön mit Bargeld zahlen, der Zoll sucht besonders gerne die Kreditkartenbelege, ist ja so schön bequem damit zu zahlen.

Der Deutsche ist ja bekannt ordentlich und hat die immer schön weggelegt.

Hi Hotzeblotz!

Willst du neue Klamotten kaufen?

Dann ist doch klar, dass du so wenig wie möglich mitnimmst bzw, die Dinge zuhause lässt, die du dir besorgen willts und drüben schön shoppen gehtst. Bedenke aber auch:

Nicht jeder Laden wird alles haben, nicht jeder Laden wird genau das was du willst zu dem Preis haben den du dir vorstellst. Tja, und wenn es dann um so Essentielles wie Handschuhe, Helm etc geht, muss man dann plötzlich einkaufen und von Pontius zu Pilatus, um nicht ohne dazustehen. In den amerikanischen Grossstädten können die Läden verdammt weit auseinander liegen- und finden muss man sie in einer fremden Stadt auch erst mal. Willst du dir den Stress etwas kaufen zu müssen im Urlaub antun?

Was Helme angeht:

Ich ziehe meinen eigenen, zuverlässigen, gut eingetragenen grundsätzlich vor. Leihhelme (z.B. vom Motorradverleih) sind irgendwie eklig und man muss Glück haben, dass sie überhaupt passen. Einen Helm, von dem du nicht weisst wie oft er schon hingefallen ist oder der nicht passt kannst du dir gleich sparen. Ein neuer Helm, der nach ein paar Stunden drückt, kann dir auch den Urlaub versauen.

Was die Legalität angeht: In Florida bräuchtest Du schon mal gar keinen Helm- ist natürlich die Frage ob du ohne fahren willst...

Desweiteren ist das mit der Zulassung des Helms ziemlich wurscht. Solange du einen trägst, wird dich keiner Fragen. Es hat vereinzelt Fälle gegeben, wo übereifrige Cops das fahren mit nicht DOT zugelassenen Helmen bestraft haben (in Staaten wo das Tragen Pflicht ist) aber die Strafen sind verhältnismässig klein und die Wahrscheinlichkeit dafür baden zu gehen nahezu null. Wenn du einen halbwegs vernünftigen Helm hast, kannst du dir in jedem Biker-Store "DOT" Aufkleber kaufen, hinten drauf pappen und das Thema ist endgültig vom Tisch. Bleibt die Transportfrage: Klar, der Helm braucht Platz, aber das tut der neue auf dem Rückweg auch- oder wolltest du den neuen nach dem Urlaub wegwerfen?

Mein Tipp:

Nimm das Notwendigste mit. Helm, Brille, Handschuhe und evtl `ne Jacke (eine olle Jeansjacke tut´s für `nen Tag auch). Fahr einen der grossen Harley Händler an, am besten so nen Mega-Store, und dann kauf, was du eh schon immer haben wolltest. Die Harley-Sachen sind in meinen Augen ihren (US!!) Preis wert, und die grossen Händler haben i.d.Regel ein super Sortiment von A-Z mit grosser Auswahl. Wenn du keine Harley Sachen willst wird es schon ein bisschen schwerer einen grossen Laden mit Komplettsortiment qualitativ hochwertiger Klamotten für den Cruiser zu finden! Vielleicht hat Customphil ja auch nen konkreten Vorschlag für einen Gericke-/Louis-ähnlichen Laden in Miami?

Evtl wäre der J&P Cycles Laden in Daytona noch ne Möglichkeit, ist aber auch schon wieder ne Tagesreise weit weg.

Preise sind wie gesagt im Vergleich zu D sehr gut. Geh doch mal auf die US Website von HD, da sind die Preise dabei (zzgl. Tax, ca 7%). Grundsätzlich lohnt es sich also schon.

Auf Lederhose und Nierengurt würde ich mal, nicht zuletzt wegen der Gewichtsersparniss, verzichten. Wirklich brauchen wirst du sie nicht. Vergiss nicht, dass die Airlines wegen der Spritpreise z.Zt. die Gewichtslimits (20kg in der Holzklasse, 30kg in der Büsiness) sehr ernst nehmen! Bei LH z.B. gelten 3kg Toleranz, darüber hinaus 1% der First Class Passage/kg (also an die 60€)!! Da ist der Einkauf schnell Teuer! Ansonsten, wenn du nicht unbedingt auf´s Shoppen aus bist, pack nur das Nötigste und wieg dein Gepäck vor dem Flug. Lass auf jeden Fall noch Luft nach oben, denn irgendwas kauft man immer, auch wenn man´s nicht vorhat. Dazu sind die Preise für alles einfach zu verlockend.

Eine Möglichkeit bleibt natürlich auch noch:

Schick den Kram per FedEx oder UPS nach Hause. Teil ihn so auf, dass sowohl das Paket als auch dein Koffer mit möglichst gebraucht aussehenden Sachen voll ist. Ist auf jeden Fall billiger als Übergepäck.

Wann soll´s denn rüber gehen?

Ciao

Kwik

Themenstarteram 13. August 2008 um 21:10

Zeitpunkt ist erst März/April 09 , nach Daytona kommen wir auch , aber erst am letzten Tag , da gibbed ja dieses Harley-World center , muß riesig sein . Hast Recht , einkaufen müssen ist schlecht .

am 15. August 2008 um 16:57

Zitat:

Original geschrieben von Kwiksilver

Hi Hotzeblotz!

Vergiss nicht, dass die Airlines wegen der Spritpreise z.Zt. die Gewichtslimits (20kg in der Holzklasse, 30kg in der Büsiness) sehr ernst nehmen! Bei LH z.B. gelten 3kg Toleranz, darüber hinaus 1% der First Class Passage/kg (also an die 60€)!!

Kleine Korrektur:

bei Fluegen nach USA/CAN gilt bei fast allen Airlines das sogenannte "piece concept", was besagt, das jeder Passagier 2 Packstuecke mit 32kgs frei hat, jedes weitere kostet extra, da gibts noch ne menge Ausnahmen und Sonderregelungen, aber das fuehrt HIER jetzt zu weit, daher

http://www.lufthansa.com/.../baggage?l=de&nodeid=1755911&cid=18002

pruefen..

gruss cv

Zitat:

Original geschrieben von phantomf4

 

bei Fluegen nach USA/CAN gilt bei fast allen Airlines das sogenannte "piece concept", was besagt, das jeder Passagier 2 Packstuecke mit 32kgs frei hat...

gruss cv

Da hast du recht! Wobei die Normalsterblichen, die wegen ein paar gesparter $$ drüben einkaufen wollen, wohl eher die Economy 23kg pro Gepäckstück zum Tragen kommen werden... ;)

Danke für den Link!

Ciao

Kwik

@hotzeblotz,

der Empfehlung in der Bade- oder Unterhose nach USA zu reisen und Dich dort einzukleiden , kann ich nur unterstreichen . Billiger kommst Du zur Zeit nicht an Klamotten , nicht nur Harley-Kram. Uhr ,Zahnbürste , Deo , Lippenstift , Boss-T-shirt , Koffer etc . kriegst Du in USA erheblich ( mind. 40 % )billiger.Gebraucht und verschwitzt ( die Klamotten )brauchst Du den Zoll nicht zu fürchten .

mfg ortler

Preisschilder, Verpackungen, Bedienungsanleitungen und Kassenbons werden auch gerne vom Zoll als Indiz für einen Einkauf im Ausland herangezogen!!!

Gruß Brus

die kreditkartenbeläge schickst du kurz vorher per post nach deutschland, nimm sie bloss nicht mit , wenn sie die finden zahlst du für alles zoll..

ich würde sie aber auch nicht wegwerfen bis alles korrekt abgebucht ist,also schicken und ruhe ist.

 

wolfgang

egal was ihr mit zurück nehmt. seht zu das die klamotten dreckig sind und stinken.

es kommt ja vor das vieleicht mal ein boss hemd oder armani anzug im urlaub nicht benutzt wird und ihr ihn aus dtl mitgebracht habt. selbst bei so was kann es riesen ärger geben. (soll alles schon vorgekommen sein)

bb-blue

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. biker-Klamotten in Amerika ?