ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bewertung Restwertleasing

Bewertung Restwertleasing

Themenstarteram 14. April 2016 um 21:40

Hallo zusammen,

habe von meinem Peugeot Händler folgendes Leasingangebot bezüglich eines Peugeot 308 GT 180 HDI erhalten und frage mich ob die Kalkulation des Restwertes Realistisch oder ich womöglich Nachzahlen müsste.

Neuwagen

Model 308 GT 180 HDI SW

181 PS

Extras: Panoramadach, Denon Soundysystem, Sonderlack

Listenpreis laut Händler 34.750€. Mit einigen Rabatten kommt der Preis auf ca. 28.000€.

Leasingangebot:

- Keine Einmalzahlung

- Keine Sonderzahlung

- Keine Überführungskosten

- inkl. Anmeldung usw.

- Laufleistung 12 Monate

der "befreundete" Händler sagt bei max. 20.000km/12 Monaten und entsprechend guten Zustand des Fahrzeuges dürfte mich nach der Laufzeit keine weiteren Kosten erwarten. Die monatliche Rate bei 98€ und der garantierte Restwert wurde mit ca. 22.500€ festgelegt.

Online werden derzeit ähnlich ausgestattete Modelle (NEUWAGEN) bereits ab 27.000€ gehandelt. Ist nun die kalkulierte Wertminderung von 5.000€ realistisch?

DANKE

Beste Antwort im Thema

Der Unterschied zwischen 28.000 und 22.500 sind 5500. Und du zahlst nur 12*98 ... die Diskrepanz ist das Problem. Irgendwer muss das zahlen.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Und das ist nun repräsentativ?

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 19. April 2016 um 19:10:20 Uhr:

Und das ist nun repräsentativ?

Wie kommst Du denn darauf?

Erinnerst Du Dich nicht mehr? Du hast mir eine Frage gestellt und ich habe diese beantwortet ...

Meine Antwort ist genau so wenig repräsentativ wie es Deine Meinungen und Ansichten sind.

Grüße

Der Chaosmanager

Nein, ich will einfach sagen, so ein Langstreckenfahrzeug, was soll da an Verschleiß nach 3 Jahren und 180tkm wirklich kommen?

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 19. April 2016 um 18:33:45 Uhr:

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 19. April 2016 um 18:24:32 Uhr:

... und Du kannst Dir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die ihr privates Fahrzeug überwiegend beruflich nutzen?

Geben tut es generell sicher fast alles ;). Eher selten dürfte es trotzdem sein.

Davon abgesehen bleibt es dann trotzdem privat. Wenn es in die Werkstatt geht, dürfte das in der Freizeit passieren.

Wenn du wüsstest... Nur, weil viele per se als Unternehmer meinen einen Firmenwagen privat nutzen müssen, heißt das nicht, dass es nicht in gewissen Fällen vorteilhafter ist, das private Kfz betrieblich zu nutzen.

Zitat:

@DerBasse schrieb am 19. April 2016 um 19:42:59 Uhr:

Wenn du wüsstest... Nur, weil viele per se als Unternehmer meinen einen Firmenwagen privat nutzen müssen, heißt das nicht, dass es nicht in gewissen Fällen vorteilhafter ist, das private Kfz betrieblich zu nutzen.

Ehrlich gesagt bin ich da halbwegs ahnungslos.

In welchen Fällen rechnet sich das ... und zwar auf die ganze Kette hin gesehen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bewertung Restwertleasing