ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Berufskraftfahrer und Schlafstörungen!!

Berufskraftfahrer und Schlafstörungen!!

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 14:58

Hallo ,

bis jetzt habe ich noch nichts zu dem Thema hier gefunden.

Wollte mal von meinem shit Job erzählen.

Also ich fahre über einen Subunternehmer der nur für eine Kette namens ....ssmann fährt.

Ich habe jeden Tag andere Lade Termine. Mal 4.35 Uhr erste Tour laden, mal 2.31 uhr mal 1.00 uhr mal 23 34 usw alles ungerade Lade termine.

Das mache ich fast 2 Jahre jetzt. Und sclhafe total schlecht. Mal wache ich nach 1-2 stunden schlaf auf und bin wach. Mal habe ich echt nur 2-3 stunden schlaf weil ich noch einkaufen , termine usw habe.

Mal feierabend um ca. 16 Uhr und um 2 Uhr nachts wieder laden. Da geht ja gar nix mehr. Total schlechte laune usw. Freundin will sich trennen wegen meiner müdigkeit. usw usw. Also wochenende wach ich auch schon nach 2-4 stunden auf und bin wach. also ich nehme jetzt wochenende vivinox tabletten damit ich durchpennen kann.Manchmal beim fahren werde ich auf ein mal so müde das ich fast einpenne und für ein paar minuten anhalten muss.

Wie siehts bei euch denn aus? Habt ihr auch schlafstörungen? Oder geregelte anfangszeiten?

Das würde mich mal interessieren. würd ja kaum drüber gesprochen.

Beste Antwort im Thema

Geregelte Schichtzeiten eine Woche Nachts eine Woche Tag fahren, an deiner Stelle rate ich dir den  Job zu wechseln.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Geregelte Schichtzeiten eine Woche Nachts eine Woche Tag fahren, an deiner Stelle rate ich dir den  Job zu wechseln.

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 16:08

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Geregelte Schichtzeiten eine Woche Nachts eine Woche Tag fahren, an deiner Stelle rate ich dir den  Job zu wechseln.

Bis jetzt nichts vernünftiges gefunden. Mehere vorstellungs gespräche zb Absaugfahrzeug fahren usw. Da wurde mir 1200 BRUTTO angeboten. Davon kann ich nix bezahlen. Andere für ein sub unternehmer für Rewe 1400 Brutto!!! Ich verstehe nicht was da draussen los ist? Wie sol man denn davon leben?

Jetzt habe ich meine 2100 Brutto plus 6 euro spesen. Ab der 9ten stunde 10,50 brutto überstunde.

Ich such etwas wo ich UNGEFÄHR wie jetzt verdiene kann auch etwas weniger sein.

Am besten Werksverkehr Köln Deutz AG , dahabeich mal Praktikum gemacht. Noch mal beworben aber nix gehört.

Hey hat jemand ein JOB für mich im Raum Leverkusen, Köln???

Ich würde dir dringendst raten mal einen Arzt aufzusuchen. Ich bin zwar selbst keiner, aber seine Diagnose könnte ich durchaus auch stellen ;)

Ich selbst bin 33 Jahre und mir wurde gesagt, wenn ich so weiter mache, wie die letzten 4 Jahre, dann erlebe ich meinen 35. Geburtstag nicht mehr. Nächstes Frühjahr gehe ich aus Deutschland weg, sonst hätte mein Hausarzt mich zwangsweise erwerbsunfähig geschrieben :eek:

Was heutzutage für ein Stress in den Firmen herrscht, ist kaum noch feierlich, besonders bei den Hungerlöhnen. Wie du selbst festgestellt hast, zahlen die Speditionen kaum noch was, weil immer mehr Leute aus dem Ostblock auf den Markt drängen, die ihren eigenen LKW mitbringen und auch für 5€/h brutto fahren :rolleyes:

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 16:24

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Ich würde dir dringendst raten mal einen Arzt aufzusuchen. Ich bin zwar selbst keiner, aber seine Diagnose könnte ich durchaus auch stellen ;)

Ich selbst bin 33 Jahre und mir wurde gesagt, wenn ich so weiter mache, wie die letzten 4 Jahre, dann erlebe ich meinen 35. Geburtstag nicht mehr. Nächstes Frühjahr gehe ich aus Deutschland weg, sonst hätte mein Hausarzt mich zwangsweise erwerbsunfähig geschrieben :eek:

Was heutzutage für ein Stress in den Firmen herrscht, ist kaum noch feierlich, besonders bei den Hungerlöhnen. Wie du selbst festgestellt hast, zahlen die Speditionen kaum noch was, weil immer mehr Leute aus dem Ostblock auf den Markt drängen, die ihren eigenen LKW mitbringen und auch für 5€/h brutto fahren :rolleyes:

Du hast recht.

Das Problem ist wenn ich zum artzt gehe. Das heisst wenn ich frei bekommen würde. Was schon mal das Problem war. Werde ich gekündigt. So wie er alle kündigt die länger als 2 wochen krank sind. Dann kann ich meine schulden nicht mehr bezahlen usw. Er ist klein unternhemer 5 Lkws. Er fährt selber auch.

Alle die ihren Mund aufgemacht haben wurden gekündigt. Auch in der Krankenzeit. Und er durft es obwohl welche zum arbeitsgericht gegangen sind. Vieleicht verdient er offiziell zu wenig.

Wie gesagt ich such ein anderen Job. Ich Schlafe aller höchstens 5 stunden am Tag.

Ich bin manchmal so kaputt das ich keine lust und zeit habe zu suchen.

Glaub mir, ich versteh deine Situation, aber wenn du nichts änderst, dann stehst du in ein paar Jahren genau vor der Entscheidung wie ich... entweder alles aufgeben und leben, oder weiterhin den Chef am Ar*** lecken und jung sterben :mad:

Mein Chef versteht es heute noch nicht, er hat damals zu mir gesagt: "Was, so kurzfristig willst du kündigen? Das werde ich nicht hinnehmen!!" Meine Kündigung war im September, gekündigt zum 29. Februar :rolleyes:

Manche Chefs raffen es echt nie und verheizen ihre Mitarbeiter, es kommen ja genügend neue vom Amt nach :rolleyes:

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 17:00

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Glaub mir, ich versteh deine Situation, aber wenn du nichts änderst, dann stehst du in ein paar Jahren genau vor der Entscheidung wie ich... entweder alles aufgeben und leben, oder weiterhin den Chef am Ar*** lecken und jung sterben :mad:

Mein Chef versteht es heute noch nicht, er hat damals zu mir gesagt: "Was, so kurzfristig willst du kündigen? Das werde ich nicht hinnehmen!!" Meine Kündigung war im September, gekündigt zum 29. Februar :rolleyes:

Manche Chefs raffen es echt nie und verheizen ihre Mitarbeiter, es kommen ja genügend neue vom Amt nach :rolleyes:

Hoffendlich hast du was gutes gefunden. Deine kündigungsfrist ist doch nur 1 Monat?

wenn ich kündigen würde mit ein monat frist!

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 17:05

Ich hab noch ne andere frage: wie siehts bei euch mit unfällen aus und zahlen?

ich hatte damals ein paar rangier unfälle z.b zaun eingedötscht usw. spiegel am auto kaputt gemacht und nicht bemerkt. das hat der mir vom lohn abgezogen.

die anlieferungen sind manchmal in zonen wo nur für autos platz ist!

z.b auch lkw verbot. Also die drogeriemarktkette hat mnchmal ladezonen wo man 20 minuten rangieren muss.

wie gesagt ich hatte damals keine ahnung als anfänger habe aber von anderen gehört die auch über anderen unternhemer für die kette fahren bei unfällen nicht zahlen müssen.

Zitat:

Original geschrieben von capmusicone

Ich hab noch ne andere frage: wie siehts bei euch mit unfällen aus und zahlen?

ich hatte damals ein paar rangier unfälle z.b zaun eingedötscht usw. spiegel am auto kaputt gemacht und nicht bemerkt. das hat der mir vom lohn abgezogen.

die anlieferungen sind manchmal in zonen wo nur für autos platz ist!

z.b auch lkw verbot. Also die drogeriemarktkette hat mnchmal ladezonen wo man 20 minuten rangieren muss.

wie gesagt ich hatte damals keine ahnung als anfänger habe aber von anderen gehört die auch über anderen unternhemer für die kette fahren bei unfällen nicht zahlen müssen.

Vom Grundgehalt darf er dir nichts abziehen,es sei denn du handelst grob fahrlässig oder unter Vorsatz. Prämien kann er abziehen ( schaue mal in deinen Arbeitsvertrag) ob darüber was drin steht.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von capmusicone

Hoffendlich hast du was gutes gefunden.

Lass mich kurz überlegen? Ne Frau, ne Tochter, ein eigenes Haus mit großem Grundstück und dazu ein Konto mit dem man es sich leisten kann, erst man 2-x Jahre nichts zu arbeiten? Ich glaube, ich habe es in den letzten Jahren verstanden trotz des ganzen Stress meine Schäflein ins Trockene zu bringen.

Sicher könnte ich auch hier in Deutschland was andere finden, aber ich war prinzipiell dagegen meine 2 Frauen hier her zu holen. Deutschland habe ich schon lange über!

 

 

Zitat:

Original geschrieben von capmusicone

Deine kündigungsfrist ist doch nur 1 Monat?

wenn ich kündigen würde mit ein monat frist!

So gesehen schon, er weiß nur ganz genau, solch einen guten Arbeiter wie mich wird er nicht mehr so schnell finden. Ich wurde über die Arge unter Vortäuschung falscher Tatsachen in einen Vertrag geschubst, den sonst keiner freiwillig so wirklich unterschreiben würde. Naja, als Revance bin ich auf eine Anfrage von 2 Kunden in Belgien und einem in den Niederlanden eingegangen, deren Angestellte werde ich nach unserem Muster anlernen und somit hat mein (Ex) Chef 3 Kunden weniger. Wird ihm sicher auch nicht gefallen ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von capmusicone

Ich hab noch ne andere frage: wie siehts bei euch mit unfällen aus und zahlen?

ich hatte damals ein paar rangier unfälle z.b zaun eingedötscht usw. spiegel am auto kaputt gemacht und nicht bemerkt. das hat der mir vom lohn abgezogen.

Das ist die Sache mit Kläger/ Richter... bei uns war auch eine Kontrolle der BG und der Chef hatte auf einmal Kosten von ü27.000€ am Bein, weil er an allen Ecken nachbessern musste. Diese Kosten sollten wir durch massive Mehrarbeit rein wirtschaften, weil er auf "seinen" Teil des Gewinns nicht verzichten wollte. Würde er nicht nur den Gewinn abscheffeln und selbst mal nen Finger krumm machen, hätte ich mich evtl. bereit erklärt etwas dazu bei zu steuern. So habe ich gleich "nein" gesagt, er wollte mir drohen, ging aber nicht, weil er keine rechtliche Handhabe hatte.

So ähnlich sieht es bei dir aus... Rangierunfälle etc., die du nicht absichtlich verursachst kann er dir nicht ankreiden. So was passiert halt und dafür sind Versicherungen da. Wenn du jetzt mit Absicht in den Drogeriemarkt fährst und deine Ware direkt an der Kasse abkippst, dann darf er dir das abziehen :)

Schlafstörungen habe ich nicht. Zumindest würde ich es so nicht nennen.

Ich habe auch teilweise Probleme, wenn ich sagen wir mal um 14 Uhr irgendwo stehe und Sammelgut beladen bekomme. Das wird erst die Nacht fertig und so steht man im bei schönstem Wetter im Sommer an irgendeiner Rampe und muss 9 oder 11 Stunden Pause machen. Da kann ich auch oft nicht schlafen sondern bleibe wach und schlafe nur die letzten 3 Stunden, weil es anders nicht geht.

 

Wenn dich sogar deine Freundin verlassen will, ist es allerhöchste Zeit etwas zu ändern.

Ich weiß genau wovon du sprichst. Ich bin im Sommer 3 Wochen lang Nachtschicht gefahren (nicht bei "Frische kennt keine Grenzen" sondern beim anderen großen...)

Da kommt man morgens um 6:30 heim..ist schlagskaputt..legt sich nochmal hin bis 10:30..

steht auf...beschäftigt sich ein wenig mit familie und legt sich nach dem Mittagessen wieder hin bis 17:00 und dann kann man sich schon wieder fertig machen

Das ist kein Dauerzustand.

Ich weiß allerdings nicht, ob ihr in eurer Beziehung nicht andere Probleme habt und dass die Fahrerei das Fass jetzt nur zum Überlaufen bringt.

Aber wenn es nur an deiner Arbeit liegt und du dich sonst super mit deiner Freundin verstehst: Seh zu, dass du wegkommst

Was anderes suchen ist schwer. Im Nahverkehr wird man ja nur noch gef**** heutzutage. Täglich 12-14 Stunden. Da ist man den ganzen Tag nicht da...abends ist man total im Ar***

Fernverkehr kannst du mehr verdienen aber da bist du halt von Montag bis Freitag weg..hast aber nicht so unbedingt diesen unglaublichen Druck, wie im Nahverkehr. Der ist zwar auch da aber ich mag Fernverkehr lieber als Nahverkehr.

Was du machst, musst letztendlich du wissen aber so wie es jetzt ist, kann es nicht weitergehen. Sowohl von deiner Freundin her, als auch mit deinen Schlafstörungen.

 

Eine Firma die Leuten was abzieht, wenn sie mal was kaputt fahren ist auch das allerletzte. Vor allem, wenn man, so wie du Märkte anliefern muss. Das kann ich mir gut vorstellen, wie scheiße das zu fahren ist..

Anständig bezahlen tut dein jetziger Chef ja aber daran kannst du nicht alles ausmachen.

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 21:38

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Wenn dich sogar deine Freundin verlassen will, ist es allerhöchste Zeit etwas zu ändern.

Ich weiß genau wovon du sprichst. Ich bin im Sommer 3 Wochen lang Nachtschicht gefahren (nicht bei "Frische kennt keine Grenzen" sondern beim anderen großen...)

Da kommt man morgens um 6:30 heim..ist schlagskaputt..legt sich nochmal hin bis 10:30..

steht auf...beschäftigt sich ein wenig mit familie und legt sich nach dem Mittagessen wieder hin bis 17:00 und dann kann man sich schon wieder fertig machen

Das ist kein Dauerzustand.

Ich weiß allerdings nicht, ob ihr in eurer Beziehung nicht andere Probleme habt und dass die Fahrerei das Fass jetzt nur zum Überlaufen bringt.

Aber wenn es nur an deiner Arbeit liegt und du dich sonst super mit deiner Freundin verstehst: Seh zu, dass du wegkommst

Was anderes suchen ist schwer. Im Nahverkehr wird man ja nur noch gef**** heutzutage. Täglich 12-14 Stunden. Da ist man den ganzen Tag nicht da...abends ist man total im Ar***

Fernverkehr kannst du mehr verdienen aber da bist du halt von Montag bis Freitag weg..hast aber nicht so unbedingt diesen unglaublichen Druck, wie im Nahverkehr. Der ist zwar auch da aber ich mag Fernverkehr lieber als Nahverkehr.

Was du machst, musst letztendlich du wissen aber so wie es jetzt ist, kann es nicht weitergehen. Sowohl von deiner Freundin her, als auch mit deinen Schlafstörungen.

 

Eine Firma die Leuten was abzieht, wenn sie mal was kaputt fahren ist auch das allerletzte. Vor allem, wenn man, so wie du Märkte anliefern muss. Das kann ich mir gut vorstellen, wie scheiße das zu fahren ist..

Anständig bezahlen tut dein jetziger Chef ja aber daran kannst du nicht alles ausmachen.

Ich habe schon daran gedacht zu einer zeitarbeits firma zu gehen und zu fragen ob die irgend was haben wo man in der fabrik was macht. das hatte ich vor jahren schon mal. 3schicht arbeiten oder so.

nur 8-9 stunden. ich verstehe so wie so nicht warum kraftfahrer mehr arbeiten müssen als andere.

Zitat:

Original geschrieben von capmusicone

Ich habe schon daran gedacht zu einer zeitarbeits firma zu gehen und zu fragen ob die irgend was haben wo man in der fabrik was macht. das hatte ich vor jahren schon mal. 3schicht arbeiten oder so.

nur 8-9 stunden. ich verstehe so wie so nicht warum kraftfahrer mehr arbeiten müssen als andere.

Auch wenn ich von Zeitarbeit nichts halte, vielleicht wäre so was in der Richtung deine Rettung. Als Fahrer bekommst du meist nur solche Jobs, wie du ihn schon hast. Die richtig guten Arbeitsplätze bekommen nur die erfahrenen Jungs und ich weiß leider nicht, wie viel Erfahrung du mit diversen LKW-/ Hänger-/ Sattel-Kombis hast.

Auch bei Zeitarbeit musst du natürlich aufpassen, es gibt Leihfirmen, die schicken dich durch halb Deutschland, 3 Monate hier, 4 Wochen dort etc. Nach einem halben Jahr bist du pleite, weil dein ganzer Lohn für Fahrtkosten drauf geht... alles schon mitmachen müssen :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von capmusicone

Mal feierabend um ca. 16 Uhr und um 2 Uhr nachts wieder laden.

Das geht schonmal nicht so einfach, da Dir nach dem Arbeitszeitgesetz 11 Stunden Ruhezeit zwischen zwei Schichten zustehen. Ich würde Dir generell raten, als erstes mal aufmerksam das Arbeitszeitgesetz (AZG) durchzulesen. Achtung, hier gibt es zahlreiche Sonderregelungen für Kraftfahrer. Hier stehen aber zumindest mal die "in Stein gemeißelten" Grundsätze, an die sich jeder Arbeitgeber halten muss. Einen Betriebsrat, oder Tarifverträge, die hier möglicherweise Änderungen einbringen, habt Ihr vermutlich nicht.

Gruß

Achim

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

 

Fernverkehr kannst du mehr verdienen aber da bist du halt von Montag bis Freitag weg..hast aber nicht so unbedingt diesen unglaublichen Druck, wie im Nahverkehr. Der ist zwar auch da aber ich mag Fernverkehr lieber als Nahverkehr.

Das sehe ich genau so!

 

Habe auch einige Versuche im Nahverkehr mit der sogenannten "geregelten Arbeitszeit" hinter mir und nur immer wieder festgestellt das es die eben nicht gibt. Die Tage spielten sich immer im Bereich von 14-16h ab wobei schon viel Zeit für das beladen des Fahrzeugs mit der entsprechenden Tour gebraucht wurde. Man nahm auf dem Werksgelände die Tachoscheibe raus und somit hatte man bei keiner Kontrolle irgendwelche Probleme mit den Lenk/Ruhezeiten. Dieses Verfahren wurde auch von den Kontrollbehörden immer akzeptiert.

Die eigentliche Zeit in der Wohnung waren max.6-7h und das bringt dann auch nichts mehr im Bezug auf ein vernünftiges Familienleben.

 

Im Fernverkehr bei einer vernünftigen Spedition (davon gibt es auch noch etliche) ist das Leben aus meiner Erfahrung bei weitem entspannter.

Mich hat der Job auch eine Ehe gekostet, aber meine jetzige Lebensgefährtin kommt mit meinem Job klar und das seit 12-Jahren. Die Wochenenden sind mir heilig und die geniessen wir auch.

 

Im Nahverkehr hatte auch ich mit den hier angesprochenen Schlafstörungen zu kämpfen und habe die im Fernverkehr überhaupt nicht. Man kommt bei täglich 6-7h in der eigenen Wohnung einfach nicht zur Ruhe und somit auch nicht zu einem vernünftigen Schlafrythmus. Das geht jedem auf die Dauer an die Substanz und hat negative Folgen für die Gesundheit.

 

Für mich hat das Fazit immer gelautet das der Fernverkehr mehr Vorteile als Nachteile bringt. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

 

Gruß Michi 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Berufskraftfahrer und Schlafstörungen!!