ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Beruflicher Neustart mit dem LKW-Führerschein

Beruflicher Neustart mit dem LKW-Führerschein

Themenstarteram 8. November 2007 um 18:33

Hallo zusammen!

Ich hätte da mal einige Fragen zum Beruf LKW-Fahrer/in.

Ich möchte mich beruflich komplett verändern und wollte mal wissen, wie es aussieht in der Welt eines Berufskraftfahrers.

Hierzu einige Fragen:

Wie teuer ist der LKW-Führerschein in Deutschland und kann man den auch abbezahlen?

Muss man den Schein innerhalb eines bestimmten Zeitraums absolvieren?

Was sind das genau für ärztliche Untersuchungen, die da auf einen zukommen?

Hat man mit einer leichten Sehschwäche schon keine Chance mehr in diesem Beruf?

Wie sieht es aus auf dem Arbeitsmarkt? Hätte ich da mit 31 Jahren überhaupt noch eine Chance?

Habe ich Vorteile, wenn ich noch den alten Führerschein Klasse 3 habe (seit 12 Jahren), oder spielt das keine Rolle?

Fragen über Fragen....wäre für jede Info dankbar.

Viele Grüße

Lisabeth

Beste Antwort im Thema

hallo , ich fahre seit 1987 lkw und hatte am anfang echt probleme , als frau nen job zu kriegen . mittlerweile fahre ich seit 10 jahren schwertransporte . ich bin zwar immer noch die einzige frau bei uns , aber ich beiße mich durch , in dieser männerwelt .

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten
am 8. November 2007 um 18:40

hi,

danke das du dich für den beruf intressierst,

- also kosten: ca 4500-7000€,

- also wenn man ihn anfängt zu machen sollte man ihn auch noch fertig machen

- du gehst einfach zu deinem hausarzt, sagst du brauchst eine bescheinigung fürn lkw führerschein die müssten schon bescheid wissen, und du musst zum augenarzt wegen dem sehtest.

-wegen sehschwäche solange man es mit ner brille usw ausgleichen kann kein problem ...

- auf dem arbeitsmarkt sieht es zur zeit gut aus, aber.... wie du vlt weist (weil es auch in anderen berufen so ist) mit erfahrung hat man bessere chancen, aber es gibt sehr sehr viele unternehmen die rookies einstellen...

am besten wäre es wenn du 20 jahre alt wärst und schon 30 jahre berufserfahrung hättest :D,

gruß matze,

(der bahnersatzverkehr fahren muss*grrrrrr*)

Themenstarteram 8. November 2007 um 18:52

Danke für die schnelle Antwort!

Du weißt nicht zufällig, ob man die ganze Geschichte auch monatlich abbezahlen kann? Und wieso ist da so ein großer Preisunterschied? Das hat bestimmt was damit zu tun, wie dusselig oder undusselig man sich anstellt, oder :p

Kann ich den Schein auch in einer einfachen Fahrschule in meiner Nähe machen, oder ist es doch besser, wenn man sich da an die Dekra oder ähnliches wendet.

Und jetzt noch ne ganz doofe Frage:

Gibs eigentlich mehrere weibliche Wesen, die sich für den Beruf interessieren oder auch ausüben, oder könnt ich da Schwierigkeiten kriegen? :confused: :(

am 8. November 2007 um 19:09

bei der dekra kannst du den schein nicht machen, nur die fahrerkarte beantragen für die neuen digitalen fahrtenschreiber.....

du musst ihn bei einer fahrschule machen, mit der du das auch absprechen kannst wegen der bezahlung ...

da du für den lkw schein ich glaube etwa 30-40 praktische stunden haben musst (so viel ich mich noch erinnern kann) kommt dieser hohe betrag zu stande, kommt aber auch auf die fahrschule an wegen den preisen ...

man sieht immer mehr frauen am steuer von lkws, blos, manche cheffs wollen halt keine frauen einstellen ich weis nicht warum aber okay, vlt kannst du dich auch mal bewerben um eine ausbildung zum berufskraftfahrer aber obs in deinem alter noch so gut ist ist ne andere frage ....

wobei ich mich dann beeilen würde mit dem führerschein weil es kommt die ausbildungspflicht für berufskraftfahrer, die man absolvieren muss (siehe anderen threads)

 

gruß matze

Der TÜV unterhält einen medizinischen Dienst. Dort kannst Du beide Untersuchungen machen und regelmäßig ist das günstiger. Vielleicht erkundigst Du Dich mal.

Ein Preisunterschied kommt sicherlich auch durch die persönlichen Fähigkeiten zustande, aber auch von den weiteren Sachen, die Du so machst. Wenn Du die Stellenanzeigen so liest, wird Dir auffallen, dass ziemlich viele den ADR-Schein verlangen und nicht grade wenige einen Staplerschein. Spätestens im Vorstellungsgespräch wirst Du feststellen, dass es besser gewesen wäre, sich zusätzlich in Ladungssicherung unterweisen zu lassen und das mit den Papieren wird auch als Problem angesehen, was meiner Meinung nach, erst dann richtig gemacht werden kann, wenn man entsprechende kaufmännische Kenntnisse hat.

Es gibt mehrere Bildungsträger mit Komplettangeboten. Die DEKRA Akademie gehört durchaus dazu. Je nachdem, wo Du Dich bewirbst, mögen die lieber die oder eben die andere Ausbildungsstätte. Auch wenn ich von der DEKRA Akademie als Referent verpflichtet werde, habe ich diese Qualifizierung woanders gemacht.

Frauen sind dann beliebt, wenn sie nicht so viel Lohn verlangen, wie ihre männlichen Kollegen. Allerdings gab es schon weibliche Kraftfahrer, die sich durch ihre persönlichen Eigenheiten - ich hoffe Du weißt, was ich damit meine - in ihrem Beruf haben zu sehr negativ beeinflussen lassen. Dadurch waren sie nicht sehr zuverlässig. Gerade in einem Beruf, der auf Zuverlässigkeit baut, erscheint das wenig angemessen.

am 8. November 2007 um 19:20

Zitat:

Original geschrieben von ScaniaChris

 

. Allerdings gab es schon weibliche Kraftfahrer, die sich durch ihre persönlichen Eigenheiten - ich hoffe Du weißt, was ich damit meine -

jaja chris .... ich kenn dich doch :D, is aber kein horizontales gewerbe ... :D:D:D

Ach Matze, woran Du mal wieder denkst! :O

Ich bezog' mich nur auf die Frauenleiden und wie sehr sich manche Frauen dadurch so beeinflussen lassen, dass sie ihren Job nicht mehr zuverlässig machen.

am 8. November 2007 um 19:30

:D:D:D:D:D

am 8. November 2007 um 20:05

lisabeth

ich glaube du suchst einen beruflichen notnagel nach dem motto "wer nichts wird ,wird wirt"

um, in diesem beruf glücklich zu werden ,brauchst du vor allem eines:DIESEL IM BLUT.

sollte ich mit meiner einschätzung falsch liegen,bitte korregiere mich.

 

gruß willi

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

 

da du für den lkw schein ich glaube etwa 30-40 praktische stunden haben musst (so viel ich mich noch erinnern kann) kommt dieser hohe betrag zu stande, kommt aber auch auf die fahrschule an wegen den preisen ...

 

gruß matze

Nix für ungut, aber der Preis den du genannt hattest (4500 - 7000) ist deutlich überzogen. hab letztes jahr Klasse D gemacht und habe bei 58 Fahrstunden!!! 20 Klasse D Theorie und 10 Allgemeine Stunden unter 4000 € bezahlt, da der Lkw Schein ansich weniger Stunden benötigt und dort auch der ehemalige "Personenbeförderungsschein" nicht mit integriert ist denke ich das du dich da vertan hast

am 8. November 2007 um 22:18

als ich in meiner ausbildung den ce gemacht habe, (die firma hat den ce ja gezahlt da bkf ausbildung) , hat er um die 5000€ gekostet .... mit 10 stunden mehr als die pflichtstunden ....

war das nur CE oder auch noch alles Zusätzlich. (Staplerführerschein, ADR usw)

Also nur für CE hab ich 2200€ gezahlt, hab auch nur die Pflichtstunden gehabt.

am 8. November 2007 um 22:30

ne war blos ce ......

hab keine ahnung, ich musste es ja auch nicht zahlen :D,

staplerschein habe ich selber bezahlt weil ich nicht von diesem unternehmen abhänig werden wollte ....

adr habe ich nicht ...

Unser Azubi hat jetzt CE + Staplerschein für 2000€ gemacht, ist wohl das billigste was es zur zeit hier gibt. Dafür durfte ich auf einem damals 3 Jahre alten Actros lernen und er auf einem alten Scania 113M 380

am 9. November 2007 um 9:01

Hallo Lisabeth,

also zwei Kollegen aus meiner alten Firma haben im Raum Hannover ebenfalls so um die 2000 Euro für den Führerschein gezahlt.

Um dich mit der Materie mal ein wenig zu befassen, oder besser gesagt was so alles auf dich zu kommt, kann ich Dir zwei Bücher empfehlen.

Leben zwischen Lenkrad und Ladefläche, Band eins und zwei.

Geschrieben von Reiner Rosenfeld www.heinrich-vogel-shop.de Gibt es auch bei Amazon.

Oder Du fängst erst mal klein an, mit einem 7,5 to. wenn Du im Besitz des Fhs. C1E bist .

Da kannst Du auch schon einen Zug mit 18m Länge fahren.

Gruß

Iveco

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Beruflicher Neustart mit dem LKW-Führerschein