Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Beratung Peugeot 407 SW 2.0 HDI

Beratung Peugeot 407 SW 2.0 HDI

Peugeot 407
Themenstarteram 29. März 2011 um 9:36

Hallo allerseits,

ich schaue mir heute einen gebrauchten Peugeot 407 sw an.

Daten:

80 tkm

2.0 HDI Diesel 136 ps (100kW)

BJ 08/2004

Das ganze steht für 8900 € drin.

Kann mir jemand was zu evtl. Problemen des Motors / Fahrzeuges sagen, die bekannt sind?

Ich bin relativ spontan auf den Wagen gekommen. Er steht vor Ort beim Opelhändler. Also mit GW-Garantie...

Ist der Preis in Ordnung?

Viele Grüße und Danke!

Fab

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ein Kollege hatte den Motor in einem 2004er Ford C-Max. Zwar hat er zwei Turbolader verschlissen, wovon der zweite auf Garantie ging. Aber ansonsten hat der Motor gut gehalten und der Wagen wurde mit über 300000 km voll funktionstüchtig verkauft.

Mir kommt der Preis bei deinem schon recht hoch vor. Für knapp 9000 sollte es auch etwas Neueres geben...

Themenstarteram 29. März 2011 um 12:19

Hallo,

danke erstmal für Deinen Beitrag.

Das hört sich ja von der Laufleistung schonmal sehr gut an.

Zu dem Preis: Macht es den Preis besser, wenn ich dazu sage, dass es die Premium variante ist? Hat Sitzheitzung, Xenon, Glaspanoramadach, etc. also relativ gut ausgestattet.

Ich werde versuchen auf ~8000 runter zu kommen. Jenach dem ob noch Winterreifen dabei sind.

Also, ich denke, wenn er gut ausgestattet ist und gut beinander ist, sind 7500 bis 8000 Euro schon realistisch. Winterräder sollten auch dabei sein.

Der Km-Stand ist schon echt, oder? Ist der Wagen scheckheftgepflegt?

Ein sieben Jahre alter Peugeot dieser Baureihe wird nunmal nicht sehr hoch gehandelt. Davon kann ich ein Lied singen. ;)

T.

Zitat:

Original geschrieben von fab0ne

Hallo allerseits,

ich schaue mir heute einen gebrauchten Peugeot 407 sw an.

Daten:

80 tkm

2.0 HDI Diesel 136 ps (100kW)

BJ 08/2004

Das ganze steht für 8900 € drin.

Kann mir jemand was zu evtl. Problemen des Motors / Fahrzeuges sagen, die bekannt sind?

Ich bin relativ spontan auf den Wagen gekommen. Er steht vor Ort beim Opelhändler. Also mit GW-Garantie...

Ist der Preis in Ordnung?

Viele Grüße und Danke! Was habt ihr denn alle für Vorstellungen was solch ein gut ausgestatteter Wagen kosten darf??Mein 407 Sw hat vor zwei Jahren 16000 Euro gekostet,mit einer Laufleistung von 53000 km.Heute hat er 84000 km und unter 10000 Euro geht der bei mir nicht weg.Ein Top Fahrzeug vergleichbar mit anderen Fahrzeugen auf dem Markt(Baujahr 2005)Für 7500 Euro kann man einen klapprigen Golf kaufen aber keinen 407 mit solch einer Ausstattung(84000 km ist für einen 407 garnichts vorallem beim Diesel)

Fab

Verlangen kann man für sein Auto, was man möchte. Man muss nur jemanden finden, der es zahlt. Dass just der Nachfolger des 407 herauskommt, treibt die Gebrauchtwagenpreise nicht gerade nach oben. Das macht das Auto nicht schlechter und ist für den geneigten Besitzer nicht schön zu hören, aber so ist es.

Mein Citroen C6 wird dieser Tage regelmäßig unter DAT-Einkaufskurs vertickt. Ärgerlich für den Vorbesitzer, ein Superschnäppchen für den Gebrauchtwagenkäufer.

T.

Also noch mal zum kauf.

bei dem motor kannst du eigendlich nicht viel falsch machen, das haben die Franzosen im griff und der läuft auch super, allerdings solltest du mit dem panoramadach aufpassen und das rollo nicht zu oft auf und zu machen und vor allem nicht unter 10 °C, das läuft nur mit billigen plastiknippel in einer schiene wobei die plastiknippel sehr schnell prüchig werden für die reperatur muss dann auch noch der ganze himmel ab, dann kann es sein das bei irgendeinem aussenspiegel das glas ab 100 - 130 kmh anfängt mit wackeln, da gibts nur eins, neuen spiegel, bei 100.000 war bei meinem eine neue servopumpe fällig, da bist du mit 700€ dabei, das bemerkst du wen du in kurven leichte aussetzter in der lenkung hast, dann benutz die zu öffnende heckscheibe nicht zu oft, es kann sein das die undicht wird, das ist aber schnell behoben in dem man die befestigungsschrauben wieder anzieht naja und ich setehe jetzt vor dem nächsten problem das die klima nicht mehr kühlt, das kommt auch hin und wieder bei dem modell mal vor.....

Hallo,

Das Auto mit den Daten und nur 40tkm mehr auf der Uhr nimmt heute niemand mehr in Zahlung. Ich hatte nur die Option es für 3-3,5k ins Ausland zu verkaufen. Das hat schon irgendwie seinen Grund.

Du kannst Glück haben mit diesem Auto. Dann ist es echt ein tolles Auto!

Wenn die wenigen Kilometer tatsächlich stimmen, haste schonmal ordentlich Glück gehabt.

Der Preis ist viel zu hoch. Die Serie hat einige Macken, welche nicht nur von der Laufzeit, sondern auch gut vom Alter abhängig auftreten.

Die Gewährleistung ist nicht allzuviel wert. Servo-Pumpe, Lenkgetriebe, Fritt-Gelenke, Anlasser sind alles Sachen wo die Werkstatt bei Aufälligkeiten nochmal irgendwas hingeschmiert kriegt, so dass das völlige Versagen des Teils gut ein paar Monate später ist.

Für mich wäre das Auto mit Hoffnung auf ein gutes Teil und GW höchstens 6-6,5k wert.

Du kannst dir ja mal die Liste der Reperaturen mit Peugeot-Garantie ausdrucken lassen und mal gegen die Liste der bekannten häufigen Macken hier im Forum vergleichen.

Mfg, Aldor

Ich grüß euch alle im Peugeot 4er, 5er, 6er Forum!

Da ich auch eine Kaufempfehlung brauche erweitere ich diesen Thread damit nicht XX Threads für das Gleiche existieren (es ist übersichtlicher m.M.n.).

Ich kriege noch in diesem Jahr mein erstes Kind :) und ich bin „gezwungen“ ein größeres Auto bis Ende dieses Jahres zu kaufen. Derzeit fahre ich einen 10 Jahre alten Ford Focus, leider nicht als Kombi. Das Budget fürs Auto beträgt 7000 bis max. 8000€, das Auto wird in Österreich gekauft, suche einen Kombi ab BJ. 2005 mit Dieselmotor und 110 bis 140 PS.

Ich verfolgte intensiv in den letzen 3 Monaten hier bei Motor-Talk das Geschehen in mehreren Foren gleichzeitig und zwar im A4, BMW-3, MB-C, Mondeo, Passat und Accord. Ich kann nur bestätigen das was man sehr oft hört bzw. lesen kann, es gibt keinen Wagen ohne irgendwelche Probleme. Bei fast allen Herstellern gibt es Probleme mit Motoren, Einspritzdüsen, Turbos, Korrosion, Geräuschen, Elektronik usw. Offensichtlich muss man heute auch etwas Glück haben und ein „gutes“ Auto zu bekommen. Um eines vorneweg gleich zu sagen, ich bin mit meinem Focus nach 3,5 Jahren in meinem Besitz, nicht zufrieden.

Als ich letzte Woche mit meiner Frau spazierte bemerkte ich auf einem Parkplatz einen 407SW in blau metallic. Wir haben den genauer angeschaut und der spricht uns beide gut an (es war irgendwie komisch das Ganze). Da mein erstes Auto ein 205 war und ich mit ihm zufrieden war (hatte besseren Korrosionsschutz als Focus), sagte ich mir warum nicht einen Peugeot kaufen. Seit letzter Woche recherchiere ich intensiv, natürlich zuerst hier. Ich habe diverse Erfahrungsberichte und Tests im Net schon gelesen.

Genug geredet, jetzt meine Fragen an euch (Autos ab BJ. 2005):

1. Wie zuverlässig ist der 407 SW eigentlich? Typische Mängel, bitte sowohl kleinere als auch größere (wenn es welche ab 2005 gibt)?

2. Ist der 2.0 HDI Motor mit 135 PS empfehlenswert? Eventuelle Schwachstellen (Turbo, Einspritzung), Verbrauch? Ich weiß, dass dieser Motor auch bei Ford und Volvo verbaut wurde, von dem her soll er recht robust sein, oder.

3. Wartungsintervalle:

- Zahnriemen nach 240.000 km? Ja/Nein (nach wie viel) – Kosten ca.?

- DPF-Wechsel nach 120 tkm? Ja/Nein (nach wie viel) – Kosten ca.?

- Ölwechsel nach 20tkm? Ja/Nein (nach wie viel)

4. Fast am wichtigsten ;) Passt ein Kinderwagen in den Kofferraum (448 Liter) rein? Ich weiß es ist mehr Lifestyle-Kombi, aber es ist immer noch genügend Platz für meine kleine Familie oder?

5. Wie sieht es mit dem Korrosionsschutz bei Peugeot aktuell, speziell bei 407 SW aus? Sind die Peugeots immer noch gut geschützt wie in den 80ern?

6. Laut wiki erhielte 407 im Sommer 2006 ein Facelift, erkennbar z.B. nach Kühlergrill mit verchromten waagerechten Streben, aber in welchem Monat genau?

7. Gab es eine Ausstattungslinie vor dem Facelift wo diese Streben auch verchromt waren. Habe nämlich das bei einem 407sw aus 2005 gesehen, vielleicht war das nur ein Unfallauto wo neuer Kühlergrill verbaut wurde.

8. Ist der 407 nach dem Facelift im 2006 zuverlässiger geworden? Eventuelle Schwachstellen beseitigt?

9. Würdet ihr selbst einen 407 bzw. 407 SW wieder kaufen bzw. empfehlen? Ja/Nein (warum)

Danke vielmals für eure Antworten, Anregungen und Diskussion im Voraus!

Zitat:

Original geschrieben von MK1_FoFo_Diesel

1. Wie zuverlässig ist der 407 SW eigentlich? Typische Mängel, bitte sowohl kleinere als auch größere (wenn es welche ab 2005 gibt)?

Ich (407 Coupé) und mein Bruder (407sw) blieben mit unserem Fahrzeug nie liegen. Mann hört auch nicht gross dass das Fahrzeug Totalausfälle hat. Trotzdem war mein Fahrzeug jeden Monat in der Werkstatt!!!

Zitat:

2. Ist der 2.0 HDI Motor mit 135 PS empfehlenswert? Eventuelle Schwachstellen (Turbo, Einspritzung), Verbrauch? Ich weiß, dass dieser Motor auch bei Ford und Volvo verbaut wurde, von dem her soll er recht robust sein, oder.

Schwachstellen: FAP-Reinigung (Ruckeln), diverse Ventile, Leistungsverluste beim Turbolader, Kupplungsrutschen im Zusammenhang mit dieser Motorisierung.

Zitat:

4. Fast am wichtigsten ;) Passt ein Kinderwagen in den Kofferraum (448 Liter) rein? Ich weiß es ist mehr Lifestyle-Kombi, aber es ist immer noch genügend Platz für meine kleine Familie oder?

Kommt auf den Kinderwagen drauf an. Die Öffnung ist aber gerade im oberen Bereich extrem stark eingeängt (wesentlich mehr als bei A4 Avant) und auch durch das Panoramadach in der Höhe.

Zitat:

5. Wie sieht es mit dem Korrosionsschutz bei Peugeot aktuell, speziell bei 407 SW aus? Sind die Peugeots immer noch gut geschützt wie in den 80ern?

Sind gut geschützt. Eine Problemstelle ist die Chromleiste an der Heckklappe!

Zitat:

7. Gab es eine Ausstattungslinie vor dem Facelift wo diese Streben auch verchromt waren. Habe nämlich das bei einem 407sw aus 2005 gesehen, vielleicht war das nur ein Unfallauto wo neuer Kühlergrill verbaut wurde.

Nein, es gab aber einige User, welche diese Chromstreben selber dran machten, sogar bevor Peugeot mit den Dingern kam!

Zitat:

8. Ist der 407 nach dem Facelift im 2006 zuverlässiger geworden? Eventuelle Schwachstellen beseitigt?

Ja, zum Bsp. soll die Klimaanlage (vorher aus meiner Sicht ein Witz) verbessert worden sein.

Die Probleme mit den Traggelenken wurden bearbeitet. Die Bremsen bekamen Wasser abweisende Bleche. Kupplung und Filtertechnik sollte hoffentlich schon vorher überarbeitet worden sein.

Zitat:

9. Würdet ihr selbst einen 407 bzw. 407 SW wieder kaufen bzw. empfehlen? Ja/Nein (warum)

Nein! Andere Hersteller haben auch Probleme aber den Mehrpreis den man bei anderen Herstellern bezahlt ist auch wieder in der Qualität der Bauteile zu finden.

Wenn ich wieder zu Peugeot zurück kehren sollte, dann wohl nur im Kleinwagenbereich. Dort stemmt Peugeot andere Stückzahlen und kann/muss auch Probleme schneller beheben.

 

Gruss ROYAL_TIGER

Ich hatte 2 SW2.0 Hdi seit 1964 ohne Probleme was die Fahrbereitschaft betrifft. Ich fahre jetzt einen 407 SW Hdi 2,7 l, ebenfalls ohne Probleme. Warum wohl? Weil ich mit diesen zufrieden bin. MfG

Hallo Lieber nicht ich Fahre seit 3 jahren Peugeot 407 2.0 l HDI ich habe nur pannen und problemen Motorschaden in 42 tausend kilometer partikelfilterprobleme turbo austausch elektrische probleme und und und jetzt habe ich kraftstoffrückleitungprobleme

Nieeeeeeeeeeeeeeeeeeewieder Peugeot Nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeemals

kann mir einer helfen,seit 4 Monaten habe Problem mit dem Auto Peugeot407 hdi.Das Auto setzt manchmal bei vollgas betrieb unerklärlich in den notmodus und fährt nur noch 130km/h.Im Autohaus haben nichts gefunden.

Zitat:

Original geschrieben von mila74

kann mir einer helfen,seit 4 Monaten habe Problem mit dem Auto Peugeot407 hdi.Das Auto setzt manchmal bei vollgas betrieb unerklärlich in den notmodus und fährt nur noch 130km/h.Im Autohaus haben nichts gefunden.

Hi,

da gibt es ein elektrisches Bauteil ( weiß nicht mehr wie es genau heißt ), welches den Steuergerät, vom Motor aus sagt, das ein Kapitaler Motorschaden vorliegt und dadurch in den Notmodus schaltet. Lass zusätzlich, auch mal den Dieselfilter wechseln. Übrigens, wenn Du Ihn ( Motor ) aus machst und ca. 1/4 h wartest, dann geht es wieder, aber Du darfst keine volle Leistung dann abrufen. Aber um in die Werkstatt oder nach Hause zu fahren reicht es dann.

MfG

Super-TEC

Zitat:

Original geschrieben von mila74

kann mir einer helfen,seit 4 Monaten habe Problem mit dem Auto Peugeot407 hdi.Das Auto setzt manchmal bei vollgas betrieb unerklärlich in den notmodus und fährt nur noch 130km/h.Im Autohaus haben nichts gefunden.

Das kann ich dir ziemlich genau sagen:

Das ist ein dämlicher Regler, der meldet, dass es Probleme mit dem Turbo gäbe!

Stimmt aber nicht, sondern liegt an einem Fehler des Bauteils. Dieses hat Probleme mit eindringender Feuchtigkeit und produziert dadurch bei höheren Geschwindigkeiten so eine Falschmeldung.

Leider haben die das so blöd eingebaut, dass ein Austausch samt Teil fast 750,-€ kostet.

Meine Lösung dafür: Lidl - OBD-2 Reader mit Rückstellfunktion (unter 30,-€) und Fehler löschen. Findet einen Fehler (Pxxxx) Macht aber nur Sinn, wenn du, so wie ich wenig Autobahn fährst ...

Sonst wird's wirklich lästig! Passiert dann vor allem, wenn man vom Gas runter geht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Beratung Peugeot 407 SW 2.0 HDI