ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Beratung bei Hifi Anlage bis 400 Euro

Beratung bei Hifi Anlage bis 400 Euro

Themenstarteram 15. Oktober 2009 um 0:16

Hallo

Momentan besitze ich in meinen Ford ein altes Sony Radio und ein Soundboard bestehend aus 4 Magnat Lautsprechern, das ich eigentlich weiterhin benutzen wollte. Aber nun hab ich soviel Negatives darüber gelesen und da die Boxen eh nicht gut sind, habe ich mich dazu entschlossen alles raus zu nehmen und komplett neu zu kaufen. Ich hoffe ihr könnt mir hier helfen ein gutes Set zusammen zu stellen da ich nicht wirklich viel Ahnung davon habe.

ca. 400 Euro

- Radio (AUX-In sollte es haben)

- Front System

- Subwoofer

- Endstufe

- Kabel

- Sonstiges

Die 400 Euro sind jetzt ohne Materialkosten / Dämmung da es sont zu Knapp wär denk ich mal?

 

Auto: Ford Fiesta GFJ BJ 92

Lautsprecher:

Durchmesser: 16cm Einbautiefe: ca. 13cm

Musikrichtung: Rock, Hardcore, also eher die harte Rock-Richtung um jetzt nicht zu genau zu werden.

Handwerkliches können als Tischler vorhanden

Ansonsten hätte ich gerne mal gewusst ob es billiger ist alles übers Internet zu Kaufen oder ob man doch

mal zu einen Fachhändler gehen sollte?

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

MFG

 

 

 

Ähnliche Themen
37 Antworten
am 15. Oktober 2009 um 10:07

hi,

der gang zum fachhändler ist auf jeden fall sinnvoll. die frage ist halt nur, ob man wirklich einen in der nähe hat, denn hier trennt sich sehr schnell die spreu vom weizen.

bei einem (nicht böse gemeint;)) relativ kleinen budget von 400euro würde ich zu wenigen, dafür guten und passenden komponenten raten. der kauf gebrauchter komponenten sollte ebenfalls als alternative gesehen werden.

zunächst sollte die grundlage stimmen. das heißt, dass du unbedingt die türen ordentlich dämmen solltest. die materialmenge ist hier nicht so entscheidend, wie der geschickte einsatz an den richtigen stellen und vor allem den richtigen materialien. exzellente produkte gibts von variotex und sound installer products - beide aber eben auch mit deftigen preisen. kits für ein paar türen gibts von beiden anbietern für etwa 100euro bei/von diversen händlern. der zweite wichtige punkt ist die stromverkabelung. auch hier sollte ein vom querschnitt passendes nicht zu minderwertiges kabel verlegt werden. vorsicht! viele hersteller verkaufen mittlerweile nur noch verkupfertes alu, welches deutlich leichter ist aber vor allem etwa 30%schlechter leitet.

beim radio würde ich auf gute klangoptimierungsfunktionen achten, sowie je nach bedarf eine gute konnektivität. die meisten neuen bieten aber mittlerweile usb als standard feature. ganz heiße eisen haben derzeit z.b. kenwood im ofen. das kdc w7544u ist mit 240euro listenpreis zwar nicht ganz billig, dafür aber eine regelrechte eierlegende woll-milch-sau;) da stünden späteren aufrüstungen nichts im wege, es sieht schick aus und hat einen respektablen dsp an board.

so ein gerät könnte man in betracht ziehen und damit erstmal ein vernünftiges frontsystem betreiben. ein eton pro 170(preis dürfte so um die 160euro liegen, neu) passt sicher sehr gut zu deiner musikrichtung - obs zu deinem hörgeschmack passt steht wieder auf einem anderen blatt. wenn du diese beiden komponenten richtig verbaust und vom fachhändler einstellen lässt, wirst du ein ganz neues klangerlebnis haben. alternativ können dir evtl erfahrene user aus deiner nähe hilfestellung geben.

später könntest du dein system dann durch eine endstufe und einen subwoofer erweitern, bei dem radio absolut problemlos möglich. schau es dir am besten auf der kenwood seite an.

alternativen hierzu gibt es natürlich viele.

wenn du lieber ein komplettsystem hättest, könnte man auch in diese richtung gehen:

radio: z.b. pioneer deh p4100sd (neu160)

ls vorne: bull audio 13er oder 16er komposystem, je nachdem was passt (um 50euro neu)

amp: z.b. spectron a-4150(99euro neu)

sub: gebrauchter rainbow hurricane 10er (sollte um 50-80euro zu haben sein)

richtig verbaut und eingestellt wird auch dieses setup gut klingen. allerdings ist es weniger ausbaufähig, als das oben genannte. für den anfang wird es aber sicherlich ausreichen und überzeugen. zudem klingt es von anfang an kompletter.

wie gesagt sind dies zwei bescheidene vorschläge von zig-tausend. eine beratung beim fachhändler würde ich an deiner stelle aber auf jeden fall machen. sich mehrere meinungen vorher einzuholen macht sehr viel sinn.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von ATGary

und komplett neu zu kaufen.......

Meinst du wirklich "GANZ NEU" ??

Ansonsten kan man dir ja was mit ordentlicher Restgarantie verlinken, das spart !

Ich dachte da an :

http://cgi.ebay.de/ESX-4120-Verstaerker Der ist neu, hat mal 200 € gekostet, hat Fernregelung und Kraft.

Nur ist er eben nicht von einem Händler und es ist auch nicht mehr das allerneueste Modell, es wurde vor einem Jahr durch ein äußerst ähnliches Nachfolgemodell ersetzt.

Rechnung könnte man anfragen, ob er die noch hat ! So ein Gerät kann man sich schon mal über 100 € kosten lassen !

Themenstarteram 15. Oktober 2009 um 18:45

Vielen Dank für die schnellen Antworten

 

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von ATGary

und komplett neu zu kaufen.......

Meinst du wirklich "GANZ NEU" ??

Also ne... mir ist es egal ob Gebraucht oder Neu hauptsache ich bekomm das bestmöglichste fürs Geld ^^ also für eín Paar Link vorschläge wär ich sehr Dankbar

Werde mir das mit den Verstärker mal anschauen

 

Wegen den 2 vorschlägen von cliofreak wär ich eher fürs 2 Setup da es glaub ich für mich und das Auto reichen wird ( am Amfang). Thema Dämmung werde ich, denk ich mal zu einem Kit dan greifen!!

Wegen der Stromverkabelung? welchen Anbieter könnte man mir da empfehlen?

MFG

Hallo

Da mit dem kleinen Budget nicht zuviel schon für das Radio

verbraucht werden kann würde ich in diesem Fall auf LZK

und Aktivweichen in der Ausstattung verzichten.

Für Rockmusik wäre das mein Einsteiger-Setup :

Radio: Clarion - CZ209E (ER, EG)

Durch die 2 VV-Ausgänge ist der Sub-Level vom Radio aus steuerbar.

Frontsystem : Carpower NEOSET-165

Kick recht ordentlich und hat vor allem den wohl besten HT in dieser Preisklasse.

Der nervt auch bei hohen Lautstärken nicht.

Endstufe : Carpower Wanted 4/320MK2

Nach wie vor eine der besten Einsteiger-Stufen für moderates Geld.

Subwoofer : Helix DB 10S

Ausreichend präzise und schnell.

 

Der Nachteil : Liegt alles zusammen eher bei knapp 500Euro.

 

Bei den Kabel empfehle ich Audison oder SinusLive. Sind dir aber

vermutlich zu teuer.

Ein passables und günstiges Kabelset : Z.B. Hier

Zitat:

Original geschrieben von ATGary

Wegen der Stromverkabelung? welchen Anbieter könnte man mir da empfehlen?

Sinuslive hat ein Kabelset mit 25mm2 und fertig angequetschten Kabelschuhen, das ist sehr hochwertig und kostet knapp 50 € ! Dazu brauchst du dann noch ein Cinchkabel. Von der selben Marke bekommst du das für 13 € !

http://www.carhifi-shopping.de/kabelset-25mm

Oder wenn es gaaanz wenig kosten soll, dann DIETZ 35er Kabel ! Da sind dann aber seeeehr einfach Kabelschuhe und Cinchkabel im Lieferumfang. Es ist ca. 20 € billiger als Sinuslive ! Man bekommt es im Ebay !

Die von mir verlinkte Stufe bringt im Dreiwegebetrieb bis zu 600 Watt RMS zustande, das entspricht ca. 900 Watt Stromaufnahme ! Da sollte schon gutes 25er KAbel ran............

___________________________________

P.S: den richtigen Subwoofer ermittelst du am besten, indem du die Endstufe richtig einbaust und dann zum Händler fährst ! Dann siehst du vor allem, ob dir ein 25er im geschlossenen Gehäuse reicht oder ob du lieber zu einem größer dimensionierten 30er greifst.

Die von mir verlinkte Endstufe versorgt jedenfalls beides gut............außer Extremsubs, aber die sind ja hier sowieso nicht Thema !

Themenstarteram 15. Oktober 2009 um 19:36

Also nach so vielen Ratschlägen bin ich jetzt bei diesem Set gelandet.

Womit ich hoffendlich dan gut fahren werde für den anfang

Radio: Clarion - CZ209E (ER, EG)

Frontsystem : Carpower NEOSET-165

Subwoofer : Helix DB 10S ( wird später entschieden wenn alles andere drinne ist )

 

Endstufe : Carpower Wanted 4/320MK2

ESX-4120 Verstärker

 

Ich nehme mal an das es sich mehr lohnen wird wenn ich durch Glück den ESX-4120 Verstärker für das gleiche Geld ersteigere wie für den Carpower Wanted 4/320MK2 momentan verlangt?? oder liege ich da falsch?

 

Wegen Kabelset weis ich erst mal bescheid... ich werde aber denk ich mal das hochwertigere dann nehmen um auf der sicheren seite zu sein

 

 

Zitat:

P.S: den richtigen Subwoofer ermittelst du am besten, indem du die Endstufe richtig einbaust und dann zum Händler fährst ! Dann siehst du vor allem, ob dir ein 25er im geschlossenen Gehäuse reicht oder ob du lieber zu einem größer dimensionierten 30er greifst.

 

Die von mir verlinkte Endstufe versorgt jedenfalls beides gut............außer Extremsubs, aber die sind ja hier sowieso nicht Thema !

Vielen Dank für den ratschlag ich werde Sub erst mal weglassen... ist wahrscheinlich echt die besser variante

Zitat:

Original geschrieben von ATGary

Subwoofer : Helix DB 10S

Endstufe : Carpower Wanted 4/320MK2 oder ESX-4120 Verstärker

 

Ich nehme mal an das es sich mehr lohnen wird wenn ich durch Glück den ESX-4120 Verstärker für das gleiche Geld ersteigere wie für den Carpower Wanted 4/320MK2 momentan verlangt?? oder liege ich da falsch?

MEINE Meinung ist das !

Du hast mehr Power !

Da ich aber auch nicht weiß, wie sehr und wie oft du laut hören willst, muß ich die Entscheidung auch ein Stück weit dir überlassen !

Genau wie den Kauf eines 25er Subwoofers im geschlossenen Gehäuse. Mir wäre das zu schwach !! Bassreflex-30er würde ich nehmen, das haut rein ! Gehäuse ist aber größer, teurer ist es nicht unbedingt. Für 100 € bekommt man da schon was.......

__________________________________

Und was das von Piratenbucht gepostete Frontsystem anbelangt : das ist sehr gut, aber es beinhaltet eben auch den Aufpreis für Flachsysteme !

Du brauchst aber nicht unbedingt ein Flachsystem, deine Einbautiefe reicht für ALLES marktübliche !

Wenn du soviel ausgeben willst, dann orientiere dich lieber an Cliofreak´s Tip wegen dem ETON PRO 170 !! Das meine ich ! Oder greif in die 100 € Preisklasse, die sind auch bereits gut ! Das ist dann auch "budgetverträglicher"

Und ja : die Meinung, daß du bei dem Budget kein Radio mit Laufzeitkorrektur brauchst, die teile ich ............sonst wird es zu knapp !

Da hab ich noch was Wichtiges für dich :

Themenstarteram 15. Oktober 2009 um 19:57

Also Laut hören ist so ziemlich pflicht bei der Musik die ich höre wesshalb ich versuchen werde den leistungs stärkeren Verstärker erst mal zu ersteigern.

Das mit den Subwoofer werde ich später entscheiden eine frage hätte ich nur. Da die von euch gezeigten ja schon geschlossen waren ob es billiger ist sich nur den Lautsprecher zu besorgen da ich fürs Material der Box keine kosten hätte... sprich sie einfach selber Bauen könnte (Nach allen Regeln der Kunst)

Jetzt wirds Schwierig wegen den Frontsystem ^^ da man ja das für sich besser anhörende Kaufen sollte wesshalb ich hier erst mal versuchen werde nen Fachhändler (Berlin ) zu finden wo ich mal probe hören kann .... Tipps für gute Fachhändler in Berlin und Umgebung nehme ich natürlich gerne an

 

MFG

P.S Mit der Türdämmung hab ich jetzt erst gesehen .. vielen Dank wird mir sehr weiterhelfen

Werde dann ein kit von den Empfohlenden herstellern Kaufen weil ich bei der Dämmung gleich alles richtig machen möchte da es auch ne einmalige Aktion ist

am 15. Oktober 2009 um 20:11

gibt einige gute in berlin, hab die aber nicht auf dem schirm. gibt aber bestimmt bald ratschläge dazu.

nochmal zum thema radio. ich würde mir auf jeden fall vorher mal das clarion anschauen, denn deren bedienkonzepte sind extrem ungewöhnlich und nicht immer sinnvoll.

schau dir auch mal das pioneer an.

den helix db find ich z.b. nicht so dolle. im direkten (A/B!) vergleich zum rainbow hatte der wirklich keine sonne. der rainbow klang um welten druckvoller und sauberer, dabei aber auch wesentlich strukturierter. MICH hat der helix enttäuscht, aber das sollte am besten im selbstversuch ermittelt werden.

das neoset ist schon klasse, solange man es mit subwoofer betreibt. denn der tmt kann nicht wirklich tief runter, ansonsten klingts aber spitze. gebraucht in der bucht übrigens oft für etwa 60euro zu bekommen. darf allerdings nicht am radio betrieben werden, da die impedanz wegen der doppelspule des tmts niedriger als 4ohm ist - sonst läuft man gefahr die filigranen radio stüfchen zu überlasten.

Zitat:

Original geschrieben von ATGary

Da die von euch gezeigten ja schon geschlossen waren ob es billiger ist sich nur den Lautsprecher zu besorgen da ich fürs Material der Box keine kosten hätte... sprich sie einfach selber Bauen könnte (Nach allen Regeln der Kunst)

Okay, aber Teppich, BR-Rohr,Sprühkleber und Terminal kosten auch ein wenig...........zudem solltest du auf Gehrung sägen können, da wo du baust ! Sonst wird die Box rechteckig !

Das ist sicher der richtige Weg, wenn du dir die Sachen

anhörst....falls du sie in der Vorführung findest.

 

Das Neoset-165 hab ich nicht wegen der Einbautiefe

ausgewählt sondern wegen dem HT. Meine erste Wahl

wäre sicher das Preset-1 aus gleichem Haus gewesen.

Hat den gleichen HT und einen Non-Flat TMT (PREDATOR-6/4).

Nur kostet das knapp 200€. Von daher kann ich das Argument mit

dem "Preiszuschlag" für Flat nicht ganz nachvollziehen.

Ein kleiner "Bonus" beim Neoset-165 ist übrigens die

3Ohm-Impedanz. Dadurch kommt mehr Leistung aus der

Endstufe.

 

Und ich persönlich würde für Hardrock jederzeit einen präzisen

und schnellen 25er Sub in einem geschl. Gehäuse einem 30er

in BR-Gehäuse vorziehen. Da geht es nicht um maximalen Tiefgang,

sondern um harte und kontrollierte Basedrums. In diesem tief

angesiedelten Preissegment kenne ich keinen 30er-BR, der das wirklich

gut kann.

 

Wenn du den ESX-Amp für rund 100€ ersteigern kannst....zuschlagen.

 

Und wenn du ein Sub-Gehäuse ohne Kosten selbst bauen kannst dann

mach das. Das gesparte Geld kann in das Chassis investiert werden.

Dann kommt z.B. auch so etwas feines in Betracht.

Da kannst du auch mal mit Geschlossen oder BR experimentieren und sehen

was dir besser gefällt bzw. zur Fahrzeugakustik passt.

 

@ cliofreak

Welchen Rainbow-Sub meinst du genau ?

 

Zitat:

Original geschrieben von ATGary

Also Laut hören ist so ziemlich pflicht bei der Musik die ich höre wesshalb ich versuchen werde den leistungs stärkeren Verstärker erst mal zu ersteigern.

Tip für Pegelhörer könnte sein : http://cgi.ebay.de/Audio-System-X-ION-165

Hier, die Händlerliste für dein Gebiet: http://audio-system.de/haendler.html

am 15. Oktober 2009 um 20:29

Jetzt wirds Schwierig wegen den Frontsystem ^^ da man ja das für sich besser anhörende Kaufen sollte wesshalb ich hier erst mal versuchen werde nen Fachhändler (Berlin ) zu finden wo ich mal probe hören kann .... Tipps für gute Fachhändler in Berlin und Umgebung nehme ich natürlich gerne an

 

Moin,

wenn du aus dem Süden von Berlin kommst kann ich dir zu Auto Hifi Süd raten (nähe Grenzallee)

Zitat:

Original geschrieben von Piratenbucht

Da geht es nicht um maximalen Tiefgang,

sondern um harte und kontrollierte Basedrums.

Am besten anhören !

Fakt ist jedenfalls : bei maximaler Lautstärke des 25 ers im GG spielt dieser bereits mit Verzerrungen, während ein 30er BR auf gleichem Pegel i.d.R. noch ganz gelassen spielt ! Weniger Membranhub usw....

Aus meiner Sicht ist das eine Frage der Abhörlautstärke !

Und letztendlich hilft es auch nichts, wenn Pegel gespielt werden sollen, die der 25er gar nicht schafft !

Zitat:

Original geschrieben von Piratenbucht

In diesem tief angesiedelten Preissegment kenne ich 30er-BR, der das wirklich gut kann.

Bezüglich Neuware im Gehäuse kann man das so sehen. Aber bei einem Schnäppchen aus der Bucht, nur das Chassis für so bis 100 €.........da sehe ich das anders !

Neulich ging ein Atomic Manhattan 12 für 100 € weg, kaum 2 Jahre alt. Der spielt gut ! Rechnung also Restgarantie war dabei !es

Deine Antwort
Ähnliche Themen