ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Beifahrerseite Wassereintritt am Berührpunkt zur Frontscheibe

Beifahrerseite Wassereintritt am Berührpunkt zur Frontscheibe

Mercedes
Themenstarteram 6. April 2016 um 8:20

Guten Morgen,

nein, kein guter Morgen :(

Am Montag habe ich meinen SLK in der SB Anlage wie schon mehrfach zuvor abgekärchert von allen Seiten, da hat im Anschluss meine Mum vermeldet, dass am Berührpunkt Windschutzscheibe/Beifahrerfenster/direkt in der Ecke das Wasser reingelaufen ist. Fenster war definitiv zu, und da ich insgesamt schon etliche Jahre meine Autos abkärchere hab ich das auch mit dem gebotenen Sicherheitsabstand getan, und bei diesem Auto auch schon mehrfach. War sonst immer alles dicht.

Leider musste ich dann gestern Abend beim Einsteigen fest stellen, dass der tagsüber aufgetretene Regen ebenfalls an dieser Stelle ins Auto gelangen konnte und ich hatte ein Rinnsal auf dem Beifahrersitz :eek:

Heute Mittag gehe ich mal zur MB hier vor Ort, wo ich heute arbeite, auch wenn das nicht meine Hauswerkstatt ist.

Auf Youtube haben sie einen r172 mit dem Wasserwerfer beschossen, der hielt dicht. Ich hoffe das ist nur ein Ausreisser :rolleyes:

Tropfende Grüße

Beste Antwort im Thema

Man sollte MB bei dieser Gelegenheit gleich mal klarmachen, das in diesem Segment ein dichtes Dach genau denselben Einfluss wie ein funktionierender Motor und das Getriebe auf die Kundenzufriedenheit hat.

Funktioniert das Dach nicht so zuverlässig wie von den Vorgängern gewohnt, können die Ihren Mist zukünftig behalten, da die als Gebrauchtwagen dann schnell unverkäuflich werden!

Das kann nicht im Sinne des Herstellers sein.

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

morgen eva,

du armes ding, ja solche sachen ärgern einen. bin mal gespannt was aus der geschichte wird. hatte ja auch letzte woche wieder einmal das notfahrprogramm am laufen. muss auch wenn ich zeit habe zu mb fahren. tja unsere sternchen ( flitzer, nennt du deinen ja )brauchen viel aufmerksamkeit,lol

das mit dem wassereintritt geht ja gar nicht zumal die armen ledersitze, aber interessant das du da heute arbeitest. würde mich interessieren in welchen bereich zu tätig bist, du bist ja ne richtige fachfrau.

ärger dich nicht allzusehr, wird ne dichtung sein, hoffe das du darauf garantie bekommst, wollen sie ja bei meinen problem nicht geben.

wünsche dir trotzdem ne schönen tag.

ps gehe heute sternchen waschen, aber ohne dampfdruck

habe nochmals gelesen, du bist heute nur in einen anderen ort am arbeiten, oder?

Themenstarteram 6. April 2016 um 9:12

Hallo 13Sternchen

Morgen :-) Ja, bin nur heute in einem anderen Büro tätig ;-) Habe beruflich also nicht mit Autos zu tun, aber zum Glück verteilen sich die Sternenhändler gleichmäßig in meinem Umfeld.

Muss das auch jetzt regnen den halben Tag :-/

Also wenn es bisher immer dicht war, würde ich zunächst mal das Dach wieder auf und zu machen. Vielleicht liegt eine Dichtung nicht richtig.

Themenstarteram 6. April 2016 um 15:49

Ja der Termin heute brachte auch nix raus. Im Moment ist das Dach ohnehin fast täglich frisch offen ;-)

am 6. April 2016 um 16:19

Hallo Eva,

ich habe einen SLK 171 Bj. 11/2007, gekauft im März 2011, aus 2.Hand.

Bereits in der "Junge-Sterne-Garantie" kam das Wasser durch die hinteren Dreieckscheiben rein. Schlimmer noch, in den verbauten Lautsprechen, an den Spiegel, lief es raus.

Insgesamt war der Wagen an die 14 mal in der Werkstatt. Zuletzt im Werk, für 3 Monate. Jetzt scheint es behoben zu sein, aber ich traue dem Frieden immer noch nicht. Tenor von MB: "Sie fahren halt ein Cabrio".

Sämtliche Dichtungen wurden 2x ausgetauscht. Bei der 1.ten war ich mit ca. 490,00 € SB dabei. Wurde dann aber erlassen/Rückerstattet, als der Wagen drei Monate im Werk war. Kosten laut MB, Rechnung liegt mir vor: ca. 4.500,00 €.

Pluspunkt: Durfte bisher sehr viel Fahrzeuge von MB fahren, die mir zur Verfügung gestellt wurden.

Also, wenn Garantie drauf ist, darauf bestehen, den Mangel zu beheben.

Viel Erfolg, den Ärger/Frust ersetzt Dir leider keiner ;-(

 

Grüße aus Berlin, wohin auch immer

Walter

Zitat:

@EvA200CDI schrieb am 6. April 2016 um 08:20:45 Uhr:

Guten Morgen,

nein, kein guter Morgen :(

Am Montag habe ich meinen SLK in der SB Anlage wie schon mehrfach zuvor abgekärchert von allen Seiten, da hat im Anschluss meine Mum vermeldet, dass am Berührpunkt Windschutzscheibe/Beifahrerfenster/direkt in der Ecke das Wasser reingelaufen ist. Fenster war definitiv zu, und da ich insgesamt schon etliche Jahre meine Autos abkärchere hab ich das auch mit dem gebotenen Sicherheitsabstand getan, und bei diesem Auto auch schon mehrfach. War sonst immer alles dicht.

Leider musste ich dann gestern Abend beim Einsteigen fest stellen, dass der tagsüber aufgetretene Regen ebenfalls an dieser Stelle ins Auto gelangen konnte und ich hatte ein Rinnsal auf dem Beifahrersitz :eek:

Heute Mittag gehe ich mal zur MB hier vor Ort, wo ich heute arbeite, auch wenn das nicht meine Hauswerkstatt ist.

Auf Youtube haben sie einen r172 mit dem Wasserwerfer beschossen, der hielt dicht. Ich hoffe das ist nur ein Ausreisser :rolleyes:

Tropfende Grüße

Möglicherweise war Schmutz oben auf der heruntergefahrenen Scheibe von der Beifahrertür. Beim Hochfahren hat sich dann ein Teil davon an der Gummidichtung festgesetzt, sodass die Scheibe nicht mehr hundertprozentig schließt. Wenn es ein R 172 ist, dann wäre in der Gummidichtung die Nut zu reinigen eigentlich der erste Schritt.

nabend eva,

was haben sie denn gemacht oder gesagt in der werkstatt. sollst bestimmt da hin fahren wo du in vor kurzen gekauft hast,oder?

ja fahre auch seit ne woche wieder oben ohne, herrlich.

ja walter mit der junge sterne garantie ist das schon so ne sache, schreiben wie neuwagengarantie und dann ist fast alles nicht beinhaltet was defekt geht oder oder,

eigentlich ne schande, kaufe ich für 50 euro ne elektrogerät bekomme ich ohne wenn und aber ein neues oder geld zurück bei defekt.( innerhalb von 2 jahren)

aber bei einen auto, du kaufst es und ne birne geht kaputt oder wassereintritt oder unreife motorsteuerung, und sie sagen einen frech, das müssen sie bezahlen.

aber ich lasse mir nicht die freude an sternchen nehmen,hoffe ihr auch nicht,

bin mal gespannt was wir noch erleben bis alles wieder ok ist.

schönen abend euch

Themenstarteram 7. April 2016 um 6:28

Ja beim Cabriolet muss man sich in jeder Hinsicht erst eine neue Routine angewöhnen.

Allein schon der Schließmechanismus der Türe zum Dach wenn das Fenster sich verstellt dabei, auf der Beifahrerseite kann jemandem nen Fehler passieren wenn man da die Türe nicht richtig schließt und ich bekomm das nicht mit.

Nun gut. Anfang Mai geht der Wagen wegen dem zerkratzten Sitzbezug zur Niederlassung wo ich ihn gekauft habe. Kommt mit ins Pflichtenheft...

Ansonsten hat so ein SLK schon einiges was er wett machen kann sobald das Dach auf ist :-)

Themenstarteram 7. April 2016 um 6:30

Zitat:

@Newton001 schrieb am 6. April 2016 um 17:07:34 Uhr:

Zitat:

@EvA200CDI schrieb am 6. April 2016 um 08:20:45 Uhr:

Guten Morgen,

nein, kein guter Morgen :(

Am Montag habe ich meinen SLK in der SB Anlage wie schon mehrfach zuvor abgekärchert von allen Seiten, da hat im Anschluss meine Mum vermeldet, dass am Berührpunkt Windschutzscheibe/Beifahrerfenster/direkt in der Ecke das Wasser reingelaufen ist. Fenster war definitiv zu, und da ich insgesamt schon etliche Jahre meine Autos abkärchere hab ich das auch mit dem gebotenen Sicherheitsabstand getan, und bei diesem Auto auch schon mehrfach. War sonst immer alles dicht.

Leider musste ich dann gestern Abend beim Einsteigen fest stellen, dass der tagsüber aufgetretene Regen ebenfalls an dieser Stelle ins Auto gelangen konnte und ich hatte ein Rinnsal auf dem Beifahrersitz :eek:

Heute Mittag gehe ich mal zur MB hier vor Ort, wo ich heute arbeite, auch wenn das nicht meine Hauswerkstatt ist.

Auf Youtube haben sie einen r172 mit dem Wasserwerfer beschossen, der hielt dicht. Ich hoffe das ist nur ein Ausreisser :rolleyes:

Tropfende Grüße

Möglicherweise war Schmutz oben auf der heruntergefahrenen Scheibe von der Beifahrertür. Beim Hochfahren hat sich dann ein Teil davon an der Gummidichtung festgesetzt, sodass die Scheibe nicht mehr hundertprozentig schließt. Wenn es ein R 172 ist, dann wäre in der Gummidichtung die Nut zu reinigen eigentlich der erste Schritt.

Ja du hast Recht. Mal alles abtasten muss ich noch machen.

morgen eva,

möge die trockenheit mit dir sein, lol

Zitat:

@EvA200CDI schrieb am 7. April 2016 um 06:30:01 Uhr:

Zitat:

@Newton001 schrieb am 6. April 2016 um 17:07:34 Uhr:

 

Möglicherweise war Schmutz oben auf der heruntergefahrenen Scheibe von der Beifahrertür. Beim Hochfahren hat sich dann ein Teil davon an der Gummidichtung festgesetzt, sodass die Scheibe nicht mehr hundertprozentig schließt. Wenn es ein R 172 ist, dann wäre in der Gummidichtung die Nut zu reinigen eigentlich der erste Schritt.

Ja du hast Recht. Mal alles abtasten muss ich noch machen.

Am besten mit einem fusselfreien Tuch reinigen, bloß nicht mit einem Schlitzschraubendreher oder etwas ähnlichem die Gummidichtung bearbeiten.

Themenstarteram 10. April 2016 um 8:46

Zitat:

@Newton001 schrieb am 8. April 2016 um 11:25:38 Uhr:

Zitat:

@EvA200CDI schrieb am 7. April 2016 um 06:30:01 Uhr:

 

Ja du hast Recht. Mal alles abtasten muss ich noch machen.

Am besten mit einem fusselfreien Tuch reinigen, bloß nicht mit einem Schlitzschraubendreher oder etwas ähnlichem die Gummidichtung bearbeiten.

Gott behüte! ;-) Hab die blanken Fingerkuppen benutzt. Ausser diese 2 Mal kam auch nix mehr rein zum Glück.

habe mir schon gedacht das du keine pinkfarbenen langen krallen hast, lol

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Beifahrerseite Wassereintritt am Berührpunkt zur Frontscheibe