ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Bei welcher Gelegenheit seit Ihr gestürzt oder verunfallt

Bei welcher Gelegenheit seit Ihr gestürzt oder verunfallt

Themenstarteram 13. August 2013 um 16:51

Nach dem der wie oft stürzt man Fred langsam ins Nirwana abgleitet

(ich bin da auch nicht unschuldig- sorry)

Möchte ich diesen Fred auf machen um

den Neulingen und oder alten Hasen klar zu machen WO man WIE verunfallt!

BITTE: keine Diskussion

BITTE: nur schreiben:

5 Unfälle

1 mal weggerutscht Ursache Öl

2 mal zu schnell in die Kurve

1 mal Vorfahrtsverletzung - fremdverschulden

1 mal Auffahrunfall

wenn noch einer Will: die schwere der Schäden und Verletzungen...

Wie gesagt soll nur euch zur Mahnung dienen und Andere erinnern aufzupassen!

Alex

Beste Antwort im Thema

Habe ja hier schon von meinen beiden Harmlosen Stürzen Berichtet und war eigentlich richtig stolz darauf, dass seit dem ich die großen Moped`s fahre, ich eigentlich Um,- und Unfallfrei bin. Dies hätte sich am letzten Wochenende beinahe geändert und zwar so massiv, dass ich sogar daran dachte, dass Moped fahren komplett aufzugeben.

 

Letzte Woche, mit diversen Kollegen ist eine größere Moped-Tour geplant. Die Vorbereitungen laufen trotz der immer schlechter werdenden Wettervorhersagen. Während ich meiner die kleine Inspektion gönne, kommt der Anruf dass immer mehr absagen und die Tour ins Wasser fällt.

Stink Sauer lasse ich alles fallen und würdige meinem alten Mädchen keinen Blick mehr.

.

.

.

Fehler!!!

Donnerstag, der 12. Obwohl ich eigenltich frei habe überredet mich mein Chef zu einer Überschicht.

Freitag der 13. Es geht mit Moped gemütlich zur Arbeit. Alles Ok, der Tag wird Sch...e

Endlich Feierabend und ich steh vor der Wahl des Heimweges: 12km mit Tempo 100 oder 25km "Feuer frei" Ich wähle die Stress Abbauende Vollgas Version!

Zubringer - Autobahn - Feuer Frei Schild

Helm auf den Tacho, Arsch auf das Nummernschild, den Hahn gespannt, 240 liegen an Hr. Kaleu das muss das Boot abkönnen.....

Und dann Rheinbrücke mit anschließendem Rechts-Knick, geht Problemlos voll. Ein Benz zwingt mich zum verlangsamen. Wild fluchend schleich ich hinter ihm her um ihm anschließend die besten Grüße zu wünschen..... als mir diese häßliche Rauchfahne auffällt die ich hinter mir herziehe....

Blick nach unten..... Moped und rechtes Bein mit Öl eingesaut!

Ab auf den Standstreifen, alles ab Motor ist eingesaut, das Öl tropft von der Verkleidung, die Felge schwimmt. Da fällt mein Blick auf den Öleinfüllstutzen, die Schraube liegt nur lose auf!

Rückblick, Inspetion, sauer, alles stehen und liegen gelassen... beim Ölkontrollieren

Blick wieder aufs Moped, der Hinterreifen komplett eingesaut, sowohl Seitlich als auch die komplette Lauffläche.

Blick zurück auf die Autobahn, ich kann immer noch die Kurve sehen die ich kurz davor mit Anschlag und einem eingeöltem Hinterrad nehmen wollte.....

169 weitere Antworten
Ähnliche Themen
169 Antworten
am 18. Mai 2014 um 15:16

Einmal bei einer Bergabfahrt auf einer südfranzösischen Serpentine angefahren worden.

Das ganze war ne Rechtskehre und mir kam ein Auto auf meiner Spur entgegen. Durch die langsame Geschwindigkeit ist nix passiert, außer, dass ich mir nen Spiegel abgebrochen hab.... Autofahrer meinte noch: "Ich hab grad in den Wald geschaut, da haben zwei Männer einen Stock geworfen" Feine Sache das........

Das andere Mal, an dem ich ne Maschine gelegt hab, hab ich´s in der eigenen Garage gepackt..... schlicht vergessen den Ständer auszuklappen und dann gewundert, als sie lag :D

Tz, tz, ... soeben passiert ... da kommt mein Freund und Nachbar nach Hause und wird in unserer beschaulichen Sackgasse von einer Nachbarin, die zu hastig das Grundstück verlässt, abgeräumt. 20m vor zu Hause. Hat sich keiner weh getan, aber der Sachschaden ist immens.

Deswegen versuche ich nach einer langen Tour den Gedanken "Puh geschafft, nur noch ein paar km!" ganz schnell wieder zu verdrängen. Vielleicht ist es unbewusst dieser Gedanke, dass nun nichts mehr schief gehen kann, der einen unvorsichtig werden lässt. Man muss nicht schuld am Unfall sein, aber vielleicht ist es die nachlassende Konzentration, die einen dann leichter zu einem Opfer werden lässt.

Habe schon öfters von einem Unfall "direkt vor der Haustür" gehört.

Von Blechschaden über längerem Krankenhausaufenthalt bis Tod war alles dabei.

am 21. Mai 2014 um 19:58

Einmal in der Fahrschule - zumal in der letzten Fahrstunde und am Tag vor der Prüfung.

Ein letztes Mal Üben der Fahrübungen, zum x-ten Mal Vollbremsung, kurz vor Stillstand kippt mir der Lenker weg, die Gladius stellt sich schief, ich versuchs abzufangen, aber die Masse ist einfach zu hoch. Also im letzten Moment den linken Fuß weggezogen (da wurds langsam eng) und das Motorrad hingelegt.

-> 1 Woche lang (und während der Prüfung) mit einem Ziehen im linken Fuß, aber bestanden und glücklich :D

In der Prüfung hatte ich dann Respekt vor der Vollbremsung, dort liefs aber astrein.

Seitdem wieder ohne Motorrad und somit ohne Sturz.

Wieder was gelernt :)

An einer etwas unübersichtlichen Einmündung habe ich wohl nicht ausreichend auf die Fahrbahn geachtet und eine kleine Ölspur oder Ähnliches übersehen. Es hat nicht wie Öl geschimmert, war etwas dunkler als die Fahrbahn und eben glitschig. Das Hinterrad hat durchgedreht und schon lag ich da. Prellungen und Abschürfungen, nix Schlimmes. Und ein nicht mehr fahrbereites Bike.

Witz war, dass ich nur äußerst selten ohne Schutzkleidung fahre. Bei brütender Hitze und nur Kurzstrecken. Aber dann passiert es eben. Immerhin war ich langärmlig und mit Sommerhandschuhen unterwegs, als Minimalschutz. Außerdem hatte ich das Visier einen kleinen Spalt offen. Was dazu geführt hat, dass es sich beim Aufprall eingedrückt hat und ich auch noch Nasenbluten hatte.

Man kommt sich ja blöd vor, wenn man bei heißem Wetter dick angezogen fährt. Man kommt sich aber auch blöd vor, wenn man blutend auf der Straße steht und einer in Lederklamotten fragt, ob er helfen kann :)

Das soll keine Belehrung sein, muss Jeder selbst wissen was er tut.

Nachdem ich mich etwas von dem Schrecken erholt hatte, habe ich die Ölspur oder was immer das war noch der Polizei gemeldet. Da sollte man schon dran denken.

Gruß und rutschfreie Fahrt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Bei welcher Gelegenheit seit Ihr gestürzt oder verunfallt